Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Dreck-Fetisch

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
Kann mich den anderen auch nur anschließen, wenigstens Montags und Mittwochs duschen. Das Training könntest du ja vielleicht dann auf Dienstag Abend verlegen, dann hat deine Freundin da noch Freude dran und Mittwoch kannst du dann wieder frisch geduscht deinen Arbeitskollegen bzw. deren Nasen etwas Gutes tun. :D Freitag nach der Arbeit kannst du dann ja auch wieder trainieren gehen.
Nur, mute das deinen Kollegen bitte nicht unbedingt zu. Deine Freunde können sich entscheiden, ob sie was mit dir machen wollen, deine Kollegen müssen sich dem Geruch aussetzen.
 

Anzeige(7)

_cloudy_

Urgestein
Sag mal, ekelt dich das überhaupt nicht, dass deine Freundin so drauf ist?

Gibt es da keine Therapie? Fühlst du dich nicht total unwohl, stinkend ins Bett zu gehen mit ihr?

Stinkend ins Büro, wo alle anderen frisch geduscht sind.

Das ist doch alles dermassen unappetitlich.
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
@cloudy
Nachvollziehen kann ich es zwar auch nicht, aber scheinbar hat der TE kein Problem damit.
Noch viel weniger kann ich die Freundin verstehen. Aber das ist ja nicht unser Ding. Ich glaube viele hier würden auch schreien, wenn ich mal ein wenig plaudern würde.
Das muss kein anderer verstehen, so lange es denen gefällt, die das praktizieren.
Allerdings haben meine Vorlieben auch keinerlei Auswirkungen auf meine Umgebung. :rolleyes:
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Auf Dauer wird Dich das sozial isolieren, es wird zu beruflichen Problemen und wahrscheinlich auch zu gesundheitlichen Problemen kommen: All das für den Fetisch deiner Partnerin? Willst Du all das riskieren? Ist es das wert?
Findest Du es nicht selber total absurd, das ganze Leben den sexuellen Vorstellungen deiner Partnerin unterzuordnen? Sex ist wichtig, in einer Partnerschaft: Keine Frage- aber sollte der Sex das ganze Leben bestimmen- ja nicht nur bestimmen: Im Grunde ruiniert er Dir dein ganzes Leben! Ist es DAS wert?
Eines tages ist die Beziehung vielleicht vorbei, oder sie läuft nicht mehr gut und Du könntest Deine Freunde dann brauchen: Dann bist Du aber nach wie vor der Typ, der stinkt und dem man aus dem Weg geht: DAS wird sich in den Köpfen der Leute verankern, denn sowas vergisst man nicht so schnell, bzw wenn die Freunde mal weg sind, sind sie weg, wenn der Job mal weg ist, ist er weg usw.
Außerdem: Findest Du es richtig, dass andere darunter leiden müssen, dass Du stinkst?

Ein Fetisch ist eine sehr problematische Sache (auch wenn Fetischisten gern so tun, als sei es ganz harmlos und eben nur eine Vorliebe): Er kann menschen isolieren und ihnen das Leben versauen: Du tust Deiner Freundin auch keinen Gefallen, wenn Du mit dafür sorgst, dass sich ihr Fetisch verselbständigt und sie vielleicht irgendwann garnicht mehr anders Spaß haben kann!
 

_cloudy_

Urgestein
@cloudy
Nachvollziehen kann ich es zwar auch nicht, aber scheinbar hat der TE kein Problem damit.
Noch viel weniger kann ich die Freundin verstehen. Aber das ist ja nicht unser Ding. Ich glaube viele hier würden auch schreien, wenn ich mal ein wenig plaudern würde.
Das muss kein anderer verstehen, so lange es denen gefällt, die das praktizieren.
Allerdings haben meine Vorlieben auch keinerlei Auswirkungen auf meine Umgebung. :rolleyes:
Aber darf man nicht mehr sagen, dass etwas unappetich ist? Wenn es das ist.

Vielleicht denkt der TE da ja, toll, brauche ich mich nur selten waschen, dann haben sich 2 gesucht und gefunden.

Aber ein Mensch mit normalem Hygieneempfinden muss sich da doch selbst unwohl fühlen, stinkend den Fetisch seiner Freundin ausleben zu müssen.
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
Aber darf man nicht mehr sagen, dass etwas unappetich ist? Wenn es das ist.

Vielleicht denkt der TE da ja, toll, brauche ich mich nur selten waschen, dann haben sich 2 gesucht und gefunden.

Aber ein Mensch mit normalem Hygieneempfinden muss sich da doch selbst unwohl fühlen, stinkend den Fetisch seiner Freundin ausleben zu müssen.
Natürlich darfst du es unappetitlich nennen. Das meinte ich auch gar nicht.
Ich habe dem TE ja auch geraten seine Kollegen nicht in Mitleidenschaft zu ziehen.
Ich meinte nur, dass man als Außenstehender diese Vorliebe/diesen Fetisch nicht verstehen können muss. Kann ich in dem Fall auch nicht. Mich schreckt das auch ab. Aber das ist halt nicht unser Ding.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Sein Sexualleben gehört in seinen Privatbereich.

Weil seine Freundin auf stinkende Typen abfährt, kann er nicht sein gesamtes Umfeld an ihrem Fetisch teilhaben lassen.

Häte seine Freundin einen Latexfetisch, könnte der TE es sich auch nicht erlauben, mit einem Ganzkörperkondom auf seinem Arbeitplatz zu erscheinen.
 

_cloudy_

Urgestein
Es schadet ihm ja auch im Job.

Bis Kollegen einen mal ansprechen, dass man stinkt,

wurde hinter seinem Rücken bestimmt schon lange geredet.

Wer sagt es ihm, wie sagt man das am besten, warum lässt sich ein junger Mann so gehen...

Das sollte dir schon klar sein, TE.
 

Findefuchs

Moderator
Teammitglied
Vorallem hat jeder ja noch sein ganz eigenes Hygiene-Empfinden und wie man sich wohl fühlt ... Etwas duschfaul zu sein und nicht jeden Tag unter die Dusche hüpfen zu wollen, solange man nicht ausgeprägter geschwitzt hat, ist immer noch meilenweit davon entfernt, sich maximal einmal die Woche zu duschen. Würde mein Partner jetzt zu mir herkommen und sagen, ihn törnt das total an, wenn ich stinke, dann würde ich mich trotzdem total unwohl fühlen.

Ich könnte das gar nicht, so stinkend durch den Alltag zu gehen, mit dem Wissen, dass das andere auch riechen. Sogar stärker. Man selbst nimmt ja seinen Körpergeruch oft weniger intensiv wahr, als außenstehende. Oder mich dann in ein Bett zu legen, das auch total stinkt. Oder nach dem Sport verklebt vor Schweiß dann nichts zu tun und mit verschwitzten, fettigen Haaren herumzulaufen ... Das wäre alles für mich nichts. Wie geht es dir da? Neben dem Fetisch und dass deine Freundin befriedigt wird?

So ist ja alles dem Fetisch der Partnerin untergeordnet. Ich habe das Gefühl, dass da nicht mal nach einem Kompromiss gesucht wurde. Wie dass man z. B. immer die gleichen Klamotten zuause trägt oder nur wenn man Urlaub und Wochenende hat, nicht duscht. Oder dass man Freitag Abend ordentlich viel Sport macht, um dann halt nicht zu duschen, damit die Partnerin ihren Fetisch hat.

Es wirkt auf mich etwas egoistisch von ihr, sorry. Oder hat sie sich wirklich tiefgehendere Gedanken darüber gemacht, welche Probleme du bekommen kannst, wenn du vor dich hinstinkst? Dass du im Job schlimmstenfalls der "eklige Kollege" bist, "der so schlimm stinkt"? Manche ziehen dann auch weitere Schlüsse: wer sich nicht einigermaßen duschen und pflegen kann, hat für manche dann auch sein Leben weniger im Griff oder tiefgehendere Probleme. Was ja auch öfters der Fall ist, wenn es so ist. Möchtest du so gesehen werden? Und ich bin ehrlich, würde einer meiner Freunde immer stinken, ich hätte keine Lust mehr darauf, denjenigen häufiger zu sehen. Spätestens jetzt im Winter, wo man sich vermehrt in Räumen aufhält und nicht mehr so viel draußen unterwegs ist.

Wie schon gesagt ist: die meisten Leute werden nicht das Gespräch mit dir suchen und dir sagen, dass du störend stinkst. Sondern sie werden sich von dir abwenden und ihre eigenen Schlüsse zu deiner Person ziehen und über dich reden.

Ich habe eine ganz entfernte Bekannte, mit der ich nicht mal persönlicher Kontakt habe. Die ist halt bei Treffen mit Freunden selten dabei, weil die mit jemand anderen bekannter ist. Die stinkt auch oft. Und das auf eine Art, die mich sehr stört. Die Haare kleben dann auch schon arg fettig und müffelnd am Kopf. Sie betont dann zwar immer, dass sie ja schon heute geduscht hat, aber jeder merkt direkt, dass das einfach nicht stimmt. Ich denke mir, sie hat Probleme und wird schlichtweg auch oft keine Lust haben, regelmäßig zu duschen. Auf jeden Fall reden die Leute hinter ihrem Rücken. Manche bemitleiden sie. Eine Freundin hat mit ihr schon das Gespräch gesucht. Hat nichts gebracht. Würden die Leute so über mich reden oder sogar Mitleid mit mir haben, weil ich so stinke, ich würde mich sehr schämen. Und es ist unangenehm. Sogar ihre eigenen Freunde wollen häufig nicht neben ihr sitzen, wenn sie wieder so eine Phase hat, wo sie arg stinkt. (Es ist oft unterschiedlich ausgeprägt)

Zum Problem wird ein Fetisch, wenn der sein MUSS. Wie sieht es denn aus: kann deine Partnerin noch "normal" mit dir Sex haben und zeigt sie, dass sie dich als Mensch schätzt und liebt oder geht das alles nur noch im Zusammenhang damit, dass du stinkst? Was passiert denn, wenn du jetzt sagen würdest "Sorry, mir ist das zu viel. Mein Job und mein Privatleben leiden darunter und ich würde dann doch gerne mehrmals die Woche unter die Dusche springen und Deo benutzen."? Was tust du, wenn sie demnächst nicht mehr mit dem nur einmal die Woche duschen zufrieden ist, sondern dann sollen es plötzlich nur noch alle zwei Wochen sein? Anscheinend steigern sich ihre Bedürfnisse dahingehend ja. Und wo vorerst mal eine Runde weniger duschen ausgereicht hat für sie, muss es jetzt wirklich krassere mangelnde Hygiene sein.

Ich denke, die Grenzen zwischen Zwang und Fetisch können mitunter verschwimmen. Und ich weiß nicht, ob das so gut ist, wenn der Fetisch IMMER sein muss. Und auch den Job und Freundschaften mit reinzieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Frecher

Gast
Puh, wenn du dich nur einmal die Woche duschst, ist das schon ziemlich übel, ehrlich. Wechselst du dann auch die Kleidung nicht? Dann wird das ja noch übler.
Ich trage immer die ganze Woche dieselben Klamotten, eben um es noch zu steigern. Die riechen dann auch echt stark nach Schweiß.
Wie ist das denn mit deiner Freundin, denkt die da nicht mal kurz nach, dass du im Job Probleme kriegen könntest? Und wie ist es bei ihr: duscht sie auch so wenig? Bekommt sie dann auch keinen Stress mit anderen Menschen?Und fühlst du dich wirklich so wohl? Du scheinst ja auch Sport zu machen, da kommt ja noch mehr Schweiß und Geruch dazu und sich dann so eine Woche nicht zu duschen ... puh.
Meine Freundin duscht selbst täglich. Sie steht nur drauf, dass ich mich nicht pflege. Ich muss sagen, dass ich mich schon wohl fühle, ich habe mich inzwischen daran gewöhnt so ungepflegt zu sein und genieße auch die Vorteile, die das mit sich bringt.

Was den Sport angeht, den habe ich schon auf freitags abends verlegt, sodass ich am Wochenende meiner Freundin meine volle "Duftnote" präsentieren kann.Es gab ja in der Vergangenheit bei bestimmten Anlässen schon manchmal merkwürdige Situationen, die mir früher peinlich gewesen wären. Heute lach ich darüber, aber im Job ist das eben doch was anderes als in der Familie oder unter Bekannten.

Die Idee mit der zusätzlichen Dusche am Mittwochmorgen ist eigentlich gut. Dann müssen die Kollegen freitags nur den Schweißgeruch von 3 und nicht von 5 Tagen ertragen und meine Freundin käme am WE trotzdem noch auf ihre Kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben