Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

24, arbeitslos seit 2015, ohne ausbildung, ohne gemeldet

betrayal

Neues Mitglied
okay,...tiefe allgemein-krisen-lebensverzweiflung stetig wachsend. vielleicht kann mir ja (bitte bitte :x) irgendwer helfen, hoffnung schenken, keine ahnung.
Fakt ist, dass ich nach meinem abgebrochenen studium 2015, noch immer weder eine ausbildung abgeschlossen habe, noch eine offizielle arbeit besitze. ich hätte mal eine ausbildung angefangen (2017), aber dann ging das schief, weil ich meinen führerschein abgeben musste. (mpu erforderlich, kann wohl noch dauern.. kein kommentar >.<)

ich weiss nicht, was ich machen soll. nach so einer langen zeit, und in dem alter (24)...?! kann ich da überhaupt noch auf ein normales level kommen? mir scheint, als ob mich ohnehin keiner mehr einstellen/ ausbilden wird... bisweilen habe ich zwar nicht viele bewerbungen geschrieben, aber die, die ich schrieb, ... na, das ergebnis wisst ihr ja nun schon.

wie soll ich mich denn auch dem arbeitgeber erklären?
- während meines studiums ging ich beinahe mit 26 kilo drauf (keine übertreibung, keine lüge, fand die sache auch nicht cool.), war nervlich eh am ende (familiärer großprobleme/ psychoterror etc). Daher damals auch der abbruch. es ging einfach nicht mehr. Als zuhause mehr ruhe einkehrte (ab mai 2016), nahm ich beinah 35kg zu und war wieder lebendig.^^ aber die zeit verstrich und nichts geschah..ich steckte irgendwie "fest".
- dann entschied ich mich jedoch 2017, endlich eine ausbildung anzufangen, was jedoch ja wieder hinfällig war, weil: führerschein erdorderlich, mein führerschein: scheisse. weg.
- und seitdem... verdiene ich nur mit minijobs, an-und verkauf ein bisschen geld, bin und war jedoch noch nie arbeitslos gemeldet (bin noch bei mutter mitkrankenversichert)...

ich wünsche mir wirklich einen ganz normal geregelten arbeitsalltag, am besten vor-vor-gestern, aber wo fang ich an? das einzige, was ich vorzuweisen hab, ist ein fachabitur (wirtschaftl. zweig, durchschnitt 2.6) und eine mittlere reife (durchschnitt 1.36).
hab ich überhaupt noch eine chance, irgendwo fuß zu fassen? ich häng völlig in der luft, bin dann wach, wenn alle andern schlafen, ich fühle mich (zurecht) äußerst überflüssig und komm nur noch auf dummheiten, wie suizidplanungen und sonst was >.<

hoffe, jemand weiss was... und auch wenn es schwerfallen mag, meine story so zu glauben, wie sie dasteht, bitte ich ausschließlich um ernst gemeinte antworten, da auch jedes meiner worte genau so gemeint ist, wie es dasteht.
ich weiss dass ich ein extremer mensch bin. ich kann mich u.a. für dinge außergewöhnlich schnell stark begeistern, jedoch genau so schnell das interesse daran verlieren. brauche abwechslung und bewegung, anspruch ...

liebe grüße an alle, ich wünsch euch schonmal was :>

 

Anzeige(7)

Katrinsarah

Mitglied
Warum schließt du nicht ab und probierst es nochmal?? Wenn du jetzt wohl gemerkt hast dass es kein Leben für dich ist..Du warst in einer Selbstfindungsphase und die ist jetzt um. Bewirb dich auf Ausbildungsstellen. Und wirf ja nicht vorzeitig das Handtuch sondern nimm alles selber in die Hand dann hast du deinen Erfolg aber auch deinen Misserfolg vor Augen..und merkst was noch ausbaufähig wäre. Viel Glück!
 
S

Schlotzer

Gast
Sorry, dass ich jetzt indiskret werde, aber deine ,,Bewerbung´´ (falls das überhaupt eine ist) wirkt extrem infantil und unreif, und das noch gelinde formuliert. Merk Dir für die Zukunft: Den Arbeitgeber interessiert es nicht, was Du für Probleme hast, Du muss ihn davon überzeugen, wieso Du ein Mehrwert für sein Unternehmen bist. Ja, unschön, aber das ist die Arbeitswelt. Und mit so einem Schreiben punktest Du null. Jeder Arbeitgeber geht da verständlicherweise auf Abstand.

Ich bin nur ein Jahr älter als Du, habe aber eine Zusage zum Bewerbungsgespräch bekommen. Bei mir ist es ein Hin und Her, da ich noch nicht weiß, ob ich die letzten Prüfungen an meiner Uni noch packe. Du siehst aber, dass es nicht wirklich was mit dem Alter zu tun hat, alles eine Sache des seriösen Auftretens und Reife.

Mein Tipp: Such Dir über Zeitarbeit einen Job, da wirst Du schon mal an Arbeit angewöhnt und knüpfst Kontakte. Parallel bewirbst Du dich noch für dieses Jahr für deinen Wunschausbildungsberuf und das solltest Du wesentlich seriöser machen, als den Wisch, den Du oben formuliert hast. Lass deine Probleme weg. Die interessieren keinen Arbeitgeber. Schreib wieso Du den Beruf lernen willst, wieso gerade diese Firma und warum man Dich ausbilden sollte. Mit 25 musst Du dich selbst versichern, würde mir also nicht zu viel mit der Jobsuche Zeit lassen.
 

betrayal

Neues Mitglied
Sorry, dass ich jetzt indiskret werde, aber deine ,,Bewerbung´´ (falls das überhaupt eine ist) wirkt extrem infantil und unreif, und das noch gelinde formuliert. Merk Dir für die Zukunft: Den Arbeitgeber interessiert es nicht, was Du für Probleme hast, ...

bin etz ich die dumme oder was geht hier ab? DASwar keine bewerbung wtf?!?!?!?!
 

betrayal

Neues Mitglied
Wenn du die Bewerbungen in einer ähnlichen Form schreibst wie den Beitrag hier, dann würde ich auch nicht mit allzu viel Erfolg rechnen.
jaa, hilfreich, danke. und dein, du unglaublich toller intelligenter mensch, davon war nie die rede, sie in so einer form zu schreiben -.- oh mei. manche leute sollten lieber einfach mal den rand halten, anstatt nur negativen müll abzuladen, wo andere schwäche zeigten (die seite hier gibts ned umsonst, das war einfach nur ein beitrag weil ich hoffte auf menschlichkeit zu treffen), um diese somit auszunutzen. ende.
 

aorta

Mitglied
alles klar, deine antworten zeigen deutlich, was für ein niveau du drauf hast.
konstruktive anregungen scheinen nicht dein ding zu sein!

da wirst du leider schwer auf dem arbeitsmarkt haben.....

alles gute - du wirst es brauchen!
 
K

kasiopaja

Gast
@TE

Im Endeffekt bleibt ja nur eines

bewerben, bewerben, bewerben.

Nicht in jedem Beruf braucht man auch einen Führerschein.
 
G

Gelöscht

Gast
Ehrlich gesagt wollte ich deinen Beitrag anfangs gar nicht lesen, zu chaotisch und schwer zu lesen. Für Bewerbungsschreiben solltest du dich mehr sammeln und anstrengen. Ich kam dann aber gut durch den Text...

Ja, du bist in dem Alter, wo man durchaus noch eine Ausbildung machen kann. Du brauchst auch nicht ueberall einen Führerschein.

Deine Gewichtsschwankungen sind ein Symptom für dein chaotisches Leben und den Stress von außerhalb. Hast du dein Gewicht jetzt im Griff? Irgendwie habe ich da nur von Zunahme gelesen.

In welche Richtung gehen deine Interessen? Hattest du mal eine Berufsberatung? Dein Lebenslauf ist nicht optimal, aber du brauchst ein realistisches Ziel.
Was interessiert dich? Wofür brennst du? Was kannst du gut?

Du kannst hier ja mal anonymisiert eine Bewerbung rein stellen, dann können wir mal drüber schauen.

Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Healthy

Gast
Gibt schlimmeres.
Willst du überhaupt eine Ausbildung machen?
Viele Menschen sind nicht geeignet dafür, eine normale Ausbildung zu absolvieren.
Ebenso sind viele Menschen nicht geeignet zum Abitur, andere sind nicht geeignet, Sportler zu werden usw
Das heißt erst mal noch gar nichts.
Manche quälen sich trotzdem und fühlen sich dann schlecht.
Manche quälen sich und wachsen an ihren Aufgaben.
Andere finden eine Alternative. Sei erst einmal realistisch, was du willst und kannst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Seit 6 Monate arbeitslos Beruf 11
M Studiert und jetzt seit über 1 Jahr Arbeitslos Beruf 13
K Scheidung und Arbeitslos Beruf 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben