Anzeige(1)

Sex und geistige Behinderung

A

Agan86

Gast
AW: Sex und geistiege Behinderung

ich finde es hier zimlich asozil wen hier eine menschen mit behinderung
vorschreiben wohlen ob sie kinder haben dürfen

und dan auch noch treist sagen wohllen das nich jeder der über 18
und in der lage zur zustimung ist auch sex haben derf
mit
wem er oder sie will
selbt wen die elter es ihr oder im verbieten wolten könten sie dis juristich nicht

und es ist dan besser sie reden mit beiden weil
ansonten machen
die es eben heimlich und das mit noch mehr stress und ärger
 

Anzeige(7)

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
AW: Sex und geistiege Behinderung

Naja, asozial wäre es einem Menschen mit extremer geistiger Einschränkung keine "Verbote" auszusprechen.
Das heißt ja nicht, dass sie keinen Sex haben dürfen. Aber Menschen, die nicht einmal ansatzweise selbstständig leben können und auf dem geistigen Niveau eines Kindes sind, dennoch aber von der körperlichen Entwicklung normal sind und dementsprechend natürlich auch sexuelle Bedürfnisse haben, quasi zu erlauben Kinder in die Welt zu setzen ... Das ist für mich definitiv asozial.
Ganz unabhängig von möglichen Vererbungen. Menschen mit Down Syndrom sind recht häufig geistig behindert. Abgesehen davon, dass die Chance auf ein Kind recht gering ist, denke ich, dass ein Leben mit Down Syndrom dennoch lebenswert ist und auch viele mit Down Syndrom trotz geistiger Behinderung ein tolles (beinahe) eigenständiges Leben führen können, auch mit Kind. Es ist und bleibt für mich der Einzelfall.
 
A

Agan86

Gast
AW: Sex und geistiege Behinderung

Du weißt das es Hilfe
Für Menschen mit geistieger Behinderung gibt wen ein kinderwuch besteht

Du weißt das selbst wen es die behinderte Frau oder das par nicht
Alleine hinbekomt zuwohnen es Mutter Kind Einrichtungen parwohnen für

Geistieg behinderte Eltern gibt
 
A

Agan86

Gast
AW: Sex und geistiege Behinderung

Ich denke wen man diesen genug Hilfestellung gibt im Alltag im Umgang mit den Kind

Solte man das nicht katiegorich ausschließen

Auch bei mittelschwerer geistieger Behinderung
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
AW: Sex und geistiege Behinderung

Natürlich gibt es Hilfen.
Aber wenn einer oder besser beide Elternteile geistig schwerbehindert sind, auf einem geistigen Niveau von einem Kind. Nein, das ist unverantwortlich.
Das Kind braucht seine Eltern, es braucht die Unterstützung seiner Eltern. Später, wenn es älter wird, dann hat es eine Bindung zu den Betreuern, die ihm immer helfen und mit Rat zur Seite stehen. Zu den Eltern entsteht keine solche enge Bindung, weil es einfach nicht möglich ist. Eltern müssen Vorbilder sein können, Eltern müssen einem auch mal einen Rat geben können, das Kind unterstützen können. Und das können - übertrieben gesagt - 9-Jährige Menschen im Körper eines Erwachsenen nicht.
Soll das Kind denn in einem Art Heim für behinderte Erwachsene aufwachsen?

"Ja wo wohnst du denn?"
- "Im Behindertenheim"

Elternabend
"Was ist denn mit deinen Eltern los? Sind die behindert? Bist du genauso behindert?"

Na bravo. Kinder können so gemein sein. Andere Eltern ebenso. Das kann man seinem Kind doch nicht antun.

Gegen Hilfe ab und an ist ja nichts zu sagen, aber wenn die Eltern eine Betreuung von mehreren Stunden am Tag benötigen, da hört es bei mir echt auf.
 
A

Agan86

Gast
AW: Sex und geistiege Behinderung

Deine Einstellung ist behindert auf dem stad der 60 Jahre gepliebe

Warum soltenenschen mit mittelschwerer geistieger Behinderung keine Bindung zum Kind haben

Was andere denken ist so was von s...egal
Solange das Kind versorgt ist
Emusinal stabil ist in einer gesunden Umgebung aufwächst

Dan wägt es in einem Heim auf naund wo noch zu seinen Eltern die Betreuer bezugpersohnen sind

Was spricht gegen nicht normal es eben andert wie andere zutuhn zuleben
 

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
AW: Sex und geistiege Behinderung

Solange das Kind versorgt ist
Emusinal stabil ist in einer gesunden Umgebung aufwächst
Tja und das ist eben der Punkt. Das ist bei Menschen mit geistiger Behinderung nicht zwangsläufig gegeben.
Viel mehr Menschen sollten einsehen, dass sie vielleicht doch lieber keine Kinder bekommen sollten. Man sollte auch schon vorher über das Wohl des Kindes nachdenken.
 
X

xEclipse

Gast
AW: Sex und geistiege Behinderung

Letztendlich ist es eine Entscheidung zwischen 2 Menschen, ob sie Sex haben und ob sie ein Kind in die Welt setzen. Solange wirklich beide damit einverstanden sind, wird man ihnen wohl kaum was verbieten. Gibt nur eben vernünftigere und weniger vernünftige Entscheidungen im Leben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M 15 Jahre Ehe ohne Sex Sexualität 133
A Zu feucht beim Sex Sexualität 58
A Kein Sex Sexualität 25

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben