Anzeige(1)

Schwere Entscheidung treffen.

Anzeige(7)

SaraD

Mitglied
Du schreibst du hättest 3 Jahre keinen Urlaub. Da muss ich mich schon fragen, ob bei dir die Prioriäten richtig gesetzt sind. Klar, du kannst mit Ausbildungsgehalt (+ Förderung?) keine großen Sprünge machen, aber überlege dir mal, 3 Jahre und 40 Jahre Berufsleben. Da sollte man das schon investieren.
Es geht mir eher darum, dass ich nich meine "jungen Jahre" nicht verlieren will.
Ob unsere TE hier aber große Chancen hätte? 2,7 Abischnitt und 5 Jahre nichts getan?
Wobei man ja nie nie sagen soll. Oft ist es der Zufall und Glück....
Also ich habe mich für den gehobenen Diens
Warum sollte sie im mittleren Dienst anfangen, wenn sie die Voraussetzungen für den gehobenen Dienst hat? Auf jeden Fall probieren. Wenn es nicht klappen sollte, bieten die von selber den mittleren Dienst an. Nicht so misserfolgsorientiert sein!
Ich habe mich tatsächlich für den mittleren Dienst beworden aber dann eine Einladung für den gehobenen Dienst bekommen.
Leider nicht teilgenommen weil ich die Erinnerungs E-Mail für den Online Test sehr kurzfristig bekommen habe (3 Tage vorher) . Und die ursprüngliche E-Mail, wo der Termin drauf stehen sollte, niemals bekommen habe. Und in der Regel bekommt man 2 Wochen Zeit.
Ich habe schon mal einen Test für den mittleren Dienst geschrieben und weiß dass 3 Tage lernen nicht reichen.
 

Jolina87

Aktives Mitglied
Ich kann ja nicht einfach lügen. Das was ich 'schön rede' muss ja trotzdem auf meinem Lebenslauf stehen.
Und auf meinem Lebenslauf steht nichts brauchbares :(
Du sollst ja auch nicht Lügen. Aber eben nett drehen.
Hier mal Beispiele:
Aus "Ich war arbeitslos also hab ich ich notgedrungen um Tante Karla gekümmert" wird dann eben "Ich habe Tante Karla gepflegt und da mich das so vereinnahmt hat bin ich keiner Beruflichen Tätigkit nachgegangen" und aus "Ich hab aus langeweie ein paar VHS Kurse besucht" wird "Ich habe die Zeit genutzt mich in verschiedenen Richtungen weiter zu bilden" oder " Ich habe die Zeit genutzt herraus zu finden was ich wirlich machen will und dazu verschiedenen Kurse besucht".

Aus Arbeitslos Januar 2019-November 2019 Job Dezember 2019 bis Januar 2020 wird dann eben Arbeitslos 2019, neuer Job 2019-2020.

Es würde dann alles stimmen. Keine Lügen, keine Ausgedachten Jobs oder ähnliches. Das einzige was du machst ist dinge positiv zu drehen und bei den Datümern z.B. etwas ungenau zu sein. Da können die aber nachfragen und du dann die Warheit sagen.

Im grunde ist das nichts anderes als das was jeder AN macht wenn der potentielle AG nach den Schwächen fragt. Da sagt man ja auch lieber "Ich arbeite manchmal etwas zu genau" oder andere positive eigenschaften als zu sagen "ich surfe während der arbeit gerne auf youtube".
 
G

Gelöscht

Gast
Sara, was möchtest du. Ich kann deine Argumentation nicht nachvollziehen. Du hast schon Zeit verloren, bist jetzt 25 und was machst du jetzt? Lebst du dein Leben in den Vollen und was hat das mit einer soliden Berufsausbildung zu tun? Bist du zu faul und ist dir das zu anstrengend?

Wenn du das willst, dann arbeite als Ungelernte mit Mindestlohn, aber das Argument, man hat in den 3 Jahren Ausbildung keinen Urlaub, was Unsinn ist und einfach nicht stimmt und man könnte dann wegen der Ausbildung auch nicht sein Leben genießen, so sinngemäß, ist eine extrem unreife Einstellung.

Es geht doch darum, was du eigentlich willst! Es ist auch keine "schwere Entscheidung". Wenn du deinen Lebensunterhalt bestreiten willst, musst du arbeiten. Und du kannst auf ewig Hiwi-Tätigkeiten machen oder du kannst einen Beruf lernen. Deine Entscheidung.

Dein Lebenslauf ist ein Bewerbungsstein, deine Motivation und dein Auftreten sind genauso wichtig. Im Moment suchst du nur nach Ausreden.
 

gigi2

Namhaftes Mitglied
Nach dem Tingeltangel kann man den ÖD abhaken. Dort bekommt man nur eine Chance mit besten Zeugnissen, mit Vitamin B und mit einem perfekten Lebenslauf. Hier nützen selbst die besten Zeugnisse nichts, ohne Onkel, Tante oder Verwandte kriegt man dort nie einen Job.
Ganz ehrlich, so kenne ich das aus Bayern auch. Deshalb war ich verwundert als ich das Statement von Galaus las. Da sieht man halt wie unterschiedlich es in den einzelnen Bundesländern zugeht.
 
G

Gelöscht

Gast
Ganz ehrlich, so kenne ich das aus Bayern auch. Deshalb war ich verwundert als ich das Statement von Galaus las. Da sieht man halt wie unterschiedlich es in den einzelnen Bundesländern zugeht.
Ja, da gibt es halt schon Unterschiede zwischen den Bundesländern. Söder-Country unterscheidet sich halt doch schon von Hessen. Hier ist es Fakt, dass Leute gesucht werden. Man kann die Situation halt nicht mit irgendwelchen bayerischen Angern vergleichen.
 

kasiopaja

Namhaftes Mitglied
Es geht mir eher darum, dass ich nich meine "jungen Jahre" nicht verlieren will.
Du verlierst ja nichts. Du gewinnst etwas. Nämlich eine ordentliche Berufsausbildung, die Dir spätere Einkünfte beschert, die über dem Mindestlohn liegen und bessere Berufsaussichten.
Und die Aussicht nicht ständig , als Ungelerte , immer als erstes gekündigt zu werden.

Ich habe mich tatsächlich für den mittleren Dienst beworden aber dann eine Einladung für den gehobenen Dienst bekommen.
Leider nicht teilgenommen weil ich die Erinnerungs E-Mail für den Online Test sehr kurzfristig bekommen habe (3 Tage vorher) . Und die ursprüngliche E-Mail, wo der Termin drauf stehen sollte, niemals bekommen habe. Und in der Regel bekommt man 2 Wochen Zeit.
Ich habe schon mal einen Test für den mittleren Dienst geschrieben und weiß dass 3 Tage lernen nicht reichen.
Auch das verstehe ich jetzt nicht. Versuchen hättest Du es ja können. Mehr als nicht bestehen, wäre ja nicht passiert. Dann wärst Du gleich weit gewesen, wie Du es jetzt bist.
 

gigi2

Namhaftes Mitglied
Du verlierst ja nichts. Du gewinnst etwas. Nämlich eine ordentliche Berufsausbildung, die Dir spätere Einkünfte beschert, die über dem Mindestlohn liegen und bessere Berufsaussichten.
Und die Aussicht nicht ständig , als Ungelerte , immer als erstes gekündigt zu werden.



Auch das verstehe ich jetzt nicht. Versuchen hättest Du es ja können. Mehr als nicht bestehen, wäre ja nicht passiert. Dann wärst Du gleich weit gewesen, wie Du es jetzt bist.
Den Einstellungstest für den mittleren kann man mit Abitur schon hinbekommen, für den gehobenen Dienst ist dann doch etwas anspruchsvoller und setzt eine gute Allgemeinbildung oder entsprechende Vorbereitung voraus. Klar hätte sie es versuchen können, schon um mal eine Prüfungssituation zu erleben.

Meine Tochter, mit gutem Abitur und wie wir dachten intelligent, hat vor Jahren ohne Vorbereitung diesen Test absolviert:
Irgendwie hat sie ihre Fähigkeiten und vor allem ihr Allgemeinwissen unterschätzt! Ihre Platzziffer behalte ich hier lieber für mich.
Ich muss heute noch über die Frage "Wer geht auf allen Vieren?"und deren Beantwortung lachen. Antwort meiner Tochter: Der Vierfüßler.
 

tonytomate

Namhaftes Mitglied
Bekannter, alles 4-5 auf den Zeugnissen ist direkt eingestellt worden, da sein Vater einen Entscheider gut kennt. Ich, alles 1-2 nicht mal zum Gespräch eingeladen worden. So läuft das halt. Scheiss Vetternwirtschaft gibt's halt überall.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben