Anzeige(1)

Zensur erreicht ein neues Level

Anzeige(7)

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Schau es Dir mal ganz logisch an: Trump hat Schiß nicht mehr wieder gewählt zu werden, richtig?
Er schreibt plötzlich etwas, daraüber, dass Briefwahl manipulierbar sei: Sprich er zweifelt ein grundliegendes demokratisches Instrument an und versucht damit ganz offenbar Leute zu manipulieren: Das Instrument der Briefwahl könnte nämlich zu einer deutlichen Steigerung der Wahlbeteiligung führen, da auch Leute, die sich wegen Corona nicht persönlich zur Wahl können/wollen dadurch die Möglichkeit zu Wählen bekommen. Also gerade alte und kranke, die sich verständlicherweise nicht trauen, rauszugehen, sind ja auch die Briefwahl angewiesen.
Also ist es nur konsequent, wenn Twitter die Leute auffordert. Vorsicht: Bitte informiert euch!

Dass ein Regierungschef, der allem Anschein nach bereits an Wahlmanipulationen beteiligt war, ein grundliegendes Instrument der Wahl in dieser Weise angreift, MUSS absolut hinterfragt werden. Trump startet damit einen Angriff auf die freie Wahl: Weitere solche Angriffe und Manipulationsversuche werden folgen, denn es ist klar, dass er es sich bei der Wählergunst ziemlich versaut hat.

Was spricht da gegen, das amerikanische Volk gezielt dazu aufzuruchen das zeug dass Trump da immer von sich gibt zu überprüfen und eben nicht ungesehen zu gehorchen? Hätte man vielleicht viel früher machen sollen: Dann hätte vielleicht auch keiner Desinfektionsmittel gesoffen....
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Naja, der Trump soll doch sagen können, was er will ich muss es ihm ja nicht abkaufen. Das ist doch Meinungsfreiheit.
und darf twitter das nichtß Twitter darf doch auch sagen was sie wollen oder? Und wenn sie sagen wollen: Vorsicht Leute: Bevor ihr das glaubt, informiert euch lieber: Dann ist das doch deren Recht, oder?
Wenn Trump ein echter Demokrat ist, hat er KEINE Angst vor einem Faktencheck: Dann besteht er sogar darauf!
 

Daoga

Urgestein
Briefwahl wo immer noch von Menschen kontrolliert wird (helfe selber hin und wieder bei hiesigen Wahlen mit) ist weniger manipulierbar als die elektronische, wo bekanntlich schon zu Gunsten von einem Bush manipuliert wurde und dank Trumps Busenfreund Putin und dessen Hackern zugunsten von Trump noch viel mehr. Ist daher logisch, daß Trump Angst hat, daß zu viele Leute Briefwahl machen in Corona-Zeiten.
 

Gast X

Namhaftes Mitglied
Schau es Dir mal ganz logisch an: Trump hat Schiß nicht mehr wieder gewählt zu werden, richtig?
Er schreibt plötzlich etwas, daraüber, dass Briefwahl manipulierbar sei: Sprich er zweifelt ein grundliegendes demokratisches Instrument an und versucht damit ganz offenbar Leute zu manipulieren: Das Instrument der Briefwahl könnte nämlich zu einer deutlichen Steigerung der Wahlbeteiligung führen, da auch Leute, die sich wegen Corona nicht persönlich zur Wahl können/wollen dadurch die Möglichkeit zu Wählen bekommen. Also gerade alte und kranke, die sich verständlicherweise nicht trauen, rauszugehen, sind ja auch die Briefwahl angewiesen.
Also ist es nur konsequent, wenn Twitter die Leute auffordert. Vorsicht: Bitte informiert euch!

Dass ein Regierungschef, der allem Anschein nach bereits an Wahlmanipulationen beteiligt war, ein grundliegendes Instrument der Wahl in dieser Weise angreift, MUSS absolut hinterfragt werden. Trump startet damit einen Angriff auf die freie Wahl: Weitere solche Angriffe und Manipulationsversuche werden folgen, denn es ist klar, dass er es sich bei der Wählergunst ziemlich versaut hat.

Was spricht da gegen, das amerikanische Volk gezielt dazu aufzuruchen das zeug dass Trump da immer von sich gibt zu überprüfen und eben nicht ungesehen zu gehorchen? Hätte man vielleicht viel früher machen sollen: Dann hätte vielleicht auch keiner Desinfektionsmittel gesoffen....
Worum geht es denn genau, ich dacht es ging um diesen Tweet :
I can’t stand back & watch this happen to a great American City, Minneapolis. A total lack of leadership. Either the very weak Radical Left Mayor, Jacob Frey, get his act together and bring the City under control, or I will send in the National Guard & get the job done right.....

Quelle hatte ich ja bereits verlinkt.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Briefwahl wo immer noch von Menschen kontrolliert wird (helfe selber hin und wieder bei hiesigen Wahlen mit) ist weniger manipulierbar als die elektronische, wo bekanntlich schon zu Gunsten von einem Bush manipuliert wurde und dank Trumps Busenfreund Putin und dessen Hackern zugunsten von Trump noch viel mehr. Ist daher logisch, daß Trump Angst hat, daß zu viele Leute Briefwahl machen in Corona-Zeiten.
Eben: genau da liegt der Hase doch im Pfeffer!
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Worum geht es denn genau, ich dacht es ging um diesen Tweet :
I can’t stand back & watch this happen to a great American City, Minneapolis. A total lack of leadership. Either the very weak Radical Left Mayor, Jacob Frey, get his act together and bring the City under control, or I will send in the National Guard & get the job done right.....

Quelle hatte ich ja bereits verlinkt.
Es geht doch nicht um die Ausschreitungen in Minneapolis, sondern um Trumps Tweet wo er behauptet Briefwahl wäre ja so unsicher und könnte manipuliert werden.
 

KeineAhnung22

Aktives Mitglied
Die Briefwahl KANN zur Manipulation genutzt werden, muss sie aber nicht.

Zum Beispiel KANN es laut Trump sein, dass dir dein Wahlschein aus dem Briefkasten geklaut wird und jemand anders für dich wählt.

Zum Beispiel KANN es sein, dass auch Leute die in Amerika de jure nicht wählen dürfen, trotzdem einen Wahlschein bekommen, wenn es so gewollt ist.

Es ist ein KANN und kein Muss. Es kann da manipuliert werden.

Sicherer scheint es mir allemal zu sein, wenn du mit Ausweis und Lichtbild physisch wählen gehst und dann abgehakt wirst, dass du deine eine Stimme abgegeben hast.

Und wer überprüft überhaupt den Fakten Check. Unterliegt Der irgendwelchen Qualitätsstandards was da als Fakt ausgewiesen wird?
 

Daoga

Urgestein
Das wäre nicht so schlimm, weil eine einzige Stimme nicht den riesen Unterschied macht. Es wäre was ganz anderes, wenn jemand alle Wahlscheine für einen bestimmten Bezirk, Stadt, aus der Post abfangen und alle zugunsten AfD ausfüllen täte. Letzteres ist die elektronische Version, vor allem weil dabei auch gern Leute die längst verstorben sind, aber in den Verzeichnissen nicht als verstorben gelistet sind, plötzlich wieder als Wähler eingesetzt werden.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben