Anzeige(1)

Respektloser Umgang (Familie meines Freundes)

tannenzweig

Neues Mitglied
Liebe Mitglieder des Forums,

ich habe ein Problem und hoffe von euch viele Meinungen und vlt auch Hilfe dazu zu bekommen.
Und zwar sind in der Familie meines Freundes ein paar Leute die sehr direkt und beleidigend sein können und es schon häufig so war, dass ich nach einem Familienfest sehr verletzt war. So muss ein Onkel meines Freundes immer Witze auf Kosten von anderen machen, deren Schwächen hervorheben und diese bloßstellen (er erinnert mich manchmal etwas an Oliver Pocher). Nun hatte ich eine Diskussion mit meinem Freund und habe festgestellt, dass wir sehr unterschiedlicher Meinung bei dem Thema ,,Was man zu jemand sagen kann und was nicht'' sind. Ich bin eben der Meinung, dass so manche Kommentare sehr verletzend sind und man so manche Sachen doch für sich behalten kann, weil diese einfach sehr respektlos sind. Mein Freund dagegen meinte, dass man ruhig so Sachen sagen kann und die Person die es betrifft (wie jetzt in dem Fall mich) sich einfach ein dickeres Fell zulegen müsste. Man könnte nicht verlangen, dass die anderen den Mund halten sollen und sollte stattdessen an sich arbeiten.
Nach diesem Kommentar bin ich ziemlich nachdenklich geworden. Na klar, kann ich mir ein etwas dickeres Fell zu legen, aber ist es wirklich in Ordnung, wenn jemand Witze auf Kosten anderer macht (vor allem wenn man die Person nicht richtig kennt). Ich würde so etwas niemals tun, weil ich es wie gesagt sehr verletzend finde und so auch nicht behandelt werden möchte. Klar können die einen besser damit umgehn als die anderen, aber man sollte doch schaun, dass das miteinander respektvoll abläuft. Ich bin mir jetzt in meiner Meinung etwas unsicher. Bin ich vielleicht zu sensibel und mitfühlend? Ist der von mir gewünschte Respekt einfach zu viel verlangt? Was sind eure Meinungen? Ich zerbreche mir seit Wochen den Kopf darüber....

Viele liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Smilla74

Aktives Mitglied
Hallo Tannenzweig,

es gibt immer Leute, die sich auf Kosten anderer lustig machen, sie gerne vorführen und eine große Klappe haben. Doch im Grunde sind es meist Leute, die unter ihrem eigenen angeblich so dicken Fell einen Haufen Minderwertigkeitskomplexe haben. Ganz nach dem Motto: Mach die anderen klein, dann stehst Du selbst groß da.
Bis halt jemand kommt und ihnen den Wind aus den Segeln nimmt ;)

Es kann natürlich auch sein, dass Du tatsächlich zu sensibel/empfindlich bist, aber um das beurteilen zu können, wäre es hilfreich, wenn Du ein paar Beispiele nennst.

LG

Smilla74
 

tannenzweig

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort.

Naja, es sind schon Dinge über mein Äußeres gefallen. Beispielsweise muss man ja nicht vor allen Leuten sagen, dass man mich nicht hübsch findet, weil man der Meinung ist, dass eine Frau in meinem Alter (26) Größe Size Zero tragen muss und nicht 36/38 und dabei so richtig gehässig lacht.
Dann kann ich auch sagen, dass ich auch meine charakterlichen Schwächen habe, die mir vor 6 Jahren etwas zu schaffen gemacht haben und mich auch sehr belastet haben. Mir ist es peinlich, dass hier reinzuschreiben, aber da ich ja möchte, dass mir geholfen wird bin ich mal so mutig: Und zwar war ich zu Beginn meiner Beziehung etwas eifersüchtig auf andere Frauen die irgendwie mit meinem Freund zu tun hatten. Dies hatte mit meiner Vergangenheit zu tun und das habe ich auch aufgearbeitet und das alles ist Schnee von gestern. Jedenfalls ist das scheinbar irgendwie rausgekommen und dann musste der Onkel das vor allen Leuten ganz laut erzählen und seine Witze darüber machen. Ich wäre fast in Tränen ausgebrochen und habe mich richtig bloß gestellt gefühlt. Mich hat das ja schon so sehr belastet und dann muss man doch nicht so auf jemanden eintreten? Oder liege ich da falsch? Ich persönlich hätte sowas NIEMALS mit jemandem gemacht. Und so Sachen kommen von ihm am laufenden Band.
Dann fallen eben auch als mal komische ,,kleinere Kommentare'' von anderen wie: ,,Du bist aber eine alte Mutter, wenn du mit 30 erst ein Kind bekommen möchtest und dann bist du auch noch risikoschwanger'' So Kommentare verletzen mich dann NICHT, aber sie ärgern mich, weil ich finde, dass das doch meine Sache ist und jeder soll doch sein Leben so leben wie er es für richtig hält.
 

tannenzweig

Neues Mitglied
Noch etwas dazu: Ab wann kann man denn über jemanden sagen, dass er zu empfindlich ist? Und ab kann man sagen, dass eine Person einfach zu weit mit ihrer direkt Art (ich nenne es mal so) gegangen ist?

Wenn ich jetzt sagen würde: ,,Du deine Kommentare verletzen mich, könntest du in Zukunft die Scherze mit mir bitte unterlassen.'' Und die Person antwortet: ,,Nein, dass mach ich nicht leg du dir ein dickeres Fell zu''. Dann kann man glaube ich niemandem von beiden Recht geben oder? Ach, keine Ahnung :-(
 
G

Gast

Gast
Ich würde so etwas niemals tun, weil ich es wie gesagt sehr verletzend finde und so auch nicht behandelt werden möchte. Klar können die einen besser damit umgehn als die anderen, aber man sollte doch schaun, dass das miteinander respektvoll abläuft. Ich bin mir jetzt in meiner Meinung etwas unsicher. Bin ich vielleicht zu sensibel und mitfühlend? Ist der von mir gewünschte Respekt einfach zu viel verlangt? Was sind eure Meinungen? Ich zerbreche mir seit Wochen den Kopf darüber....
Viele liebe Grüße
Hallo,
ich finde es prima, daß Du niemals so etwas machen würdest, da Du weißt, wie verletzend es sein kann.

Sei nicht unsicher in Deiner Meinung. Die finde ich sehr kostbar und wertvoll. Es ist wertvoll, Mitmenschen respektvoll zu begegnen. Leider kannst Du gegen die, die das anders leben, wie Du es hier beschreibst, wenig machen.
Es gibt nun mal nur die Menschen hier auf dem Planeten, die hier leben, andere gibt es nicht. Und die Auswahl dieser liebevollen Mitmenschen ist sehr, sehr groß. Andere kannst Du nicht ändern - ändere nur Dich selber. Du brauchst das gesellige Beisammensein mit gewissen Mitmenschen nicht aushalten müssen, passiert derartiges. Such Dir einen Kreis liebevoller
Menschen, bei und mit denen Du Dich in Deiner Freizeit wohlfühlst und die Du gerne triffst.

alles Liebe
gaestin
 

tannenzweig

Neues Mitglied
@ Pepita: Was würdest du denn in so einer Situation kontern?

Mein Problem ist auch, dass ich keinen Streit haben möchte. Deswegen dachte ich mir schon wie oben geschrieben, dass ich vlt. einfach dann gleich sage, dass ich das jetzt sehr verletzend fand. Weiß aber nicht, ob das gut ist und wie die Leute dann darauf reagieren werden und ich am Ende noch dümmer da stehe. Meist bin ich sowieso so perplext von dem Verhalten, dass ich einfach nur sprachlos bin :-(
 

Nordrheiner

Urgestein
hallo, Tannenzweig,

wenn Du Dich etwas auf solche Begegnungen vorbereitest, wirst Du auch schlagfertig werden.
Beispiel:
1) "Wenn sich jeder so taktlos verhält wie Du, gäbe es schon lange keine Musik mehr".
2) "Sagst Du das, weil Du echt keine Ahnung hast oder wolltest Du nur beweisen, wie ungehobelt Du bist?"
3) "Solche Bemerkungen hab' ich schon einmal gehört. Die Person war allerdings Patient in einem Krankenhaus für sozial- und psychisch gestörte Menschen."
4) "War das jetzt Dein Versuch mit mir zu flirten? Wenn ich Dir einen Tipp geben darf: Ich mag intelligente Wortbeiträge."
5) "ich kenne nicht den Grund, warum Du diese Feststellung triffst. Kompetenz kann es nicht sein."
6) "ich schätze Deinen sportlichen Versuch, Deine Bemerkung zu begründen. Und über ein Hauptschulniveau mache ich mich auch nicht lustig. Also rede ruhig weiter, wenn Dir dieses Niveau ausreicht."

Diese Beispiele lassen sich noch lange erweitern. Ich würde mich darauf jedoch nur dann einlassen, wenn ich unbedingt bleiben will und rhetorisch vorbereitet bin.

Besser erscheint mir, dass ich nach solchen Kommentaren meine Sachen packe und umgehend mir eine angenehme Gesellschaft suche. Und (m)ein Freund, der mir wiederholt so eine Gesellschaft zumuten wollte, könnte dort alleine hingehen. Und wenn er kein Verständnis für mich hat, sollte er überlegen, ob zu ihm nicht eine Freundin passt, die er besser versteht.
Ich erwarte von meinen Freunden auch ein Mindestmaß an sozialer Kompetenz. Ohne diese ist vertrauensvolle Zweisamkeit kaum möglich - jedenfalls für mich.

LG, Nordheiner
 

Nordrheiner

Urgestein
Kleine Ergänzung:

Manchmal ist ein Streit unvermeidbar und kann sogar gesund sein, wie ein Gewitterregen, der die Luft reinigt.
Allerdings dafür ziehe ich vor, dass ich Ort sowie Zeitpunkt festlege und vorbereitet in die "Schlacht" ziehe.
Dem Streit geht für mich immer die Frage voraus: Wie heisst dabei mein positives Ziel, welches ich erreichen möchte?
Ohne positives Ziel macht eine Auseinandersetzung wenig Sinn - für mich.
 

Smilla74

Aktives Mitglied
Ich kann Pepita nur zustimmen, den tollen Onkel würde ich ebenfalls "rhetorisch zerlegen" - vielleicht nicht gleich bei der ersten Unverschämtheit, aber spätestens bei der zweiten!!

Du bist nicht zu sensibel, vielleicht nur nicht schlagfertig genug oder zu friedfertig.

Wie sieht denn z.B. der Onkel aus? Vermutlich nicht wie ein Calvin Klein-Model oder? Siehst Du und von so einem würde ich mir bestimmt nichts zu meiner angemessenen Konfektionsgröße sagen lassen, sondern kreativ kontern ;)

Schlimm finde ich allerdings auch, dass nicht wenigstens Dein Freund für Dich das Wort ergriffen hat, aber scheinbar ist solch ein taktloses Verhalten in seiner Familie normal, so dass er keinen Bedarf sah.

Allerdings gibt es manchmal auch Leute, die mit einem süffisanten Lächeln sehr direkt und in ihrer Wortwahl auch durchaus unverschämt sind, aber ich mich dann trotzdem nicht persönlich angegangen fühle, sondern es eher als humorvolle Herausforderung oder Provokation sehe, auf die ich direkt und ebenso lächelnd unverschämt antworte.

LG

Smilla74
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Sag deinem Freund, dass du dich bei diesen Menschen nicht wohl fühlst und dass du nicht mehr mitkommst.

Dann soll ​er sich überlegen, wie er damit umgeht.

Ich kenne solche Situationen und weiß genau wie du dich fühlst. Ich komme mit solchen Menschen auch absolut nicht klar und mir fällt auch nie die passende Antwort ein.

Inzwischen denke ich, dass man sich das auch gar nicht antun muss. Solche Menschen sind primitiv und ungehobelt, man muss sich nicht auf die gleiche Augenhöhe begeben.

Es gibt Gott sei Dank auch noch genügend andere Menschen. Menschen mit Taktgefühl.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben