Anzeige(1)

Warum? Was war das

Anzeige(7)

Liebe Melody,

ich kann nur erahnen, welchen Gefühlschaos sich in dir abspielen muss nach dieser schrecklichen Tat. Die Verarbeitung dieser Tat hier übersteigt die Kompetenzen des Forums. Wir können dir nur aufzeigen, wo du Hilfe finden kannst (Telefonsorge, sozialpsychologischer Dienst in deiner Stadt etc)

Hinter einem freundlichen Gesicht können Abgründe stecken. Warum Menschen andere Personen Leid tun - das frage ich mich auch. Manchmal wissen besagte Täter nicht mal, woher das kommt. Daher kann ich nur empfehlen: Suche dir dringend Hilfe, allein kann man sowas nicht verarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

POM Fritz

Gast
@ Melody

Sorry, wenn ich mich einfach so als "Gast" hier einklinke.

Du hast jetzt schon zum x-ten Mal von den Mitgliedern hier im Forum die Empfehlung bekommen dich an die einschlägigen "Notrufe" zu wenden. Wenn ich das richtig gelesen habe liegen die Ereignisse zeitlich auseinander, also ist eh schon viel zu viel Zeit vergangen um noch objektive Nachweise, über die Vorgänge, erbringen zu können.

Und he, selbst bei der Polizei sind Mitarbeiter mit solchen Anzeigen beschäftigt, denen nichts fremd ist, also keine Sorge dass man dir dort nicht glauben wird; aber damit die dort richtig arbeiten können, musst "alles auf den Tisch." Den Tipp mit den "mach Aufzeichnungen über das was da passiert ist" hast du ja schon bekommen.

Hier in diesem Forum, bekommst du jede Menge Tipps/Hinweise, bei den genannten Notrufen bekommst du eine Beratung/Hilfe von "echten Profis". Da kannst du auch Anonym "als Frau XY" anrufen, wenn du Angst hast dass man dich sonst irgendwie erkennt (oder warum auch immer)

Das ist auf jeden Fall die notwendige *Zweite Meinung" (und natürlich auch rechtliche Unterstützung), die für deine weiteren Schritte notwendig wären um für diese Sache überhaupt einordnen zu können.
Deine Zweifel an der eigenen Glaubwürdigkeit sollten dich nicht davon abhalten.

Ich kann allen, die hier ihre Tipps abgegeben haben, nur beipflichten - Anzeige erstatten.

Nur Mut!
 
@ Melody

Sorry, wenn ich mich einfach so als "Gast" hier einklinke.

Du hast jetzt schon zum x-ten Mal von den Mitgliedern hier im Forum die Empfehlung bekommen dich an die einschlägigen "Notrufe" zu wenden. Wenn ich das richtig gelesen habe liegen die Ereignisse zeitlich auseinander, also ist eh schon viel zu viel Zeit vergangen um noch objektive Nachweise, über die Vorgänge, erbringen zu können.

Und he, selbst bei der Polizei sind Mitarbeiter mit solchen Anzeigen beschäftigt, denen nichts fremd ist, also keine Sorge dass man dir dort nicht glauben wird; aber damit die dort richtig arbeiten können, musst "alles auf den Tisch." Den Tipp mit den "mach Aufzeichnungen über das was da passiert ist" hast du ja schon bekommen.

Hier in diesem Forum, bekommst du jede Menge Tipps/Hinweise, bei den genannten Notrufen bekommst du eine Beratung/Hilfe von "echten Profis". Da kannst du auch Anonym "als Frau XY" anrufen, wenn du Angst hast dass man dich sonst irgendwie erkennt (oder warum auch immer)

Das ist auf jeden Fall die notwendige *Zweite Meinung" (und natürlich auch rechtliche Unterstützung), die für deine weiteren Schritte notwendig wären um für diese Sache überhaupt einordnen zu können.
Deine Zweifel an der eigenen Glaubwürdigkeit sollten dich nicht davon abhalten.

Ich kann allen, die hier ihre Tipps abgegeben haben, nur beipflichten - Anzeige erstatten.

Nur Mut!
Aus unserer Perspektive wirkt Melodys Verhalten "beratungsresistent", aber ich tippe einfach darauf, dass die seelische Verletzung noch zu frisch ist. Zu frisch, um klar zu denken und rational entsprechend zu handeln. Da draußen gibt es viele Melodys, die Jahrzehnten schweigen und innerlich in einem Schock-Zustand bleiben. Schaue dir Skandale um Epstein oder Weinstein an. Es ist für das Opfer nicht einfach diesen Weg zu gehen. Ich wünsche, dass sie die innere Kraft findet außerhalb des Forums über ihre Geschichte zu sprechen und nicht zu verstummen.
 

Frau Rossi

Aktives Mitglied
Aus unserer Perspektive wirkt Melodys Verhalten "beratungsresistent", aber ich tippe einfach darauf, dass die seelische Verletzung noch zu frisch ist. Zu frisch, um klar zu denken und rational entsprechend zu handeln. Da draußen gibt es viele Melodys, die Jahrzehnten schweigen und innerlich in einem Schock-Zustand bleiben. Schaue dir Skandale um Epstein oder Weinstein an. Es ist für das Opfer nicht einfach diesen Weg zu gehen. Ich wünsche, dass sie die innere Kraft findet außerhalb des Forums über ihre Geschichte zu sprechen und nicht zu verstummen.
Das "gute" ist das wenn jemand schwer geschockt ist das es dem Umfeld zum Beispiel den Eltern des Jungen oder Mädchen auffällt.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben