Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

was passiert bei einer Privatinsolvenz?

Hallöle, mich würde mal interessieren wer schon mal privatinsolvenz anmelden musste ?

Mein Bekannter musste privatinsolvenz anmelden. Er hat jetzt Schulden. Noch in diesem Monat hat er eine Gerichtsverhandlung.

Zur zeit arbeitet er schwarz und bekommt nebenbei Hartz4.

was passiert wenn er mal erwischt wird? Wie hoch ist die Warscheinlichkeit das man ihn bei der schwarzarbeit erwischt?

Er arbeitet in irgendeinem Verein im Büro!
 

Anzeige(7)

D

Dischka

Gast
Sollte er erwischt werden, sind alle Vereinbarungen, die im Rahmen der Privatinsolvenz getroffen wurden, nichtig. Und ein Strafverfahren wird ihm auch blühen.
 
er verdient 1300 euro ( bei der schwarzarbeit), zusätzlich bekommt er Hartz4

wird bei der gerichtsverhandlung besprochen wieviel schulden er zurück zahlen muss?

oder was läuft da ab ?
 
ja er macht es nur, weil sein sohn weit weg wohnt und er ihn jedes wochenende (fast) besuchen möchte, mit der bahn. und das wäre mit nur hartz4 gar nicht möglich.

eine entschuldigung ist das natürlich nicht.

gerichtzsverhandlung hat er im januar wegen der insolvenz.
 

mikenull

Urgestein
Eien Gerichtsverhandlung würde das wohl kaum geben. Das FA würde ihn wegen hinterzogener Steuern anzeigen. Daraufhin hätte Dein Freund Gelegenheit sich zum Vorwurf zu äußern - und dann würde er eine Strafe vom Gericht bekommen. ( Der Computer wirft eien Strafe aus ) Erst wenn Deinem Freund dieses Urteil nicht "genehm" wäre, könnte er Einspruch einlegen. Dann käme es zu einer Verhandlung - bei der aber die Strafe auch höher sein könnte wie vorher.
Selbstredend müsste zusätzlich er die hinterzogenen Beträge nachzahlen.
 
jetzthat er aber ca 30.000 euro schulden durch die insolvenz.



1. Frage: muss er davon etwas zurückzahlen?

2. Frage:

und wenn er bei der schwarzarbeit angezeigt wirde, müsste er dann ZUSÄTZLICH noch das hartz 4 was er ja nebenbei bekommt auch zurückzahlen?
 
D

Dischka

Gast
1. Frage: Die Ansprüche bestehen, aber einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche fassen. Wenn das Verfahrten ordnungsgemäß läuft, ist er nach 6 Jahren (unter Einhaltung der Wohlverhaltenspflicht) schuldenfrei, egal, ob er etwas zurückzahlen konnte oder nicht.
2. Frage: Es ist durchaus möglich, dass zurückgezahlt werden muss. Er erhielt staatliche Leistungen, obwohl sie ihm nicht zustanden.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben