Anzeige(1)

wieder Kontakt zu meiner Familie aufnehmen

Anzeige(7)

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Erstmal ich habe nie gesagt das meine Tochter Schuld hat.
Aber wie schon gesagt ich wollte nie Mutter seinen dem Alter.
Ich wollte auch nie an ihrer Erziehung beteiligt sein.
Wo sie geboren wurde habe ich mich wie eine Gefangene gefühlt.
Immer wenn ich nachhause kam musste ich mich um sie kümmern.
Ich habe geweint und fing an sie zu hassen.
Jetzt mit meinen Sohn ist alles viel besser solche Gefühle wie bei ihr hatte ich bei ihm nie gehabt.
Vielleicht liegt es auch daran das ich wirklich bereit war jetzt Mutter zu sein.
Ich verstehe das alles. Aber man muss eben auch die andere Seite sehen, die tief enttäuscht wurde, obwohl sie nichts für die Situation konnten.

Daher hast Du Glück, wenn sie es Dir irgendwann mal nachsehen. Nur ein Recht darauf hast Du auch nicht.

Du warst überfordert aber die anderen eben auch. Jetzt haben die anderen ihr Leben, an dem Du nicht teilhaben wolltest und musst im Grunde den ständigen Kanossogang antreten.

Aber wenn sie nicht wollen, kannst Du es nur akzeptieren. Mehr nicht.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
15?
Dann hast du mit Druck, Familiegericht etc. keine Chance.
Ab 14 dürfen die kids entscheiden, mit wem sie Umgang haben wollen.
Du warst ihr Leben lang nicht für sie da. Und jetzt hast du Bock auf family.
Ehrlich? Was erwartest du?
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
15?
Dann hast du mit Druck, Familiegericht etc. keine Chance.
Ab 14 dürfen die kids entscheiden, mit wem sie Umgang haben wollen.
Du warst ihr Leben lang nicht für sie da. Und jetzt hast du Bock auf family.
Ehrlich? Was erwartest du?
Ich verstehe beide Seiten auch die TE. Nur hat man dann eben kein Recht auf Gnade, sondern kann es nur hoffen.
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Hallo Ramona.
Ich bin ein Vater, dem die Kinder seitens der Frau entfremdet wurden.
Das Muster spielt sich folgendermaßen ab:
Zuerst lehnt man selbst den Kontakt zu den Kindern ab, danach will man korrigieren. Es heisst dann: Gestern wolltest Du nicht, warum heute? Vielleicht nächste Woche. Die Kinder brauchen Zeit. Ok, also nächste Woche dann.
Die Woche drauf fragt man nach. Es heisst: Du hast Dich seit 2 Wochen nicht gekümmert, wieso jetzt? Wir müssen überlegen.
Danach werden die Abstände immer grösser und die Aktenlage wird immer schlechter und stellt nachweislich dar, dass man: sich NIE gekümmert hat. Beweisbar :nie!
Aus der Nummer kommt man nicht mehr heraus.
Die Kinder entwickeln zwischen null und drei Jahren Bindungen zu den Personen, die um sie herum für sie da sind.
Dazu gehört garantiert niemand, der nie da ist oder der sogar schlecht gemacht wird.
Nach ein paar Jahren der stetigen Beeinflussung ist die Gehirnwäsche dann vollendet, so dass das Kind auf subtile Hinweise des "Chefs" reagiert und den anderen ablehnt, um den" Chef" nicht auch noch zu verlieren. Es steht in einem Loyalitätskonflikt der Abhängigkeit. Die ständig vorgetragenen "Wahrheiten" werden verinnerlicht und ersetzen eigene Erinnerungen, soweit es die denn gibt.
Man kann zu so einem eigenen Kind nicht mehr vordringen - es ist aus und vorbei.

Dein Kind ist aktuell 15. Du bist keine Bezugsperson, derer man sich verpflichtet fühlen könnte. Also bist Du irgend eine alte erwachsene Person die irgend was will, was das Kind nicht will. Besonders in dem Alter wollen Kinder etliches nicht - Du weisst das.
Ich kann Dir aus meiner Erfahrung heraus nur raten, Dein Kind aus der Ferne wohlwollend zu beobachten.
Mehr wird lange Zeit nicht möglich sein, bevor nicht die Frage nach den Wurzeln kommt.
Aber auch dann - so glaube ich - ist man lediglich ein Fakt der Geschichte: " Ich danke für Ihre Information..."
Tut mir leid - ich kann dich gut verstehen....
 

unbeleidigte Leberwurst

Aktives Mitglied
Bei meiner Tochter ist es das selbe sie hasst mich was ich sogar nachvollziehen kann.
Ich kann das nicht so wirklich nachvollziehen.
Dieser Hass muss doch irgendwo herkommen.

Ich kann gut verstehen, dass Du damals einfach mit der Mutterschaft überfordert gewesen bist.
Wenn Deine Eltern dies Deiner Tochter auch so vermittelt hätten und Deine Tochter liebevoll aufgewachsen ist, dürfte der Hass doch gar nicht so gross sein.
Also müssen da meiner Meinung nach noch andere Dinge gelaufen sein, zB Deine Eltern haben sie entsprechend beeinflusst (was naheliegend ist bei der Haltung der Eltern) oder das Deine Tochter vor Mitschülern einen schweren Stand hat, weil sie "keine Eltern" hat.
 

Neugier

Mitglied
Liebe Te,

Ich kann deinen Wunsch nachvollziehen, aber du gehst den falschen Weg dazu. Im Moment benimmst du dich nicht anders wie der Teenager von damals. Und das die Gegenseite da blockiert ist verständlich.

Wenn du wirklich Kontakt zu deiner Tochter haben möchtest, ist auflauern und auf ein Gespräch bestehen der absolut falsche Weg. Sondern du musst einen Termin beim zuständigen Jugendamt machen. Bitte dort um Vermittlung. Lasse dir bei der Annäherung helfen. Bitte um begleiteten Umgang für deine Tochter, um ihr Sicherheit zu geben. Vielleicht hast du Glück und sie können vermitteln. Wenn nicht lasse deine Tochter in Ruhe und warte bis sie auf dich zukommt.

Außerdem wechsle die Perspektive, versetze dich in deine Tochter hinein. Überlege wie es dir gehen würde, wenn du sie wärst. Wenn du das nicht kannst, lasse dir dabei helfen.

LG

Neugier
 
R

Ramona99

Gast
Hi,
Ich bin wieder ich habe heute beim Jugendamt angerufen und gefragt ob meine Tochter von meinen Eltern adoptiert wurde ich musste da alles angeben an Infos danach wo sie alles überprüft haben das ich es auch bin.
Hat mir eine Mitarbeiterin mitgeteilt das meine Eltern sie nicht adoptiert haben und weil ich damals eine Erziehungsvollmacht unterschrieben hätte hat es auch gereicht nachdem das Jugendamt damals wohl geprüft hat das meine Eltern im Stande sind sich um meine Tochter zu kümmern.
Theoretisch könnte ich diese Vollmacht zurück ziehen und das jede Zeit.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben