Anzeige(1)

Noch nicht bereit zum Heiraten

S

Sally01010

Gast
Hallo,

ich bin mit meinem Partner seit 2,5 Jahren zusammen, wir sind beide 28. Er sagt, er will mich heiraten und Kinder, nur nicht "jetzt", weil er "sich dafür noch nicht reif fühlt", was ok ist, wenn er sich in den nächsten Jahren dann endlich bereit fühlt.

So wie er sich ausdrückt, klingt das aber in meinen Ohren, als wäre das (schöne) Leben nach der Heirat vorbei. Versteht ihr was ich meine? So, als würde man als Junggeselle in vollen Zügen leben und danach sperrt die Ehefrau alle Türen ab und alle Entdeckerfreuden sind für immer beendet.

Was absolut nicht so ist, denn ich bin selbst freiheitsliebend, fördere ihn dabei, seinen Hobbys und Freundschaften nachzugehen und Spaß am Leben zu haben. Das wird sich nach einer Heirat nicht ändern.

Wie dem auch sei. Ich frage mich, wann ein angemessener Zeitpunkt ist, Nägel mit Köpfen zu machen, vor allem aus biologischer Sicht heraus. Er hat mir keinen Zeitpunkt genannt, wann seine Heiratswille eintritt. Ich möchte nicht jahrelang vertröstet werden, bis er sich vielleicht entscheidet, doch nicht heiraten zu wollen und ich mit Mitte 30 mit Kinderwunsch allein dastehe (aka der Traum einer glücklichen Familie ist vernichtet).

Aus einer früheren Beziehung habe ich gelernt, dass Taten mehr als Worte zählen.

Mir ist das ein sehr wichtiges Anliegen. Einer meiner innigsten Wünsche ist eine glückliche Familie, sich gegenseitig Rückhalt zu geben und sich aufeinander verlassen zu können. Die Heirat ist für mich ein solches Versprechen. Beieinander zu bleiben, auch wenn es mal hart wird, durch dick und dünn, aus tiefster Zuneigung (und nicht nach Lust und Laune).

Dieses Schäfchen will ich ins Trockene bringen. Was schätzt ihr, wie viel Zeit ich dafür habe? Also in einem vernünftigen Rahmen, nicht mit 40 oder so ... ich möchte schon noch ordentlich körperlich belastbar sein, wenn ich kleine Kinder habe.

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 75067

Gast
Die gefürchtete 30 sollte man nicht wörtlich verstehen. Dabei handelt es sich um einen Durchschnittswert. Die Mutter meines Verlobten hatte mit über 30 vier Kinder gezeugt.
 
S

Sally01010

Gast
Die gefürchtete 30 sollte man nicht wörtlich verstehen. Dabei handelt es sich um einen Durchschnittswert. Die Mutter meines Verlobten hatte mit über 30 vier Kinder gezeugt.
Bitte nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum mit 30 Kinder zu zeugen, sondern mit Mitte 30 kinderlos stehen gelassen zu werden. Ohne eine gewisse Verbindlichkeit ist dieses Risiko da. Ich kann schlecht anfangen mit 35 einen neuen Partner zu finden, um mit dem noch schnell ein paar Kinder zu zeugen. Das finden die Herren verständlicherweise meistens selbst nicht so toll.

Eigentlich will ich mir niemand anderen suchen. Ich kanns mir kaum mit jemand anderem vorstellen.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Bitte nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum mit 30 Kinder zu zeugen, sondern mit Mitte 30 kinderlos stehen gelassen zu werden. Ohne eine gewisse Verbindlichkeit ist dieses Risiko da. Ich kann schlecht anfangen mit 35 einen neuen Partner zu finden, um mit dem noch schnell ein paar Kinder zu zeugen. Das finden die Herren verständlicherweise meistens selbst nicht so toll.

Eigentlich will ich mir niemand anderen suchen. Ich kanns mir kaum mit jemand anderem vorstellen.
Klingt nicht so als würdest du ihn vertrauen.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Ich habe leider schon viel Vertrauen in meinem Leben verschenkt. Ich bin nach Strich und Faden von allen möglichen Menschen benutzt worden. Es fällt mir tatsächlich schwer, auf Worte zu vertrauen, wenn keine Taten erfolgen bzw. Taten in ferne Zukunft verlagert werden.
Kann ich zwar nachvollziehen, aber geht es dir auch um die Beziehung oder nur sich schnellstmöglich in die Reihe der schwangerbäuchigen Frauen einzureihen?
 
S

Sally01010

Gast
Kann ich zwar nachvollziehen, aber geht es dir auch um die Beziehung oder nur sich schnellstmöglich in die Reihe der schwangerbäuchigen Frauen einzureihen?
Ich habe nicht vor "schnellstmöglich" schwanger zu werden. Meine Pläne gehen so in die Richtung von 3-5 Jahren. Ich will halt nur eine gewisse Sicherheit, dass das dann auch wirklich stattfindet und nicht kurzfristig gekippt wird. Es ist für den Mann relativ leicht dahergesagt, dass er das auch so will. Genauso schnell kann er, wenn es soweit sein soll, aber auch mal eben entscheiden, dass er darauf doch keine Lust hat. Solange nichts zu Papier gebracht wird, ist alles offen. Und das stört mich.

Selbstverständlich geht es mir um die Beziehung. Es geht mir um diese Beziehung. Er ist mein Traummann, von mir aus hätten wir auf der Stelle weg heiraten können. Aber er will halt "noch" nicht, was ich nicht nachvollziehen kann. Es gibt in meinen Augen keinen vernünftigen (!) Grund, der uns davon abhält.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Ich habe nicht vor "schnellstmöglich" schwanger zu werden. Meine Pläne gehen so in die Richtung von 3-5 Jahren. Ich will halt nur eine gewisse Sicherheit, dass das dann auch wirklich stattfindet und nicht kurzfristig gekippt wird. Es ist für den Mann relativ leicht dahergesagt, dass er das auch so will. Genauso schnell kann er, wenn es soweit sein soll, aber auch mal eben entscheiden, dass er darauf doch keine Lust hat. Solange nichts zu Papier gebracht wird, ist alles offen. Und das stört mich.

Selbstverständlich geht es mir um die Beziehung. Es geht mir um diese Beziehung. Er ist mein Traummann, von mir aus hätten wir auf der Stelle weg heiraten können. Aber er will halt "noch" nicht, was ich nicht nachvollziehen kann. Es gibt in meinen Augen keinen vernünftigen (!) Grund, der uns davon abhält.
Nun ja, Hochzeit ist teuer, Kinder auch. Da hätten wir schon mal zwei Gründe. Eventuell will er sicherstellen, dass man eine Familie ernähren kann und keine Billo Hochzeit feiern.
 
S

Sally01010

Gast
Nun ja, Hochzeit ist teuer, Kinder auch. Da hätten wir schon mal zwei Gründe. Eventuell will er sicherstellen, dass man eine Familie ernähren kann und keine Billo Hochzeit feiern.
Ich brauche bzw. will keine teure Hochzeit. Ich mag keine tausend Verwandten um mich herum haben, ich will nicht wie eine Prinzessin aussehen (weil ich keine bin), ich mag nicht, dass mich alle beglotzen und fotografieren. Ich will nur sein Versprechen, dass er meine Familie werden will, dass er mir in die Augen sieht und mir ehrlich sagt, dass er diesen Schritt offiziell mit mir gehen will. Das würde mich so glücklich machen.

Eine große Hochzeit würde ich für ihn mitmachen, wenn es sein Wunsch ist. Wegen mir brauchen wir das nicht. Er sagte lediglich, dass er schon "ordentlich" heiraten will, was auch immer das bedeutet. Wenn es daran scheitern soll ... fände ich das sehr schade bzw. dann würde ich mich schon fragen, ob er denn aus dem richtigen Grund heiratet. Könnte aber natürlich auch eine Hinhaltetaktik sein (a la "wir müssen erst dies das und jenes erledigen, bevor wir heiraten können"). Ich habe ihn nie als den Menschen erlebt, der gern im Mittelpunkt steht, er wollte ja nicht einmal seinen letzten Geburtstag feiern (zu viel Arbeit).

An seiner finanziellen Situation wird sich nichts mehr großartig ändern. Er hat eine feste und sichere Stelle im Familienbetrieb, den übernimmt er irgendwann. Seine Eltern hätten gerne, dass ich ihn dort dann unterstütze.
 

Amory

Aktives Mitglied
So wie er sich ausdrückt, klingt das aber in meinen Ohren, als wäre das (schöne) Leben nach der Heirat vorbei. Versteht ihr was ich meine? So, als würde man als Junggeselle in vollen Zügen leben und danach sperrt die Ehefrau alle Türen ab und alle Entdeckerfreuden sind für immer beendet.
Glaube Dir sofort, dass Du ihn nicht einsperren möchtest! Und eine Heirat allein, ändert ja nicht das ganze Leben. ABER - Kinder schon! Kindern verändern ALLES! Mit Kindern ist das Leben nicht mehr so wie vorher.

Ich finde es legitim, dass er jetzt noch ein paar Jahre die Freiheiten ohne Kinder geniessen möchte. Und 2.5 Jahre Beziehung ist jetzt auch noch nicht ewig.

Er sagt ja, dass er heiraten will. Ich fürchte, darauf musst du jetzt einfach vertrauen und noch etwas Geduld haben. Denn eigentlich klingt ja alles super. Und eine 100% Sicherheit kannst Du nie haben.

Wenn er allerdings in 2 - 3 Jahren immer noch nicht bereit ist, dann würde ich mir schon langsam Sorgen machen und Nägel mit Köpfen erwarten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben