Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Angst auf vier Pfoten

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Das ist nicht mein erster Hund aus dem Tierschutz, der nicht gut sozialisiert ist. Bei meinem letzten Hund habe ich es auch gut hinbekommen. Leider ist der viel zu früh verstorben.

Dieser Hund ist ne Nummer härter was die Ängste betrifft, aber wir sind auf einem guten Weg. 😊
 

Anzeige(7)

Neugier

Mitglied
Hallo,

Wenn es nach der Eingewöhnung nicht wesentlich besser ist würde ich zu einer Verhaltenstierärztin raten, die das ganze auch Medikamentös (oder per Verband, oder Telling Touch) unterstützen kann, falls nötig.

Für jetzt, würde ich aber erst noch bißchen warten, ihr seit ja noch in der Eingewöhnung und du weißt was du tust. Eine Trainerin unterstützt dich online. Das liest sich ja danach das es schon wird.

LG

Neugier
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Es wird täglich etwas besser. Allerdings sind wir draußen nur mit normalem Halsband + Sicherheitsgeschirr und zwei Leinen unterwegs.

Das Sicherheitsgeschirr findet er total doof, hilft aber nichts. Da muss er die nächste Zeit erst einmal durch.

Solange er nur mit mir ist und keine lauten fremden Menschen in der Nähe sind ist alles gut. Aber Menschengruppen, die lauter sind verunsichern ihn noch sehr.

Fremde Hunde, die sich ihm nähern knurrt er an.

Ich denke all das wird sich geben. Es dauert halt und erfordert Geduld. Die habe ich.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Es gibt nicht nur Martin Rütter. 😉

Ich habe in den letzten Wochen viele Videos von verschiedenen Hundetrainern (oder sollte man besser Menschentrainern sagen) angeschaut, manche auch mehrfach und viel daraus mitgenommen.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
Dein jetziger Hund wird vermutlich gesundheitlich robuster sein als dein vorheriger .
Die Shar Peis sind allgemein sehr krankheitsanfällig und leben oft nicht lange, da sie aus einem sehr kleinen Gen Pool gezüchtet wurden.

Bestimmt wird das Verhalten von deinem jetzigen Hund zumindest etwas besser werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben