Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Trennung weil zu dick durch Medikamente

icedangel011

Mitglied
Hallo zusammen,

seit bald einem Jahr muss ich wieder Neuroleptika nehmen und habe durch diese 15 kg zugenommen. Ich ernähre mich weiterhin gesund und mache Sport, aber alle Ärzte meinten, dass man da nichts machen kann und das eben die Nebenwirkung der Medikamente sei. Auf ein gewichtsneutrales bin ich schon umgestellt. Ich habe wohl ein Plateaugewicht von 70kg auf 1,60 Metern erreicht, früher hatte ich 55kg. Ich muss die Medikamente noch Minimum 2 Jahre lang nehmen.

Mein Partner, wir sind 11 Jahre zusammen, möchte schon seit bald einem halben Jahr fast nicht mehr mit mit schlafen deswegen. Seit Sommer wohnen wir eigentlich zusammen, er meint, er dachte, er würde damit klar kommen, jetzt allerdings doch nicht. Wir haben es sogar mit einer offenen Beziehung versucht, doch gibt uns auch diese nicht zurück, was da einfach fehlt. Heute hat er das erste Mal das Wort Trennung fallen lassen, ich bin total fertig, aber auf Rückfrage eiert er drum herum und gibt mir auch einfach keine klare Ansage. Eigentlich wolle er sich nicht trennen, aber er finde mich halt einfach nicht mehr attraktiv und das fehle einfach. Ich weiß nicht was ich machen soll und kann nicht glauben, dass 11 Jahre Beziehung jetzt im Endeffekt daran scheitern sollen... Ich selber habe sehr hart an mir und meiner Einstellung gearbeitet und lerne meinen Körper so zu akzeptieren, wie er jetzt eben ist, und ich finde, ich sehe eigentlich gut aus, auch wenn jetzt etwas mehr an mir dran ist. Ich trage jetzt eben Hosengröße 40 anstatt 36. Mir wäre es auch lieber gewesen, gesund zu bleiben, ich hab mir diese Krankheit nicht ausgesucht.

Kann das Liebe sein wenn er wegen den paar Kilos mich schon nicht mehr möchte? Wir sind zusammen seitdem ich 16 bin, meine Welt bricht gerade etwas auseinander... Wir haben jetzt einmal eine Paartherapie begonnen, kann die noch was bringen?
 

Drache Grisu

Sehr aktives Mitglied
Ich selber habe sehr hart an mir und meiner Einstellung gearbeitet und lerne meinen Körper so zu akzeptieren, wie er jetzt eben ist, und ich finde, ich sehe eigentlich gut aus, auch wenn jetzt etwas mehr an mir dran ist. Ich trage jetzt eben Hosengröße 40 anstatt 36. Mir wäre es auch lieber gewesen, gesund zu bleiben, ich hab mir diese Krankheit nicht ausgesucht.
So, das ist doch mit das wichtigste... Dass du mit dir im reinen bist und sagst "hey, das ist unglücklich, aber ich stehe dazu und trotzdem finde ich mich noch attraktiv"!

Und das er sich jetzt nicht mehr attraktiv findet, hm, das ist unreif. Eigentlich steht man vor allem in schweren Zeiten zueinander und kneift nicht.

Paartherapie, ich weiß nicht. Er muss wollen.
 

Binchy

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Du trägst Größe 40, das ist vollschlank, aber in meinen augen noch nicht dick. Und selbst wenn: man sollte in einer gut laufenden Partnerschaft zu seinem Partner auch in so einer Situation stehen.

Bist du sicher, dass es deswegen ist und er nicht vielleicht eine andere frau kennengelernt hat?

Sag ihm mal ganz deutlich, dass Du eine ehrliche Antwort von ihm willst, so ist das nur feige.
 
G

Gelöscht 65548

Gast
Kann das Liebe sein wenn er wegen den paar Kilos mich schon nicht mehr möchte? Wir sind zusammen seitdem ich 16 bin, meine Welt bricht gerade etwas auseinander... Wir haben jetzt einmal eine Paartherapie begonnen, kann die noch was bringen?

Jeder Mensch hat ein anderes attraktives empfinden. Gerade wenn ein Mensch sich körperlich innerhalb einer Beziehung verändert, muss man leider damit rechnen das man anders auf den Partner wirkt.

Allerdings ist 70 kg auf 1,60 jetzt wirklich nicht die Welt und später wenn es dir wieder besser geht, dann geht es auch leicht wieder weg wenn du das selbst so willst. Wenn nicht ist auch dieses leichte Übergewicht meiner Meinung nach überhaupt nicht schlimm.

Ich finde dein Partner sollte fair sein und zu dem was er sagt stehen.

Ich selbst habe meinen Partner in einer abnehm Phase kennengelernt und er sagte mir von Anfang an er findet Übergewichtige nicht attraktiv.
Jetzt habe ich wieder zugenommen und stehe hier vor einem ähnlichen Problem.
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Die Gesundheitsprobleme sucht man sich nicht aus, Vorlieben auch nicht.

Ich habe wohl ein Plateaugewicht von 70kg auf 1,60 Metern erreicht, früher hatte ich 55kg.
Das ist schon ein Unterschied.
Und wer auf sehr schlank steht, kann diese Vorliebe auch nicht ändern.

Mein Partner, wir sind 11 Jahre zusammen,
Eine lange Zeit, die verbindet, in der sich aber auch vieles verändern kann, Unaufmerksamkeit, Selbstverständlichkeiten Einzug halten können, man vielleicht zu wenig für die Beziehung tut usw.

möchte schon seit bald einem halben Jahr fast nicht mehr mit mit schlafen deswegen. Seit Sommer wohnen wir eigentlich zusammen,
Und da siehst Du keinen möglichen Zusammenhang? Zusätzlich zur Gewichtsveränderung eventuell
z0u übersättigt, angestrengt oder genervt vom gemeinsamen Alltag, um noch Lust verspüren zu können? Oder etwas in der Art?

er meint, er dachte, er würde damit klar kommen, jetzt allerdings doch nicht.
Mit den Kilos oder dem Zusammenleben oder beidem?

Heute hat er das erste Mal das Wort Trennung fallen lassen, ich bin total fertig, aber auf Rückfrage eiert er drum herum und gibt mir auch einfach keine klare Ansage. Eigentlich wolle er sich nicht trennen, aber er finde mich halt einfach nicht mehr attraktiv
Er möchte Dich vermutlich nicht verletzen.
Ihr braucht zugewandte, offene, ehrliche Gespräche, auch wenn es schmerzt.
Nur so findet ihr gemeinsam heraus, wohin es nun gehen soll.
 

Eva

Aktives Mitglied
Und wer auf sehr schlank steht, kann diese Vorliebe auch nicht ändern.
Da stimme ich dir im Grunde zu, ABER: Die TE ist mit ihrem Partner 11 Jahre zusammen und was noch wichtiger ist, dass sie sich die Kilos nicht mutwillig angefuttert hat.

Anderes Beispiel: Nach einer Schwangerschaft kann sich der Körper auch stark verändern. Also trennt sich der Mann, weil Frau ja jetzt anders aussieht.

Ich kenne kaum Menschen (obwohl es sie auch gibt), die nach 30 Jahren Ehe noch das selbe Gewicht haben wie am Anfang der Ehe.

Kleidergröße 40 ist meiner Meinung nach nicht dick.

Wenn du morgen einen Unfall hast, und dein Gesicht Narben davon trägt, denkt er dann auch an Trennung?

Klar schmeißt man 11 Jahre nicht einfach so weg, aber DU solltest überlegen, ob das der Mann ist, mit dem du alt und runzelig ;) werden möchtest.
 
J

Jonas_84

Gast
So, das ist doch mit das wichtigste... Dass du mit dir im reinen bist und sagst "hey, das ist unglücklich, aber ich stehe dazu und trotzdem finde ich mich noch attraktiv"!
Ganz ehrlich, ich kann solche Antworten absolut nicht nachvollziehen. Die Fragestellerin beschreibt, dass ihr langjähriger Partner sie nicht mehr attraktiv findet, die Beziehung deswegen auf der Kippe steht und sie deswegen "total fertig" ist. Was soll sie denn in dieser Situation mit einer "Alles ist gut, solange du dich selbst attraktiv findest"-Antwort anfangen?

Und das er sich jetzt nicht mehr attraktiv findet, hm, das ist unreif.
Reife ermöglicht rationale Entscheidungen. Was man attraktiv findet und was nicht, ist keine willentliche Entscheidung.
 

KaffeeKatze

Sehr aktives Mitglied
Ich finde 70kg jetzt auch nicht übertrieben dick, v.a. wenn es durch Medikamente kommt und ein Ende quasi in Sicht ist und du auch jetzt schon daran arbeitet mit Sport usw... das dein Partner das gar nicht anerkennen kann und gleich lieber die Flinte ins Korn werfen will... ich bin mir auch nicht sicher, ob es wirklich "nur" an den 15kg mehr liegt.

Meine ehrliche Meinung:
Als ihr eine offene Beziehung ausgemacht habt, war das schon der Anfang vom Ende. Ich halte von diesem Beziehungsmodell überhaupt nichts. Natürlich kann es funktionieren und der Gedanke dahinter war sicher nicht so falsch... aber jetzt hat er halt viele Möglichkeiten andere Frauen kennenzulernen und dich mit anderen Frauen zu vergleichen und vielleicht denkt er jetzt, wenn er in der offenen Beziehung in seinen Augen "attraktivere und schlankere" Frauen abschleppen kann für Sex und bei diesen Frauen folglich gut ankommt, dann kann er so eine auch für eine feste Beziehung finden und jetzt stellt er eure Beziehung in Frage.

Paartherapie kann sicher was bringen, wenn er es denn auch will und nicht von vornherein denkt, dass Therapien eh nichts nutzen.
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Verständlich, dass es dich sehr schmerzt.
Nur, so herzlich und innig kann die Verbindung deines Partners zu dir nicht sein, wenn er sich wegen angeblicher Kilos von dir trennen möchte, egal wie lange ihr schon zusammen seid.
Vermutlich hat seine Trennungsabsicht ganz andere Gründe.
Seit Sommer wohnt ihr zusammen und seit ca. einem halben meidet er den körperlichen Kontakt mit dir.
Dort würde ich ansetzen und sein Verhalten hinterfragen.
Oder liebt er nur dein damaliges Äußere, die schlanke Figur die du einst hattest?
Dann ist dein Partner sehr oberflächlich und beabsichtigt die Trennung, sobald auch mal Regentropfen vom Himmel fallen.
Du musst dich nun wirklich sehr schrecklich fühlen, nachdem dein Partner dir sein wahres Gesicht gezeigt hat.
Denke jedoch daran, wer im Regen nicht mit dir tanzt, wird auch im Sturm nie bei dir sein, und wer im Sturm nicht bei dir ist, den brauchst du auch nicht bei Sonnenschein.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Trennung weil mein Mann immer aggressiver wird Liebe 5
G Trennung weil unzufrieden Liebe 1
P Trennung weil er sich ungeliebt fühlte Liebe 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben