Anzeige(1)

Soll ich Schluss machen?

Robinchen143

Mitglied
Hallo ehm naja ich habe noch nie in ein Forum geschrieben allerdings komme ich alleine nicht mehr klar und brauche Hilfe.
Ich bin schon seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Am Anfang lief es wirklich gut, jetzt ist es nicht mehr so, wir streiten viel und vor allem über nichts besonderes aus einer Kleinigkeit entsteht meist ein riesiger Konflikt. Es gibt auch noch anderes Problem seine Mutter kann mich nicht leiden deswegen geh ich selten oder fast nie zu ihm, alles findet bei mir statt, am Anfang fand ich es gar nich so schlimm das er immer bei mir Zuhause war, nur fühle ich mich auch irgendwie jetzt für alles verantwortlich da mein Zimmer unsere einzigste Rückzugmöglichkeit ist. Ich zweifel nicht daran das mein Freund mich liebt allerdings kann ich grad in meiner Gefühlslage nicht sagen ob ich ihn noch liebe.
Wir haben jetzt erstmal eine kleine pause eingelegt, damit ich all meine Gedanken und Gefühle ordnen kann. Von Bekannten habe ich den Tip bekommen eine Liste anzufertigen in der ich alle punkte für oder gegen die Beziehung aufliste, allerdings bringt mir das nich viel weil ich nicht weiß was ich damit jetzt anfangen soll... wenn die seite gegen die Beziehung überwiegt soll ich dann Schluss machen? So einfach will und kann ich es mir nicht machen.
Ich hoffe das man mir hier helfen kann und das ihr mein verwirrtes gebrabbel verstanden habt ;)
 

Anzeige(7)

B

Blues

Gast
Hallo Robinchen143

Wenn man so lange zusammen ist, dann kommt es nicht nur auf die Gefühle an, sondern man muss lernen eine Partnerschaft zu führen. Auch wenn man sich liebt ist das manchmal schwerer als man denkt, denn es fällt einem nicht in den Schoß. Die Sache mit der Liste finde ich auch nicht so toll, denn die Frage ist doch, könnt ihr noch zusammen an der Partnerschaft und der Liebe arbeiten, was dazu lernen, euch ändern oder geht das nicht mehr.

Wenn es bei Kleinigkeiten Streit gibt, da steckt dann oft was anderes dahinter. Man wurde verletzt, hat weniger Vertrauen wie früher, man geht sich eigentlich auf den Keks, man will es aber aus falscher Rücksicht nicht sagen. Manchmal sind es auch ganz dumme Missverständnisse.

Da hilft nur offen und ehrlich darüber reden - warum man sich so schnell aufregt, was dahinter stecken könnte, wer oder ob beide sich ändern müssen .......

Bei dauerndem Streit geht natürlich die Liebe irgendwann flöten. Also nicht so schnell aufgeben, das einhalten von bestimmten Regeln beim Streiten wirkt manchmal Wunder.

Liebe Grüße von Blues
 

Robinchen143

Mitglied
ich danke auf alle fälle schon mal für die schnelle antwort! ich denke du hast recht blues. problem könnte sein das ich viel impulsiver bin als mein freund eigentlich sind wir grundverschieden. er ist ruhig und ich eher aufgedreht. ich glaube ihm fehlt auch einfach an selbstvertrauen weil seine mutter ihm immer eingetrichtert hat er macht alles falsch... wenn ich wegen irgendwas mecker wenn wir uns streiten kommt immer nur ein "ja hast recht" er widerspricht mir nie... er hat auch nichts groß dazu gesagt als ich ihm gesagt habe das ich an trennung gedacht habe... das macht mir etwas angst

Weißt du woran das vllt liegen könnte das er immer nur zustimmt und nichts groß dazu sagt? weil mit trennung drohen is ja was wozu man etwas sagen muss oder?
 
B

Blues

Gast
Hallo Robinchen143

Wenn du ihn was fragst, dann hat er doch aber eine eigene Meinung oder? Hat er Angst bei dir was falsch zu machen oder was falsches zu sagen weil er dich nicht verlieren will? Du bist vielleicht zu bestimmend. Ist er überfordert?

Wenn man dauernd gesagt bekommt man macht alles falsch, dann glaubt man es zum Schluss selber noch. Da hilft nur eigene Meinung, eigenes Handeln belohnen, loben. Also etwas Nacherziehung sozusagen.

Wenn es aber immer Streit gibt, dann hat er ja doch ne Meinung, denn dazu gehören doch zwei.

Du meckerst wohl sehr gerne, das ist natürlich keine Streitkultur. Da würde ich auch irgendwann resignieren wenn es nur Meckerei gibt. Statt Meckern die Dinge ruhig und sachlich vorbringen und die eigene Meinung, das eigene Gefühl sagen, nicht den anderen dauernd zurecht weisen.

Liebe Grüße von Blues
 
Zuletzt bearbeitet:

Robinchen143

Mitglied
es ist ja nicht so das ich den streit suche wenn des jetzt so rüber kam. ich will weder meckern noch will ich das aus einer kleinigkeit eine große sache wird. kann sein das er überfordert is vllt bin ich bestimmend aber das wusste er vorher auch schon waren ja vorher erst nur freunde.

zu deiner frage:
Wenn du ihn was fragst, dann hat er doch aber eine eigene Meinung oder?

Meist nich er wartet immer bis ich ne msusterlösung gebe hört sich blöd an aber anders kann ich es nich ausdrücken.
Bsp: (meine frage an ihn) "was wollen wir am wochenende machen?"
(seine antwort) "hmm weiß nich was willst du machen?"

im endeffekt kommt die frage auf mich zurück. weiste was ich meine?
 
B

Blues

Gast
Hallo Robinchen143

Verstehe was du meinst, das nervt dich dann voll und so kommt die Spirale in Gang.

Du bist nicht seine Mutter und er muss da dazu lernen. Das müsste man ihm doch klar machen können. Wenn ihr beide das Problem so erkennen könnt, dann lässt sich da bestimmt doch was machen. Wenn ihr gemeinsam daran arbeitet und es vorwärts geht, dann ist das doch eine gute Grundlage für die Liebe und die Partnerschaft.

Also sachlich und ruhig die Dinge angehen und ein Klima schaffen wo es Spaß macht gemeinsam das Problem zu lösen und anzugehen. Auf jeden Fall Meckern einstellen. Dann könnt ihr beide sagen ihr habt es versucht. Das bringt euch auf jeden Fall weiter.

Wenns nicht klappt, dann wisst ihr an was es liegt und habt auf jeden Fall was gelernt.

Sorry, ich muss ins Bett.

Liebe Grüße von Blues
 

stewenz83

Mitglied
Ich habe eine ähnliche Situation mit meiner Ex-Freundin gehabt.
Wir waren allerdings nur etwas über 4 Monate zusammen, bevor ich vorhin Schluss gemacht habe. Wir haben uns am Anfang geliebt, aber zum Schluss hin gings um Kleinigkeiten, die immens hochgepusht wurden. Mal von der einen Seite mehr, und mal von der anderen.

Letztlich überwog doch die Überlegung, so schwer es mir auch fiel, die Beziehung zu beenden, da ich mich sonst noch unglücklicher gemacht hätte und sie mit.

Meine Meinung zu sowas ist, das man selbst abwägen soll, wie viel man noch ertragen kann, bevor man selbst oder der Partner daran seelisch eingeht.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben