Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Untersuchungshaft mit 15 Jahren..

Incomplete

Mitglied
Fang ich mal an..
ich war mit 14 schon im jugendarrest.. danach hab ich mich verändert aber ich kam damit kla..
dann vor c.a 2 Monaten kam ich in Untersuchungshaft für 3 wochen und bin nun 15 jahre alt und werde in 3 monaten 16.
Ja wie soll ich sagen..die U-haft hat mich komplett verändert.. wo ich dort war da waren nur erwachsene ich war die jüngste..
ich schreibe dies hier , weil ich damit nicht kla komme..und es ist nun fast 2 monate her.. . an dem Tag meiner entlassung war es am schlimmsten.. ich wurde fast nicht entlassen aber hab es grad noch hin bekommen das ich nachhause durfte..
als ich dann zuhause war .. war für mich irgendwie alles fremd.. ich konnte nicht mehr in meinem bett schlafen.. wo ich nach draußen ging hatte ich angst wieder von der polizei in haft genommen zu werden. Und nun komm ich immer noch nicht damit kla..
ich könnte jetzt hier die ganze geschichte schreiben wieso ich in U-haft komme.. wenn das jemand wissen möchte der kann mit ja schreiben...
Und nun wo ich momentan draußen bin.. droht mir wieder haft ..
ich wollte fragen ob ihr mir sagen könnt was ich machen kann damit ich damit kla komme? wegen dies trink ich nur noch alkohol.. nimm drogen..

würde mich auf antworten freuen.
 

Anzeige(7)

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Erstmal, es tut mir leid, was ich von dir lesen muss. Es klingt bedrückend.

Was tun? Irgendwie glaube ich, dass du all das, was da läuft mit der Haft usw. verdrängst. Verdrängen kommt woanders wieder raus, darum dein "nicht klarkommen". Und um das zu ändern, trinkst du oder gibst dir irgendein ekelhaftes Zeug. Aber logisch, du willst ja "klarkommen".

Du willst wissen, was jemand denkt, der zwar deine Geschichte nicht kennt, aber deine paar Zeilen gelesen hat. Ich denke, du solltest, jegliche Betäubung abstellen, dir klar werden, was die Realität ist und dich dieser stellen, dann kommst du auch wieder klar. Das das für dich evtl. zu schwer ist, würde ich verstehen, aber es gibt auch Berater, Hilfen usw. die man in Anspruch nehnmen kann, auch in deiner Situation und genau das rate ich dir.

Du hast ja schon damit angefangen, indem du hier gepostet hast. Gratuliere, ein echt guter Schritt, jetzt sind weitere gefragt, und denk bitte mal drüber nach, ob das nicht ein Weg wäre.

Alles Gute

Sigi
 
B

BlueScreen

Gast
Du musst versuchen aus diesem Teufelskreis zu entkommen.
Alkohol und Drogen beseitigen deine Probleme nicht, wenn überhaupt machen sie deine Probleme nur schlimmer oder sorgen für neue.

Versuche dein Leben in den Griff zu bekommen.
Wenn du keine Scheiße baust, musst du auch keine Angst haben wieder eingebuchtet zu werden.
Zur Not wechsel auch dein Umfeld, wenn dir dieses schadet.

Jeder ist seines (Un)Glückes Schmied ;)

Du bist noch sehr jung, versuch dein Leben in geordnete Bahnen zu lenken.


ich könnte jetzt hier die ganze geschichte schreiben wieso ich in U-haft komme.. wenn das jemand wissen möchte der kann mit ja schreiben...
Wenn du möchtest erzähl uns mehr. Vielleicht können wir dann spezieller auf dich eingehen etc.


Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute :)
 
S

SAMUZ

Gast
Irgendwie musst du eine psychologische Resozialisierung machen und ein Leben auf Freiheit einstellen.

Dies ist nur möglich, wenn du Vertrauen ins Leben und in dich fasst.
 

Kathamaus

Aktives Mitglied
Ist so nem Alter schon in haft find ich sehr schlimm...
Ich kann dir nur raten such einen Psychologen auf , der wird dir helfen...
Ich glaub ohne Hilfe , bekommst du das nicht mehr alleine auf die Rolle.
AUs welchen Gründen kams den überhaupt soweit , dass du in sonem Alter schon da rein musstest?
 

Incomplete

Mitglied
Ja also ich hab damals scheise gebaut richtig fing es an im July 2008 da hab ich Gefärliche Körperverletzung gemacht und widerstand gegen vollstreckungsbeamte .. das war ja noch nicht schlimm aber ich wollte das nicht. Naja dann musste ich schon meine fingerabdrücke und fotos abgeben und speichel.. meine Mutter war enttäuscht von mir.. und somit blieb ich jede nacht auf der straße und hab dort gepennt.. weil ich immer mit meiner mutter streit hatte. ich und eine freundin haben dann jede nacht gesoffen und anderes zeug zu uns genommen.
Ja dann haben wir paar mal mehr scheise gebaut sowas wie "grafiti" gemacht an einer haustür von einer frau bei der ich mal gefährliche körperverletzung gemacht habe.... dann eine nacht war meine freundin so betrunken und hat in der Stadt 2 scheiben eingeschlagen... dann hat es mir auch gereicht.. naja dafür habe ich auch anzeigen bekommen.Naja dann wurden auf drohungsbriefe meine fingerabdrücke gefunden.. das hab ich dann auch gesagt damit hab ich was zutun. Naja dann passierte nach und nach jede nacht was in der Stadt aber ich war es nicht.. aber ich wurde dafür jedes mal angezeigt.. .. dann sagte meine freundin sie wird für mich aussagen weil sie weis das ich es nicht war .. dann war sie bei der Kripo hat ausgesagt und sagte dann doch das ich es war.. ich war voll enttäuscht weil ich es nicht war..
Naja das hat mich noch mehr runtergezogen und dann kam Post für gerichtsverhandlung.. ich hatte solche angst davor .. ich wusste nicht wieso.. naja zuahause war alles scheisse also bin ich wieder auf die straße und dann wollte mich die Polizei kontrollieren.. und was mache ich? ich zieh messer und hätte den beamten um 1mm fast getroffen... das kam schon mehrere male vor.. naja am tag der gerichtsverhandlung am 11.11.08 wurde ich dann verurteilt das dritte mal .. ich sollte für stunden am tag arbeiten und mit meinem betruer 6 monate abhänge.. das urteil ging noch weil das Gericht hatte da gedacht das ich mich noch ändern werde.
Naja paar tage nach der verhandlung.. ich habe mich nicht mehr bei meinem betruer gemeldet hab nicht gearbeitet hab garnix gemacht..
aber ich war nicht mehr nachts auf den straßen ich hab zuhause beim aufräumen und sowas geholfen..zuhause lief es wieder besser.. und ich hatte auch wieder vor zu meinem betreuer zu gehen.
Doch dann 9 tage nach der verhandlung am 20.11.08 .. wachte ich morgens auf die polizei steht mit einem bus vor meinem fenster.. ich hab mir nix dabei gedacht . die standen da ab 6:30 Uhr .. ich hab aufgeräumt und der tag war wie jeder normale.. doch dann um 11:00 Uhr kam ein anderer streifenwagen noch dazu und dann haben die 7 -10 Polizisten geredet und kamen richtung meiner haustür.. ich wusste nicht was ich machen sollte.. die sagten ich soll aufmachen .. also machte ich die tür auf.. ich wusste nicht ja nicht was sie von mir wollten weil ich 2 wochen zuhause war.. keine scheise gebaut habe.. kein alkohol einfach nur normal war.. naja ich machte denen die Tür auf und die preßten mich erstmal unten gegen die kellertür und legten handschellen an und meinten ich bin verhaftet..
(ich war alleine zuhause meiner mutter war arbeiten und mein bruder in der schule)
Dann wurde ich abgeführt... und draußen die ganzen leute habens gesehen..
Naja auf der wache haben die mir denn erklärt das ein haftbefehl vor liegt.. und mir die untersuchungshgaft angeordnet wurde.. da dachte ich gerade ich sterbe...
dann musste ich von um 11:00 bis 17 Uhr dort in der Polizei zelle hoclen und wurde dann den richter vorgeführt.. die haben mich alle als kriminelle behandelt.. die haben mir nicht mal zugehört..
Naja am 21.11.08 morgens um 8 wurde ich dann in den Transporter gebracht und mir wurden "fußfesseln" angelegt damit ich nicht im Transporter herumspringe.. naja dann noch 3 stunden fahrt kam ich in der JVA Lübeck an..ich fühlte mich so scheise.. so ein gefühl hatte ich noch nie gefühlt das war so schrecklich...
Naja dann war ich halt da .. musste mich umziehen und solche blauen JVA kleidung anziehen.. dann wurde ich zu der U-Haft station gebracht und wurde in die zelle geschloßen..
ich hatte nur ein radio.. und bücher.. naja ich war halt den ganzen ersten tag dort eingespeert.. ich durfte nicht mal kurz mit meiner mutter telefonieren ..
naja dann spät am abend hab ichs nicht mehr ausgehalten.. ich hab mich verletzt an der pulsader.. da kam auch so ein sani..dann wurd eich halt in die sicherheitszelle gebracht.. voll schrecklich.. dann weiter 10 Tage war ich nur in der Zelle eingespeert.. die anderen durften auf dem Flur frei herum laufen..
Naja dann am 10ten Tag durfte ich dann auch frei herum laufen auf der station.. hab mich mit den anderen angefreundet.. hatte Besuch mal von der kripo, von meinem Anwalt.. und jugendamt.. aber meine mutter kam nicht..
Naja am 10.12.08 war meine Gerichtsverhandlung.
nach 3 stunden fahrt war ich wieder In Rendsburg und wurde mit den Beamten ins gericht gebracht..
Doch die verhandlung war so schrecklich.. der staatsantwalt sagte ich sei gefährlich , kriminell und gehöre ganz lange weg gespeert.. ich weinte .. und sagte das stimmt doch nicht.. meine freundin hatte die scheiben und so eingeschlagen.. und die glaubten mir nicht.. am dem tag sollte ich wieder zurück in die JVA lübeck.. ich wollte aber nachhause und hab solange den Richter angefleht das ich nachhause möchte und dann durfte ich auch erstmal nachhause.. doch passiert noch irgendwas bin ich sofort wieder in U-Haft..

also alles was ich getan habe war: Widerstand gegen vollstreckungsbeamte c.a 5 mal.
Gefährliche Körperverletzung 2 mal
Versuchte Körperverletzung 1 mal
sachbeschädigung 3 mal
Verwenden von kennzeichen verfassungswidriger organisiertion.. 5 mal c.a
usw es ist ein haufen voller anzeigen die ich habe..


Hätte meine freundin gesagt das sie die scheiben eingeschlagen hat und bei dem rest beteiligt war dann wäre ich nicht in Untersuchungshaft gelandet..
Dann vor 2 wochen wollte ich das die freundin von mir das sagt bei der Polizei ..aber nein sie meint zu mir sie wird dafür sorgen das ich wieder in den Knast komme.. dann ist sie mit ihren ganzen freundeninnen zur Polizei gegangen und alle haben mich angezeigt.. seit dem ich wieder draußen bin hab ich 7 anzeigen wieder kassiert.. wegen morddrohung , beleidigunh, bedrohung usw..
Und nun muss ich zu solcher "fallkonferenz" die soll irgendwie im Landesgericht Kiel stattfinden.. da wird der staatsanwalt sein.. mein betreuer.. mein anwalt.. und noch andere und dort wird dann entschieden wie lange ich nun wieder weg muss 1-4 wochen davon war die rede..

Ja und ich komme halt überhaupt nicht zurecht wieder hier in der freiheit sozusagen zu leben es fällt mir schwer.. alles ist irgendwie anders..
ich soll ja zum psychologen doch ich bekommen irgendwie keinen termin ich warte schon fast 3 monate .. ich hab ja einen betreuer..aber den intressiert das irgendwie kaum..

und für die freundin von mir hab ich früher alles getan..
z.b wo sie mein fahrrad geklaut hat was ich gerade neu hatte für 300 euro da hab ich trotzdem noch was mit ihr unternommen auch als sie nicht gesagt hatte das es ihr leid tut .
oder wenn sie nachts weg wollte ich war mit gekommen.. brauchte sie geld hab ich ihr geld gegeben..
Und nun? bekomm ich das.. und das gericht glaubt mir nicht das sie dabei war bei all dem straftaten.. nur weil ich sie nicht einmal bei der Polizei vernehmung erwähnt habe.. das hab ich aber nur gemacht weil sie es gesagt hat.. ich sagte doch ich sagut wie alles für sie getan..

Naja ich hoffe nun versteht man mich einigermaßen..
 

Senora

Aktives Mitglied
Tja, wer scheisse baut, wird bestraft. So ist das nunmal. In deinem Alter sollte man eigentlich wissen, dass dieses und jenes strafbar ist. Und scheinbar sind deine "Freundinnen" keine Freundinnen. Hast du nur leider ein bisschen spät gemerkt. Was hast du gedacht, als du all das gemacht hast - dass die dir dafür noch einen Orden verleihen? Sorry, aber was erwartest du?
 

Incomplete

Mitglied
nein das hab ich nicht gedacht man!
Aber hätte meine sogenannte freundin keine scheise gebaut und hätte gesagt das ich es war dann wär das alles nicht soweit gekommen dann wär ich nicht im Knast gelandet und müsste da auch nicht wieder hin!
Ich komm damit einfach nicht kla. Jeder Tag ist schwer für mich.. Ich denke nur noch daran das ich im knast war und wieder hin muss!
Es hört ja nicht auf.. ich mache sozialstunden jeden tag.. gehe zu meinem beteuer.. und alles.. was mir wohl nur noch bleibt ist mir das leben zu nehmen oda wie?!?!? sorry das ich das so aschreibe aber ich weis nicht weiter..
 

Senora

Aktives Mitglied
Ich meinte nicht die Sache mit deiner Freundin. Ich meinte die Körperverletzung und den Kram. Die Sachen die du wirklich gemacht hast. Auch das wird bestraft. Und sowas weiss man. Man sollte es jedenfalls wissen. Dir bleibt nichts anderes übrig als deine Strafe abzusitzen. Auf einen Therapieplatz wartest du ja schon hattest du geschrieben.
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo Incomplete, du klagst schon wieder. Ich kann auch nachvollziehen, wie es in dir aussieht. Da ist voll die Unordnung, weil noch nie eine war, ist es jetzt noch mehr Durcheinander, durch die Gerichtsdrohungen.

Jetzt willst du dich schon wieder aus der Affaire ziehen mit Selbstmord oder so. Na ja, so ein ähnlicher Trick wie Drogen, um nichts mehr zu spüren.

Sag doch endlich ja dazu, dass du ein mistiges Biest warst, was alle Leute schockte und das auf sich gezogen hat, was du jetzt erlebst.

Ich spotte nicht über dich, ich sage dir nur ins Gesicht, wie du wahrgenommen wurdest. Dass du wohl keine Chance hattest und es auch jetzt schwer hast, dich zu ordnen, nehme ich dir voll ab und du tust mir auch leid deshalb.

Das allerwichtigste für dich wäre, dass dir jemand hilft, in dir selbst Ordnung zu machen, Strukturen zu schaffen, die dich innerlich ordnen. Wenn das geschafft würde, würde sich alles äußerliche geben, du würdest damit klar kommen, es durchziehen und dir neue Lebensziele für danach setzen.

Aber wie soll man in dich innen rein kommen, dir helfen,eine Rückgrat zu schaffen, Strukturen, die dir sagen was Recht und Unrecht ist, was gut und böse ist, was sinnvoll und sinnlos ist?
Therapeut klingt gut. Klar, dass wenige Leute Interesse haben, sie haben dich abgeschrieben, aufgrund dessen was sie von dir spürten. Du hast nur eine Chance, denen immer wieder zu sagen, dass du ernsthaft das willst, was ich obig schrieb, immer wieder zu bitten und denen das Vertrauen einflößen, dass du wirklich bereit bist. Auch wenn du innerlich immer wieder schwankst und nicht zu dem Entschluss stehen kannst, zieh es durch. Ist doch normal, solange deine innere Welt nicht neu geordnet ist, wirst du den Plan verwerfen, wirst wieder zu den alten Erleichterungen greifen wollen.

Wärst du bereit, zu jemand symbolischen zu gehen, dich in den Arm nehmen zu lassen und dir anzuhören, dass deine Erziehung nun von neuem beginnt? Genau das bräuchtest du meinem Gefühl nach. Da gehört jetzt ganz viel dazu, dass den entsprechenden Stellen zu sagen. Sie werden dir es anfangs nicht glauben, du wirst auch anfangs vielleicht nicht so kompetente Leute bekommen. Aber bleib da dran, beiß dich durch, schocke sie nicht, sondern suche währenddessen weiter, bis du eine Beratet oder Therapeutin findest, die das leistet, was ich dir oben schrieb.

Bitte keine Ausflüchte, das ist deine einzige Chance, aber die hast du wirklich!!! Und wenn du sie intensiv verfolgst, so dass das auch nach außen sichtbar wird, wird alles was auf dich zukommt dein Nutzen sein, und dir nicht schaden.

Ich wünschte, dass du mit irgendeiner noch gesudnen Inastanz in deinem inneren Chaos verstehst, was ich meine.

Sigi
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) dfgt
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben