Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Keine ausreichende Gewichtsabnahme möglich

G

Gast

Gast
Hallo!

Ich bin so wütend, ich schaffe es einfach nicht abzunehmen! Ich wiege 56kg, vor zwei Monaten noch 58kg. Nun war ich in den letzten Tagen natürlich richtig stolz auf mich, mir ging es blendend, immer mit dem Blick auf die zukünftigen vielen Kilos, die ich noch verlieren würde. Und jetzt? Jetzt bin ich auf dem besten Weg alles wieder zuzunehmen, nur weil ich den Hals nicht vollbekomme. Ich bin ein verfressenes Etwas!

Ich verabscheue mich. Ich würde am liebsten sterben - lieber sterben als so hässlich und fett weiterzuleben. Ich schäme mich. Bestimmt belächeln mich alle, wenn sie meinen fetten speckigen Körper sehen, Proportionen, die nicht annähernd zusammenpassen, widerlich.

Ein BMI von 20,1 ist für mich keineswegs normal. An mir jedenfalls sieht es abartig aus.

Trotz meines Selbsthasses ist der Leidensdruck offenbar noch nicht groß genug - nein! Dieser Leidensdruck reicht natürlich nicht aus um mich zu disziplinieren.

Wenn mein mieses Leben nicht so frustrierend wäre, wäre eine Gewichtsabnahme jedenfalls kein Problem, da bin ich mir sicher.

Immer wieder diese Essattacken, immer wieder - früher oder später - übergebe ich mich. Aber es ändert sich nichts! Ich habe ehrlich genug davon. Ich muss noch 10kg abnehmen und komme kaum voran. Wie lange soll das noch so gehen?

Ich weiß alles über gesunde Ernährung, was man wissen sollte. Aber es hilft mir nicht.

Was soll ich denn nur tun? Ich MUSS abnehmen, sonst werde ich niemals zufrieden und vollkommen glücklich sein.
 

Anzeige(7)

Hello_Kitty

Mitglied
Mir geht es so wie Dir, ich habe es mit Hypnose versucht, doch danach habe ich noch 5 kg zugenommen. Ich muss jetzt noch 69 kg verlieren, habe jetzt 149 kg das ist eindeutig zuviel, ich kann Dich so gut verstehen, auch ich kann es nicht ertragen mich so zu sehen. Würde am liebsten sterben. Ich kann Dir leider auch nicht helfen, obwohl... ich habe mit einer Ernährungsumstellung (ganz langsam) mit meinem Hausarzt zusammen, innerhalb eines Jahres 25 kg abgenommen und die habe ich, bis jetzt, auch nicht wieder zugenommen (damals wog ich 180 kg). Vielleicht ist das ein Weg für Dich?`

LG
 
D

Dr. Rock

Gast
Aehm, ´schuldigung Mädels, aber vielleicht sind es gerade Aspekte wie Selbsthass und ein verzerrtes Bild von sich selbst die sich dann beispielsweise in "Essattacken" äußern?

Vielleicht ist eine umgekehrte Herangehensweise sinnvoller und effektiver? Vielleicht erst einmal zur Ruhe kommen und das Gleichgewicht im Inneren herstellen, das eigene Leben ordnen...und dann fällt es einem vielleicht leichter, Disziplin zu bewahren und auch auf die geregelte Ernährung zu achten?

Wie groß bist du denn bei jetzt 56kg? Und wie ernährst du dich, was futterst du? Abnehmen kann man auch, ohne zu hungern! :)
 
A

all4me

Gast
Hallo!

Ich wiege 56kg, vor zwei Monaten noch 58kg.

Ein BMI von 20,1 ist für mich keineswegs normal. An mir jedenfalls sieht es abartig aus.

Ich muss noch 10kg abnehmen und komme kaum voran.

Was soll ich denn nur tun? Ich MUSS abnehmen, sonst werde ich niemals zufrieden und vollkommen glücklich sein.
Also wenn du von deinem jetzigen Gewicht noch 10kg abnimmst steckst du aber voll im Untergewicht drinnen, das wäre dann immerhin nur mehr ein BMI von 16,49!

Sprich am besten mal schnellstens mit deinem Arzt über die Probleme, der kann dir sicher helfen einen geeigneten weiteren Ansprechpartner zu finden.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo!

Ich bin so wütend, ich schaffe es einfach nicht abzunehmen! Ich wiege 56kg, vor zwei Monaten noch 58kg.
Wenn 56 kg Übergewicht sind, wie groß bist du dann? 1,30 m?

Was du hier beschreibst, deutet auf eine Essstörung hin. Jedenfalls bist du auf dem besten Weg. Ich würde an deiner Stelle eine Therapie machen (wegen der, wie du schreibst, Fressattacken, da fehlt oft seelisch etwas) und eine Ernährungsberaterin aufsuchen, die mit dir klärt, wie du am gesündesten abnehmen kannst.


ich habe mit einer Ernährungsumstellung (ganz langsam) mit meinem Hausarzt zusammen, innerhalb eines Jahres 25 kg abgenommen und die habe ich, bis jetzt, auch nicht wieder zugenommen (damals wog ich 180 kg). Vielleicht ist das ein Weg für Dich?`

LG
Das ist doch super! Darauf kannst du sehr, sehr stolz sein. Meine Güte, von so einem Gewicht kommen die meisten Leute nur mit einem Magenband oder Ähnlichem runter. Und du hast das ganz allein mit Ernährungsumstellung gemacht. Wahnsinn!

Ich nehme gerade auch ab und zwar mit BMC. Das ist so ein Pulver, wo man zweimal am Tag einen Trunk anrührt. Ich finde den total lecker. Es gibt keine Hungergefühle und man kann die einzige Malzeit am Tag richtig genießen, weil dann auch mal ein Stück Kuchen oder Schokolade drin ist, ohne dass man ein schlechtes Gewissen haben muss. Ab und an gehe ich auch mal Fast Food essen und es wirft mich nicht zurück. Finanziell ist es übrigens nur auf den ersten Blick etwas teuer. Man muss daran denken, dass man ja bei den Lebensmitteln einspart. Vielleicht ist das etwas für dich.

Ansonsten, schön langsam abnehmen, gerade bei so einem hohen Gewicht braucht der Körper einfach Zeit für die Umstellung.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass es klappt.


Tuesday
 
S

Shooting_Star

Gast
Wenn mein mieses Leben nicht so frustrierend wäre,
Du hast dein Problem im Grunde doch schon erkannt. Krieg' dein Leben auf die Reihe, dann musst du deinen Frust nicht mehr an deinem Körper auslassen.

Wenn du das alleine nicht schaffst, such dir bitte professionelle Hilfe.
 

Baldwin

Mitglied
Suche Dir bitte eine psychologische Praxis für Tharapie, Dein Problem ist nicht, dass Du realistisch dick bist, sondern dass Du Dich für zu dick hälst. Deutet alles in allem auf Anorexie hin oder zumindest ein schädliches Essverhalten.
 
C

Christine22

Gast
Wenn mein mieses Leben nicht so frustrierend wäre, wäre eine Gewichtsabnahme jedenfalls kein Problem, da bin ich mir sicher.

Was soll ich denn nur tun? Ich MUSS abnehmen, sonst werde ich niemals zufrieden und vollkommen glücklich sein.
Wenn Du KEIN mieses, frustrierendes Leben hättest, würdest Du Dich nicht mit einem solchen Problem herumschlagen müssen. Du würdest auch nicht "vollkommen glücklich und zufrieden" sein, wenn Du NOCH weniger wiegen würdest.

Bitte, lass den Gedanken an Dich heran, daß Dein Problem nicht bei Deinem Gewicht liegt, sondern an anderem ... und das kannst nur Du hinterfragen. Am besten mit therapeutischer Hilfe. Deine Wahrnehmung ist gestört (nicht böse gemeint, eher besorgt).
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben