Anzeige(1)

Ich wurde als ein kleines kind vergewaltigt !!!!

Hayat

Mitglied
Hallo alle zusammen,

ich brauche dringend Hilfe!!!!! Es tut mir verdammt weh drüber zu reden aber ich versuche mich in letzter Zeit, was die sache angeht, offener zu sein!!! ich bin in der Türkei geboren und kam erst mit 9 jahren nach deutschland weil meine mutter einen Mann aus Deutschland geheiratet hatte. Als ich 13 J alt war machten wir ein Urlaub in mein Heimatstadt. Es war im jahr 2007. Ich weiß nicht wie ich es anfangen soll aber ich wurde dort von einem Mann den ich nicht kenne Verqewaltigt. er drohte mir das er mich umbringen würde und mich in kleine teile teilen würde damit man mich nicht identifizieren kann!! Er hatte mich auf einer brutalen art vergewaltigt und war dann verschwunden. Das Problem war das ich ein muslimisches Mädchen war und angst hatte etwas drüber zu sagen.. ich wurde schwanger.. -ja ich wurde mit 13 schwanger !!! aber da ich noch sehr klein war und mein Körper noch nicht reif genug war für ein Baby hab ich ein fehlgeburt gehabt (auf der TOILETTE). meine eltern wussten es nicht.. und ich kam mit der gesamten situation nicht klar und hab immer vor dem spiegel gesessen und hab meine arme aufgeritzt!! sehr oft kam mir der gedanke "SELBSTMORD".. Machmal habe ich immernoch diese Geedanken.. Was ich seit 2007 ist tuhe jeden abend weinen .. Jeden verdammten Nacht bin ich am verzweifeln !! ich führe ein Doppeltleben !! morgens bin ich die Glückliche die jeden Glücklich macht und Nachts die "FRAU" die versucht noch am leben zu bleiben.. !!! ich habe 5 jahre verschwiegen... bis vor kurzem.. ich bin zum anwalt gegangen und hab um hilfe gebeten !! aber sie sagte mir das es keine Hoffnung geben würde ihn wieder zufinden !! weil ich nicht wusste wer er ist !! nur an seine Augen kann ich mich erinnern.. :( und eine therapie brauch ich aufejedenfall doch das wäre auch nicht möglich weil ich noch kein 18 bin und meine eltern es nicht erfahren dürfen !! ich bin verzweifelt.. Ich möchte ein ganz normales leben führen genauso wie andere Weiber !1! ICH MÖCHTE EINFACH WIEDER EIN KIND SEIN!!!!

Ich habe letztens an ein Plakat gelesen: "MUT IST VERBRECHEN ZU BEWEISEN, DIE ANGEBLICH NIE PASSIERT SIND!!!"

ich möchte einfach diesen Mut haben es zu beweisen !!!!!

ich, 13 Jahre alt, vergewaltigt & schwanger, Fehlgeburt

_es macht mich einfach nur fertiq!!!
 

Anzeige(7)

S

Sir Monday

Gast
hallo Hayat.
sehr schlimm was dir passiert ist. du tust mir wirklich sehr leid und ich möchte dir mein Mitleid kund tun. allerdings kann ich dir mit keinen besonders guten nachrichten weiterhelfen. wenn deine Vergewaltigung 5 Jahre zurückliegt, du nichts mehr von dem mann weißt und auch sonst keinen davon erzählt hast, stehen die chancen mehr als ungut, dass sich da noch was machen lässt.
warum sagst du das eigentlich deinen eltern nicht? keine mama und kein papa würde auf so eine geschichte wütend oder dergleichen reagieren! warum quälst du dich selber mit so großen schuldgefühlen und lässt den einzigen weg dir helfen zu lassen nicht zu?

desweiteren will ich noch kurz was zur fehlgeburt anmerken. man kann eigentlich keine fehlgeburt 'einfach mal so auf dem klo' bekommen. es ist noch kein kind, sondern ein zellkonklumerat, das von der gebärmutter aus was für gründen auch immer abgestoßen wird. sprich es ist mehr prozess als vorgang und nicht so wie bei einer geburt. du hättest lange bauchweh haben müssen, schleim und bluabsonderungen im mehr oder weniger großen maße und das wär absolut nicht unbemerkt geblieben. also der teil klingt ein bisschen unglaubwürdig mit verlaub. sollte es aber dennoch wirklich so stattgefunden haben, dann lass dich bitte umgehend von einem arzt untersuchen! er darf deinen eltern nichts sagen, wenn du das nicht möchtest, aber du gehörst unbedingt untersucht. eine schwangerschaft vor allem eine vorzeitig beendete hinterlässt durchaus seine spuren und der arzt kann dir sicher auch ein paar adressen von familienberatungsstellen geben, an die du dich anonym wenden kannst. hilfe kann jeder bekommen, vor allem eine minderjährige.

ich wünsche dir von herzen alles gute
 

Hayat

Mitglied
Hey,

ich bedanke mich bei dir ganz herzlich das du mir zurückgeschrieben hast.. vielleicht sollt ich die ganze Sache genauer erklären.. Ich hab eine Fehlgeburt gehabt.. Ich war draußen mit mein Bruder und meiner Cousinen. und die hatten gespielt. und meine cousine hat den ball auf mich zugeworfen ich hatte den rücken gedreht weil ich am weinen war und dann ist der ball auf mein rücken gekommen und ich bin runtergefallen..
ich hatte irgendwie ein komisches gefühl im bauch und hab gesagt ich muss jetzt auf die toilette. und die haben mich gehen lassen.. im aufzug hatte ich so, so unbeschreibliche gefühl im unterleib.. so als ob irgendetwas zieht und reinsticht.. einfach nur unbeschrieblich.. und naja ich hab mich dann in der toilette eingeschlossen und hab gedacht ich muss auf toilette. aber das war nicht der fall. di eschmerzen wurden größer und mama hat gesagt sie gehe zur oma hoch weil sie zur toilette muss.. ich hab dann geweint.. es war an einem mittag... und mein stiefvater würde gleich von der arbeit kommen.. ich hab so laut geschrien wie ich nur konnte weil die schmerzen so groß waren.. und ich hatte irgendwie nicht mehr ein klaren kopf was da geschah.. ich sah nur das blut und meine hände waren voll damit.. ich bin dann schnell in die dusche um das blut weg zu machen. mein stiefvater kam rein und naja er fragte mama wielange ich schon auf der toilette war und sie saagte mehr als ne std vielleicht.. und weil ich angst hatte sagte ich ich habe schmerzen und in dem moment hörte ich dir tür knallen und er hatte den tür kaputt geschlagen und hat mich aus den haaren raus zerrisen mich auf dem boden geschubst und einfach draufgeschlagen mit den beinen und armen ! .. naja da hatte ich dann kein mut mehr zu erzählen was geschah.. ich verschwieg.. hatte hauserrest bekommen.. und essen auf dem esstisch durfte ich auch nicht mehr.. also fing ich an mich zu ritzen !
 

Nemo

Aktives Mitglied
Hallo,

Die Aufgaben von Eltern sind nur, dass sie für ihre Kinder sorgen. Das ist von natur aus ihre Pflicht.
Insofern: Sag Deinen Eltern, was passiert ist. Du brauchst eine Therapie, damit Du ums Überleben nicht mehr kämpfen musst.
Bitte wage diesen Schritt.
 

Hayat

Mitglied
Ich hab kein Vater mehr und meine Mutter ist überfordert zurzeit mit uns.. Mein bruder ist ein Macho der gerne mal drauf schlägt und naja es würde ihm die ehre verletzten :( ich glaub ich werde es einfach tun.. es wird wohl nicht sehr schmerzhaft sein sich das ader aufzuschneiden.. Ich hab keine kraft mehr..
 
S

Sir Monday

Gast
gut mit muslimischer Religion und euren wertevorstellungen kenn ich mich nicht so gut aus, da ich sozusagen komplett am anderen ufer sitze, aber ich kann dir was zur Menschlichkeit sagen:
du bist du.
dir gehts schlecht und da darfst du dir auch das recht nehmen nicht auf irgendwelche meiner meinung nach unbegründeten 'ehreverletzungen' einzugehen. sags deiner Mutter. das hat nichts mit entwürdigung zu tun, das hat was mit Angst zu tun und du bist eindeutig mit der Situation überfordert.
hier mit selbstmord zu drohen hilft weder dir noch uns, weil wir dir ja wahnsinnig gerne helfen möchten, aber das geht nicht, wenn du unsere ratschläge nicht annehmen magst. manchmal hilfts auch schon, über seinen Seelenschmerz zu schreiben.


wobei ich aber dennoch was zu deiner fehlgeburt sagen will. also grundsätzlich nehme ich solche Beiträge schon ernst, aber die Geschichte klingt irgendwie zweifelhaft. eine Fehlgeburt wird eigentlich nicht durch den schlag eines balles auf den rücken ausgelöst und findet auch nicht binnen einer stunde statt. wenn du soviel blut verloren hättest, wärst du mit sicherheit in Ohmacht gefallen oder dein körper wäre vermutlich in einen art schockzustand gefallen. das ist lebensgefährlich und geht nicht einfach von selber weg. sprich du hättest in KH gefahren werden müssen. auch will ich anmerken, dass eine fehlgeburt nichts anderes als eine abstoßung des zellkonklumerat ist. das kann also durchaus dauern, bis es zur tatsächlichen abstoßung, bzw. 'ausscheidung' kommt. nur mal so am rande..
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Eure Tipps helfen dem Mädchen nur bedingt, sie stammt aus einem anderen Kulturkreis und ich glaube ihr, dass da bestimmte Sachen einfach TABU sind und man da auch kein Verständnis erwarten kann, VORERST.
Sie fühlt sich total allein gelassen und es hilft nicht wenn man ihr sagt: Sags doch einfach.

Du könntest mal nach Sabatina ev googeln, die kümmern sich um muslimische Frauen mit Gewalterfahrung oder auch weißer Ring, die sind zwar deutsch, aber haben sicherlich auch Kontakt zu Beratungsstellen für muslimische Frauen. Einfach anrufen und fragen. Die Kontaktdaten vom weißen Ring findest du auch ganz einfach über Google, ruf am besten gleich an.

Und gib dich nicht auf! Du hast überlebt, du musst weiterhin stark sein, darüber mit geeigneten Leuten reden und dein leben meistern! Lass es dich nicht überwältigen, sonder tu alles, um da raus zukommen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben