Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ritzen als einzige lösung

iandor

Mitglied
ich kapiere nicht wie man mit negativen dingen umgehen kann ohne sich einfach komplett gegen mich zu wenden. wenn ich mich scheiße fühle esse ich einfach nichts mehr oder ich ritze mich so lange bis der druck raus ist. was auch hilft ist alkohol aber so gut wie nie weil es mir zu gefährlich ist. ich meine stellh euch mal vor ihr werdet immer kritisiert oder bekommt das gefühl dass ihr immer das falsche sagt aber andersrum finden es alle ok wenn zu euch wer was verletzendes sagt. ich check es einfach nicht. immer bin ich es der alles falsch macht und es macht keinen unterschied wie viel mühe ich nir gebe weil ich nie vorher weiß was ich falsch mache. ich will einfach dass mich jemand mag und dass ich wem etwas bedeute und dass ich nicht nur alles falsch mache und aus mitleid toleriert werde. ich krieg es nicht mal hin rauszufinden was genau ich falsch mache und wie soll ich dann wirklich etwas ändern. ich passe einmal kurz nicht auf und habe schon wieder was falsches gesagt weil mein gehirn zu langsam ist um zu realisieren dass ich mich in gefährlichen terretorium befinde und besser das thema wechseln sollte. ritzen ist super, das hat etwas sehr befriedigendes. aber ich will das nicht, ich will normal und mental gesund sein und nicht whatever the F**** das hier ist.
 

Hase C.

Sehr aktives Mitglied
Tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht.
Ritzen ist für Dich grad ein Ventil, dass Dir hilft,
aber wird nie eine (Dauer-) Lösung sein.
Wie alt bist Du denn?
Wie sind Deine Lebensumstände?

Fühl Dich mal gedrückt.
Es wird Dir sicherlich auch mal gutgehen,
auch wenn Du das momentan nicht glauben/sehen kannst.
Du bist nicht so allein wie Du Dich grad fühlst.
Es gibt Hilfsangebote.
Man kann Vieles versuchen, dass Du vielleicht noch nicht
weisst.
Hast Du Dich mal an eine Beratung gewandt,
oder brauchst Du Adressen?
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
was auch hilft ist alkohol aber so gut wie nie weil es mir zu gefährlich ist.
Lass bitte die Finger davon, das bringt dich nicht weiter und würde deine Situation nur schlimmer machen.

immer bin ich es der alles falsch macht und es macht keinen unterschied wie viel mühe ich nir gebe weil ich nie vorher weiß was ich falsch mache.
Nein, bist du nicht, auch wenn es sich momentan so anfühlt. Du machst nicht alles falsch und du sagst auch nicht immer das Falsche.

aber ich will das nicht, ich will normal und mental gesund sein und nicht whatever the F**** das hier ist.
(y)

Ritzen ist für Dich grad ein Ventil, dass Dir hilft,
aber wird nie eine (Dauer-) Lösung sein.
@iandor hattest du nicht in einem anderen Beitrag, bei dem es ums Essen ging, geschrieben dass du dir mehr Aufmerksamkeit wünschst und dass sich andere um dich sorgen?

In wieder einem anderen Beitrag hast du geschrieben, dass du Angst hast, nicht ernst genommen zu werden, wenn du dir Hilfe suchst. Aber eigentlich weißt du, dass du dir Hilfe suchen solltest. Einfach sind die ersten Schritte in die Richtung sicher nicht, aber es wären wohl die richtigen.
 

iandor

Mitglied
Tut mir sehr leid, dass es Dir so schlecht geht.
Ritzen ist für Dich grad ein Ventil, dass Dir hilft,
aber wird nie eine (Dauer-) Lösung sein.
Wie alt bist Du denn?
Wie sind Deine Lebensumstände?

Fühl Dich mal gedrückt.
Es wird Dir sicherlich auch mal gutgehen,
auch wenn Du das momentan nicht glauben/sehen kannst.
Du bist nicht so allein wie Du Dich grad fühlst.
Es gibt Hilfsangebote.
Man kann Vieles versuchen, dass Du vielleicht noch nicht
weisst.
Hast Du Dich mal an eine Beratung gewandt,
oder brauchst Du Adressen?
danke.
ich bin 18, wohne in einer wg und studiere im dritten semester. familie habe ich keine, oder genau genommen keinen kontakt.
bis anfang des jahres war ich im betreuten wohnen, aber da hab ich auch nicht reingepasst und war immer an allem schuld.
ich könnte mich da nochmal melden (die unterstützen einen auch nach dem auszug noch wenn man das will), das will ich aber nicht.
an meiner uni gibt es sonst noch psychosoziale beratung.

Was ist denn so super daran?
es fühlt sich befreiend an und beruhigt.


@iandor hattest du nicht in einem anderen Beitrag, bei dem es ums Essen ging, geschrieben dass du dir mehr Aufmerksamkeit wünschst und dass sich andere um dich sorgen?

In wieder einem anderen Beitrag hast du geschrieben, dass du Angst hast, nicht ernst genommen zu werden, wenn du dir Hilfe suchst. Aber eigentlich weißt du, dass du dir Hilfe suchen solltest. Einfach sind die ersten Schritte in die Richtung sicher nicht, aber es wären wohl die richtigen.
ja, auch wenn das erbärmlich klingt. ich will gar keine ausführliche therapeutische hilfe, stattdessen jemanden, der mir einfach einmal nicht das gefühl gibt, dass ich alles falsch mache und dass es besser wäre, wenn ich nicht existiere.
ich glaube einfach, dass ich mich ändern muss, damit es besser wird. wenn das aber so leicht wäre, hätte ich es längst getan. meistens weiß ich nicht mal, was ich gerade falsch mache. ich bräuchte jemanden, der den ganzen tag hinter mir her läuft und mir erklärt, was ich gerade falsch gemacht habe und was die alternative wäre.
 

dreampudelchen

Aktives Mitglied
ja, auch wenn das erbärmlich klingt. ich will gar keine ausführliche therapeutische hilfe, stattdessen jemanden, der mir einfach einmal nicht das gefühl gibt, dass ich alles falsch mache und dass es besser wäre, wenn ich nicht existiere.
ich glaube einfach, dass ich mich ändern muss, damit es besser wird. wenn das aber so leicht wäre, hätte ich es längst getan. meistens weiß ich nicht mal, was ich gerade falsch mache. ich bräuchte jemanden, der den ganzen tag hinter mir her läuft und mir erklärt, was ich gerade falsch gemacht habe und was die alternative wäre.
Es klingt nicht erbärmlich, es klingt einfach sehr unglücklich und unsicher :-(.
Sprich doch mal mit der psychologischen Beratung der Uni, die ist ja genau dafür da, dass du bei Problemen hin gehen kannst und hör dir an, was sie dir sagen oder raten.
Niemand kann dir den ganzen Tag hinterherlaufen und dir sagen, was richtig und was falsch ist.
 
D

Die Katze

Gast
Falsch, Ritzen ist keine Lösung, weil außer hässliche Narben, durchgeschnittene Sehnen und dadurch schlecht funktionierende Hände, Infektionen so wie Risiko eines gewaltigen Blutverlustes, hast du nichts davon.

Dein Gehirn ist nur grad naiv genug die zufällig ausgeschütteten Hormone bei so einer Aktion mit lebenswichtige Fürsorge zu verwechseln.

Alkohol würde ich gerade bei schlechter Laune nicht trinken.

Ich würde dir raten dir bestimmte Reize für deine Sinne auszusuchen (zb Schärfe), um dich so runterzuregulieren.
 
D

Die Katze

Gast
ja, auch wenn das erbärmlich klingt. ich will gar keine ausführliche therapeutische hilfe, stattdessen jemanden, der mir einfach einmal nicht das gefühl gibt, dass ich alles falsch mache und dass es besser wäre, wenn ich nicht existiere.
ich glaube einfach, dass ich mich ändern muss, damit es besser wird. wenn das aber so leicht wäre, hätte ich es längst getan. meistens weiß ich nicht mal, was ich gerade falsch mache. ich bräuchte jemanden, der den ganzen tag hinter mir her läuft und mir erklärt, was ich gerade falsch gemacht habe und was die alternative wäre.
Sofern du kein Wunderkind bist, das schon zu Uni geht, gehe ich davon aus, dass du mindestens älter als fünf Jahre bist, oder?

Tut mir leid, wenn es so platt formuliert ist, aber es ist Quatsch: Du brauchst Niemanden, der dich bestätigt und dir 24/7 ans Köpfchen tätschelt und auch keinen Aufpasser, der dir die Welt erklärt.

DU. BIST. ERWACHSEN.

Schreib dir ganz groß hinter den Ohren.

DU kannst dir selbst die Sicherheit geben.
DU kannst selbst in der Welt zurecht finden.
DU bist es selbst, der sich für sich selbst sorgt und sein Leben verbessern kann.

Niemand, nicht mal ein Therapeut, wird das ermöglichen als DU SELBST.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
iandor ritzen weil ich zu blöd zum kommunizieren bin Ich 5
B Selbsttötung als letzter Ausweg ? Ich 13
S Als introvertierte Person besser zurechtkommen Ich 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben