Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wie lebt man eigentlich?

SoL94

Mitglied
Hallo,

ich habe eine Frage und zwar wie lebt man eigentlich?
Habe keine Freunde hier, außer Arbeit mache ich nichts, die gefällt mir nicht, habe viele Interessen und bekomme keine für mich stimmige Entscheidung zwecks Berufswahl hin.

Nun habe ich nir das Gefühl zu existieren und nicht zu leben. Darum meine Frage wie lebt man eigentlich?

LG
 

Anzeige(7)

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

Leben. Ja, das ist eine gute Frage.

Erstmal ist Leben sehr individuell. Es gibt nicht das Leben schlechthin. Klar, wir jagen Idealen nach, z.B. eigenes Haus, Familie, Reichtum usw.

Der größte Teil nimmt tatsächlich die Arbeit ein. Die wenige Zeit die wir haben, kann man frei gestalten. Z. B. Hobbys, Sport, Freizeitaktivitäten wie Freunde treffen, ins Kino gehen. Sein soziales Umfeld pflegen.

Da das bei dir ein Problem zu sein scheint, ist das nicht so einfach. Hast du auf der Arbeit einen Kollegen den du sehr schätzt? Mit ihm könntest du zb nach Dienstschluss in einer Bar oder so etwas trinken gehen (muss ja kein Alkohol sein). So könntest du eine Freundschaft aufbauen.

Wenn das nicht klappt, solltest du dir irgendwas suchen, wo du Leute kennen lernen kannst, was aber zu deinem Zeitmanagement passt.

Sei offen für neues.

Ich hoffe das ich dir einen kleinen Denkanstoss geben konnte.

Liebe Grüße
SchwarzeSeele
 
G

GrayBear

Gast
Du fängst an, im hier und jetzt zu leben, in dem Du aufhörst darauf zu warten, das etwas passiert, das alles verändert. Solange Du nicht erkennst, dass das Leben um Dich herum weiter geht, während Du darüber nachdenkst, wirst Du immer "hinterher hinken". Dein Lebensweg setzt sich aus den vielen tausenden von Entscheidungen zusammen, die Du bewusst oder unbewusst triffst und was sie Dir bedeuten. Wenn Du einer Arbeit nach gehst, die Dir egal ist, wenn Du in den Tag hinein lebst und nur die Gelegenheiten nutzt, die sich Dir "aufdrängen", dann ist eben das Dein Leben.


Was Du gerade tust und fühlst, das ist IST BEREITS DEIN wirkliches Leben. Wirklicher wird es nicht. Da kannst Du lange warten und irgendwann feststellen, dass Du alt geworden bist. "Viele Interessen" sind so viel wert, wie der Beginn des Satzes: "Ich könnte ...". Damit bleibt alles offen und nichts ist entschieden. Es ist ein Anfang, aber mehr auch nicht. Sich im Amazonasgebiet auf der Suche nach noch nicht entdeckten Völkern zu machen, wäre das "richtiges Leben" für Dich? Eine große Firma zu leiten und für den Erfolg berühmt zu sein, ist das Dein Wunsch? Was würde das ändern, wenn es Dir nichts bedeutet?


Du unterliegst einem großen Irrtum, wenn Du Dich noch immer in Deiner Blase des "unwirklichen Lebens" vermutest. Es ist nicht wahr, dass Du keine Entscheidung für eine stimmige Berufswahl hin bekommst, denn Du machst einen Job, stehst dafür auf, wirst dafür bezahlt und bewirkst etwas. Es "stimmt" also, sonst würdest Du entlassen, wärst nur Balast für Deinen Arbeitgeber und irgendwann merkt das auch jemand.


Kennst Du diesen Satz: "Dies ist der erste Tag vom Rest Deines Lebens." Willkommen in der Wirklichkeit! Du bist bereits da, wo Du nicht glaubst zu sein. Mehr als das ist es nicht und wird es nicht werden, solange Du Dich "raus hältst", solange Du nur so tust "als ob", solange Du nur "deine Zeit" verstreichen lässt. Niemand kann das ändern, nur Du. Vielleicht kommt DIE GELEGENHEIT irgendwann, oder war sie schon da und Du hast sie übersehen? Vielleicht ist es dieser Sonntag, der Dir klar macht, wie wichtig Deine Entscheidungen sind, denn sie zeigen was DIR wichtig ist. Aber auch die für Dich wichtigste Sache der Welt verändert noch immer nichts, solange Du alles in Dir einschließt und nur die Zufälligkeiten zu Deiner Wirklichkeit machst. Was Dir etwas bedeutet kannst Du daran erkennen, was Du bereit bist dafür aufzugeben.


Mit Deiner Frage: "Wie lebt man eigentlich?" distanzierst Du Dich innerlich, machst einen Schritt zurück. Ist das für Dich die richtige Richtung?
 

SoL94

Mitglied
Danke für eure Antworten!

@Schwarzeseele: ich bin noch in der Ausbildung, die mir aber nicht wirklich gefällt und würde lieber studieren.
hast du vielleicht einen Tipp wie man herausfinden kann was einem beruflich gefällt? Oder wie man seine Interessen in etwas berufliches konkretisieren könnte?


@JPreston: ok, ja werde ich. Und wie kann ich deiner Meinung nach herausfinden was man beruflich sicher machen mag? Wie kann man da das mit einigen Interessen managen?
Bin in der Ausbildung nicht zufrieden, aber einfach so abbrechen ist auch nicht gut...leider bringt sie mir nicht viel.


@GrayBear: danke für die Inspirationen und andere Sichtweisen.
Wie kann man einen Beruf finden der passt? Ich habe einfach keine Lösung und weiß es nicht. Bin da gefühlsneutral sozusagen.
Studium hab ich mal abgebrochen, jetzt Ausbildung, aber bringt nicht wirklich was und will wieder studieren. Bekomme aber keine schlechten Bewertungen, nur es gibt mir iwie nichts und sehe nicht wirklich eine Perspektive.
Ich kann solche Fragen beantworten auch was Bedeutung für mich hat.

Wie meinst du dass ich alles in mir einschließe?

Nein ist es nicht. Danke.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Man beginnt erst zu leben, wenn man das Gefühl hat sein Leben selbst zu bestimmen. Bei mir war es der Auszug, wo ich mich ins reale Leben antastete. Bin inzwischen glückliche Hausfrau, verlobt und neue Freunde.
 
S

Sarinna

Gast
Welch eine interessante Frage, die ich mir noch nie gestellt habe.
Ich will nachdenken und mich später zu dem melden, was mir für mich dazu eingefallen ist.

---
Zu Deiner Frage, wie herausfinden, was einen als Beruf interessieren könnte:

nach dem Abi hatte ich auch keine Ahnung.
Ich fing etwas an, was mir am meisten lag.

Nach 3 Jahren habe ich umgesattelt auf etwas - und es zu Ende gebracht -,
von dem ich niemals gedacht hätte, dass d a s mein Beruf werden könnte.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich habe eine Frage und zwar wie lebt man eigentlich?
Habe keine Freunde hier, außer Arbeit mache ich nichts, die gefällt mir nicht, habe viele Interessen und bekomme keine für mich stimmige Entscheidung zwecks Berufswahl hin.

Nun habe ich nir das Gefühl zu existieren und nicht zu leben. Darum meine Frage wie lebt man eigentlich?

LG
Den Schritt von der reinen öden Existenz zum Leben macht man dann, wenn man irgendwas "erschafft". Das muß nichts großes (von außen gesehen) sein, ein privates Hobby, ein Ereignis in der Familie oder eine Veränderung im Beruf, neue Kontakte knüpfen die einen weiter bringen, egal für welches Ziel, oder eine Urlaubsreise die neue Denkanstöße bringt ... aber sobald man das Weltgewebe auch nur im Kleinen erschüttert, wie eine Spinne ihr Netz, laufen die Schwingungen weiter und treffen andere Leute, von denen man vorher gar nichts ahnte.

Wie gesagt, niemand "von außen" muß was davon erfahren, nur Du allein weißt, daß da was passiert ist, was vorher in dieser Weise nicht absehbar oder denkbar war. Nur wenigen Leuten ist es vergönnt, wirklich weltbewegende Dinge umzusetzen - und dafür bekannt zu werden. Der Alltag jedoch besteht aus unzähligen kleinen Entscheidungen und Veränderungen, verursacht durch Menschen, deren Namen wir im Regelfall nie kennenlernen werden.

@Sol94: zähl doch einfach mal auf, wo Deine Interessen liegen und welches Studium Du machen willst, und dann laß Dir einfach von anderen sagen, was sie darunter verstehen oder was sie dazu sagen würden, aus ihrer eigenen Sicht. Vielleicht kommt da die eine oder andere Inspiration zustande.
 

tränenmeer

Mitglied
Für mich ist Leben alles. Auch keine Freunde zu haben, ist für mich Leben (wenn vielleicht auch kein schönes). Außerdem redest du viel von deinem Job und der Berufswahl. Das ist ein ernstzunehmendes Problem, dass auch zum Leben dazu gehört. Aber auch wenn du damit nicht zufrieden bist, das ist nun dein Leben - zusammen bin deinen anderen Interessen. Hobbys hast du wohl oder?
 
G

GrayBear

Gast
Sol94 meinte:
Wie kann man einen Beruf finden der passt? Ich habe einfach keine Lösung und weiß es nicht. Bin da gefühlsneutral sozusagen.
Sol94 meinte:
Studium hab ich mal abgebrochen, jetzt Ausbildung, aber bringt nicht wirklich was und will wieder studieren. Bekomme aber keine schlechten Bewertungen, nur es gibt mir iwie nichts und sehe nicht wirklich eine Perspektive.

Da ich Dich nicht kenne, weiß ich leider nicht, welcher Beruf zu Dir passen könnte. Ich habe vier ziemlich verschiedene Berufe gelernt und studiert , aber ich glaube, ich habe mich noch nie gefragt, "was mir das gibt". Für mich war entscheidend, dass mich die Aufgabe gereizt hat, dass ich gehofft habe, denn Anforderungen zu genügen und dass ich lernen wollte, "wie das geht". Und dann wollte ich von irgendwas leben können und dazu braucht es Geld. Nur eins war ich relativ selten: "gefühlsneutral". Wäre ich das gewesen, hatte ich diese Jobs nie begonnen.

Sol94 meinte:
Ich kann solche Fragen beantworten auch was Bedeutung für mich hat.

Ich war z.B. Lehrer an einer Berufsschule für einige Jahre, weil es mir mit den Jugendlichen Spaß gemacht hat, weil ich ihnen den Spaß an ihrem künftigen Job vermitteln wollte und weil ich das Geld gebraucht habe. Der Job hatte also für mich mehrere Bedeutungen.
Wären für Dich DEINE Werte nicht ein Hinweis, womit Du Dich beruflich beschäftigen solltest? Deswegen meine Frage: was ist Dir wichtig? Wofür stehst Du? Nur wenn mich das Ergebnis meiner Arbeit interessiert, setze ich mich entsprechend ein.

Sol94 meinte:
Wie meinst du dass ich alles in mir einschließe?

Das war nur mein Eindruck. Deine Zeilen haben auf mich den Eindruck eines Menschen gemacht, der sich eher zurückzieht, mit seiner Meinung hinterm Berg hält. Es war keine Behauptung, nur eine Schlussfolgerung, mit der ich vielleicht falsch liege. Wenn dem so ist, verzeih bitte. Das "Schreiben" ging mit mir durch.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Wie ruhe ich mehr in mir? Ich 11
W Wie soll es nur weiter gehen Ich 6
A Wie findet ihr Menschen die sich übers schielen lustig machen? Ich 36

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben