Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Allerheiligen

Anzeige(7)

dreampudelchen

Aktives Mitglied
Ich bin auch schon bewusst zu Zeiten auf den Friedhof gegangen, zu denen ich davon ausgehen konnte, relativ allein zu sein, weil ich die Anwesenheit anderer in meiner Nähe nicht ertragen hätte.
Da ist es dann aber grundsätzlich egal, aus welchem Grund andere Menschen auf dem Friedhof sind.
Zu anderen Zeiten fand ich es tröstlich, anderen Menschen zu begegnet. Ich könnte nun auch bei keinem sagen, ob er nur auf dem Friedhof spazieren geht oder gerade auf dem Weg zu einem Grab ist. Für mich macht das auch keinen Unterschied.

Ich habe dabei tatsächlich noch nie erlebt, dass sich Leute auf einem Friedhof störend oder respektlos verhalten hätten. Viele verhalten sich sehr rücksichtsvoll und halten Abstand zu Trauernden.

An Allerheiligen gehe ich persönlich nicht zum Friedhof, weil es mir persönlich zu voll ist. Mir kommt es aber gar nicht darauf an, an diesem speziellen Tag dort zu sein.
 
N

Noberto

Gast
Mir sind Friedhöfe mehr oder weniger egal.
Was andere tun allerdings auch.
Die Menschenwelt ändert zwar fortwährend ihr Gesicht, aber nicht ihr Wesen.
Die Herausforderungen für unser Zusammenleben sind enorm.
Würde hat jeder Mensch, er muss sie sich nicht verdienen.
Das hat unmittelbar mit dem alltäglichen Umgang miteinander zu tun.
All das stärkt den Austausch, den Gemeinsinn, die Toleranz in ihrem ursprünglichen Sinn: den Mut aufzubringen, Unterschiede und Andersheit zu akzeptieren.
Eine Aufteilung in „Wir“ und „Die“ schade dem Miteinander, bereite den Boden für Ausgrenzung und Rassismus.
Beim Gemeinsinn werden Einzelinteressen zurückgestellt und der Blick auf etwas Übergreifendes gerichtet, das jenseits von Herkunft und Zugehörigkeit verbindet.
Gemeinsinn bedeutet nicht vordringlich, sich ein- und unterzuordnen, sondern den Anderen einzubeziehen.
Er ist nicht das Gegenteil von Individualismus, sondern von Egoismus und fordert zu einem Denken in größeren Zusammenhängen und Bindungen auf.
 

Manesse

Aktives Mitglied
...und störst die Menschen die dort in Ruhe trauern möchten.

Du hast selbst nicht mal 1 Grab um welches du dich persönlich kümmern müsstest.
Aber dann besuchst du permanent Friedhöfe aus Spaß und ergötzt dich an Grabschmuck während die Menschen die dort sind weil sie einen guten Grund haben hinzugehen, eigentlich ihre Ruhe haben möchten anstatt Publikumsverkehr.

Stelle ich mir gruselig vor. Nicht nur aufgrund der Tatsache das man doch grundsätzlich besser lebendige Menschen besuchen sollte, sondern auch deshalb weil ich mal Jahre gebraucht habe um an einem bestimmten Grab nicht permanent die Fassung zu verlieren und mir immer einen Zeitpunkt für den Besuch gesucht habe zu welchem ich angenommen hatte das man so gut wie niemanden dort antrifft. Unter der Woche, Regenwetter, etc.!
Jemand der auf dem Friedhof in Bester Laune umherspringt und dort eigentlich nichts zu suchen hat, außer zu gaffen und die Totenruhe zu stören, empfinde ich dabei als sehr belästigend!

Vielleicht denkst du darüber irgendwann auch mal differenzierter, wenn du selbst jemanden dort liegen hast und ein Friedhofsbesuch mit negativen Emotionen einhergeht und nicht mehr als tolles Event im Vordergrund steht.
Diese aggressiven Worte haben mich nun echt verletzt.
Ist es also schon ein Verbrechen, ruhig und friedlich einen Friedhof zu besuchen, auch wenn kein sehr naher Verwandter oder enger Freund dort begraben liegt?
Wie passt das zu den Worten der Moderation hier?

Liebe Forenteilnehmer,
Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.
Wie ich allerdings aus Erfahrung weiß, nimmt die Moderation hier stets solche aggressiven Leute wie "Portion Control" in Schutz und verwarnt lieber jene, die verletzt sind und sich gegen solche Aggressionen wie die von "Portion Control" wehren.
 

Manesse

Aktives Mitglied
Was ich noch sagen möchte:
Auf meinem Heimatfriedhof liegen meine Eltern und zwei meiner Geschwister begraben und auch einige ehemalige Freunde.

Jene Gräber werden bereits sehr gut von anderen Verwandten und Freunden gepflegt, die vor Ort wohnen. Selber wohne ich etwa 60 km entfernt. Ich bringe zwar manchmal Blumen mit, aber ich könnte nicht sagen, dass ich jene Gräber "pflege".

Nach den Worten eines Vorredners müsste ich also vom Friedhof meines Heimatdorfes verbannt werden, weil ich dort kein Grab "pflege" und die Trauerfälle auch schon einige Jahre zurückliegen und ich meine Trauer also nicht mehr mit lautem Weinen beweisen kann.

Werde ich für diese meine Worte nun wieder mal verwarnt oder auch gleich gesperrt?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Freeway91 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Freeway91 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast klienex hat den Raum betreten.
  • (Gast) klienex:
    hi maus bist du da?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Dishonor hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben