Anzeige(1)

Nähprofis und -interessierte gesucht

Angua

Aktives Mitglied
Du musst dafür eine andere Art von Maske nähen. So wie du es bisher getan hast, habe ich welche gemacht.
Schau mal auf YT nach Masken, die aus einem Viertelkreis genäht werden und dadurch im trockenen Zustand in einem Bogen vor Mund und Nase sitzen.
Da musst du nichts bügeln. Diese Art von Maske ist sehr schnell genäht, da weniger Aufwand.
Ich weiß, was Du meinst. Aber das überfordert meine Nähtalente. Das Problem ist, daß sich der Stoff a) gar nicht bügeln lässt und b) sich quasi zu einer buntstiftdicken Wulst zusammenrollen wird. Das Umsäumen ist schon bei einem anderen dünnen Stretchstoff mit Baumwollanteil ein Problem für mich (Übungsstoff). Das haut alles nicht so hin irgendwie. Ich bin im Moment ein wenig down.
 

Anzeige(7)

Angua

Aktives Mitglied
Ich finde das auch besorgniserregend, dass der 20jährige Sohn schon von den
Eltern infiziert zu sein scheint mit der Angst.

Oder aber die Leute denken, dass ihr irgendwas Hochansteckendes an euch habt, und ihr habt viel Platz um euch herum.:D
Wir haben überhaupt keine Angst, mein Sohn auch nicht. Er war Ende Januar für drei Tage in Oberitalien, weil er mit einem Freund ein Auto überführt hat. Kam nach Hause und wurde "krank". Fieber hatte er stellenweise und war nicht so wirklich gut beieinander, aber von einer Grippe schon entfernt. Als die Lombardei abgeriegelt wurde, haben wir uns darüber unterhalten, ob diese komische Krankheit, die ihn nach der Überführung befallen hat, Corona gewesen sein könnte. Komisch war, daß sich weder mein Mann noch ich angesteckt haben...besonders ich, weil ich der Regel beinah jeden Keim mitnehme, der sich in der Umgebung auftut. Auch deshalb habe ich die Erkrankung meines Kindes vor allem als Infektion mit dem Faulheitsvirus identifiziert.
Wir waren im Oktober in der Türkei, wo zuerst mein Mann sehr krank wurde und ein paar Tage später dann ich. In dem Hotel waren extrem viele Leute krank. Das war echt auffällig. Ich habe im Hauptthread das schon einmal kurz angerissen...

Ich habe mir aber aus meinem 5-Tages-Thermenbesuch im Januar ebenfalls einen Infekt mitgebracht. Ich bin mir natürlich nicht sicher, kann mir aber gut vorstellen, woher ich ihn hatte.
Trotzdem hat mir der Besuch in der Therme insgesamt sehr gut getan.
Eine Maske wäre aber super. Auf die Idee hat mich mein Kind gebracht, womit er recht hat. Denn wenn die Thermen in Bayern wieder aufmachen, bin ich am PC und buche.
 

Regis

Namhaftes Mitglied
Um so etwas zu nähen, braucht man vermutlich einen passenden Garn, der entsprechend elastisch sein muss, das kenne ich von meinen Funktionsshirts. Ob jede Nähmaschine diesen Garn verarbeiten kann, weiß ich aber nicht.
Meine Schwägerin hat mal für mich ein langärmliges Funktionsshirt gekürzt (also an den Ärmeln) und mit normalem Garn genäht, das hat überhaupt nicht funktioniert, da sich der Stoff an der Stelle nicht mehr ausdehnen konnte.
 

Angua

Aktives Mitglied
Um so etwas zu nähen, braucht man vermutlich einen passenden Garn, der entsprechend elastisch sein muss, das kenne ich von meinen Funktionsshirts. Ob jede Nähmaschine diesen Garn verarbeiten kann, weiß ich aber nicht.
Meine Schwägerin hat mal für mich ein langärmliges Funktionsshirt gekürzt (also an den Ärmeln) und mit normalem Garn genäht, das hat überhaupt nicht funktioniert, da sich der Stoff an der Stelle nicht mehr ausdehnen konnte.
Das befürchte ich eben auch, daß dies so endet.
Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nur am Garn liegt...in die Innennähte von dem Shirt bekomme ich größere Schwierigkeiten einen Schaschlikspieß gesteckt, so locker ist die Naht. Außen ist es aber eine ganz normale Naht...weiß der Geier, wie man das hinbekommt, wahrscheinlich ohne Overlock-Maschine gar nicht. Nichts, was meine Maschinen leisten können (die Maschinen, nicht ich) ist dem ähnlich.
Argh...mich nervst das an, wenn ich ein Problem habe, aber keine Lösung weiß.
 

mikenull

Urgestein
Ich weiß zwar nicht um was es genau geht - aber ich habe, wenn sich ein Material nicht gut nähen läßt, den Trick eine Seite Zeitungspapier unterzulegen bzw. mitzunähen. Ich mache das wenn z.B. ein Kunstleder ziemlich dünn ist und sich schlecht transportieren läßt. Habe auch manchmal schon einen Tropfen Maschinen-Öl aauf das Leder getan.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
    Chat Bot: Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben