Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich bin ein sehr schlechter Programmierer

G

Gelöscht 117677

Gast
Ich weiß nicht weiter mit meiner Leidenschaft, die ich auch zum Beruf machen wollte.
Schon immer wollte ich mal was besonderes leisten und können. Ich habe viel ausprobiert und irgendwann kam ich dann zum Programmieren. Nachdem ich meine ganze junge Erwachsenenzeit in der Psychiatrie verbracht habe, habe ich irgendwann 2012 eine Ausbildung zum IT Kaufmann gemacht und 2015 abgeschlossen. Die Ausbildung lief recht schlecht, was ich aber nicht merkte, da ich gute Berufsschulnoten hatte, welche mir hinterhergeworfen wurden.
Naja danach folgte weitere Psychiatrieaufhalte. Nebenbei habe ich mir in all den Jahren immer das Programmieren beigebracht. Beruflich habe ich es nie gelernt, sondern immer im Selbststudium (in der Ausbildung gab es kaum bis gar nicht Programmieren).
1 Jahr habe ich letztendlich nach über 10 Jahren des Selbststudiums beruflich als programmierer gearbeitet.

Aber mein Problem ist: Ich verstehe nicht mehr als die Grundkenntnisse. Ich kann mit Grundkenntnissen auch ein paar umfangreichere Projekte umsetzen (die aber nie fertig werden). Aber ich bin einfach total schlecht. Sobald es professionell wird, verstehe ich es nicht, kann es kognitiv nicht erfassen. Ich habe einfach eine Denkblockade.

Programmiert habe ich entweder in C++ oder in PHP. Bei beiden tritt aber das Problem auf. Z. B. habe ich jetzt versucht bei einem Spiel, das ich mal angefangen habe, den Netcode zu verbessern. Den Code des Spiels habe ich seit 2016 nicht mehr angefasst gehabt. Aber nach einer kleinen Einarbeitungsphase bin ich wieder an dem Punkt wie 2016. Ich raffe es einfach nicht, dass das Spiel nicht laggt, also es so zu programmieren. Ich kann mich da nicht reindenken, egal wie viel Literatur ich dazu lese.

Beruflich habe ich PHP entwickelt und da das selbe Trauerspiel: Ich kann mich in die Codes des Unternehmens nicht reindenken, die sind total umfangreich. Ich brauchte immer wieder Hilfe und konnte selbst nur kaum etwas selbstständig umsetzen. Das hat irgendwann dazu geführt, dass mein Chef mir gekündigt hat, weil er meinte, dass ich das einfach nicht kann.

ALso muss ich feststellen: Ich bin in dem, was ich total liebe, was mich total bewegt und mir immer Halt gegeben hat, total schlecht!! Aber irgendwann ist man auch mal über Grundlagenprojekte hinaus! Man will auch mal Geld verdienen und davon leben!! Aber das kann ich nicht.

WIe zum Teufel kann man etwas total lieben und gleichzeitig so schlecht darin sein??? Sollte man nicht das, was man liebt, auch gleich talentiert dazu sein? Nur bei mir ist es nicht so!!

Beruflich weiß ich jetzt auch nicht weiter. Ich kann mir einfach nichts vorstellen ausser zu programmieren. Ich habe auch schon andere Arbeiten erledigt, aber alles wieder aufgegeben, weil es so langweilig war. Und es ist mir egal, die Sprüche, Man arbeitet um zu leben, man muss irgendwas machen, bla bla bla. Ich wollte ein eigenes Unternehmen gründen, mit Apps Geld verdienen und groß raus kommen. Aber nichts da! Wenn ich sehe wie gut andere im Programmieren sind und Millionen Downloads und Käufe von ihren Apps haben oder zig Werbeeinnahmen mit ihren SaaS Produkten haben, dann könnte ich kotzen.

Jetzt muss ich mir eingestehen, dass ich das Programmieren aufgeben muss, da ich kognitiv/intellektuell nicht in der Lage bin, ein normales, professionelles Niveau zu erlangen. Aber das kann ich nicht. Programmieren ist für mich wie eine Sucht, wie ein Zwang. Ich muss es einfach tun. Wenn ich mal nicht Programmiere, dann schaue ich mir zumindest Programme von anderen an oder Browse im Appstore herum, und schaue mir den Erfolg anderer an. Und wenn ich spazieren bin, dann denke ich nur ans Programmieren.

Was soll ich nur tun?? Warum kann ich nicht einfach gut sein...

Übrigens habe ich schon oft gemerkt, dass mir kogntivie Sachen schwer fallen, z. B. in der Schule oder so allgemein intellektuelle Themen. Ich kann sie mental einfach nicht nachvollziehen und verstehen. Ich denke, dass ich einfach dumm bin. Könnte ich von meinen Eltern geerbt haben, die sind nicht gerade schlau.
 

Anzeige(7)

Knirsch

Aktives Mitglied
Ganz viele Menschen sind nicht herausragend in dem, was sie lieben. Dann haben sie einen Beruf zum Geld verdienen und ein Hobby. Wieso sollte es sonst Amateurchöre geben, private Bands ohne Erfolg, Leute, die Kurzgeschichten schreiben, die nur ihre Kinder oder Freunde lesen, Hobbyhandwerker, Musiklehrer, die als Musiker gescheitert sind, weiß der Teufel was.
Eine der größten Herausforderungen des Lebens ist es, mit der eigenen Mittelmäßigkeit umzugehen. Ich glaube nicht, dass irgendeine Kassierin beim Aldi das gerne tut oder nicht ein bisschen langweilig findet. Das ist nun mal die Realität.
 

Lotus37

Mitglied
Was ich nicht verstehe: Wieso hast Du (trotz Affinität zum Programmieren) keine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung gemacht?
Es sollte doch klar sein das der IT Kaufmann sowas eher kaum lernt.
Dort wärst Du viel besser in die Richtung gefördert worden.
Es gibt doch zudem div. +Scheine+ die man machen kann bzw. man kann sich doch auch weiterbilden. Wäre das nichts für Dich? Ich stelle es mir schwer vor, wenn man versucht sich +alles+ selbst beizubringen.
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Du suchst nach Bestätigung und Anerkennung, hast aber kein Talent für diese Sache.

Weißt Du, ich wollte das früher auch machen und technischer Assistent für Informatik werden. Vorher war ich ein super Schüler, in der Informatikschule waren die besten Noten im ersten Jahr alle 4, sodaß ich hätte wiederholen müssen. Ich konnte auch programmieren, aber können und Freak oder Nerd zu sein, sind zwei paar Schuhe, die einen können das aus dem FF, die anderen durch jahrelange Arbeit, werden aber trotzdem niemals gleichwertig oder denen ans Wasser reichen können.

Ist wie beim Basketball. Ich habe Tag und Nacht trainiert, aber es reichte nicht, da ich einfach zwei linke Hände habe.

Musik das Gleiche. Jeden Tag 2 Stunden Trompete geübt wie ein Blöder, dann kommt einer daher und spielt die Lieder rauf und runter ohne ins Heft zu gucken. Dann steht man da wie ein Depp. Hatte nach fünf Jahren keinen Bock mehr, da auch 0 Talent.

Tanzen der gleiche Mist. Die einen haben die schönsten Frauen im Arm und schwingen quasi durch die Lüfte, ich bekam nicht mal den Disco Fox auf die Reihe. Schnauze voll.

Beiss Dir nicht die Zähne aus, es bringt nichts. Wenn Du das so liebst, c++, dann such Dir eine Ausbildung, wo es nur auf die Basics ankommt und du kein Ass sein mußt.

Ich denke, Du bist für den Job nicht geeignet. Seit ich diverse Erfahrungen gemacht habe, meide ich Herausforderungen, die ich nicht meistern kann.

Denk doch nur mal an Michael Jordan. Es gab oder gibt viele Spieler, aber keiner ist wirklich so gut wie MJ, diese Eleganz, dieser Wille zum Erfolg, die Perfektion, einfach die Art so zu spielen. Da kommt kein Kobe, kein Lebron, niemand kommt an diese vollendete Form von Basketball dran.

Beim Programmieren gab es auch so ein Ass, Bitmap Brothers, ich weiß den Namen nicht mehr, niemand konnte so vollendetes, butterweiches Scrolling programmieren wie der. Bis heute unübertroffen. Wie gesagt, mach lieber das, was du gut kannst.

Und mal ehrlich, wie viele Apps sind überhaupt brauchbar? 99% ist Müll, zugebombt mit Werbung und Backlinks, das braucht kein Mensch. Ständig muß man irgendeinen Mist löschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zally

Mitglied
Ein Kumpel von mir sucht für sein Projekt aktuell dringend einen Programmierer der einigermaßen PHP kann. Er wäre hierbei auch bereit einen "schlechten" Programmierer zu nehmen, da etablierte Experten in diesem Gebiet zum einen teils extrem teuer geworden sind, zum Anderen es im Wesentlichen nur um den Ausbau bzw. die Verbesserung von ein paar Funktionen geht, wofür man aktuell nur schwer Leute bekommt... (Die Meisten, die sich melden wollen entweder ein Riesenprojekt oder komplett von vorne anfangen)

Referenzen oder Ausbildung wären hierbei relativ unwichtig, es geht nur darum ob die Aufgaben erledigt werden können oder nicht. Es kann theoretisch sofort angefangen werden + sehr gute Bezahlung...

Wenn du neben PHP evtl. auch noch zufällig bisschen Python kannst, und dich minimal mit Mathematik, Finanzwesen oder Börse auskennst (Grundlagen oder Tutorialwissen sollte hier ausreichen) kannste dich gerne melden...
 

takita

Aktives Mitglied
WIe zum Teufel kann man etwas total lieben und gleichzeitig so schlecht darin sein??? Sollte man nicht das, was man liebt, auch gleich talentiert dazu sein? Nur bei mir ist es nicht so!!

Das kann ich Dir genauestens sagen und zwar in X Beispielen bei Bedarf::

Es gibt welche, die lieben Tennis zu spielen, deswegen heißt das nicht das Sie die Fähigkeiten haben mit Tennis Assen oder Pro´s mitzuhalten. Und so wie mit der/den Sportart(en) ist es auch mit anderen Dingen, ob das Musiker sind oder Gamer, oder ein Vater, der sein Kind liebt, aber auf "falsche" Weise...

...weil ich hatte da grad ein Interview gesehen und Söhnchen wurden zwar die teuersten Sachen gekauft und mal eben zum Berufsstart n ganze Pizzeria geschenkt - aber Liebe wie er sie gebraucht hätte, konnte er nicht bekommen.

Rocket League zum Beispiel ist ein reines Geschicklichkeitsspiel, da gibt´s also auch Turniere. Ich bin da ziemlich tief eingestiegen und habe sogar mit Rang und Namen spielen können (und ein Turnier habe ich auch mit gewonnen), aber ich musste feststellen das in gewissen Bereichen bei meinen Fähigkeiten Schluss war. Verstehst Du - nicht fähig dazu = quasi nicht erlernbar.

Sonst könnte jeder bei längerem üben Bach an der Orgel spielen oder Händel auf dem Piano, dem ist aber nicht so... ....dann gibt es welche die spielen das schon so gesehen kurz nach der Geburt. Andere könnten ihr Leben lang daran üben und würden nicht mal in die Nähe dieser Fähigkeit kommen...

...und beide Personen können die gleiche Tätigkeit/Musik lieben. Es hat also damit nichts zu tun...

Grüße,
takita
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Man sollte immer das tun, was gut kann, weil einen der Job dann glücklich macht und man leicht gute Ergebnisse bekommt. Wenn man keine Begabung in Mathe hat, dann ist Programmieren schon mal schwieriger. Immerhin hast Du ja nicht informatik studiert. Vielleicht solltest Du offen damit umgehen und eher als Helpdesk arbeitet.

Wenn ich sehe, wie wenig die Helpdesk in meiner Firma können und was sie im Verhältnis verdienen, dann ist das kein schlechter Job.
 

Cui86

Mitglied
Naja, normalerweise ist die Arbeitswelt ja nicht so komplex und keine Raketenwissenschaft außer man ist bei der NASA.
Deswegen finde ich, dass die Vergleiche mit irgendwelchen Ausnahmetalenten aus dem Künstlerbereich irgendwie hinken.
Meine Meinung: wenn man wirklich was sehr gerne macht und eine Ausbildung oder ein Studium in dem Bereich hat, dann reicht das auf jeden Fall um damit Geld zu verdienen. Man wird technisch wohl nicht der neue Elon Musk, aber bestimmt ein Durchschnitts Arbeitnehmer.
Hier geht es ja auch um Informatik und nicht Basketball und Musik bzw. Kunst generell. In den Bereichen ist es natürlich viel schwieriger. Da kommt es ja viel mehr auf das Talent an als bei normalen Berufen. Wird ja dann auch dementsprechend vergütet.
Aber zeig mir Mal einen Bereich im normalen Arbeitsleben bei dem das Ganze zutrifft. Im Normalfall macht man ne Ausbildung oder Studium und verdient damit einfach sein Geld.
Auf dem anderen Blatt steht natürlich, dass man kognitiv nicht in der Lage ist so eine Ausbildung oder Studium zu absolvieren. Das sollte natürlich auch klar sein, denn nicht jeder kann eben Ingenieur, Arzt, Raketenwissenschaftler werden.
Damit muss man sich natürlich abfinden in( obwohl man hier auch sehr viel mit Fleiß statt mit Talent/ Begabung erreichen kann), aber im Grunde sind es doch die besten Voraussetzungen um in irgendwas gut zu werden, wenn man es liebt oder eben gerne macht. Klar, um auch in nem normalen Job herausragende Leistungen zu vollbringen braucht man wohl auch ein wenig Talent, aber nicht um nem normalen Job einfach zu erledigen. Damit Geld zu verdienen und nicht gekündigt zu werden.
Mein Tipp für dich: Mach erst Mal eine Ausbildung oder Studium in dem Bereich, denn für gewöhnlich sollten Autodidakte talentiert in dem Bereich sein, den sie sich eigenhändig beibringen.
Alles Gute.
 

Rikachab

Aktives Mitglied
Also es ist normal dass man Zeit braucht um sich reinzudenken...Also ich mein man muss alles lernen.. das ist sowie einarbeiten in eine neue Firma. Man kann nicht verlangen dass man in einer Woche alles kann ausser es ist evt ein kleines Unternehmen.
Ich wusste sofort dass programmieren auf Dauer zu krass ist deswegen teste und manage ich die schnittstellen.. es gibt viele Bereiche in it. Sowie auch testautomation
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
ALso muss ich feststellen: Ich bin in dem, was ich total liebe, was mich total bewegt und mir immer Halt gegeben hat, total schlecht!! Aber irgendwann ist man auch mal über Grundlagenprojekte hinaus! Man will auch mal Geld verdienen und davon leben!! Aber das kann ich nicht.

WIe zum Teufel kann man etwas total lieben und gleichzeitig so schlecht darin sein??? Sollte man nicht das, was man liebt, auch gleich talentiert dazu sein? Nur bei mir ist es nicht so!!
Man kann sich nicht alles selbst beibringen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben