Anzeige(1)

Zeckenalarm!

Catley77

Namhaftes Mitglied
Dieses Jahr scheint in Sachen Zecken extrem zu sein. :oops:

Mein Hund ist normalerweise kaum empfänglich für Zecken, aber in diesem Jahr pflücke ich ihm beinahe täglich mehrere Zecken aus dem Pelz, vorwiegend aus dem Kopfbereich. o_O

Haben andere ähnliche Erfahrungen - und wenn, was macht ihr dagegen?
 

Anzeige(7)

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Der letzte Winter war mild. Das heißt, dass es im darauf folgenden Sommer viele Zecken gibt.

Ich habe in der Vergangenheit sowohl mit Spot on als auch mit Zeckenhalsbändern gute Erfahrungen bei meinen Haustieren gemacht.

Ein Bekannter erzählte mir, dass er seinem Hund (Deutsche Dogge) einmal wöchentlich eine Knoblauchzehe füttert und es keine Probleme mit Zecken gibt.

Wenn dein Hund es zulässt kannst du sein Fell auch mit Kokosöl einreiben. Der Geruch scheint Zecken abzuwehren.
 

Kerstin1976

Namhaftes Mitglied
Falls möglich, mach das Fell des Hundes sehr kurz, dann können sich die Biester weniger festhalten.
Was hilft ist Kokosöl. Der Hund ist zwar dann etwas schmierig, die Viecher bleiben aber fern.
 

momo28

Moderator
Teammitglied
Ich habe die ersten sechs Jahre bei meiner Hündin auch so Dinge wie Kokosöl probiert. Ging auch immer ganz gut.
Doch dann kam das Jahr 2017 und es war furchtbar. Hündin ständig voll mit Zecken. Einmal ist sie in ein Nest geraten. Wir haben zu zweit über 70 Zecken abgepflückt.
Die Kleine hatte schon Angst, wenn sie den Zeckenhaken gesehen hat.
2018 habe ich dann erst die Halsbänder probiert, sie gingen jedoch nicht, da die Haut am Hals total rot wurde und zu befürchten war, dass es Hotspots gibt.
So habe ich mich entschlossen, Simparica einzusetzen und ich habe es bis heute nicht bereut. Ich muss nur noch selten Zecken abpflücken und es gibt kaum mal noch eine angedockte.
 

Catley77

Namhaftes Mitglied
Ich frag mich echt nur, warum das in diesem Jahr so arg ist. Wir hatten hier ja schon lange keine echten Winter mehr, ich weiß schon gar nimmer, wie Schnee aussieht.
Trotzdem hatte mein Hund bisher nahezu null Probs mit Zecken. Aber derzeit.... Help!

Danke für den Tipp mit Kokosöl, aber, sorry: WO bekomme ich das???
Denn einen Versuch ists ja echt wert, zumal man damit null Schaden anrichten kann.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Kokosöl bekommst du inzwischen bei jedem Discounter. Lass dich nicht täuschen, weil es Öl heißt. Im Glas ist es zunächst fest. Sobald du es in der Hand hast beginnt es sich zu verflüssigen dank der Körpertemperatur.
 

Wunderbar

Aktives Mitglied
Der letzte Winter war mild. Das heißt, dass es im darauf folgenden Sommer viele Zecken gibt.

Ich habe in der Vergangenheit sowohl mit Spot on als auch mit Zeckenhalsbändern gute Erfahrungen bei meinen Haustieren gemacht.

Ein Bekannter erzählte mir, dass er seinem Hund (Deutsche Dogge) einmal wöchentlich eine Knoblauchzehe füttert und es keine Probleme mit Zecken gibt.

Das habe ich gerade gefunden:
Warnung: Da Knoblauch aber auch ab einer gewissen Dosis giftig ist,empfehlen wir die Zufütterung von Knoblauch NICHT


Wenn dein Hund es zulässt kannst du sein Fell auch mit Kokosöl einreiben. Der Geruch scheint Zecken abzuwehren.
 

Catley77

Namhaftes Mitglied
Kokosöl bekommst du inzwischen bei jedem Discounter. Lass dich nicht täuschen, weil es Öl heißt. Im Glas ist es zunächst fest. Sobald du es in der Hand hast beginnt es sich zu verflüssigen dank der Körpertemperatur.
Hier im Maribondo gibts es leider nicht.... Und rewe liefert derzeit nicht. Kann ichs irgendwo im I-net bestellen?
 

Eisherz

Namhaftes Mitglied
Oh je, diese Zecken, ja, die bringen mich noch zum Herzinfarkt, echt. Als mein Kleiner die erste hatte, bin ich hyperventiliert ... bei der zweiten habe ich noch mitgeweint, beim entfernen, die dritte ging ... Ist hier auch so, mein Schätzchen ist creme und hält sein Köpfchen liebend gern in hohes Gras ... Also ich habe es versucht mit Kokosöl, mit Schwarzkümmelöl ... trotzdem bissen die Viecher wieder an, ich glaube, er ist einfach zu zuckersüß ;)
Ich hab mir eine Zeckenzange besorgt, komm ich gar nicht mit klar, jetzt hab ich einen Zeckenhebel, gekauft bei Rossmann, der geht ganz gut. Aber dieser Akt des Entfernens, halleluja. Dann hab ich mich doch dafür entschieden, ihm etwas aufs Fell zu tropfen, ich habe Duoprotect von beaphar genommen. Das ist frei von Insektiziden und schützt und pflegt. Und es ist das einzige Mittel, was ich bei meinem Wauzi sehe, was auch hilft.
Mit dem Kokosöl brate ich jetzt ... das Schwarzkümmelöl ist ja auch gesund ...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben