Anzeige(1)

Partner finden, wenn man hässlich und schüchtern ist

H

Hässlicher_Gast

Gast
Wie kann man einen Partner finden, wenn man absolut grottenhässlich ist? Und das ist wirklich so, ich bin extrem hässlich. Es will auch nie jemand was mit mir zu tun haben, weil ich so hässlich bin. Aber ich möchte auch gar keinen riesen Freundeskreis oder so, sondern einfach eine Person mit der ich alles teilen kann, bei der ich so sein kann wie ich bin usw. usw. Einen festen Freund halt. Nur leider habe ich das Gefühl das sich alles nur ums Aussehen dreht. Mann sieht mich und sofort werde ich ignoriert, weil ich so klein, fett (BMI 44) und hässlich bin. Wie soll ich dann jemals jemanden finden?
 

Anzeige(7)

L

LenaM

Gast
Soll ich dir mal was sagen. Das hat nichts mit deiner angeblichen Hässlichkeit und Schüchternheit zu tun. Wirklich nicht. Darauf kannst du zählen. Du kannst sonst noch so gut aussehen, einen durchtrainierten Körper haben und auch ein hübsches Gesicht und trotzdem keinen Partner finden.
 

mikado92

Aktives Mitglied
Das ist leider so heutzutage, daß das Aussehen fast immer über alles gestellt wird. Ich habe da ähnliche Probleme wie du.
Als erstes musst du deine innere Einstellung zu dir ändern. Jeder Mensch hat positive und negative eigenschaften, aber jeder ist liebenswert. Wichtig ist, daß du lernst dich selber zu akzeptieren und zu lieben.
Denn wenn du dich selber nicht liebst, strahlst du das auch aus und dann wird es auch kein anderer tun.

Klingt etwas komisch, ist aber so. Ich habe auch sehr lang gebraucht, um das zu verstehen.

Versuche mal deine Umwelt genauer zu betrachten. Da wirst du viele Menschen sehen, die keinen gängigen Schönheitsideal entsprechen, aber trotzdem Freunde und einen partner haben.
Das kannst du auch.
Der Weg dahin ist nicht leicht, aber machbar.
Deine mitmenschen umgeben sich am liebsten mit Leuten die fröhlich und freundlich sind und eine positive Ausstrahlung haben. Um das zu haben brauchst du aber nicht wie ein Topmodel aussehen.

Menschen mit gutem Aussehen haben es leichter im Leben würd ich sagen. Man hat denn ein anderes Selbstwertgefühl und damit eine positive Ausstrahlung.
Aber auch wenn mann nicht so gut aussieht kann man das haben. Man muß nur daran arbeiten. und sich ggf. auch helfen lassen.
Seine innere Einstellung zu ändern ist definitiv nicht leicht, wird sich aber lohnen. Deine Lebensqualität wird sich verbessern und auch deine sozialen Kontakte.

Es wird wohl immer gutaussehende Menschen geben die andere vermeintlich schlechter aussehende abwerten oder benachteiligen. Diese Menschen taugen denn selber aber nicht viel und solche Leute braucht man denn auch nicht als Freunde.

Die Schüchternheit wird mit zunehmenden Selbstwertgefühl auch besser.

Also, akzeptiere dich und kämpfe um eine positive innere Einstellung. Diese wird dir in vielen Bereichen des Lebens helfen.
 
G

Gast

Gast
Also wenn ich unzufrieden mit mir wäre, was das Gewicht angeht, würde ich abnhemen....
Da bekommt man gleich ein ganz anderes (positives) Selbstwertgefühl, welches man auch ausstrahlt.
 
G

Gast

Gast
Hallo,
weißt du, was ich richtig schlimm finde? Dass du selbst überzeugt davon bist, dass du hässlich und nicht liebenswert bist. Wie soll das denn was werden?! Du musst erst dich selbst lieben und akzeptieren, dann kannst du auch erst zulassen, dass andere es tun. Bitte tu mir einen Gefallen und geh mal in dich. Da ist ganz viel Schönheit in dir! Wenn du dich selbst liebst, strahlst du das aus und alter Schwede, das spüren die Menschen und dann geht die Post ab!!
Dein BMI ist bedenklich, bitte arbeite daran, du hast dir scheinbar ordentlich was angefuttert, da steckt was dahinter, denk bitte mal über therapeutische Unterstützung nach. Ich hatte das selbe Problem, nur in die andere Richtung. Ist im Grunde beides das selbe, weil man sich unterm Strich nicht liebt und beschützt. Ich bin auf dem Weg der Besserung, das kannst du auch schaffen. Vergeude nicht deine schönsten Jahre.
Pass auf dich auf.
 
H

Hässlicher_Gast

Gast
Naja, eigentlich mag ich ja mein Gesicht ganz gerne (so im Spiegel schauen, ohne das "Gesamtpaket") und ich bleibe mir schon treu sozusagen (also ich schminke mich nicht, weil ich es eklig finde mir irgendwas ins Gesicht zu schmieren und ich darin einfach keinen Sinn sehe - ich bin eben wie ich bin und muss mich nicht hinter einer Maske verstecken... also so würde ich es empfinden). Mein Körper ist das Problem... Der sieht irgendwie total komisch aus und mein Kopf passt dort nicht drauf.

Aber es sind die anderen die mich immer als hässlich bezeichnen, also muss da wohl was dran sein. Ja gut okay, die Sache mit mein Gewicht wäre etwas, was ich selbst auch gerne ändern würde. Aber es ist eben nicht so einfach, wie viele es sich wohl vorstellen. Ich war bereits deswegen in einer Klinik, habe dort auch ein wenig abgenommen, aber sobald ich dann wieder zu Hause war, war alles beim Alten.

Liebenswert bin ich nicht. Gehöre schließlich zum "Abschaum der Gesellschaft" (Arbeitslos und dazu noch hässlich).

Ich verstehe nicht was es nützt, wenn ich mich selbst liebe, die anderen mich aber trotzdem verabscheuen? Es kommt doch nicht von mir selbst, sondern von den anderen. Ich habe früher nie über mein Aussehen nachgedacht. Meine Haare habe ich nicht kurz schneiden lassen, weil ich es besonders schön finde, sondern einfach weil ich es praktischer empfinde. Über Schönheit habe ich mir eigentlich nie Gedanken gemacht.

Das kam erst, als mich immer wieder alle als hässlich betiteln. Das fing schon in der Hauptschule an. Anfangs dachte ich immer mit den anderen Mädels sei was nicht in Ordnung, weil die keine anderen Themen hatten außer Klamotten und Schminken und so ein Kram. D.h. aber natürlich nicht das ich mich nicht pflege, also ich gehe natürlich regelmäßig duschen, wasche meine Klamotten usw. (das scheint irgendwie oft verwechselt zu werden, wenn ich sage mich interessiert Mode nicht). Sowas hat mich nie interessiert. Und irgendwann haben die mir dann mal gesagt, das ich sowieso so hässlich bin, das Tonnen von Schminke bei mir eh nichts bringen würden. Das ich aussehe wie ein Schwein. Und lauter solcher Sprüche.

Auch in mein privaten Umfeld wird mir immer öfter gesagt wie hässlich ich doch bin und das es kein Wunder ist, das ich keinen Mann finde. Ich war auch schon mal bei so Partnerbörsen im Internet, aber auch wenn ich dort Fotos von mir verschickt habe, kam entweder gar nichts mehr zurück oder wenigstens ehrlicherweise, das die mit solch einer hässlichen Frau nichts zu tun haben wollen. Je älter ich werde, desto mehr wird mir gesagt wie hässlich ich bin... Habt ihr denn keine Ideen, wo ich trotz meiner Hässlichkeit trotzdem jemanden finden könnte?
 
G

Gast

Gast
wenn du abnimmst, wird auch dein kopf besser auf deinen körper passen.
du hast aber kein durchhaltevermögen und willst lieber dick bleiben.
dazu lehnst du schminke ab und hast "praktischerweise" eine unvorteilhafte kurzhaarfrisur, die dich noch unattraktiver erscheinen lässt.

an deinem aussehen kannst du was tun. nicht um einen mann zu finden, sondern für dich. dann wird auch dein selbstbewußtsein steigen.
 

mikado92

Aktives Mitglied
Das ganze ist auch etwas schwer zu verstehen, wenn man von anderen jahrelang so schlechte sachen hört und es denn am Ende selber glaubt und sich selber schlecht macht. Das ist ein regelrechter Teufelskreis.
Ich selber habe sehr viele Jahre gebraucht um das zu kapieren.

Aber glaub es uns, du musst dich zuerst selber lieben und dich akzeptieren, egal was andere dazu sagen! Denn wenn du selber mit dir nicht mehr auf Kriegsfuß stehst und dich annimmst wie du bist strahlst du das auch aus.
Und genau diese Ausstrahlung ist es die dich im Leben nach vorn bringt.

Daß du dein Gesicht gern magst ist doch schonmal ein guter Anfang. Dann kannst den den rest auch noch akzeptieren. Übergewicht ist ein Problem vieler, daran kannst (und solltest, aus rein medizinischer Sicht)du arbeiten.
Aber auch wenn dein gewicht bleibt, das macht dich nicht zu einem schlechten Menschen und es macht dich auch nicht weniger liebenswert.
Und das mit dem Abschaum ist auch totaler Unsinn! Das redest du dir ein. Solange du dich pflegst und immer wieder versuchst eine Arbeit zu finden gehörst du nicht zum Abschaum der Gesellschaft.
Es ist schwer sich immer wieder zu motivieren und sich zu bewerben wenn man nur Absagen bekommt. Das hab ich auch durch. Aber auch hier wird dir die positive Ausstrahlung mal helfen, wenn du sie erstmal hast.

Hast du dich schonmal nach Weiterbildungsmöglichkeiten erkundigt? Versuch es und laß dich nicht gleich abwimmeln.

Die partnerbörsen im Internet sind nicht schlecht, haben aber einen Nachteil. Man wird und kann dort nur aufgrund von dem bewertet werden, was man dort über den menschen liest bzw. nach dem Foto.
Die Ausstrahlung eines menschen kann nicht elektronisch übertragen werden. Genau diese Ausstrahlung ist aber sehr wichtig zur Partnersuche.Leider sind viele Menschen da sehr oberflächlich und geben dem anderen meist keine Chance zum persönlichen Kennenlernen und dann wundern sich alle, warum sie niemanden finden.

Aber es ist wie schon weiter vorn gesagt wurde. Du musst zuerst an dir selber arbeiten.
Du musst lernen dich selber zu lieben und zu akzeptieren!
Danach erst kommt die partnersuche. Und du wirst sehen, das klappt denn alles sehr viel besser als bisher.

Ach und wenn du mit deinem Selbswertgefühl und deinem Selbsbewusstsein auf dem Wege der Besserung bist, wirst du ganz schnell merken daß blöde Sprüche über dein Gewicht etc. dir nichts mehr anhaben können. Sowas wird einfach an dir abprallen und es wird dich nicht mehr runterziehen.
Du hast es schon richtig erkannt, du bist wie du bist und musst dich nicht verstecken.

Also, raff dich auf und mach was. Lass dir vielleicht therapeutisch helfen oder such vielleicht nach einer Selbsthilfegruppe. In der Gemeinschaft lässt es sich viel leichter abnehmen o.ä.
Warte nicht darauf, daß eine gute Fee an deine Tür klopft und deine Probleme wegzaubert. Die Fee wird niemals kommen. Nur du selbst kannst diese Fee sein und deine Probleme anpacken. Du wirst es schaffen!

Viel Erfolg!
 

marota

Aktives Mitglied
Hallo,

vorab: Schönheit liegt immer ein Stück weit im Auge des Betrachters. Leider lassen wir uns zu sehr von den Medien ein Schönheitsideal aufdrücken. Das du dich als "gesellschaftlicher Abschaum" siehst, finde ich sehr traurig. Nur weil du aktuell keine Arbeit und keinen Partner hast? Wieso sollst du deshalb nicht liebenswert sein, auch wenn du vielleicht nicht jedem Schönheitsideal entsprichst?

So hart sich das jetzt anhört: Arbeite an dir. Stärke deine Stärken und schwäche deine Schwächen, dann wirst du auch glücklicher (z.B. findest du doch dein Gesicht hübsch, also kannst du ja nicht komplett hässlich sein).

Überlege dir, was ein Freund bei dir für Charaktereigenschaften, Hobbies etc. haben sollte. Vielleicht findest du dann genau dort den Menschen, der dich so nimmt, wie du bist, dir halt gibt und bei dem du dich wohlfühlen kannst. Irgendwo da draußen wartet genau der Richtige auf dich. Nur muss man sich finden.

Ich weiß, dass ist einfacher gesagt als getan, deshalb wünsche ich dir dafür ganz viel Kraft.
marota
 
G

Gast

Gast
Aber es sind die anderen die mich immer als hässlich bezeichnen, also muss da wohl was dran sein.
Es gibt leider auch eine ganze Menge dummer Menschen, die sich selbst aufwerten, indem sie andere abwerten. Das Körpergewicht ist ein gern dafür benutzter Grund. Das hat aber was über diejenigen zu sagen, die so mit Dir umgehen, und nicht über DICH. Es sind sehr harte Worte, einen Menschen "häßlich" zu nennen, also muß da jemand sehr viel Energie reinlegen, Dich niederzumachen, und damit wohl dann sich selbst zu einem "besseren", "hübscheren" oder was auch immer Menschen zu machen.


Ja gut okay, die Sache mit mein Gewicht wäre etwas, was ich selbst auch gerne ändern würde. Aber es ist eben nicht so einfach, wie viele es sich wohl vorstellen. Ich war bereits deswegen in einer Klinik, habe dort auch ein wenig abgenommen, aber sobald ich dann wieder zu Hause war, war alles beim Alten.
Es ist schwer, in seinem gewohnten Umfeld alte Verhaltensmuster aufzubrechen. Weißt Du, warum Du in der Klinik abgenommen hast? Vielleicht kannst Du es ja zu Hause nochmal versuchen und ein wenig Gewicht verlieren. Dann würde es Deinem Selbstbewußtsein vielleicht auch besser gehen.


Liebenswert bin ich nicht. Gehöre schließlich zum "Abschaum der Gesellschaft" (Arbeitslos und dazu noch hässlich).
Es gibt andere Menschen, die mit einem ähnlichen BMI und Arbeitslosigkeit auch einen Partner finden. Dick und arbeitslos allein ist wirklich nicht der Grund, die Ausstrahlung eines Menschen macht ganz viel aus. Und so, wie Du klingst, ist Dein Selbstwertgefühl grad ganz tief am Boden. Es ist wirklich traurig, zu lesen, wie Du Dich hier selbst schlecht machst und all das glaubst, was andere Menschen für dumme und gemeine Dinge über Dich reden.


Ich verstehe nicht was es nützt, wenn ich mich selbst liebe, die anderen mich aber trotzdem verabscheuen? Es kommt doch nicht von mir selbst, sondern von den anderen.
Es kommt zu einem großen Zeil auch von Dir, weil Du das, was Du über Dich denkst, ausstrahlst. Du siehst nur die negativen Dinge, aber jeder Mensch hat etwas "schönes" an sich. Sei es ein schönes Lächeln, hübsche Augen, ein ansteckendes Lachen, schöne Hände... Und das gibt es ganz gewiß auch bei Dir, wenn Du es nur zuläßt. Von daher stimme ich den anderen hier zu: arbeite an Dir selbst. Finde Kleinigkeiten, die Du an Dir magst. Stärke Dein Selbstwertgefühl. Und laß Dich nicht von blöden Menschen kleinmachen, das hast Du nicht nötig. Deine Worte klingen nämlich nach einem netten Menschen. :)
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben