Anzeige(1)

psychischer Terror

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich habe lang überlegt, ob ich das Nachfolgende schreibe und in welches Unterforum es überhaupt passt.....ich hoffe, hier ist es richtig.

Der Grund, warum ich mich damals hier angemeldet habe, war der, dass ich Probleme mit meinem Freund hatte, wenn er Alkohol getrunken hat. Eigentlich wollte ich mal meinen Kummer loswerden. Ich hab dann aber so viel Leid hier gefunden, dass ich erstmal nur helfen wollte. Ein Jahr später kannte mein Freund die Seite und ich wollte dann hier nicht mehr über mein Problem schreiben. Mittlerweile ist es mir egal, ob er das hier liest oder nicht.

Fangen wir mal an: Also, mein Freund hat damals fast täglich Alkohol getrunken, und zwar zu viel. Er ist dann jedesmal so ausgerastet und hat mich verbal fertig gemacht (er ist nie handgreiflich geworden, aber seine Worte waren wie einzelne Messerstiche). Man muss dazu sagen, dass er "unter normalen Umständen" ein total liebenswerter Mensch ist. Er tut alles für mich und ist ein total netter und toller Mensch. Aber unter Alkoholeinfluss wird er irgendwie eine andere Person. Erst hatten seine ganze verbalen Aggressionen gar nix mit mir zu tun, deshalb dachte ich anfangs, er sei so was wie schizophren......aber mit der Zeit ging es bei seinen Aggressionen nur noch um und gegen mich. Es war so schlimm, dass ich früher nachts um 3 Uhr aus der Wohnung geflüchtet bin, um nur endlich seinen verletzenden Worten zu entkommen. Am nächsten Morgen hat er sich immer wieder entschuldigt und manchmal auch geweint, aber gebessert hat sich nix!

Es endete damit, dass ich ihn damals (vor eigentlich genau zwei Jahren) rausgeschmissen habe. Ich liebte ihn, aber er hat mich psychisch so fertig gemacht, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Nach dem Rausschmiss hat es bei ihm dann wohl klick gemacht und ich hab ihn unter zwei Bedingungen wieder eine Chance gegeben: kein Alkohol und eine Therapie! Er hat beides angefangen umzusetzen und es wurde von Woche zu Woche und von Monat zu Monat besser. Da ich ja selbst gern Wein trinke, hatte ich dann auch nix mehr dagegen, dass er seine 2-3 Bierchen trinkt, denn er hatte sich immer mehr im Griff................dachte ich.

Seit Pee-Wee gestorben ist, hat es wieder angefangen :(

Gestern Abend war es so schlimm!!!!!! Ich kann gar nicht schreiben, was er alles zu mir gesagt hat: das ging über häßliche, fette Kuh bis frigide Tusse und noch viel schlimmere Sachen. Das Problem ist, ich kann ihn bei diesen Attacken nicht stoppen. Ich antworte auf nix, denn es hat keinen Sinn und würde alles nur noch schlimmer machen. Wenn ich gehe, kommt er hinterher und macht immer weiter. Meine einzige Hoffnung ist dann, dass er irgendwann so betrunken ist, dass er einpennt. Gerade schläft er noch bzw. er tut so: ich weiß, dass er eigentlich wach ist und sich nicht traut aufzustehen, weil er weiß, was er wieder für eine Scheiße abgezogen hat.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll? Ich liebe diesen Mann, aber diesen psychischen Terror ertrage ich nicht nochmal!

Eigentlich brauche ich auch keine Antwort auf meine Frage, ich kenne sie selbst, aber ich hab im Moment einfach keine Kraft aufgrund meines Schmerzes und der Trauer um Pee-Wee.....ich trinke deshalb ja selbst mehr wie sonst :(

Ich wollte mir das vielleicht alles nur mal von der Seele schreiben....
 

Anzeige(7)

G

Giesy

Gast
Du weißt die
Antwort Tulpe, eine räumliche Trennung wäre sicher gut. Wenn er regelmäßig trinkt, wäre vielleicht auch eine Langzeittherapie angesagt.

Du mußt dir solche verbalen Beleidgungen nicht antun.

Aber auch zu dir muß ich sagen, sei mir bitte nicht böse, Du trinkst mehr als sonst? Alkohol bekämpft die Trauer nicht. Im Gegenteil. Sie macht sie nachher nur noch schlimmer.

Nur wenn Du die Trauer zuläßt, wirst du lernen, damit umzugehen. Wenn Du trinkst, spürst du die Trauer gar nicht mehr.

Und zulassen kann man sie nur nüchtern.

Du weißt, daß ich Dich sehr schätze, darum habe ich auch eine Antwort geschieben.
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich weiß, dass der Alkohol die Trauer nicht lindert. Ich muss dazu sagen, es ist auch das erste Mal in meinem Leben, dass ich Trauer versuche im Alkohol zu ertränken...........aber ich weiß genau, dass es nicht klappt. Ich tue mein Bestes, um es zu lassen...............versprochen!
 
G

Giesy

Gast
Tulpe, wenn es nicht anders geht, hol Dir auch Hilfe von außen.

Man muß sich nicht schämen zu sagen, ich komme mit dem Tod meiner Katze nicht klar.

Die Trauer um ein geliebtes Tier ist so schlimm, wie die Trauer um einen geliebten Menschen. Vielleicht nicht für alle, aber für Dich.
 
D

Dr. Rock

Gast
Hey Tulpi,

ich kann mich Giesy nur anschließen, lass deiner Trauer freien Lauf und verzichte darauf, die Trauer mit Alkohol zu ertränken, das funktioniert nicht.

Außerdem bringt es dir Pee-Wee auch nicht zurück.

Was deinen Freund angeht, so möchte ich noch hinzufügen, dass wenn diese Geschichte schon so lange andauert und sich bisher nichts gebessert hat, solltest du ihm ein Ultimatum setzen - Langzeitherapie oder Feierabend !

Ob du das so konsequent durchziehen kannst / willst kann ich natürlich nicht beurteilen, aber ich glaube auch nicht, dass du das noch weitere Jahre mitmachen willst, oder ??? :confused:

Liebe Grüße,
Loner
 

mikenull

Urgestein
Na ja, es wird wohl nur helfen, wenn Du selbst auch völlig trocken bleiben kannst. Denn natürlich ist ein Alkohol-Abhängiger sein Leben lang Alkoholiker und vom kleinsten Glas wieder abhängig. Eine andere Chance, als keinen Tropfen mehr anzulangen, gibt es da wohl nicht.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

zunächst mal mein Beileid zum Tod deiner Katze. Ich habe zwei verloren und jetzt auch wieder zwei Kater. Ich weiß, wie sehr du gerade trauern musst. Das ist sehr, sehr schmerzvoll.

Suche dir bitte einen anderen Weg mit dem Schmerz fertig zu werden als ausgerechnet Alkohol. Geh spazieren, bastle was, vielleicht ja ein Abschiedsbilderbuch mit Photos deiner Katze. Rede mit Menschen. Wenn es niemanden gibt, der verstehen kann, wie sehr du leidest, dann schreibe hier.

Was deinen Freund betrifft. Alkoholismus ist eine Krankheit. Das weißt du sicher selbst. Er hätte auf keinen Fall trinken dürfen, nicht einen Tropfen.

Ihr braucht jetzt dringend Hilfe. Wendet euch an eine Drogenberatungsstelle. Gibt es bei euch in der Stadt Notfallstellen? Aus so einem Rückfall kommt man nicht allein wieder raus. Quält euch da nicht durch.


Tuesday
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Er ist nicht rückfällig geworden. Mit Therapie meinte ich, dass er damals was gegen seine Ausbrüche machen sollte. Es muss ja irgendetwas dahinter stecken, dass unter Alkoholeinfluss sowas derbes rauskommt. Die Therapie hatte ja bis vor 3 Wochen geholfen.............

Ich hab gerade mit ihm gesprochen. Ich hab ihm gesagt, dass es für gestern Abend nur zwei Dinge gibt, die er tun kann:

1. seine Sachen packen und gehen oder
2. kein Alkohol mehr

Es liegt in seiner Entscheidung, was aus uns wird.

Und bitte lasst dies keinen Alkoholabhängigkeits-Thread werden. Dass ich meine Problemchen mit meinem Weinkonsum habe, weiß ich und ich werde daran arbeiten, aber darum geht es mir hier gerade nicht :(
 
M

Miro

Gast
Hallo Tulpe,

natürlich hab ich das alles auch registriert, was du geschrieben hast.

Na ja, es tut mir einfach leid, dass es dich zur Zeit so knüppeldick trifft.

Ich hoffe, dein Freund schafft das mit dem Trinken und dass es dann wieder wird und er sich unter Kontrolle bekommt.

Lg Miro
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Er ist nicht rückfällig geworden. Mit Therapie meinte ich, dass er damals was gegen seine Ausbrüche machen sollte. Es muss ja irgendetwas dahinter stecken, dass unter Alkoholeinfluss sowas derbes rauskommt. Die Therapie hatte ja bis vor 3 Wochen geholfen.............
Entschuldige, darf ich nachfragen. Das verstehe ich grad nicht. Was soll dahinter stecken, dass unter Alkohleinfluss sowas derbes rauskommt? Menschen unter Alkoholeinfluss werden aggressiv und haben keine Kontrolle mehr über ihre Handlungen.

Hier geht es nur um Alkoholabhängigkeit. Worum denn sonst? Jedenfalls sieht es von hier aus genau danach aus.

Aber okay, du bist näher an der Sache dran. Du wirst das schon hinkriegen.


Tuesday
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Beobachtung von psychischer Gewalt/Gewaltandrohung gegen ein Kind im Zug Gewalt 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben