Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

psychischer Terror

S

Satansbraten

Gast
Ich hab gerade mit ihm gesprochen. Ich hab ihm gesagt, dass es für gestern Abend nur zwei Dinge gibt, die er tun kann:

1. seine Sachen packen und gehen oder
2. kein Alkohol mehr

Es liegt in seiner Entscheidung, was aus uns wird.
In Bezug auf kein Alkohol mehr wird er aber deine Hilfe brauchen.
Bist du mal allein bei Freunden spricht nichts gegen ein Glas Wein in seiner Gegenwart wär es aber besser darauf zu verzichten und auch keine alkoholischen Getränke in der Wohnung zu lagern. Weiter muss auch das Essen alkoholfrei sein. Ein kleiner Tropfen kann schon zum Rückfall führen selbst wenn es nur ein kleiner Schuss Rotwein im Rotkohl ist.
Mein Onkel ist trockener Alkoholiker und meine Tante musste sich auch in einigen Punkten umstellen.
Du schreibst: "Er ist nicht rückfällig geworden." hilf ihm das er es auch in Zukunft nicht wird.
Wenn du was trinkst und er schaut zu und darf nicht kann das auch Aggressionen auslösen welche dann eine Reaktion auf wiederauftretende Entzugserscheinungen sind.

Gerade schläft er noch bzw. er tut so: ich weiß, dass er eigentlich wach ist und sich nicht traut aufzustehen, weil er weiß, was er wieder für eine Scheiße abgezogen hat.
Er hat ein schlechtes Gewissen was bedeutet du bist ihm nicht egal und er empfindet auch noch was für dich. die Frage ist nur empfindet ihr noch genug füreinander um den Kampf gemeinsam aufzunehmen oder wär eine räumliche Trennung wirklich (erst mal) besser ?
Wie schätzt du selbst die Chance es gemeinsam zu schaffen ein ?

Die Therapie hatte ja bis vor 3 Wochen geholfen.............
Bedeutet vor 3 Wochen geschah etwas was ihn (euch) aus der Bahn geworfen hat ?
Wie geht ihr damit um und könnt ihr darüber reden ?
 

Anzeige(7)

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Bedeutet vor 3 Wochen geschah etwas was ihn (euch) aus der Bahn geworfen hat ?
Wie geht ihr damit um und könnt ihr darüber reden ?
Ja, meine geliebte Katze ist gestorben, das hat uns beide aus der Bahn geworfen.

Aber ich betone es nochmal: es geht hier nicht um Alkoholismus, sondern um seine Aussetzer. Die einzige Möglichkeit, das zu verhindern ist, dass er keinen Alkohol mehr trinkt und gleichzeitig eine Therapie macht, die an diesen extrem psychischen Problemen, die er hatte und wohl auch immer noch haben muss, arbeitet, so dass sowas nie wieder passiert.
 
S

Satansbraten

Gast
Ja, meine geliebte Katze ist gestorben, das hat uns beide aus der Bahn geworfen.
könnt ihr darüber reden / gemeinsam trauern oder versucht jeder für sich selbst damit klarzukommen ?

...sondern um seine Aussetzer. Die einzige Möglichkeit, das zu verhindern ist, dass er keinen Alkohol mehr trinkt...
Du verlangst aber damit er soll etwas aufgeben worauf du selbst nicht verzichten willst. Er könnte sich dadurch verletzt fühlen und reagiert aggressiv...
Vielleicht hilfst du ihm ja wenn du auch verzichtest.
 
M

Miro

Gast
Hallo Tulpe,

seh ich auch so, dass es primär kein Alkoholproblem ist, sondern viel tiefer zu liegen scheint, weshalb er manchmal austickt.

Das war bei mir früher auch schon der Fall, aber es hat sich mit der Zeit gegeben. Man muss lernen damit umzugehen. Wahrscheinlich geht das am besten mit einer Therapie, geb ich euch Recht.

Drück die Daumen für euch.

Schöne Grüße Miro
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
könnt ihr darüber reden / gemeinsam trauern oder versucht jeder für sich selbst damit klarzukommen ?

Wir trauern gemeinsam und reden auch viel darüber.

Du verlangst aber damit er soll etwas aufgeben worauf du selbst nicht verzichten willst.

Naja, ich sehe da einen kleinen Unterschied: Trinke ich, schade ich nur mir selbst. Trinkt er, schadet er nicht nur sich selbst sondern er macht mich damit psychisch kaputt. Ich bin keine Gefahr für andere, er ist aber in diesem Momenten eine Gefahr für mich. Und das, was er mit seinem Gesagten alles kaputt macht, ist nicht unerheblich.......selbst, wenn es nicht der Wahrheit entspricht.
Wenn ich wüßte, dass ich solche Aussetzer aufgrund von Alk hätte, würde ich mir überlegen, was mir wichtiger ist.......egal, ob der andere auch gern mal nen Weinchen trinkt..........
 
S

Satansbraten

Gast
...Trinke ich, schade ich nur mir selbst. Trinkt er, schadet er nicht nur sich selbst sondern er macht mich damit psychisch kaputt....
Kann ich schon verstehen aber denk dabei mal an die Gründe.
Du darfst deinen Kummer,Wut,Trauer im Alk ertränken - und was soll er mit seinen machen ?
Er weiß nicht wohin damit - irgendwie muss es aber raus weil es ihn sonst kaputt macht.
Der Gedanke du darfst es im Alk ertränken könnte das Ganze steigern, deshalb schieb ich auch hilf ihm und verzichte du auch auf Alk.
Vielleicht sollte ja nicht nur er in Therapie sondern ihr beide gemeinsam um den Verlust eurer Katze zu verarbeiten.
Damit begannen doch die erneuten Aggressionen und bei dir ein etwas höherer Weinverbrauch.
Probleme im Alk ertränken hilft genauso wenig wie sie mit Aggressionen zu überspielen
Ihr solltet also für beide nach Hilfe suchen bevor eure Beziehung noch mehr darunter leidet.
Ihr liebt euch doch noch - oder ?
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Kann ich schon verstehen aber denk dabei mal an die Gründe.
Du darfst deinen Kummer,Wut,Trauer im Alk ertränken - und was soll er mit seinen machen ?
Er weiß nicht wohin damit - irgendwie muss es aber raus weil es ihn sonst kaputt macht.
Der Gedanke du darfst es im Alk ertränken könnte das Ganze steigern, deshalb schieb ich auch hilf ihm und verzichte du auch auf Alk.
Vielleicht sollte ja nicht nur er in Therapie sondern ihr beide gemeinsam um den Verlust eurer Katze zu verarbeiten.
Damit begannen doch die erneuten Aggressionen und bei dir ein etwas höherer Weinverbrauch.
Probleme im Alk ertränken hilft genauso wenig wie sie mit Aggressionen zu überspielen
Ihr solltet also für beide nach Hilfe suchen bevor eure Beziehung noch mehr darunter leidet.
Ihr liebt euch doch noch - oder ?

Ich werde ihn auch nicht mehr ertränken......den Kummer. Aber wie gesagt, darum geht es mir nicht :(
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Hallo tulpele

um was genau gehts Dir jetzt?

LG

Ratte
Dass ich dachte, der psychischer Terror hätte ein Ende, aber es hat wieder angefangen und ich habe Angst................ach keine Ahnung. Ich habe ein beschissenes Wochenende hinter mir, wurde seelisch mal wieder richtig schön runtergemacht.......ich bin einfach traurig und möchte keine Diskussionen über Alkohol ja oder nein oder vielleicht führen.........................sorry.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Beobachtung von psychischer Gewalt/Gewaltandrohung gegen ein Kind im Zug Gewalt 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben