Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist das mobbing - oder bin ich "verrückt" - lang

Sandra777

Mitglied
Zu mir erstmal,

ich habe vor ein paar Monaten folgendes geschrieben http://www.hilferuf.de/forum/beruf/129158-so-wie-ich-bin-genuegt-es-nicht-niemals.html

Darum geht es dass ich Probleme bei sehr genauen Arbeiten habe und Kleinkram vergesse. Nun das wird immer schlimmer, ich habe sogar Blackouts wenn ich anderne zuhöre oder selbst rede verliere ich total den Faden. Hatte ich früher nie.

Ich bewerbe mich momentan auf eine neue Stelle, weil es einfach nicht mehr auszuhalten ist. Alllerdings wären es noch 6 Monate bis ich woanders anfangen könnte.

Angefangen hat alles wie gesagt mit ein paar "kleinkramfehlern" für die ich immer wieder angesprochen und zurechtgewiesen wurde. Ich weiß allerdings auch von Kollgegen, die schlimmeres gemacht haben (Termine vergessen, nicht erschienen, Kunden standen ergo vor verschlossener Tür, Abrechnungen verschlampt, Akten auf Schmierzettel oder gar nicht geführt). Diese scheinen jedoch unantastbar.
Vergesse im im PC ein häkchen oder kopiere ich etwas im Hoch- statt im Querformat oder umgedreht. Darf ich mir das monatelang anhören.

Bei keiner Gelegenheit lässt meine Kollegin aus zu sagen, du bist ein Chaot (Betriebesfeier, so dass es jeder hört, Teams) oder zu sagen, ich falle aus der Normalitätsnorm und gehöre zur Ergotherapie. Blöd nur, ich glaub das inzwischen selbst. Diese Seitenhiebe verletzten mich. Ich sag auch nicht zu ihr, dass ich sie für einen Kontrollfreak halte...

Meine eine Chefin sagt Zitat "Du hast ein riesen psychisches Lebensproblem du gehörst zum Psychiater" etc. und fragt hierbei noch Kollegen ob ich vielleicht Alkohol oder Drogen nehme, weil ich so zugenommen hätte im Vergleich von vor 3 Jahren. Ich wurde nun schon zwei oder dreimal zu unangekündigten Personalgesprächen abgefangen. Natürlich 0 vorbereitet, wie auch?
Der andere Chef zeigte sich dort zwar verständnisvoll, aber er hat mich wochen später dann doch verkauft.
Was ich mich auch frage, die Chefin kann gar nichts von meiner angebl. Verpeiltheit etc wissen außer meine Kollegin hat mich verkauft. Die chefin arbeitet nämlich 30 km weg und kommt nur alle paar monate. Meine Kollegin selbst jammert ja immer die arbeit wäre nur so schlecht wegen der blöden chefs, aber dann erzählt sie denen doch was über mich "fahrig" etc und "verkauft" mich. Macht sie aber mal nen Fehler, dann ist es wieder der bldöe chef und das Arbeitsklima. mache ich einen muss ich mcih mehr struktureren und zur ergotherapie gehen.

Letzt hat sich eine Kundin über mein Äußeres beschwert. Ich bin halt nun mal übernächtigt, grau im Gesicht und habe keine Motivation mehr gut auszusehen. Vielen mir die Kollegen voll in den Rücken. Da kamen dann Sachen wie, trenne dich von deinem Freund und Hut ab vor der Kundin, anstatt irgendwas zu benennnen was angeblich falsch ist. Inziwhscnen habe ich ein PCO-Syndrom und noch mit Depressionen zu kämpfen hierdurch. Auch macht das Pickel und teilweise schlechte Haare. Behandlung am laufen..

Mich vertritt auch keiner im Urlaubs- und kranheitsfall mehr. Die einzige die noch vertreten muss bin ich, und muss meinen Urlaub nach 3-4 anderen angestellten richten, die, da sie nicht vertreten müssen, Urlaub nehmen können wie sie wollen.

Ich weiß ich hab ein leicht chaotischens Grundnaturell, allerdings sehe ich das inwzischen so, dass das total ausgenutzt wird um mir wirklich für alles die Rote karte zu geben und den Sündenbock zuzuschieben.
Desto mehr ich bemüht bin keine Fehler zu machen, desto mehr passieren sie und häufen sie sich..

ich bin doch nciht blöd, ich habe meine Ausbildung (in großer Eigenregie!!!) mit 1,2 geschafft ich kann doch gar nicht so blöd, unstrukturiert, verpeilt und chaotisch sein, sonst hätte ich das doch nie geschafft...

Meine Kollegin sagt immer, ich sei ein lieber Mensch, wenn ich noch n scheiß charakter zu meiner "verpeiltheit" hätte, hätte sie mich schon längst nieder gemacht. Das heißt ich kann eigentlich gar nicht zurückgiften...

Ich hab auch schong efragt, warum se mich dann nich kündigen.
Kam nur "Tja das musst du schon selbst..."

ich bin mittlerweile so unsicher, was kommt von mir, was kommt von denen??

Ich fühl mich gar nich mehr wohl, kann sonntags nich mehr schlafen etc...
Meine Freunde meinen ich soll mich krankschreiben lassen aber das traue ich mich nicht

Was soll ich tun
 

Anzeige(7)

Sandra777

Mitglied
Sind die Listen ganz einfach - zzu lang?
Hier muss ich nachhaken, ob die Frage so gemeint ist, dass die Listen mit Dingen, die zu erledigen sind, zu lang sind - definitiv nein. Ich bin eher unterbeschäftigt. Ihc habe über 200 Minusstunden.
Frage ich nach einer Beschäftigung, wird mir gesagt, man kann dir nix geben, denn du verdoppelst den Aufwand oder: "Such dir deine Aufgaben selber"

Oder von der Erstellung her?
Problem: "Vorgesetzte" hat eine gänzlich andere Arbeitsweise und optische Vorstellung als ich.
Zudem krieg ich meist keine genaue Anweisung wie ich eine Liste erstellen soll. Was dabei dann herum kommt gefällt IHR dann oft nicht - von der Aufmachung her als eventuell auch von der Reihenfolge.
Das ging nicht nur mir so, das trifft u.a. auch eine andere Kollegin, wenn diese ein Dokument erstellen soll. Das fängt schon bei der Schriftart an.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Bei keiner Gelegenheit lässt meine Kollegin aus zu sagen, du bist ein Chaot (Betriebesfeier, so dass es jeder hört, Teams) oder zu sagen, ich falle aus der Normalitätsnorm und gehöre zur Ergotherapie. Blöd nur, ich glaub das inzwischen selbst. Diese Seitenhiebe verletzten mich. Ich sag auch nicht zu ihr, dass ich sie für einen Kontrollfreak halte...

>>>> DAS geht ja gar nicht! Auf so etwas gibt es, meines Erachtens, nur eine mögliche Reaktion "Ich verbitte mir ein für alle Mal, dass Du mich vor anderen blöd anmachst. Wenn Dich was an mir stört, dann wirst Du mir das gefälligst unter vier Augen und in ordentlichem Ton mitteilen!"

Meine eine Chefin sagt Zitat "Du hast ein riesen psychisches Lebensproblem du gehörst zum Psychiater" etc. und fragt hierbei noch Kollegen ob ich vielleicht Alkohol oder Drogen nehme, weil ich so zugenommen hätte im Vergleich von vor 3 Jahren. Ich wurde nun schon zwei oder dreimal zu unangekündigten Personalgesprächen abgefangen. Natürlich 0 vorbereitet, wie auch?

>>>> Dito. Und die Chefin würde ich dann doch mal fragen, ob ihre Sicht auf das Leben dermassen beschränkt ist, dass sie nur diese 2 Gründe für Gewichtszunahme kennt. Zudem geht es sie nichts an - es sei denn, sie ist besorgt um Dich, und dann kann sie DICH fragen, nicht andere!

Ich weiß ich hab ein leicht chaotischens Grundnaturell, allerdings sehe ich das inwzischen so, dass das total ausgenutzt wird um mir wirklich für alles die Rote karte zu geben und den Sündenbock zuzuschieben.
Desto mehr ich bemüht bin keine Fehler zu machen, desto mehr passieren sie und häufen sie sich..

>>>> Klaro, verkrampfst Dich ja total in dieser Athmosphäre.

ich bin doch nciht blöd, ich habe meine Ausbildung (in großer Eigenregie!!!) mit 1,2 geschafft ich kann doch gar nicht so blöd, unstrukturiert, verpeilt und chaotisch sein, sonst hätte ich das doch nie geschafft...

Meine Kollegin sagt immer, ich sei ein lieber Mensch, wenn ich noch n scheiß charakter zu meiner "verpeiltheit" hätte, hätte sie mich schon längst nieder gemacht. Das heißt ich kann eigentlich gar nicht zurückgiften...

Ich hab auch schong efragt, warum se mich dann nich kündigen.
Kam nur "Tja das musst du schon selbst..."

ich bin mittlerweile so unsicher, was kommt von mir, was kommt von denen??

Ich fühl mich gar nich mehr wohl, kann sonntags nich mehr schlafen etc...
Meine Freunde meinen ich soll mich krankschreiben lassen aber das traue ich mich nicht

Was soll ich tun
Also, dieses PCO-Dingens sagt mir nix, hab´s gegooglet aber so richtig was drunter vorstellen, wie die "Folgen im Tagesgeschäft" aussehen, kann ich es mir nicht. Verstehe ich das richtig, dass da unter anderem auch heftige Schlafprobleme draus resultieren? Falls ja: wie lange ist das bei Dir schon der Fall? Je nachdem, wie krass das ist, ist das allein schon ein Grund für einen Rehaantrag; dann könnteste auch mal Abstand zu den Blödies gewinnen und Dir in Ruhe Gedanken drüber machen, wie Du weiterhin verfahren möchtest. Ist das denn ansonsten Dein Traumjob dort??

LG, P.O.G. :cool:
 

Sandra777

Mitglied
Hallo,

PCO geht mit erhöhtem Testosteron bei Frauen, ausbleiben der Regel, eventuell Depressionen, Haarausfall, Bartwuchs und eventuell Pickel einher. Es ist also ein Hormonfrauenleiden.
Ob die Hormone jedoch dieses Verpeilte, Unkozentrierte machen, weiß ich nicht.
Eine Schilddrüsenunterfunktion steht jedoch auch noch im Raum.

Ist natürlich auch unschön und eine Sache, welche mich stark beschäftigt und für die ich bei dem ganzen Theater weder Zeit noch Kraft finde.
Zusätzlich war ihc ja noch an einer ADHS geschichte dran beim Psychiater....
Da komme ich jedoch gerade nciht weiter, da die körperlichen Befunde noch teilweise fehlen bzw. unvollständig sind.
 

Sandra777

Mitglied
Liebe/r kleinbuchstabe,

was möchtest du mir damit sagen?

Das Satzzeichen fehlen?

Oder etwas anderes?

Aus deinen nun mehr nur ein paar Wörter umfassenden Antworten werde ich gerade nicht schlau. Vielleicht auch mangelnde Intelligenz meinerseits.

Warum zitierst du aus meinem anderen Beitrag? Dieser diente der Information.

Wärst du so lieb mir deine Intention genau darzulegen?

Grüße


@Pai

im Thema ADHS bin ich mir immer noch nicht sicher.
Hin und wieder denke ich , ja das muss es sein. Ein anderesmal denke ich, das ist nur ein Spleen.
Ob nun betroffen oder nicht, mich so zu behandlen finde ich trotzdem nicht in Ordnung, wie es momentan auf Arbeit geschieht.

In meinem letzten Job hatte ich ein super Arbeitszeugnis und wenn ich heute noch Kollegen treffe von damals schätzen auch diese mich noch sehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Ist das schon mobbing Beruf 15
V Ist es möglich einen Arbeitsplatz im Homeoffice zu finden? Beruf 17
U Ist eine Pausierung meiner Ausbildung sinnvoll für mich? Beruf 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben