Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum werden stille Menschen nicht gemocht?

A

Alena

Gast
Hallo,

es ist ein Thema, mit dem ich mich sehr ungern beschäftige, aber ich hätte bitte gern mal eure Meinung dazu.

Ich bin ein sehr ruhiger Mensch. Mein Wesen habe ich von meinem Vater geerbt.
Als Kind war ich auch ziemlich ängstlich und wurde schon im Kindergarten gehänselt bis ich vor Wut ausrastete.
In der Grundschule war die Ablehnung subtiler, aber ich spürte, daß ich nicht beliebt war. Die Freundin, die ich zu der Zeit hatte, verlor auch schon nach wenigen Jahren das Interesse an mir.
Als wir später zusammen auf dem Gymnasium waren, trafen wir uns ab und zu noch und übten für Klassenarbeiten. Sie sagte da, ich könne aufgrund meines Aussehens einen Freund haben, aber nicht aufgrund meines Wesens. Ich weiß nicht, warum ich damals nicht näher nachgefragt habe. Doch ich denke, meine stille Art hat ihr und eben auch vielen anderen nicht gepasst.

Auf dem Gymnasium wurde ich teilweise gemobbt. Meine Jacke wurde mit Tinte bespritzt, ich wurde zu Boden geworfen, man setzte mir eine Spinne auf den Tisch.
Ich schwankte in diesen Jahren zwischen krampfhaften Anpassungsversuchen und Aggression. War sehr unglücklich, weil es mir nicht gelang Freundschaften zu schließen.
In der Abi-Zeitung stand über mich der Spruch:"Stille Wasser sind flach." Was wohl so viel bedeuten sollte wie, daß ich reizlos und langweilig bin.
In der Ausbildung wurde ich auch schnell zur Außenseiterin. Man verhöhnte mich, weil ich zugab noch keinen Freund zu haben. Meine Kleidung war nicht cool genug, meine Leistungen nicht gut genug, etc. Ich kapselte mich schnell ab, da ich mich nicht adäquat zu wehren wusste.

Das einzige, was mich zu der Zeit am Leben hielt, war meine damalige Freundin, mit der ich mich regelmäßig traf. Wir gingen auch öfter zusammen zur Disco. Das tat ich ihr zum Gefallen, denn ich fühlte mich dort nicht wohl. Sie wurde ziemlich häufig von Männern angesprochen, ich dagegen nie. Sie sagte, das sei ja kein Wunder, wenn man wie ein Mauerblümchen rumsitze.

Kurze Zeit später lernte ich meinen ersten Freund über Bekannte meiner Eltern kennen.
Es wurde schnell klar, daß er mich nicht liebte, aber ich klammerte mich an ihn.
Er ließ böse Sprüche los, wie ich könne froh sein, daß er mich bei meinem Aussehen genommen habe. Er frage sich auch, wie ich das Abitur geschafft habe. Ich blieb mit ihm zusammen bis er sich eine andere nahm.
Kurze Zeit später lernte ich im Urlaub einen Mann kennen und hatte gleich Sex mit ihm.
Beim Abschied sagte ich ihm, daß ich mich in ihn verliebt habe. Seine Antwort war:"Ich zum Glück nicht." Ein paar Monate später meldete er sich aber bei mir und meinte, er sei doch verliebt. Ich war stolz, daß sich so ein toller Mann für mich interessierte. Wir hatten aber dann nur eine kurze Beziehung, weil die Entfernung zu groß war und ich nicht zu ihm ziehen wollte. Zum Schluss beschimpfte er mich noch sehr bösartig.

Wie ihr euch vorstellen könnt, fühle ich mich inzwischen wirklich wie Abfall!
Leider fällt mir desöfteren auf, egal wo ich hinkomme, daß Leute schnell tuschelnd zusammenstehen und grinsend zu mir rübersehen.
Es passiert oft, daß ich einfach so beleidigt werde. Sei es im Geschäft, auf einer Feier oder beim Arzt. Einmal kam ich kurz nach einer OP zum Arzt, weil er sich die frische Narbe ansehen wollte, die leider wulstig wurde. Als die Assistentin die Narbe sah, rief sie aus vollem Herzen:"Ist die hässlich!" Das hat mich sehr verletzt.
Auch auf einer Feier ist es mir schon passiert, daß man mir sagte, ich wirke irgendwie weltfremd und so schüchtern.
Auf Betriebsfeiern mache ich mich am liebsten möglichst unsichtbar. Ich mag das laute Gelache, die komischen Gespräche und die ganze Qualmerei nicht. Ich erlebe mich dann meistens nicht als Teil der Gruppe, sondern empfinde mich in der Position einer Zuschauerin, die die anderen beobachtet.
Männer nehmen mich meistens gar nicht wahr, und wenn, dann wollen sie mich nur benutzen.
Sie werden sehr aggressiv, wenn ich darauf nicht anspringe. So nach dem Motto: Die müsste doch froh sein, wenn überhaupt mal einer Sex mit ihr will.

Ich bin jetzt Ende zwanzig und habe das Gefühl, meinen Platz im Leben nie zu finden.
Ich finde, jeder Mensch hat es verdient menschenwürdig behandelt zu werden.
Warum behandelt man mich nicht so?
Könnt ihr mir sagen, was so schlimm daran ist ruhig und introvertiert zu sein?

LG
Alena
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Hallo Alena,

es ist schlimm und traurig was du in deinem Leben bisher erlebt hast und durchmachen musstest! Still und ruhig zu sein bedeutet keinen menschlichen Qualitätsmangel oder Qualitätsverlust, das deuten nur diejenigen "Menschen" so, die mit dem Strom schwimmen und sich wie Herdentiere benehmen.

Du suchst deinen Platz im Leben vielleicht in für dich völlig falschen Gruppen, hast bisher die falschen Leute unter für dich unpassenden Gegebenheiten erwischt. Du bist offensichtlich kein Mensch für Partys und Alkohol-getränkte Zusammenkünfte, daher solltest du solche Anlässe meiden. Sie werden dir wohl sicher kaum deinen gewünschten Traumpartner bescheren und auch Freunde zu finden halte ich eigentlich für eher unrealistisch.

Wer immer an der selben Stelle fischt, fängt auch immer den gleichen Fisch. Deswegen begegnen dir wahrscheinlich auch immer diese Vollidioten, die dich nur für´s Bett möchten. Mach dir als erstes klar, dass diese Typen für dich nicht gut genug sind und du es gar nicht nötig hast, dich mit so was erbärmlichen abzugeben. Und: Still und ruhig zu sein muss nicht bedeuten, sich unter Wert zu verkaufen und sich zu verschenken!!!

Deinen Wert gibst du dir selbst durch deine Handlungen, du baust also Selbstachtung auf, indem du beispielsweise gesunden Abstand zu solchen Trotteln und auch vor solchen Gegebenheiten bewahrst und dich vielleicht mal lieber umschaust, wo du viel eher Menschen triffst, die ähnlich empfinden wie du.

Was sind deine Hobbys und Interessen? Liest du beispielsweise gerne? Wie wäre es mit einem Bücherclub, einer Diskussionsgemeinschaft oder ähnlichem? Ich nehme an dort, in zivilisierteren Kreisen, findest du sicher weniger Typen, die dich nur für´s Bett wollen, sondern als Frau, vollständig, partnerschaftlich. Welche Interessen hast du nun wirklich und welche Möglichkeiten zur Umsetzung fallen dir selbst ein?

Allgemein: Stille und Introvertierte Menschen sind meist Außenseiter und werden vom Groß der Leute gemieden. Oft sind wir Sündenböcke (ich bin auch meistens sehr verschwiegen, introvertiert) und man kann uns nicht einschätzen, weil wir eben nicht wissen was wir sagen sollen. Daher werden wir meist abgelehnt. Das ist eine plausible Erklärung für deine schlimmen Erlebnisse.

Lieben Gruß,
Doc.
 
S

Schokokuchen

Gast
hallo alena,

deine geschichte hat mich sehr gerührt, vielleicht, weil ich mich in teilen selbst wiederfinde. in der schule ging es mir ähnlich, wobei ich irgendwie doch irgendwann von den coolen zu einer coolen erklärt wurde. aber ich habe es auch anders erlebt.

ich kann dir nur empfehlen, nicht auf deiner geschichte sitzen zu bleiben und dich nicht zum opfer machen zu lassen! jeder, der mal gemobbt wurde, weiß, wie weh das tut! aber du musst aufstehen und selbst zum täter werden, bzw. dich zumindest aus dieser opferrolle befreien.

ich denke, dass dein selbstwertgefühl (begründet) nicht das beste ist. mache deine meinung über dich unabhängig von der meinung anderer. so mache ich es immer. das macht zwar nach außen hin hart und stark (das ist mittlerweile mein problem), aber du machst dich zumindest auch nicht immer zum opfer. das problem bei letzterem ist, dass du dadurch, dass du selbst nicht im reinen mit dir bist, auch nach außen so wirkst und dich das schwach macht. mit leuten, die sich immer schwach zeigen, meint man leider, vieles machen zu dürfen. nimm es nicht persönlich, das sind menschliche mechanismen..

mir geht es eigentlich gar nicht viel anders als dir, nur dass ich ständig irgendwelche typen hab, die mir mittlerweile nachlaufen. ich werde überall angesprochen, aber ich traue niemandem mehr, weil ich auch ziemlich schüchtern bin, nur bin ich anders geworden, weil ich nicht auf der verlierer, sondern auf der gewinner-seite stehen möchte (falls es sowas gibt).

ich denke, du wirst deinen weg auch noch finden! hab mut!

lg
 

SasaBo

Aktives Mitglied
Es wird in der Gesellschaft halt erwartet, dass man sich zu den anderen Äffchen gesellt und ihre Albernheiten mitmacht. Dass man alles tut, um zu diesen Kaspern auch noch dazuzugehören wird auch als Selbstverständlichkeit gewertet. Du bist kein Abfall, das ist Unsinn. Du bist nur anders. Ich denke du solltest einfach abgebrühter werden, dann findest du dich auch selbst. Zu versuchen so zu werden wie andere halte ich für falsch. Damit würdest du niemals glücklich werden. Du weißt dann auch nicht mehr, wer du eigentlich bist. Eine gesunde Portion Ego bräuchtest du einfach denke ich. Ego bekommt man in dem man das macht, was man will. Wenn du keine Lust auf die Betriebsfeiern hast, gehe halt nicht hin. Wenn man dich fragt, warum sag, dass du bessere zu tun hast mit solchen Affen abzuhängen. Einfach mal dreist sein. Dreistigkeit siegt im Leben immer, egal ob man still, laut, dick, dünn oder klein ist, unwichtig. Vielleicht einfach mal spöttisch auf die anderen blicken? Es tut mir wirklich leid das solche Menschen wie du lernen müssen ihre Ellenbogen einzusetzen aber es ist nun einmal so in dieser beschissenen Gesellschaft. Bevor du wieder irgendetwas mit anderen Männern eingehst, solltest du dich erstmal selbst finden. Finde es sehr traurig, wie du dich gleich an irgendwelche dahergelaufenen Typen klammerst. (So kommt es zumindest rüber) Die meisten Männer wollen einfach nur Sex, selbst wenn sie dir etwas anderes erzählen. Das hat aber nichts mit dir zu tun sondern ist ganz normal, brauchst nicht zu denken, dass das nur bei dir ist.

LG
 

MS18

Mitglied
Wie ihr euch vorstellen könnt, fühle ich mich inzwischen wirklich wie Abfall!
Und genau deswegen erschaffst du dir ständig Situationen, die dich wie Abfall darstellen. Du musst lernen deinen Selbstwert aufzubauen, völlig unabhängig vom Aussehen und materiellen Umständen. Jeder Mensch ist wertvoll, jeder Mensch ist einzigartig. Schönheit ist Relativ. Kann da jemand widersprechen? Nein, denn es ist die Wahrheit.

Jemand hat dir in der Kindheit das Gefühl gegeben, nicht viel wert zu sein (evtl. auch schon vorher - andere Leben) und so hast du dies mitgenommen.

Wird Zeit deinen wahren Wert zu erkennen. Dann ziehst du solche Leute nicht mehr an bzw. du strahlst etwas aus, wo keiner wagt, dich zu mobben o.ä.

Aus der Art und Weise wie du deinen Text schreibst, erkenne ich, dass du all diese Situationen selber unbewusst angezogen hast, um dir bestätigen zu lassen, dass du nichts wert seist. Das ist aber nicht Wahr.

Man kann sich als Mensch entscheiden, sich wertlos zu fühlen, aber man kann niemals wirklich wertlos sein - egal was man tut. Doch das zu verstehen vermag ein offenes Herz.
 
D

Dr. Rock

Gast
Ja genau, das hat etwas mit innerer Überzeugung und Glaubenssätzen zu tun. Man bekommt etwas eingetrichtert und übernimmt diesen Blödsinn, macht sich damit selbst klein. Oder auch, man verallgemeinert schlechte Erfahrungen. Hier:

Glaubenssätze
 

Katzenfräulein

Aktives Mitglied
Hallo Alena,

dein Text hat mich sehr berührt, er hätte zum großen Teil auch aus meiner Feder stammen können.

Ich gehöre auch zur stillen und introvertierten Sorte und hab eine ähnliche Entwicklung wie du durchgemacht. In der Schule gemobbt (vor allem auch aufgrund meines Übergewichts), ich hatte wenige Freunde, in der Ausbildung war es auch nicht viel besser. Meine Eltern waren immer arbeiten, sodaß ich oft alleine war.

Die einzige Zeit, wo ich mir einen Hauch von Selbstwertgefühl aufbauen konnte war als ich mit dem Studium anfing und Menschen traf, die mich trotz meiner introvertierten Art mochten.

Aber das Thema Männer ist bei mir auch ein eher enttäuschendes Kapitel.

Oft habe ich das Gefühl, nicht gut genug zu sein, fühle mich mies und habe nicht viel Selbstvertrauen.

Dennoch habe ich die Hoffung eines Tages meine schlechten Erfahrungen zu überwinden und aus meinem Kokon herauszukommen und endlich ein Stück glücklicher und zufriedener mit mir selbst zu werden.

Nicht aufgeben!

Lg
Katzenfräulein
 
M

Mosaike

Gast
Du scheinst ein sehr tiefgründiger Mensch zu sein! Es gibt Leute die viel reden aber ich sag nur Quanität ist nicht immer Qualität!
Viele haben es in unserer heutigen Gesellschaft verlernt zuzuhören!
Alle wollen reden aber die wenigsten Menschen hören zu. Meist geht es um das eigene Ego!
Deine Zeit wird kommen!
Teenies profilieren sich gerne und es zählt die Coolness.
Doch glaub mir, zuhören will gelernt sein!
Da Du eine gute Schülerin bist (Gymnasium) scheinst Du da Deine Stärken zu haben!
Bau das gut aus und ich sag Dir.... Deine Zeit wird kommen!
Es ist nämlich eine ungeheure Stärke auch zuhören zu können!
 

B.Bee

Aktives Mitglied
Hallo Alena,
sei nicht traurig und schwermütig, denn Du bist nicht allein. Solche Lebenszüge kennen viele Menschen.
Einfach ist es nicht, aus diesem Sog herauszukommen. Doch es geht! Jeder Mensch hat irgen welche Talente, Du gewiss auch. Vielleicht liegt es Dir zu schreiben, viel zu lesen - so dass Du evtl. in einen Club oder Verein eintreten könntest?
Ich bin mir sicher, dass Du auch sehr schöne Dinge an Dir hast. Jeder Mensch hat super Seiten. Dir muss doch was an Dir gefallen??? Du bist hier sehr offen und schreibst sehr gut - das kann auch nicht Jeder! Hab Mut, versuche Deinem Leben ein Lächeln zu geben. Es ist anziehender einem lächelnden Menschen zu begegnen, als einem der griesgrämig schaut... Du bist Alena, Du bist etwas Einzigartiges, etwas Besonderes! Sei Frau und arbeite an Deinem Leben. Schau, was Dir gefällt, was Du Dir Gutes tun kannst... Warum nicht mal was ausprobieren - hast Du Lust dazu? Neue Frisur, neue Farben... Der Seele mit Kosmetikbehandlung was Gutes tun... Mal was Neues und Nettes an Kleidung suchen....
Evtl. findest Du auch bei Tieren Deine Freude! Tiere verstehen den Menschen blind, denen ist es so sch... egal, wie sie aussehen und ob sie still oder laut sind.... Über Tiere lernt man Gleichgesinnte kennen.
Wähle nur Menschen aus, die Dir angenehm sind, lies nur Bücher die Dir Freude bingen, höre nur aufmunternde Musik - schaff Dir einen positiven Lebensraum.... Weisst Du, wenn man nichts tut, verändert sich nichts von allein!!! Du kannst in Dir stärker werden, wenn Du es willst. Stille ist nicht gleich Negativ. Es gibt Menschen, die sind durch ihre laute Art kaum zu ertragen... Du findest Deinen Weg und ich glaube ganz fest an Dich!!!
Hier sind wir da und fangen Dich immer wieder auf, wenn es Dir schelcht geht! Aber nun musst Du erst mal selbst was tun. Du schaffst es!!! Du wirst Dich besser fühlen. Und die anderen komischen Menschen sind doch nur charkterlos - vergiss die!!!
Ich wünsche Dir viel Mut für Deine Wege und umarme Dich ganz ganz fest!
B.Bee :daumen:
 
S

Sonnenwind

Gast
Stille Menschen werden von lauten Menschen nicht gemocht, weil die Lauten stiller werden müssten, um die Stillen zu verstehen - was sie aber nicht tun werden, weil sie sich offensichtlich lieber selber hören, als den Anderen verstehen zu wollen.

Stille Menschen werden aber von anderen stillen Menschen gemocht - weil sie sich auch schon im Flüsterton untereinander verständigen können und oftmals auch gänzlich ohne Worte auskommen.

Die meisten Menschen gehören zu der lauten Sorte - sie haben sich ihrer lauten Umgebung angepasst oder zwingen ihrer Umgebung ihr Lautsein auf.

Aber es gibt sie, die Stillen, und sie warten auf Dich an Orten, wo die Stille noch den Raum findet zu sein.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Warum ist es so schwer sich zu verändern? Sein Leben zu ändern? Ich 10
N Warum störe ich jeden Ich 8
S Warum werde ich von älteren Männern angesprochen? Ich 100

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben