Anzeige(1)

Physikstudium Abbruch?

E

Einhalbstein

Gast
Hallo zusammen,
ich wende mich nun an dieses Forum da ich Hilfe benötige für meinen weiteren Lebensweg.
Ich bin 27 Jahre alt und studiere Physik im dritten Semester. Ich habe meine Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt und mein großer Traum war es die Natur zu verstehen und was die Welt im innersten zusammenhält. Das Studium ist super interessant das ist nicht das Problem. Ich fühle mich allerdings momentan total überfordert und habe auch die letzte Mathe Klausur in den Sand gesetzt und müsste zur Zweitklausur antreten. Das Studium generell finde ich ziemlich schwer und komme bei der Bearbeitung der Übungszettel auch nur schwer mit wenn ich mir nicht extern Hilfe besorge.
Dieses Semester stand das Grundpraktikum in der Physik an das ich abgebrochen habe da mir alles zu viel wurde. Jede Woche einen Versuch der sich bis abends hinaus zieht und dann ein Protokoll anfertigen womit man locker 3 ganze Tage beschäftigt ist wenn man es ordentlich und gewissenhaft machen möchte. Generell fällt mir das Praktikum sehr schwer und ich habe teilweise schon panische Angst davor dort hinzugehen und würde mich am liebsten nur noch verkriechen. Mir fehlt offensichtlich das handwerkliche Geschick. Man bringt anschließend das Protokoll dem Prüfer der es kontrolliert und bekommt bei jedem Protokoll gesagt "Nein, dass muss überarbeitet werden"...
Das hat mich absolut fertig gemacht gerade weil ich sehr gewissenhaft arbeite und ich auch alles richtig machen möchte bekommt man es wieder und wieder in die Hand gedrückt... Ich denke zum Schluss hin hatte ich keine Nerven mehr mich dem ständigen Druck zu stellen.

Nochmal zu den Klausuren,
Physik habe ich so gerade bestanden. Die Luft war raus als ich die Klausur geschrieben habe und bin froh das ich überhaupt bestanden habe. Für Mathe hat es dann nicht mehr gereicht. Ich sollte dabei sagen ich habe das Wochenende davor angefangen zu lernen und 2 Klausuren an einem Tag geschrieben Jetzt schreibe ich noch thereotische Physik und hoffe das ich das Fach bestehe. Ich weiß wirklich nicht weiter da ich ehrlich gesagt das Grundpraktikum nicht weiter machen möchte da ich davor panische Angst habe.
Ich habe schon daran gedacht nach Mathe zu wechseln allerdings ist Mathe auch nicht unbedingt meine Stärke. Dort würde man allerdings den Praktika aus dem wege gehen und ich könnte sehr viele Scheine anrechnen lassen. Ob ich das Studium genau so spannend finden würde wie die Physik weiß ich nicht. Einfacher ist das Studium sicher auch nicht da sehr beweislastig und abstrakt. Wie ich mein weiteres Leben nun gestalten soll weiß ich nicht. Ich habe auch mit meinen Eltern darüber gesprochen und diese konnten mir auch nicht helfen. Sie meinten nur sie würden hinter meinen Entscheidungen stehen. Eventuell bekommt man hier Ratschläge was ich machen soll. Ich denke momentan an nichts anderes mehr und fühle mich auch schon depressiv.

Viele Grüße
 

Anzeige(7)

Dredd

Aktives Mitglied
Servus Einhalbstein,

habe das gleiche Studium abgeschlossen/mache gerade meinen Master. Nur weil du jetzt das GP abgebrochen hast geht die Welt nicht unter - das kannst du wiederholen. Das Studium ist schwer, ich weiß nicht welche Physik-VO ihr gerade habt (denke Atome, Moleküle und Quanten) und die hast du bereits bestanden. Es geht hier nicht um irgendwelche Noten, eine 3 im Studium ist noch akzeptabel, sofern du auch den Stoff verstehst. Die Übungsblätter (vor allem in statistischer Physik) waren bei uns teilweise so gestellt, dass du zuerst die Fehler in den Angaben finden und korrigieren musstest, bevor das Blatt überhaupt lösbar war.

Als jemand der seine Blätter selbst gerechnet hat muss ich dir sagen, dass eine 100%ige Bearbeitung alleine eben seine Zeit in Anspruch nimmt. Dass dich das fertig macht ist verständlich. Das GP ging bei uns über 3 Jahre im BSc-Studium und 2 Jahre im MSc. mit dem von dir beschriebenen Modus.

Die gute Nachricht: du gewöhnst dich daran - versprochen! Die Matheklausur (welcher Stoff?) würde ich wiederholen, genauso das GP und zwar dann, wenn du dich dazu in der Lage fühlst. Falls du Hilfe brauchst kannst du dich auch gerne mit mir in Verbindung setzen.

Du schaffst das!

lg

Dredd
 

inn3B

Aktives Mitglied
Wenn Du keinen Einsatz zeigst und erst Tage vor der Klausur lernst, wird das auch nichts.

Gerade in Deinem Studienfach muss man bereit sein, sich völlig für das Studium aufzuopfern.
Sich durchzubeißen, zu kämpfen. Man muss ständig am Ball bleiben und darf nicht nachlassen.

Vielen ist leider vorher nicht klar, was ein Studium bedeutet.
Man denkt, in Vorlesungen sitzen und ein bisschen lernen dann passt das.
Die Realität sind anders aus. Das hast Du jetzt ja schon zu spüren gekriegt.

Du musst Dir überlegen, ob Du diesen Aufwand erbringen willst und kannst.
Wenn Dir das fern liegt, hast Du keine Chance.

Was Mathe angeht, garantiere ich Dir, fällst Du vom Regen in die Traufe.
Denn Mathe ist mindestens so hart wie Physik.
 
E

Einhalbstein

Gast
Hallo, ich habe Elektrodynamik bestanden. Ich habe im ersten Semester die Klausur geschoben da ich im Sommersemester gestartet bin und damit Elektrodynamik hören musste. Das war zu hart für meine erste Physik Klausur an der Uni (Oberflächenintegrale, Satz von Gauß,Stokes ...). Nun habe ich diese bestanden.
Die Versuche die ich mitgemacht habe vielen mir allesamt verdammt schwer. Ich wusste teilweise nichtmal was ich tun soll obwohl ich mich vorbereitet habe. Die anderen waren in der Hinsicht viel geschickter als ich und ich habe mir nur dumm gefühlt. Ich denke das liegt nicht an der Vorbereitung sondern an mangelnden Geschick.
Die zweitätige Vorbereitung auf die Klausur resultiere eigentlich aus der Überforderung. Ich hatte schlicht und einfach viel zu viel zu tun und konnte die anderen Sachen nicht liegen lassen.
Das Grundpraktikum kann man nur jährlich wiederholen. Das heißt entweder in meinen 5Semester oder erst wieder im 7Semester. Das Praktikum geht 2Semester und anschließend findet noch ein Fortgeschrittenenpraktikum statt. Als ich das Studium angefangen habe dachte ich nicht daran das mir das ganze experimentieren keinen Spaß macht da wir so etwas in der Oberstufe auch nie gemacht haben (schlechter Physikunterricht). Ich möchte mir das eigentlich nicht antun. Mein interesse liegt eigentlich eher in der Theorie obwohl meine Noten dort auch nicht glänzen. Deshalb war auch die Idee nach Mathe zu wechseln. Das schönste wäre natürlich ein Physikstudium ohne Praktika aber ich denke so etwas ist nicht möglich.
Ich weiß absolut nicht was ich machen soll.
Mich interessieren auch einige Sachen im Mathestudium die nicht im Physikstudium angeboten werden wie z.B. Funktionentheorie, DGls und sowas. Ob ich allerdings dafür gut genug bin weiß ich nicht. Ich möchte mein Leben ja auch nicht nur mit experimentieren beschäftigen und schauen was ich schaffen könnte. Dazu bin ich auch schon etwas zu alt.
Was würdet ihr mir raten?
 
E

Einhalbstein

Gast
Die Klausur die nicht bestanden wurde ist AnalysisIII die ich freiwillig belegt habe da ich mir den Wechsel nach Mathe offen halten wollte. Da diese aber nun auch nicht bestanden wurde bin ich momentan wirklich ratlos.
 

Dredd

Aktives Mitglied
Die Klausur die nicht bestanden wurde ist AnalysisIII die ich freiwillig belegt habe da ich mir den Wechsel nach Mathe offen halten wollte. Da diese aber nun auch nicht bestanden wurde bin ich momentan wirklich ratlos.
Gut, Analysis 3 ist eigentlich schon ein Brocken... wiederhol' die Klausur und bereite dich nochmal vor, dann geht das auch. Wenn dich Mathematik interessiert, dann kannst du später in die theoretische Physik wechseln - dort brauchst du das Tag für Tag. Aber, so hart es klingt, wenn dir der Satz von Gauß und der Satz von Stokes Probleme bereiten, dann wirst du's auch da nicht leicht haben. Ist's für dich schwer, dir den Bezug dahinter vorzustellen - dir ein Bild davon zu schaffen? Den Satz von Gauß kannst du dir z.B. mit Glühbirne und Lampion - schaffst du es, dir solche abstrakten Bilder zurechtzulegen?

Funktionentheorie ist, sowie auch das Lösen und Arbeiten mit DGL's, auch in der Physik zu finden. Du hast vermutlich öfter mit DGL's zu tun als dir und jedem Mathematiker lieb ist. Beinahe Alles hat eine Differentialform, die du dann bewundern (und auch lösen) darfst.

Gib mir mal ein Beispiel, welche Versuche ihr im Praktikum hattet. Wenn es dich interessiert, die Natur zu verstehen - wie du ja selbst schreibst - dann bist du m.M.n. in einem reinen Mathematikstudium fehl am Platz. Wenn du dich z.B. in diesem Forum anmelden würdest dann könntest du dich im Notfall an mich wenden, wenn etwas unklar sein sollte - ist nur ein Angebot.

Du schaffst das schon, an den Arbeitsaufwand gewöhnst du dich. Sobald du einige Tricks auf Lager hast, wird auch das Lösen von Übungsaufgaben sowie das Ausarbeiten von Praktikumsberichten deutlich einfacher. Du kannst das doch besser als "einfach" aufzugeben.

lg

Dredd
 

Dredd

Aktives Mitglied
Gerne, du brauchst nur 5 Beiträge im Forum zu verfassen und 2 Tage zu warten - dann wird das PN-System freigegeben. It's a stupid rule... but, we're not animals, we live in a society, so rules are rules...

lg

Dredd
 

Einhalbstein

Mitglied
Ok, ich werde solange hier weiter schreiben. Oberflächenintegrale bzw. generell die Integralsätze habe ich nun verstanden. Ich fande es nur sehr hart zu Beginn des Studiums mit komplett neuen Konzepten konfrontiert zu werden die ich noch nie gesehen habe. Dazu kam auch noch die Rechenfertigkeiten. Das berechnen von Doppel oder Dreifachintegralen wurde als gekonnt vorausgesetzt da es in der Ex1 behandelt wurde. Da fühle ich mich aber momentan auch sehr sicher. Die Analysis III Klausur habe ich mit einem Punkt zu wenig vergeigt. Einen Punkt mehr dann wäre es wenigstens eine 4.0 geworden. Gestern habe ich Theoretische Physik geschrieben und ich kann es momentan nicht einschätzen ob ich diese bestanden habe da werde ich wohl in den nächsten Tagen schlauer sein. Generell konnte ich mich in der Klausur sehr schlecht konzentrieren da mir die ganze Zeit das eine Thema im Kopf herumschwirrt, was stelle ich mit meinen Leben an. Es würde mich nicht wundern wenn es nicht gereicht hat. So stehe ich momentan mit einer bestandenen Klausur da in meinen dritten Semester.
Ich habe mich nie für doof gehalten. Zu Beginn meiner Laufbahn war ich sehr schlecht in der Schule. Ich habe nie besondere Unterstützung auf der schulischen Ebene von meinen Eltern erhalten und musste mir selber alles erkämpfen.
Momentan habe ich nur noch das Gefühl mein Leben bricht zusammen und ich einfach nur dumm bin weil das mit dem Studium eben nicht so klappt wie ich mir das alles vorgestellt habe.
Wenn die PN Funktion klappt werde ich dir genaueres zu dem Praktikum schreiben. Das möchte ich ungerne öffentlich machen.
 

Dredd

Aktives Mitglied
Ok, ich werde solange hier weiter schreiben. Oberflächenintegrale bzw. generell die Integralsätze habe ich nun verstanden. Ich fande es nur sehr hart zu Beginn des Studiums mit komplett neuen Konzepten konfrontiert zu werden die ich noch nie gesehen habe. Dazu kam auch noch die Rechenfertigkeiten. Das berechnen von Doppel oder Dreifachintegralen wurde als gekonnt vorausgesetzt da es in der Ex1 behandelt wurde. Da fühle ich mich aber momentan auch sehr sicher. Die Analysis III Klausur habe ich mit einem Punkt zu wenig vergeigt. Einen Punkt mehr dann wäre es wenigstens eine 4.0 geworden. Gestern habe ich Theoretische Physik geschrieben und ich kann es momentan nicht einschätzen ob ich diese bestanden habe da werde ich wohl in den nächsten Tagen schlauer sein. Generell konnte ich mich in der Klausur sehr schlecht konzentrieren da mir die ganze Zeit das eine Thema im Kopf herumschwirrt, was stelle ich mit meinen Leben an. Es würde mich nicht wundern wenn es nicht gereicht hat. So stehe ich momentan mit einer bestandenen Klausur da in meinen dritten Semester.
Ich habe mich nie für doof gehalten. Zu Beginn meiner Laufbahn war ich sehr schlecht in der Schule. Ich habe nie besondere Unterstützung auf der schulischen Ebene von meinen Eltern erhalten und musste mir selber alles erkämpfen.
Momentan habe ich nur noch das Gefühl mein Leben bricht zusammen und ich einfach nur dumm bin weil das mit dem Studium eben nicht so klappt wie ich mir das alles vorgestellt habe.
Wenn die PN Funktion klappt werde ich dir genaueres zu dem Praktikum schreiben. Das möchte ich ungerne öffentlich machen.
Wenn du willst schicke ich dir ein paar meiner Skripten sobald die PN's funktionieren. Dann weißt du zwar wo ich studiere und wie ich heiße aber das ist ja i.A. egal. Zu blöd bist du nicht denke ich.

lg

Dredd
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben