Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Schwanger mit 53 hilfe

P

pregnant woman53

Gast
Ich habe ein gewaltiges Problem ich bin 53 und schwanger.
Ohne zusätzliche Hormone oder einer künstlichen Befruchtung.

Wie es dazu kommen konnte keine Ahnung in meinem Alter sollte sowas ziemlich unmöglich sein.

Erst mal zu mir ich bin geschieden und habe einen 25 Jährigen Sohn dieser ist seit 7 Jahren in einer Festen Beziehung mit einer ehemaligen Mitschülerin von ihm.
Der Vater von meinem ungeborene Kind ist der Vater von der Freundin meines Sohnes.

Wir haben uns vor paar Jahren kennengelernt wo die zwei zusammen gezogen sind wir waren uns aufschieb sympathisch haben nr ausgetauscht und regelmäßig miteinander geschrieben.

Er hat zwei Töchter und seine Frau ist vor Paar Jahren verstorben.

Jeden Fall kam eins zum anderen und wir fingen an uns regelmäßig zu treffen und miteinander zu schlafen.
Ich wollte nie eine Beziehung haben ich bin ehrlich gesagt zu alt für den ganzen Beziehungskram und habe für mich entschieden nur mich auf sexuell Ebene mit Männer einzulassen und ja er war damit einverstanden.

Kurz vor corna hat er jemanden kennengelernt und dann haben wir uns auch nicht mehr getroffen was ok war.
Seine Beziehung hat aber wohl die ganzen lockdowns nicht überlebt und somit fingen wir wieder an uns zu treffen und miteinander zu schlafen.

Verhütet habe ich nicht ich dachte immer in meinem Fall wäre ich zu alt um schwanger zu werden und zweitens hat er behauptet das er sich vor Jahren sterilisiert hätte.
Entweder ist was schief gegangen oder er hat gelogen.

Vor paar Wochen fing es an das meine Tage ausfielen und ich mich schlapp fühlte.
Ich dachte das es entweder die Menopause ist oder das ich komplett erschöpft bin von der Arbeit.
Ich arbeite nämlich in einem Heim mit Menschen mit Behinderung und ich habe dort Schicht Arbeit.

Vor paar drei Wochen fing es an das ich auf der Arbeit Krämpfe bekam so schlimme das ein Arbeitskollege den Krankenwagen rief.
Im Krankenhaus kam dann heraus das ich schwanger bin mit 53 ich war komplett geschockt und konnte es nicht fassen.
Ehrlich gesagt kann ich es immer noch kaum glauben.
Ich war auch schon bei meinem Frauenarzt und er meinte auch das eine natürliche Schwangerschaft in meinem Alter wie ein 6er im Lotto ist.

Das Kind scheint gesund zu sein wegen meinem Alters hat man mir Blut abgenommen um zu sehen ob das Kind eine Behinderung hat zum Glück ist alles Negative.

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht.
Als einziger Mann kommt er in Frage ich habe mit niemandem anderen geschlafen er weiß es nicht einmal.
Ich bin eigentlich mit meinem Leben ganz zufrieden ich habe eine kleine Wohnung gelegentlich Sex und am sonsten meine Ruhe.

Ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll oder meinem Sohn und seiner Freundin und schon gar nicht ihr erklären kann das ihr Vater der Vater von meinem ungeborene Kind ist.

Dazu muss ich immer an mein alter denken wenn das Kind geboren wird werde ich 54 sein dann wenn es 20 ist werde ich 74 sein und so weiter.

Das einzige was ich weiß ist das ich die Verantwortung stellen muss das heißt ich werde in einer größeren wohnung umziehen müssen und mich um dieses kind kümmern wie ich es bei meinem Sohn gemacht habe.
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 119712

Gast
Also ja, das war bestimmt unerwartet. Aber herzliche Glückwünsche 👍😄

Dazu muss ich immer an mein alter denken wenn das Kind geboren wird werde ich 54 sein dann wenn es 20 ist werde ich 74 sein und so weiter.
Ja und ein Jahr später kannst du dann auch schon in Rente gehen 😝
53 ist doch noch kein Alter, das schaffst du und so ein Kind hält jung !
 

Holzfuss

Mitglied
Ich habe ein gewaltiges Problem ich bin 53 und schwanger.
Ohne zusätzliche Hormone oder einer künstlichen Befruchtung.

Wie es dazu kommen konnte keine Ahnung in meinem Alter sollte sowas ziemlich unmöglich sein.

Erst mal zu mir ich bin geschieden und habe einen 25 Jährigen Sohn dieser ist seit 7 Jahren in einer Festen Beziehung mit einer ehemaligen Mitschülerin von ihm.
Der Vater von meinem ungeborene Kind ist der Vater von der Freundin meines Sohnes.

Wir haben uns vor paar Jahren kennengelernt wo die zwei zusammen gezogen sind wir waren uns aufschieb sympathisch haben nr ausgetauscht und regelmäßig miteinander geschrieben.

Er hat zwei Töchter und seine Frau ist vor Paar Jahren verstorben.

Jeden Fall kam eins zum anderen und wir fingen an uns regelmäßig zu treffen und miteinander zu schlafen.
Ich wollte nie eine Beziehung haben ich bin ehrlich gesagt zu alt für den ganzen Beziehungskram und habe für mich entschieden nur mich auf sexuell Ebene mit Männer einzulassen und ja er war damit einverstanden.

Kurz vor corna hat er jemanden kennengelernt und dann haben wir uns auch nicht mehr getroffen was ok war.
Seine Beziehung hat aber wohl die ganzen lockdowns nicht überlebt und somit fingen wir wieder an uns zu treffen und miteinander zu schlafen.

Verhütet habe ich nicht ich dachte immer in meinem Fall wäre ich zu alt um schwanger zu werden und zweitens hat er behauptet das er sich vor Jahren sterilisiert hätte.
Entweder ist was schief gegangen oder er hat gelogen.

Vor paar Wochen fing es an das meine Tage ausfielen und ich mich schlapp fühlte.
Ich dachte das es entweder die Menopause ist oder das ich komplett erschöpft bin von der Arbeit.
Ich arbeite nämlich in einem Heim mit Menschen mit Behinderung und ich habe dort Schicht Arbeit.

Vor paar drei Wochen fing es an das ich auf der Arbeit Krämpfe bekam so schlimme das ein Arbeitskollege den Krankenwagen rief.
Im Krankenhaus kam dann heraus das ich schwanger bin mit 53 ich war komplett geschockt und konnte es nicht fassen.
Ehrlich gesagt kann ich es immer noch kaum glauben.
Ich war auch schon bei meinem Frauenarzt und er meinte auch das eine natürliche Schwangerschaft in meinem Alter wie ein 6er im Lotto ist.

Das Kind scheint gesund zu sein wegen meinem Alters hat man mir Blut abgenommen um zu sehen ob das Kind eine Behinderung hat zum Glück ist alles Negative.

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht.
Als einziger Mann kommt er in Frage ich habe mit niemandem anderen geschlafen er weiß es nicht einmal.
Ich bin eigentlich mit meinem Leben ganz zufrieden ich habe eine kleine Wohnung gelegentlich Sex und am sonsten meine Ruhe.

Ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll oder meinem Sohn und seiner Freundin und schon gar nicht ihr erklären kann das ihr Vater der Vater von meinem ungeborene Kind ist.

Dazu muss ich immer an mein alter denken wenn das Kind geboren wird werde ich 54 sein dann wenn es 20 ist werde ich 74 sein und so weiter.

Das einzige was ich weiß ist das ich die Verantwortung stellen muss das heißt ich werde in einer größeren wohnung umziehen müssen und mich um dieses kind kümmern wie ich es bei meinem Sohn gemacht habe.
Nun, wenn Gott dir dieses Wunder zuteil werden lässt warum nicht? Ich war fast 40 beim 3 Kind. Dachte auch das ich in den Wechseljahren wäre da die Periode immer unregelmäßig kam. Dann gar nicht mehr. Ich war dann schon im 3 Monat als man es bei einer normalen Kontrolle feststellte. Heute ist er 14 und ich bin mega glücklich ihn noch zu haben. Meine grossen Kinder sind schon verheiratet und auch schon 1 Enkel da. Trotzdem bin ich froh mich für das Kind entschieden zu haben. Ich habe ihm das Leben geschenkt. Und er wird es gehen. Ich muss sagen ich war viel ruhiger und entspannter als bei den ersten und geduldiger und es war anstrengend wieder nachts raus usw. Aber es hat sich immer gelohnt diese Liebe die kleinen Arme die dich umschlungen usw..An deiner Stelle würde ich zuerst mit deinem Sex Partner reden. Entscheidung treffen und dann mit den Kindern wenn du dich dafür entscheidest. Ich denke ein offenes Gespräch wird sich zeigen wie alle dazu stehen. Auf jeden Fall spannend. Ich konnte mir nach dem 3 plötzlich noch eins vorstellen. Jedoch hatte ich danach eine Gebärmutter Entfernung dann war schluss.....viel glück die richtigen Worte zu finden und viel Freude auf dieses kleine Bündel Glück
 
D

Die Katze

Gast
Also man sollte unabhängig von Alter wissen, dass wenn man noch immer zu Menstruation fähig ist, man auch immer noch schwanger werden kann, weil ohne Einsprung, keine Periode.

Aber egal, es ist passiert. Würde dir Adoption vorschlagen.
 

Roselily

Aktives Mitglied
Tja, so etwas ist tatsächlich überraschend.
Vermutlich ist mit dem Vater des Kindes nicht zu rechnen, abgesehen davon, dass er sich finanziell beteiligen muss?
Die Entscheidung liegt bei dir. Ich würde es aber nicht in erster Linie vom Alter abhängig machen. Kein Mensch weiss, was kommt. Man kann auch mit 25 Jahren verunglücken...
Falls du dich für das Kind entscheidest, denke ich aber schon, dass es das Recht hat zu wissen, wer der Vater ist.
Lass es dir in Ruhe durch den Kopf gehen.
 
S

steff st.

Gast
Man kann Behinderungen nicht über eine Blutuntersuchung erkennen. Hat dein Gyn dir nicht zu einer Untersuchung des Fruchtwassers geraten?
Trisonomie lässt sich durch einen Bluttest feststellen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Ich bin schwanger und kein Kontakt mit Vater Familie 137
N Job, Kleinkind, Schwanger ... Familie 5
L Schwanger werden in der Altenpflege? Familie 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 229) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) Souli:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben