Nachruf für Mikenull

Eisherz

Namhaftes Mitglied
Liebster Freund Mike,
Du hast leider Deinen letzten Kampf verloren und bist nach mehr als einem schweren und starken Jahr, in dem Du Dein Kämpferherz und allen Lebensmut und Lebenswillen mobilisiert hast, verstorben.
Du hast soviel Kraft und Mut und Lebenswillen gehabt, der hätte beinahe noch für 3 Leben gereicht, Du warst nicht nur für mich ein Vorbild, Du hast niemals aufgegeben, nie Deinen Mut und vor allem nie Deinen Humor und Deine Zuversicht verloren.
Ich bin Dir dankbar für die vielen langen Gespräche, die wir am Telefon führten, wir fanden kaum ein Ende, immer gabs noch irgendwas zu erzählen oder zu lachen, Du hattest auch viel erlebt in Deinem 70 Jahre währenden Leben und man konnte mit Dir so herrlich lachen. Danke auch für die vielen Mails, die wir ausgetauscht haben, und ich durfte miterleben, wie es mit Dir nach den schweren Zeiten wieder stetig bergauf ging. Du hattest noch so viel Energie und so viele Pläne, die Du auch angefangen hattest, umzusetzen. So sehr hast Du Dich gefreut, dass es mit der Rente so gut dann klappte, dass Du wieder Deine Sattlerarbeiten beginnen konntest und der Verkauf florierte wie eh und je. Du hast Dich in der neuen Wohnung pudelwohl gefühlt, mit Kater und Hund ... mit netten Nachbarn und auch Deine Familie hatte wieder mit Dir zusammengefunden.
Deine Energie und Deine Zukunftspläne haben Dich jeden Tag neu beflügelt. Doch dann kamen wieder neue gesundheitliche Probleme, und dieses Mal hat Dein Körper den Kampf verloren.
Ich bin unendlich traurig, dass ich Dich verloren habe und unendlich dankbar, dass wir eine doch recht lange Zeit eng und gemeinsam erlebt haben.
Danke für alles und alles Gute Dir auf Deinem letzten Weg ... einmal sehen wir uns wieder ...
😢😢😢
Machs gut Mike, in meinen Gedanken und in meinem Herzen bleibst Du für immer.
Deine Freundin
01. Juni 2020
 

Anzeige(7)

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll... ich sitze hier und mir laufen die Tränen, weil ich es so unfair finde.

Ich werde Dich schrecklich vermissen, Deine Art, Deinen Sturkopf, Deinen Humor.

Du warst immer ein wichtiger Teil vom Hilferuf und ohne Dich...
Mir geht es genauso. Ich kannte mike nicht gut, habe ihn und seinen Sturkopf aber immer geliebt. Er war ein Menschenfreund durch und durch, mit dem Herz am richtigen Fleck.

Ich habe seine Beiträge vor allem im Gesellschaftsbereich geliebt, weil er sich dort immer für die schwächeren/anderen stark gemacht hat.

Egal wo du bist Mikenull, ich hoffe es ist ein wunderbarer Ort, für einen wunderbaren Menschen...
 

Fantafine

Namhaftes Mitglied
Was?!

Das ist ein echter Schock jetzt. Mein Gott.

Es tut mir so leid, dass du hier nicht mehr bei uns bist, aber ich bin mir sicher, du bist überall ein Unikat. Alles Beste auf deiner Reise und bleib, wie du bist.

Ich bin gerade wirklich....

Eisherz, dir viel Kraft. Du hast wunderschöne Worte gefunden. Eines wahren Freundes würdig.
 

_cloudy_

Urgestein
Unvorstellbar. Mike war so ein unverwüstliches echtes HR urgestein.
Dass er das schwere Jahr überstanden hat, seinen lebenswillen und Lebensmut trotz seines schicksalschlags nie verloren hat,
und es ging ihm auch so gut die letzte Zeit.

Lieber Mike ich hoffe du bist gut hinüber gekommen, uns hier wirst du fehlen und nie vergessen werden.
 

~scum~

Aktives Mitglied
Ich bin wirklich sehr traurig 💔... auch wenn ich mir schon eine Zeit lang Sorgen gemacht habe :cry:
Liebe Eisherz, ich hoffe, es ist okay, wenn ich meine mikenull-Lieblingsgeschichte "Grüner Käfer“ hier zitiere?!

Gestern Mittag wollte ich noch schnell auf die hiesige Post fahren, um schnell ein Päckchen abzugeben. Ich steige also in mein Auto ein, stöpsle meinen neuen MP3 ein und will vorglühen.....Da sehe ich doch auf meinem staubigen Amaturenbrett einen Käfer liegen, nicht groß, schwarzer Unterleib, die sechs Beine nach oben. Nanu, was macht denn sowas in meinem Auto? Als sich die Beine bewegten, war ich überrascht. Der lebt ja noch! Immerhin war es in der Sonne extrem heiß; weiß ja jeder der so ein Armaturenbrett hat. Jedenfalls bin ich mit dem Kopf etwas nach vorne um mir das Tierchen näher zu betrachten. Nanu? Der Käfer pfiff! Ich beugte mich noch weiter vor, legte mein Kinn dicht vor ihn aufs staubige Kunstleder.
"Dreh mich um", rief ein dünnes Stimmchen.
Das kann ja wohl nicht wahr sein. Ich hatte nichts getrunken, ich rauche schon lange nichts mehr und auch ansonsten scheint bei mir alles zu stimmen.
"Dreh mich um, verdammt nochmal und guck nicht so blöd", rief es wieder.
Jetzt fand ich meine Sprache wieder: "Natürlich kann ich Dich umdrehen - ich weiß zwar überhaupt nicht, was es soll - ich glaub`ich spinne - ich nehme jetzt hier den Kugelschreiber. Hoffentlich geht das......"
Ich stupste ihn mit dem Kugelschreiber leicht an und schon stand er auf allen sechs Beinen. Sein Kopf war in einem grellen Metallic-Grün, der Körper wohl mehr in einer grasgrünen Farbe.
"Danke Dir, hätte ich jetzt allein nicht geschafft", rief er.
"Wie bist Du denn in diese Lage überhaupt gekommen"?
"Hast Du das nicht gesehen? Ich habe mich zum sonnen hierher gelegt".
"Zum sonnen? Seit wann sonnen sich Käfer"?
"Ich lege mich in die Sonne, seit ich denken kann", sagte er und ich brach bei diesem Satz natürlich in Lachen aus. "Gut, Du sonnst Dich und kannst denken.
Was kannst Du außerdem"?
"Das weißt Du doch. Ich kann fliegen, kann mich gut im Grad verstecken, und wenn ich Lust habe, fahre ich mir Dir im Auto mit".
"Sag mal, wie hast Du Dich denn auf den Rücken gedreht? Geht es Dir am Ende nicht gut"?
"Ach so, nein, es ist so. Die Maria und ich fliegen immer los und suchen uns eine offene Autoscheibe. Dann hilft sie mir auf den Rücken, damit ich mich sonnen kann. Da aber die Maria die Sonne nicht verträgt, haut sie anschließend wieder ab".
"Aber Du kommst ja alleine dann auch nicht wieder auf die Beine".
"Natürlich nicht, dewegen haben wir ausgemacht, daß sie etwa eine Stunde später wiederkommt und mir hilft. Aber wahrscheinlcih ist ihr heute was dazwischengekommen. Ist ja jetzt aber auch egal".
"Gut und was nun"?
"Na, ich fliege los und suche sie".
"Na dann aber mal los".
Er entfaltete seine zarten Innenflügel, beschleunigte sie wie einen schnellen Propeller und hob ab. Und ich saß noch eine ganze Weile.....
Ich habe mit mike angefangen zu schreiben, keine Ahnung, 2005,2006? Ich fand ihn, seinen Kampf für die Schwachen, seine trockene Art einfach toll. Und nachdem er die Geschichte vom grünen Käfer veröffentlicht hatte, muss ich zugeben, hatte ich so einen klitzekleinen Crush auf den Mann mit dem großen Herzen und der so liebevollen Fantasie...
Komisch.
Jetzt kann er wieder mit mikenull, Athos und Portos der Garteneisenbahn zuschauen.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Was???? Oh mein Gott, das darf nicht wahr sein?
Nicht Mike! Ich kann es nicht glauben!
😰😰
Ich weiß garnicht was ich sagen soll. Das ist ja furchtbar.

Mike, wo immer Du jetzt bist, ich weiß, Du wirst auch dort die Leute zum lachen und zum nachdenken bringen.
Ohne Dich wird es hier ärmer sein- Du wirst fehlen und doch ist etwas von Mike wohl immer hier.
Oh Mann, ich kanns echt garnicht glauben.
Liebe Eisenherz ich wünsche Dir viel Kraft -auch allen Angehörigen und Freunden.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    oliva2 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    oliva2 hat den Raum verlassen.
    Chat Bot: oliva2 hat den Raum verlassen.
    Oben