Anzeige(1)

Gäbe es einen letzen Wunsch???

Anzeige(7)

M

Marcus777

Gast
Mein letzter Wunsch? Im Sinne von "ich habe Krebs und nur noch 7 tage zu leben"?

Ein Fallschirmsprung aus höchstmöglicher Höhe, höchstwahrscheinlich würde ich die Reißleine nicht ziehen ^^

Philosophisch betrachtet (und im Krankenhaus an ein bett gefesselt) würde ich mir wünschen nicht wiedergeboren zu werden und im Tiefschlaf das Zeitliche zu segnen.
 

B.Bee

Aktives Mitglied
Ich sah am Sonntag einen Mann im Rollstuhl, der voller guter Laune war und noch anderen Leute witzige Worte sagte... Er war so gut (äüsserlich wohl nur ) drauf, dass man sich von seiner Freude anstecken lassen musste. Aber: er fuhr den elektrischen Stuhl mit einem Mundstück - mehr ging nicht... Er konnte nur noch den Mund an den Knuddel legen und damit fahren... Er war evtl. Mitte 30... Dann denkt man über die eigene Lebenssituation nach...
Und dieser Mann, der so wenig selber tun kann, der kann nicht mal mehr Hand an sich anlegen, nicht mal dem Ende Schluss bereiten, denn er ist vollständig abhängig von anderen Menschen. Wie gut geht es uns doch!!!!
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Er war so gut (äüsserlich wohl nur ) drauf, dass man sich von seiner Freude anstecken lassen musste.
Weshalb bist Du Dir so sicher, dass seine gute Laune nur äußerlich war? Wahrscheinlich, weil das für andere automatisch so sein muss, wenn sie das sehen und sich bewusst machen, wie gut es ihnen eigentlich geht.

Dennoch gibt es Menschen, die trotz enormer Schicksalschläge tatäschlich so eine positive Einstellung haben. Das ist in jedem Fall bewundernswert.
 

B.Bee

Aktives Mitglied
Weshalb bist Du Dir so sicher, dass seine gute Laune nur äußerlich war? Wahrscheinlich, weil das für andere automatisch so sein muss, wenn sie das sehen und sich bewusst machen, wie gut es ihnen eigentlich geht.

Dennoch gibt es Menschen, die trotz enormer Schicksalschläge tatäschlich so eine positive Einstellung haben. Das ist in jedem Fall bewundernswert.
Das ist nicht richtig , was Du meinst - obwohl es eine Ansichtssache ist! Ich trank einen Kaffee neben ihm und er meinte, er bekäme den nur durch seinen Schlauch und er könnte sich nicht mal kratzen, wenn´s juckt... Da wir uns unterhalten haben, war weder ein automatisches Denken bei mir, noch strahlte ich Mitleid aus. Ich wurde erst nachdenklich, als er meinte, er würde gern meine Beine haben und meine Hände, damit er sich anders behelfen könnte...
 

Landkaffee

Urgestein
Weshalb bist Du Dir so sicher, dass seine gute Laune nur äußerlich war? Wahrscheinlich, weil das für andere automatisch so sein muss, wenn sie das sehen und sich bewusst machen, wie gut es ihnen eigentlich geht.

Dennoch gibt es Menschen, die trotz enormer Schicksalschläge tatäschlich so eine positive Einstellung haben. Das ist in jedem Fall bewundernswert.

Und so eine Haltung ist auch nicht in die Wiege gelegt. Manche können sie sich erarbeiten.
 

Seth

Aktives Mitglied
Ich habe sowieso den Verdacht, das gerade aus den größten Niederschlägen die stärkste Kraft für positive Veränderungen wachsen kann. Zumindest aber eine Motivation welche gänzlich anders wirkt, als bei einem normalen Durchschnittsbürger, der mit Stress oder seiner unglücklichen Liebe zu kämpfen hat.
Das sind einfach zwei nicht zu vergleichende Welten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dani S.

Gast
Ich habe sowieso den Verdacht, das gerade aus den größten Niederschlägen die stärkste Kraft für positive Veränderungen wachsen kann. Zumindest aber eine Motivation welche gänzlich anders wirkt, als bei einem normalen Durchschnittsbürger, der mit Stress oder seiner unglücklichen Liebe zu kämpfen hat.
Das sind einfach zwei nicht zu vergleichende Welten.
Das größte Glück erwächst oft
aus dem
größten Leid. :)
Warum ?
Weil die Erwartungshaltung enttäuscht wird.
Und die Gewohnheit auch.
Es kann nur besser werden.
 

B.Bee

Aktives Mitglied
Ich habe sowieso den Verdacht, das gerade aus den größten Niederschlägen die stärkste Kraft für positive Veränderungen wachsen kann. Zumindest aber eine Motivation welche gänzlich anders wirkt, als bei einem normalen Durchschnittsbürger, der mit Stress oder seiner unglücklichen Liebe zu kämpfen hat.
Das sind einfach zwei nicht zu vergleichende Welten.
Das ist gut beschrieben. Wenn dann die Motivation noch eine Wirkung zeigt für Veränderungen, die möglich sind, ist das genial... Falls nicht alles schon zu spät ist. Aber dennoch kann man "wenigstens" etwas positiver mit Endrücken leben, oder evtl. auch Eindrücke positiver annehmen und weiter geben...
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G wo finde ich einen ruhigen Ort zum Leben? Leben 45
S Gibt es einen freien Willen? Leben 76
L Lebenskrise .. wie einen Ausweg finden? Leben 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben