Anzeige(1)

Warum? Was war das

Anzeige(7)

P

POM Fritz

Gast
@ Melody
schau mal hier:

Nachstehend zum schnelleren "Durchblick" ein kurzer Auszug:

Mythos:
DAS OPFER HATTE ALKOHOL GETRUNKEN ODER DROGEN GENOMMEN UND HAT NICHT "NEIN" GESAGT. ALSO WAR ES GAR KEINE VERGEWALTIGUNG!

Denkst du deshalb so "eingleisig?"

Realität:

Die Tatsache, dass das Opfer unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand, spielt überhaupt keine Rolle. Die Tatsache, dass der Täter nicht die Einwilligung des Opfers hatte, reicht für den Tatbestand der Vergewaltigung. Sexuelle Handlungen, die stattfinden, während das Opfer bewusstlos oder kaum bei Bewusstsein war, sind strafbar.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MikeK

Mitglied
Hallo , wenn ich sowas lese schäme ich mich Mann zu sein . Leider verhält es sich seit jahren so , das die Gewalt brutaler zunimmt als es eine Gesellschaft erlauben kann . Extrem "verjüngt" zudem die Täter , die wissen , man kommt davon je Jünger man ist. Ich finde die Entwicklung erbärmlich beängstigend. Alkohol "kann" schon löschen , ich hatte meinen ersten und letzten Alkohol-Rausch vor Jahrzehnten und hatte vielleicht 16 Stamperln Slibowitz , konnte mich an Vieles nicht erinnern . Natürlich "können" auch K.O. Tropfen , ist wahrscheinlicher , im Spiel sein . Hier fand ein perphiedes Spiel statt und das Opfer hat mein Mitgefühl ..... trotzdem ist viel schief gelaufen und man sieht , man muss noch mehr aufklären ..... Alles Gute , Mike
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben