Anzeige(1)

Missbrauch von der Seele reden.

Anzeige(4)

Heyho, ich (männlich, 32) bin neu hier und es liegt mir etwas brennend auf der Seele, was ich schon lange loswerden möchte, geht um Missbrauch in der Kindheit, aber nie so die richtigen Worte dafür fand. Vielleicht gibt es ja wen, dem/der es ähnlich wie mir geht. Ich versuche mich im Ausdruck prägnant zu halten, um es für jeden etwas verständlicher zu beschreiben. [Mit dem Begriff der Seele beschreibe ich hier soetwas wie innerstes/echtes ich ohne spirituelle Betonung oder so]


Also - kurz gesagt - ich hatte als Kind Erfahrung mit sexuellem Missbrauch durch nen unbekannten Täter (singuläres, aber schweres Ereignis) und auf der anderen Seite gabs Einschnitte durch Hänseleien in der Schule und durch nen zerrissenes Verhältnis zum Vater [war mal wieder zu sanft ausgedrückt, damn it]. Ich hatte im Leben leider auch so Begegnungen mit seltsamen Gestalten, die ich nie mochte, naja Menschen der brutaleren Abstammung, für die Gewalt normaler Habitus war.


Alles in allem hinterließ nen langen Schatten in mir, der sich post hoc in Selbsthass und ständiger Angespanntheit/psychosomatisch(Ersticken/Kotzen)/Unruhe/Kälte/Wut/Ohnmacht spiegelt. Die dazwischenliegenden Jahre ändern nichts am Nachhall. (gleich vorweg: ich bin nicht negativ/wütend gegenüber Dritten, außer den Tätern, Mobbern etc).


Die angedeutete Wut drückt sich bei mir über Worte aus, die typisch derben/zynischen Charakter tragen, aber sonst keine tiefere Bedeutung erfüllen. Quasi so eine Form des mentalen Abfalls aus dem Unterbewusstsein, ne plumpe achtlose Gedankeneruption, mit denen ich nicht nur auf andere Menschen abschreckend wirke, sondern sie auch dazu verleite, mich in eine Schublade zu stecken. Was mir besonders dabei auffällt, ist diese komische Anspannung davor, während sich meine Gefühle dabei um die Befangenheit/Ekel inmitten der Situation von damals drehen. Also die Bilder an die Ereignisse in der Kindheit, die Kontrollsucht des Vaters, die Gestalten usw.


Natürlich meine ich das, was ich fluche alles nicht ernst und bereue den Schwall danach auch. Die Psyche findet irgendwie keinen anderen Weg, um den Konflikt abzubauen als durch das Schimpfen. Als würde ich "im Mantel des Feindes toben". Nun ja, es spiegelt wohl die innere Ohnmacht am besten. (Aber die Wutanfälle nehmen zum Glück ab)


Nun mit Therapie habe ich bereits Erfahrungen gesammelt, worüber hinaus ich mit den Jahren sehr gemischte Gefühle und Eindrücke gewann. So bin ich nicht mit jeder vorgeschlagenen Diagnose per Du (ich bin zB kein Autist, jein auch wenn ich isolierter lebe nicht - konträr zur Meinung eines Psychiaters). Realistisch betrachtet, existiert nicht für jeden Menschen die passende Lösungsstrategie, um den schweren Lebensabschnitt hinter sich liegen lassen zu können.


Leider kann ich mich auch nicht mit der Idee anfreunden, stationär auf einer Klinik zu verbleiben, gerade wenn sich dort aggressive Mitmenschen aufhalten. Gerade als Opfer von (sexueller) Gewalt erst recht nicht inmitten "gut vor therapierter [sic]" Ex-Täter. Ähm, nein das war mir seitens Klinik zu experimentell, vor ein paar Jahren mal passiert.


Jemand ist natürlich weitaus mehr, als nur seine tiefe Narbe einer dunklen Vergangenheit. Aber jene vergleichbare Narbe scheint bei mir leider gut sichtbar. Sie trägt Auswirkungen auf mich. Somit war ich auch schon lange nicht mehr berufstätig, weil ich erst vor kurzem eine lang begleitende Sozialphobie überwinden konnte. (Starker Scham/Ekel durch den Missbrauch eben).
Mich neckt diese verschwendete Zeit im Nachhinein doch sehr, kann man jetzt nicht ändern. Hab ein paar Jahre verschwendet, in denen ich nichts Konkretes unternahm, außer Spaziergängen und Therapieversuchen. Vielleicht hab ich retrospektiv vergessen, wie sich die Phobie an ihrem stärksten Punkt anfühlte, hmmm, möglich.


Ich kann nicht abschätzen, ob ich mich jemals in so nen vorbildliches, glitzerndes Berufsleben/Erfolgs-Ego-Show-Ding einfinden werde, geschweige noch eine eigene Wohnung beziehen etc. Ich tue es mir seelisch damit schwer, vorgefertigte Rollen zu spielen, in denen ich mich heftig verbiegen muss. Meine Seele hat leider keine unendliche Bruchfestigkeit. Nun, ich kann zB - gespielt - männlich oder halt als Berufler auftreten und so, damit halt bestimmte Klischees bedienen, obwohl ich das tief in mir gar nicht bin, also von der Perspektive der Seele her geschaut. Bin eigentlich sanft und lieb.


Aber der Ekel vor dem eigenen, einst missbrauchten, vom ekelhaften Täter abgefassten, beschmutzten Körper und dem Sex hat sich nie richtig aufgelöst. Nein, ich kann nicht einfach mal mit einer Frau ins Bett springen, ich hab da gewisse Empfindlichkeiten. Außerdem stehe ich heute wohl ehrlich gesagt mehr auf so Frauen, die feministisch/aufgeklärter sind und sowas besser verstehen, dass auch Männer durch Missbrauch Berührungsängste bekommen (oder einfach kein Bock auf kalte Rollen haben)


Danke fürs Lesen! :)
 

Anzeige(7)

tonytomate

Aktives Mitglied
Sei einfach du selbst, nett, freundlich zuvorkommend und höflich. Ein Bitte und Danke öffnen viele Türen. Eine Eigentumswohnung ist nicht von Deiner Vorgeschichte abhängig, sondern einfach nur von deinem monatlichen Nettogehalt. Alleinstehend bekommst du mit einem kleinen Gehalt, z.b. 1300 netto sicherlich keine 80 Quadratmeter Wohnung, aber für 50 könnte es reichen, sofern sie außerhalb des Citybereiches liegt. Guck dir einfach mal die Immobilien im Internet an und wenn dir eine bis 100k gefällt, gehst du sie besichtigen. Eigenkapital brauchst du natürlich auch, am besten 20 bis 30.000. Wenn du diese Summe hast, sprich einfach mal mit deiner Hausbank über das Thema Eigentumswohnung und Kredit.
 
G

Gelöscht

Gast
Hallo,

ich kämpfe mit ü 50 mit einer Umarmung und sowas: wie es gibt auch gewaltlose Menschen.
Eine Familie werde ich nie haben aber vielleicht so etwas wie Freundschaft.

Ich wünsche dir Frieden, Leben; Liebe
und Menschen, die dich verstehen.
 

Misamisa

Mitglied
Tut mir sehr leid um deine Vergangenheit,
finde das dein Verhalten dementsprechend sehr nachvollziehbar ist, aber das macht dich nicht automatisch zu einem schlechten Menschen.
Doch ich finde du wirkst auf mich sehr intelligent und bist dir allem sehr bewusst.
Das du deine Sozialphobie, trotz dieser krassen Vergangenheit bewältigt hast, zeigt
Stärke und Charakter! Wenn du das schon geschafft hast, kannst du doch alles schaffen oder nicht?
Allein das man sich Hilfe sucht und an sich arbeiten will beweist Stärke.
Und das du gewisse Empfindlichkeiten hast und nicht einfach mit einer ins Bett springen kannst,
ist doch auch nichts schlechtes? Finde Männer die nur auf sowas aus sind eh widerwärtig.
Und ist doch am wichtigsten jemanden zu finden der Verständnis zeigt.
Ich denke das du so jemanden finden kannst, vorallem jetzt wo du deine Sozialphobie überwunden hast.

Liebe Grüße Misamisa✨
 
Danke Misamisa für deine warmen, aufmunternden Worte! Sowas habe ich lange nicht mehr gelesen ;(

Also die Sozialphobie ist eigentlich nur noch auf die Strasse so beschränkt, in der ich Wohne oder bei großen Menschenmengen. Z.B Am Nachbar vorbeizugehen, der halt eher luxuriöser Lebt und ich halt eher arm. Das fühlt sich immer so an, wie Druck auf der Brust zu haben oder ich fange an zu schwitzen. Ich kann dieses Gefühl nur ändern, wenn ich mich in Arbeit stürze (aber momentan habe ich keine).

Wenn du das schon geschafft hast, kannst du doch alles schaffen oder nicht?
Einer meiner größten Schwächen ist leider die Sprache. Ich finde nicht immer adäquate Worte, das ist komplett zufällig. Manchmal bin ich "stumm". Das hatte ich früher alles gar nicht. Erst mit der Sozialphobie fing das parallel an.

Jetzt ist das so, dass ich ohne Duden zur Seite, dann wie ein Kind spreche. Und man kann sich vin etwa vorstellen, wie man deshalb vor anderen erscheint. Wie soll ich mich z.B im Internet jemanden vorstellen können, wenn mir das Sprechen / Schreiben nicht gelingt. Nen Psychater meinte zu mir, dass ist Post-Stress bedingt, kann man nicht so einfach ändern. Also muss ich teilweise wie ein Langweiler sprechen, obwohl mein Kopf mit Fantasie gefüllt ist.

Und das du gewisse Empfindlichkeiten hast und nicht einfach mit einer ins Bett springen kannst,
ist doch auch nichts schlechtes? Finde Männer die nur auf sowas aus sind eh widerwärtig.
Und ist doch am wichtigsten jemanden zu finden der Verständnis zeigt.
Dankeschön für das Verständnis! Du kannst mein Gefühl verstehen, und das macht viel aus, damit hast du mir hoffnung gemacht, dass es Menschen gibt, die das verstehen. Eben, wenn es um die Sexualität ginge, bin ich sehr empfindlich und ich brauch Vertrauten. Ich kann nämlich diese Klischees nicht leiden, dass Männer allrobuste Maschinen sind, die immer können und so.

Gruß, zuparanormal :)
 
D

Defekierus

Gast
Sehe meine Defizite nicht als Mangel, sondern als Teil meiner Persönlichkeit.
Ist ja auch noch viel da was ich kann, das zu fördern ist wichtig.
Die Vergangenheit kann ich nicht mehr ändern, die Zukunft nur marginal beeinflussen.
Wenn wir irgendwann die Chance haben, uns wirklich mit dem Ende unseres Lebens konfrontiert zu sehen, wird uns das schlagartig bewußt.
In so einer Situation wahr ich schon mal.
Seit mir bewußt wurde , daß mein Leben in jedem Moment vorbei sein könnte, lebe ich viel intensiver und bin in der Lage den Moment viel besser wahrzunehmen und auszukosten.
Wenn es mit gutgeht denke ich nicht an die Vergangenheit, sondern lebe im Hier und Jetzt, in der Gegenwart.
Habe alles, was ich brauche , jetzt und hier und bin nicht mehr abhängig von der Zukunft.
Natürlich ist es trotzdem wichtig, auch an die Zukunft zu denken und für die Rente vorzusorgen.
Das Bewußtsein über meine Sterblichkeit hilft also enorm dabei, mehr im Hier und Jetzt zu leben und das Beste daraus zu machen.
 

Misamisa

Mitglied
Sehr sehr gerne :)

Mach dich nicht selbst klein oder wertloser nur weil du kein "luxuriösen" Lifestyle hast.
Solche Menschen haben meist einen hässlichen Charakter.
Es kommt auf die Werte des Menschen an und nicht auf den Grundbesitz.
Und ich schätze dich von meinem Gefühl her so ein, dass solch ein Lifystyle garnicht zu deinem
Charakter passen würde. Solche Menschen geben doch nur mit ihrem Besitz an, weil sie nichts anderes haben oder können. Also vergiss nie wer du bist und versuch darüber zu stehen. :)
Ich finde solche Menschen wie wir, kämpfen doch viel mehr im Leben. Es ist nicht einfach jeden Tag
aufzustehen und mit dem Erlebten und psychischen Druck fertig zu werden.
Also du bist stärker als du denkst!

Also das Schreiben gelingt dir doch ganz gut!
Ich könnte mich so gut garnicht ausdrücken, selbst mit Duden nicht xD
Also falls du online jemand kennenlernen solltest, dann würde dir das auf jeden Fall
keine Probleme machen denk ich. Vorallem wenn du dich irgendwann mit der Person
richtig treffen solltest und zu nervös bist, wird sie bestimmt von vorherigen Konversationen bescheid wissen
das du Probleme damit hast und sollte Verständnis zeigen.
Aber schämen musst du dich deswegen keinesfalls, es gibt genug Leute die das verstehen würden. :)

Freut mich sehr das ich dir damit Hoffnung geben konnte :)
Ich finde dieses Klischee auch echt lächerlich.
Meine vorherigen Partner waren alle vom denken her so und das hat vieles kaputt gemacht bei mir.
Ich hab Sex irgendwann wirklich verabscheut. Mir wollte man weismachen das alle Männer so denken würden, aber das konnte ich einfach nicht glauben.
Und du bist wohl einer der jenigen der auf keinen Fall so ist und das find ich wirklich sehr schön!
Solche Männer sollte es öfter geben! :)
Also verlier nicht den Mut! Sex sollte aus Liebe sein und nicht nur zum Vergnügen und dafür braucht man eben das gewisse Vertrauen und nur so kann sich eine ehrliche und schöne Beziehung aufbauen.
Und es gibt genug Frauen die das suchen :)

Gruß Misamisa ✨
 
Hey du :)

Und ich schätze dich von meinem Gefühl her so ein, dass solch ein Lifystyle garnicht zu deinem
Charakter passen würde. Solche Menschen geben doch nur mit ihrem Besitz an, weil sie nichts anderes haben oder können.
Right, genau, das steht mir nicht :)

Angeberei / Protzerei kann ich echt nicht ausstehen, eben, nur weil jemand finanziell Aufgebläht ist, hat er/sie kein Recht, andere damit zu demütigen, oder Steine in den Weg zu werfen. Hab das schon öfter mal mitbekommen, dass gerade solche, die finanziell gut Abgesichert sind immer gern als erstes nen Spruch oder so ablassen, nur weil sie das Glück hatten, solche Attribute später behaupten zu können. Ich finde solche Charaktereigenschaften extrem fürchterlich.

Ich finde solche Menschen wie wir, kämpfen doch viel mehr im Leben. Es ist nicht einfach jeden Tag
aufzustehen und mit dem Erlebten und psychischen Druck fertig zu werden.
Also du bist stärker als du denkst!
Ja stimmt absolut. In unserem Leben fackeln viel mehr Probleme, die solche Reichen mit ihren selbstverständlichen Berechtigungen nicht kennen. Sie wissen nicht, wie es ist, nach einer Wohnung zu suchen, wenn man von der Stütze lebt oder wenig verdient. Für uns bedeutet es immer nur: Mehr, Mehr, Mehr. Wenn Reiche mal etwas hängenlassen, werden sie nicht so schnell sanktioniert / belächelt.

Also das Schreiben gelingt dir doch ganz gut!
Ich könnte mich so gut garnicht ausdrücken, selbst mit Duden nicht xD
Oki. Muss dann wohl der Selbsteindruck von mir sein oder so :D

Btw du kannst auch ganz schick schreiben! :)

Also falls du online jemand kennenlernen solltest, dann würde dir das auf jeden Fall
keine Probleme machen denk ich.
Merci! Ich hab da immer Bedenken so, gerade weil ich etwas anders bin und so.

Freut mich sehr das ich dir damit Hoffnung geben konnte
Doch schon, das schätze ich sehr! 💗

Ich finde dieses Klischee auch echt lächerlich.
Meine vorherigen Partner waren alle vom denken her so und das hat vieles kaputt gemacht bei mir.
Ich hab Sex irgendwann wirklich verabscheut.
Kann total nachvollziehen, dass dich der Sex danach angeekelt hat. Weil, dass ist alles andere als "romantisch", oder einfühlsam. Außerdem finde ich, dass diese Vorstellung, von wegen dass der Mann im Bett und Liebe dominant sein muss und so, einfach total kalt.

Aber diese eiserne Männlichkeit (naja zb Vaterseits) lebt leider in meiner Umgebung, und da trifft man auf Unverständnis. Immer muss man sich verstellen, nur damit keine Schwäche ausgenutzt wird. Das war früher noch schlimmer bei ihm.


Und du bist wohl einer der jenigen der auf keinen Fall so ist und das find ich wirklich sehr schön!
Danke, tja, du scheinst mich sehr gut zu verstehen! :) Also mein Kern/Seele ist eher unmännlich. Außer wenn ich halt die männliche "Maske" aufsetzten muss, naja so vor anderen strengen Leuten, die sonst sofort ins Weiche stechen würden. Aber diese "erlernte Männlichkeit" (=Maske) ist tatsächlich nur eine Ansammlung aus Wörtern/Bewegungen Dritter. Meine Seele ist quasi ohne Geschlecht, bzw zart.
Und das fetzt so in die Seele rein ;( Wenn ich depressiv bin oder traurig, zeige ich meine Tränen nicht vor Fremden (wegen den Aggressionen und Gelächter von anderen Leuten, die damit nicht umgehen können) (außer Menschen, die nen Herz dafür haben)

Also verlier nicht den Mut! Sex sollte aus Liebe sein und nicht nur zum Vergnügen und dafür braucht man eben das gewisse Vertrauen und nur so kann sich eine ehrliche und schöne Beziehung aufbauen.
Und es gibt genug Frauen die das suchen
<3 Genau du sagst dieses schöne Prinzip: Vertrauen, Ehrlichkeit und Liebe! :) Ok, mit dem Suchen bin ich leider nicht so geschickt, da hält mich meine fin. Situation zurück, dadurch Schamgefühle und so (also in meinem Kopf, das hat nix mit anderen oder so zu tun btw)


Gruß, zuparanormal :)
 

Misamisa

Mitglied
Allerdings!
Was mir auch schon aufgefallen ist, es gibt Leute die gehen einfach arbeiten und sagen dir "Man muss einfach machen" .... diese Leute, hab ich schon oft beobachtet, sind emotional irgendwie irgendwo stehen geblieben.. die Empathie fehlt komplett, die Leute denken einfach anders, bzw nicht so weit.
Ich hab das letztens erst bei besten Freunden von mir erlebt. Haben finanziell null Probleme, hatten nie Depressionen und als ich in einer ganz schlimmen Phase meines Lebens war und keine Kraft mehr hatte, fehlte das Verständnis und die Einfühlsamkeit, stattdessen wurd ich noch mehr unter Druck gesetzt. Sie wollten es einfach nicht verstehen, als würds bei denen komplett abprallen was man sagt. Es kommt einfach nicht an.

Wenn du solche Menschen eh verabscheust, dann würd ich an deiner Stelle mich erst Recht nicht in deren Nähe wertlos fühlen. Zeig ihnen dein Selbstbewusstsein, das man auch ohne Geld und Gegenstände haben kann :)

Ich bin der Meinung das Leute die alles hinterher getragen kriegen, die viel Glück im Leben hatten und wenig bis garkeine negativen Erfahrungen im Leben gesammelt haben, emotional nicht sehr reifen können. Solche Leute können doch bei fast nichts mitreden. Wenn sie von jetzt auf nachher alles verlieren, brechen sie zusammen und können niemals damit umgehen. Wir dagegen haben mit jeder nagativen Erfahrung mehr Stärke und Weisheit dazugewonnen. Phobien/Ängste zeigen auch das man einfach vorsichtiger ist und sich mehr Gedanken darüber macht was die Folgen sein könnten. Es gibt genug Leute die sich über garnichts Gedanken machen und andere darunter leiden müssen.

Jaa du musst dir wirklich keine Sorgen machen was deine Schreibweise angeht, Selbstzweifel lassen alles schlechter wirken. Das ist genauso wie wenn man sich ein Wort tausend mal im Kopf durchgehen lässt, bis es sich doof anhört und man anfängt an der Existenz des Wortes zu zweifeln xD
Vielen Dank! :)

Du, anders ist nicht schlecht! Jeder hat seine Macken und besonderen Eigeschaften, manche mehr und manche weniger. Denke nicht schlecht von dir, nur weil dir irgendjemand anderes einredet das du nicht "normal" seist. Es gibt kein normal. Und zu dem eisenern männlich sein ... lebt dein dad noch 1900 irgendwas oder wie? Heut zu Tage kann jeder sein wie er möchte und man sollte niemand dafür verurteilen!
Ich hasse das ... Niemand hat das Recht dir vorzuschreiben wer du zu sein hast.
Jeder hat das Recht glücklich zu sein... sei einfach du selbst, so kommt man doch am besten bei den Menschen an find ich.

Ohja, das war das richtige Wort dafür... Ich wurd letztendlich nur noch dazu gezwungen und deswegen angebettelt, ich hatte mich noch nie so eklig gefühlt...

Oh man ich finde es so schade das du dich verstecken musst, ich denke das dein wahrer Charakter viele Menschen berühren würde. Vielleicht haben bisher nur die falschen Leute deine wahres Ich zu Gesicht bekommen. Ich kann dich total verstehen. Mein kleiner Bruder ist grade mal 12 und schon seit seiner Geburt auch ein zartes Seelchen, mag kein Fußball (ist man in dem Alter eh untendurch bei den Kerlen)
er liebt Blumen, ist meiner Meinung nach total Geschlechtsneutral, er mag einfach das was er will und nicht das was die Gesellschaft von ihm erwartet. Er ist super intelligent und super verträumt. Und ich bin wirklich sehr stolz auf ihn.
Habs Gefühl das du auch so jemand bist. Ich denke einfach solche Menschen denken einfach weiter und sind mega schlau und nicht so hängengeblieben wie die altdenkende Gesellschaft.

Du brauchst keine Scham empfinden, sei einfach du selbst und ich wünsche mir wirklich für dich, dass du jemand findest der dir das gewisse Vertrauen und Verständnis entgegenbringen kann! :)
Ich denke wenn du so jemand gefunden hast, wird dir deine Vergangenheit nicht mehr so zur Last fallen.
Es muss mega schwer sein, aber ich habs Gefühl das du das alles bewältigen und lernen kannst damit umzugehen :)
 

Misamisa

Mitglied
Vorallem Leute die sich über einen lustig machen oder schlecht über einen reden, ist wirklich nur weil sie selbst verbittert und unglücklich im Leben sind.
Ich war vor paar Monaten genauso, hatte mich gewundert wieso ich so bin, was mit mir los ist, weil ich nie so war... und hab mich dafür noch mehr gehasst. Man lenkt dadurch von sich selbst ab.
Zu der Zeit hatte ich noch paar Kilos zu viel, war in einer Beziehung die mich so unglücklich gemacht hat und dazu auch noch in einer richtig blöden Situation...
Als ich mich trennte und plötzlich auch wieder abgenommen hab, wurd ich wieder ich selbst und war nicht mehr hasserfüllt und mochte plötzlich wieder Menschen und fing wieder an das positive an ihnen zu sehen.
Also nehm dir Worte von hasserfüllten Menschen bloß nicht zu Herzen.
Das ist nur deren Problem.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • (Gast) MyName:
    @Rikachab ich würde mich dann auch mal verabschieden ^^
    Zitat Link
  • (Gast) MyName:
    Mach es gut und auch dir eine gute Nacht ;-)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Der Gast MyName hat dem Raum verlassen.
    Chat Bot: Der Gast MyName hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben