Anzeige(1)

Missbrauch von der Seele reden.

Was mir auch schon aufgefallen ist, es gibt Leute die gehen einfach arbeiten und sagen dir "Man muss einfach machen"
Hey doch, fiel mir auch schon auf. Die gestehen sich das aber selbst so gut wie gar nicht ein, wenn man sie damit konfrontiert (sofern man noch die mentale Kraft dazu besitzt). Und deren Arroganz kann man nur ablehnen. Solche Menschen erwarten wahrscheinlich, dass man selbst ein Aloch wird, aber das ist nicht mit einer feinfühligen Seele vereinbar.

Empathie fehlt komplett, die Leute denken einfach anders, bzw nicht so weit.
Und an dem Beispiel kannst du dir jetzt den Großteil meiner Familie (heute zerstritten) vor Augen halten. Nen kleiner Abriss: Sich an Geld zerrüttelte Parteien, mittelständische Betriebe und krumme Geschäfte. Oh, es wurde gestritten und bedroht. Mit Geld konnten sie allesamt nie umgehen, es wurde wortwörtlich verprasst, sobald sie aus dem Bett stiegen, es wurde eine Reihe von Immobilien gebaut, die aber nie vermietet wurden (letztendlich wieder verkauft). Hmm ja, das lässt sich so fortsetzten. Aber da war keine Vernunft, nur Ego bis zum Zerfall.

als ich in einer ganz schlimmen Phase meines Lebens war und keine Kraft mehr hatte, fehlte das Verständnis und die Einfühlsamkeit, stattdessen wurd ich noch mehr unter Druck gesetzt.
Wow, das tut mir leid. Nö, das sind keine echten Freunde, hast du ganz gut beschrieben! Ging mir oft genauso, wenn ich darüber nachdenke. Meine damaligen Freunde? Fang ich am besten gar nicht mit an. ;) Auf die kannst alle pfeifen.

Wenn du solche Menschen eh verabscheust, dann würd ich an deiner Stelle mich erst Recht nicht in deren Nähe wertlos fühlen. Zeig ihnen dein Selbstbewusstsein, das man auch ohne Geld und Gegenstände haben kann :)
Du liegst richtig, ich glaube ja, dass das bei mir emotional geprägt ist (wenn man noch den Missbrauch in meiner Kindheit dazuzählt und so). Ich habs zwar geschafft an Leuten (Menschenmengen) vorbei zu gehen und gar nix mehr zu fühlen, aber leider bleibt das "bedrohte Ich" immer dabei. Das schlimme ist halt, dass ich nicht auf unbekannte Menschen zugehen kann. Immer mit dem Gedanke, etwas zu viel "Seele" zu zeigen und dafür aufgemischt zu werden.


Ich bin der Meinung das Leute die alles hinterher getragen kriegen, die viel Glück im Leben hatten und wenig bis garkeine negativen Erfahrungen im Leben gesammelt haben, emotional nicht sehr reifen können.
Stimmt!

Solche Leute können doch bei fast nichts mitreden.
Du sagst es :)

Wir dagegen haben mit jeder nagativen Erfahrung mehr Stärke und Weisheit dazugewonnen. Phobien/Ängste zeigen auch das man einfach vorsichtiger ist und sich mehr Gedanken darüber macht was die Folgen sein könnten. Es gibt genug Leute die sich über garnichts Gedanken machen und andere darunter leiden müssen.
Du hast so recht damit =) Ich achte auch darauf, ob jemand mit etwas einverstanden ist und so, und wenn ich Berichte/Reportagen über/zu schlimmen Themen sehe, dann fühle ich da automatisch mit. Meine Gedanken sind auch sehr tief geworden, hinterfrage so ziemlich alles was mir in den Sinn springt :)

Jaa du musst dir wirklich keine Sorgen machen was deine Schreibweise angeht, Selbstzweifel lassen alles schlechter wirken.
💗 Dankeschön!

Das ist genauso wie wenn man sich ein Wort tausend mal im Kopf durchgehen lässt, bis es sich doof anhört und man anfängt an der Existenz des Wortes zu zweifeln xD
Yes, das passiert mir laufend :D Das Köpfchen weigert sich dann neue Zeilen auszuspucken, fühlt sich dann so an wie eine verrostete Schreibmaschine *lach*

Jeder hat seine Macken und besonderen Eigeschaften, manche mehr und manche weniger.
Genau, das macht einen ehrlichen Menschen doch eigentlich aus oder? :) Ich bin z.B auch verletzbar, also weinen und so, ich denke das ist aber auch ein wichtiger Teil einer lebendigen Persönlichkeit.

Und zu dem eisenern männlich sein ... lebt dein dad noch 1900 irgendwas oder wie?
Ja er ist da manchmal altherrisch, verletzt sich selbst und so. Hat bestimmt auch was mit der ganzen Problematik der Familienhistorie zu tun, mein Opa hatte diese typische 50er Rüpelhaftigkeit, aber wurde zum Glück nicht handgreiflich. Daran erkennt man, was diese Rolle an einem Menschen anrichtet. Ich hatte mich aber auch immer dagegen rebelliert, schon als Kind hmm.

Ich hasse das ... Niemand hat das Recht dir vorzuschreiben wer du zu sein hast.
Jeder hat das Recht glücklich zu sein... sei einfach du selbst, so kommt man doch am besten bei den Menschen an find ich.
💗:cry:


Ohja, das war das richtige Wort dafür... Ich wurd letztendlich nur noch dazu gezwungen und deswegen angebettelt, ich hatte mich noch nie so eklig gefühlt...
Igit was für abartige Gestallten, man sollte nie einen Menschen zum Sex zwingen! :cry: Widerliche Kerle, die glauben das wäre entschuldbar. Och Mensch :cry: Ich hoffe dir geht es ok?, wenn nicht, dann auch total verständlich. Du musst niemanden gefallen, keinem Typen oder sowas. Du bist wertvoll! Die wissen noch nicht mal den Sinn von Liebe geschweige Menschlichkeit.

Oh man ich finde es so schade das du dich verstecken musst, ich denke das dein wahrer Charakter viele Menschen berühren würde. Vielleicht haben bisher nur die falschen Leute deine wahres Ich zu Gesicht bekommen.
Merci! Jupp, die falschen Leute. Auf die treffe ich oft wenn ich zu viel von mir zeige. o_O

... Ich schreibe dir morgen/später weiter! :)

Gruß, zuparanormal
 

Anzeige(7)

Misamisa

Mitglied
Absolut!

Oh man, ich stells mir sehr schwer vor mit solchen Menschen leben zu müssen, wenn man selbst einfach ne komplett andere Denkweise hat und dabei zuschauen muss, wie sie sich das Leben selbst schwer machen.
Sei einfach froh, dass du nicht so bist und einen gesunden Menschenverstand hast :)

Ohja, ich finds wirklich schade, dass an sowas Freundschaften scheitern... wir waren 10 Jahre befreundet, hab 4 Wochen bei ihnen gelebt und plötzlich kommen Eigenschaften hervor, mit denen man absolut nicht klarkommt. Das ganze ging sehr hässlich auseinander. Ich hatte oft falsche Freunde, aber ich glaube das muss leider fast jeder in seinem Leben mal durchmachen.

Ich kann voll und ganz nachvollziehen das du so empfindest, ich denke man kann damit auch nur lernen besser umzugehen, es irgendwie akzeptieren und nach und nach wirds dann immer weniger.
Aber es ist so ein großer Fortschritt generell besser damit klarzukommen und die Phobie besser zu kontrollieren! :)

Jaa! Ich konnte ne Gewisse Zeit garkeine Nachrichten schauen (zu der Zeit litt ich unter Zwangsgedanken)
Wenn ich irgendwas schlimmes im Tv sah, wurd ich richtig depressiv und hab richtig mitgefühlt und kam paar Tage überhaupt nicht mehr drauf klar o.o

Eben! Ich find Leute die ehrlich zu Ihren Macken stehen viel sympathischer, man wirkt dadurch einfach menschlicher. Und Männer dürfen genauso ihre verletzliche Seite zeigen. Finde sowas zeigt doch auch Stärke dazu zu stehen. Ich denke wenn man seine Trauer unterdrückt wird man einfach nur komisch xD
Habs an mir selbst schon oft bemerkt, jeder Mensch braucht ein Ventil.

Puh, er verletzt sich selbst, das schreit ja schon nach unglücklicher Seele.
Dann wunderts mich nicht, dass er so zu dir ist...

Ohja... ich finde es ganz schlimm, wenn sich irgendwelche Menschen was die Sexualität betrifft, nicht im Griff haben... Man sollte sich einfach beherrschen können. Ich wurde direkt nach der Schwangerschaft zum Sex genötigt und das obwohl ich Schmerzen hatte. Ich hab ein Hass und Ekel entwickelt.
Ich mochte es früher wirklich nie, mein erster Freund hat mir immer ein schlechtes Gewissen gemacht und mir das Gefühl gegeben, dass wenn ich nicht das tue was er möchte, er mich verlässt.
Und mein Ex-Mann war meiner Meinung nach irgendwie Sexsüchtig... ich habs nur noch gemacht, damit ich meine Ruhe hab. Und gegen Ende der Beziehung hab ich nur noch Ekel empfunden.
Aber zum Glück hab ich jetzt einen Partner, der mich nicht von Anfang an damit bedrängt hat, der selbst Probleme hatte diesbezüglich Vertrauen aufzubauen. Mit so Jemand fühlt man sich einfach sicherer und geborgener. Plötzlich empfind ich das erste mal in meinem Leben, Sex als schön.
Deswegen geb die Hoffnung nicht auf, du wirst sicher auch Jemanden finden, der so verständnisvoll ist und perfekt zu dir passen wird :)

Alles klar, dann bis später! :)

Gruß Misamisa ✨
 
Hi du! :)

Mein kleiner Bruder ist grade mal 12 und schon seit seiner Geburt auch ein zartes Seelchen, mag kein Fußball (ist man in dem Alter eh untendurch bei den Kerlen)
er liebt Blumen, ist meiner Meinung nach total Geschlechtsneutral, er mag einfach das was er will und nicht das was die Gesellschaft von ihm erwartet.
Er machts richtig. Wenn man jünger ist fällts vielleicht leichter als wer, der in seinen 30ern ist ;)

Du, aber damals mochte ich den stereotypen Jungskram auch nicht. Früher wars aber noch so, dass die Jugend eher draufgängerischer war, so in den 90ern. Klar ich wurde in der Schule dafür gemobbt, logisch. Die machten da alle auf "Gangsta" und haben sich noch TuPac und Puff Daddy rein gezogen während ich eher auf Metal oder Techno stand :ROFLMAO:

Habs Gefühl das du auch so jemand bist. Ich denke einfach solche Menschen denken einfach weiter und sind mega schlau und nicht so hängengeblieben wie die altdenkende Gesellschaft.
Hey ich schätze dich übrigens auch intelligent ein! Wirkst in solche Themen sehr vertieft! Kannst echt stolz auf dich sein! :)


Vorallem Leute die sich über einen lustig machen oder schlecht über einen reden, ist wirklich nur weil sie selbst verbittert und unglücklich im Leben sind.
Hmm durchaus. Ich denke, es kommt auf die Gruppe an, weil es gibt auch Menschen, die wirken jung, agil, spaßig und tanzen trotzdem auf dir, rein hedonistisch gesehen.


Ich hatte oft falsche Freunde, aber ich glaube das muss leider fast jeder in seinem Leben mal durchmachen.
Glaube ich auch. Dadurch ensteht auch der Zweifel und gesunde Skepsis, wenn man auf neue Leute trifft. Man ist bedachter, wird sich nicht mehr jeden rauspicken, der nur wie nen Freund wirkt, man hinterfrägt und macht sich Gedanken, ob sich eventuell giftige Eigenschafen äußern, und man spricht sie direkter darauf an.

Ich kann voll und ganz nachvollziehen das du so empfindest, ich denke man kann damit auch nur lernen besser umzugehen, es irgendwie akzeptieren und nach und nach wirds dann immer weniger.
:) Das gilt aber auch umgekehrt btw, kann mich in deine Beschreibungen auch reinversetzen.

Aber es ist so ein großer Fortschritt generell besser damit klarzukommen und die Phobie besser zu kontrollieren! :)
Stimmt schon. Und wenn ich große Menschenmengen meide, dann ist das eben auch ok.

Und Männer dürfen genauso ihre verletzliche Seite zeigen.
Eben. Aber es bräuchte noch mehr Emanzipation. Ich verstehe sowieso nicht, warum sich Menschen einander über den schlechten Umgang anpassen, oder Rollen nachgehen, bzw sie nicht hinterfragen, oder warum nur nen kleiner Teil der Gesellschaft das hinterfragt. Dabei könnte es jedem gut bekommen, sich von so vielen falschen Denkweisen, Mystik und so weiter zu befreien. Einfach ein freier Mensch sein.

Der Geschlechterkitsch ödet mich auch total an :giggle:

Wenn, dann passt eher das, vorsichtig gesagt, "weibliche" zu mir :giggle: nun das werden sicher auch wieder viele falsch verstehen, z.B denken, ich stehe auf perverse Ideen und so (alles schon gehört). Manche können halt nicht aus ihrer kleinen Schachtel blicken.

Ich denke wenn man seine Trauer unterdrückt wird man einfach nur komisch xD
Habs an mir selbst schon oft bemerkt, jeder Mensch braucht ein Ventil.
Richtig. Man wird mit der Zeit stumpf. Ich kann leider nicht immer weinen, aber ich weiß, ist nur Folge meiner sch**** Erziehung, und auch weil ich vor ner Menschenmasse niemals Tränen zeigen möchte.

Man sollte sich einfach beherrschen können.
Eben! Viele haben ihre Impulse nicht im Griff.

Ich wurde direkt nach der Schwangerschaft zum Sex genötigt und das obwohl ich Schmerzen hatte. Ich hab ein Hass und Ekel entwickelt.
Wtf? Sorry, das tut mir leid, was ich da lese :( Was glauben diese Typen eigentlich ständig, sich rausnehmen zu dürfen. Schlimm! Hast mein vollstes Mitgefühl! Auch ohne Schwangerschaft wäre es nicht ok gewesen, aber das musst dir mal geben, du warst Schwanger, hattest Schwerzen.
Dass du darauf einen gesunden Hass empfindest ist gut! Auch der Ekel ist ein gesundes Signal von deinem Körper, den dein Körper vermittelt dir in seiner Sprache, was er davon hält!

Bekommst ganz viel Empathie von mir 💗 lass dich nicht hängen! :)


Ich mochte es früher wirklich nie, mein erster Freund hat mir immer ein schlechtes Gewissen gemacht und mir das Gefühl gegeben, dass wenn ich nicht das tue was er möchte, er mich verlässt.
Also quasi Erpressung und Manipulation, widerlich. Wenn jemand ein Nein sagt, dann ist das ganz wichtig! Auch dein Nein ist wichtig und gültig! (Egal was andere jemals sagen)

Und mein Ex-Mann war meiner Meinung nach irgendwie Sexsüchtig... ich habs nur noch gemacht, damit ich meine Ruhe hab.
Im Nachhinein also kein Verlust. Oft kann man mit denen gar nicht reden oder?


Aber zum Glück hab ich jetzt einen Partner, der mich nicht von Anfang an damit bedrängt hat, der selbst Probleme hatte diesbezüglich Vertrauen aufzubauen
Das ist gut! Aber was heißt "nicht von Anfang an", macht er es jetzt? Musst nicht beantworten btw.

Plötzlich empfind ich das erste mal in meinem Leben, Sex als schön.
Das freut mich für dich, dass du auch die positive Version von Sex erfahren konntest! Ich wünsche mir auch, dass das so bleibt für dich, dass Menschen auf deine Worte hören!

Ich selbst bin was den Sex angeht sowieso eher jemand, wo im Bett "unterwürfig" ist, also mag es, wenn Frauen mich rannehmen. Aber das würde nur mit Ehrlichkeit und mit passender Partnerin klappen.

Ich denke auch so wie du, dass Menschen wie wir echt froh sein dürfen, so viel tiefere Empfindung im Leben zu erkennen und Zugang zur Seele zu haben. Dafür brauch man sicher viel Ruhe und Rückzug, Meditation. Mir geht es zumindest so ;)

Gruß, zuparanormal :)
 

Misamisa

Mitglied
Ja, nur denk ich das es trotzallem sehr schwer für ihn ist.
Ich erinner mich noch an eine Situation, wo er noch im Kindergarten war:
Er wollte einem älteren Jungen eine Blume schenken und der schlug sie weg und sagte, dass Jungs sowas
nicht mögen. Er war so traurig darüber.

Oh ehrlich? Richtig nice, metal ist toll :D
Aber kanns mir gut vorstellen wie das dann wohl früher war xD
Selbst ich damals mit 14, als ich anfing japanischen Metal zu hören, war voll der Außenseiter für alle xD
Aber ich steh heute noch dazu :D

Oh vielen Dank, das freut mich jetzt sehr! :)

Ja aber das sind dann die, die emotional hängengeblieben sind und einfach nicht den Gewissen IQ haben :D

Eben. Durch die falschen Freunde lernt man vorsichtiger zu werden und achtet mehr auf gewisse Charakterzüge. Was nicht schlecht ist, so kann man richtige Freunde fürs Leben gewinnen.
Leute die wirklich zu einem passen. Ich hab lieber einen richtigen Freund, der mich mein lebenlang begleitet, als 20, die es nicht ernst mit einem meinen und auf die man sich niemals verlassen kann, wenns hart auf hart kommt.

Ja das versteh ich auch nicht... jeder Mensch sollte er selbst sein, das tun was er mag, nur so kann man doch wirklich glücklich werden? Es ist generell schwer glücklich zu sein, wieso muss man es sich selbst dann noch schwerer machen.
Ich finde das du dein wahres Ich ruhig zeigen kannst. Es ist doch schon mal ein Anfang hier zu schreiben, wer du wirlich bist und was am besten zu dir passt!
Finde das richtig gut und hoffe das du das in real life auch umsetzen kannst.
Auf jeden Fall glaub ich fest an dich!

Aber solange du, wenn du alleine bist, weinen kannst ist alles noch gut, ein Ventil haben ist wirklich sehr wichtig! Ich hab ne zeitlang garkeine Emotionen zeigen können, hab versucht zu weinen, aber es ging nicht. Früher war die Selbstverletzung mein Ventil, da denk ich zwar oft noch dran, aber machs wegen meinem Sohn nicht mehr. Ich versuch dann manchmal zu weinen, aber es will ab und zu einfach nicht klappen. Da fühlt man sich dann echt wie ein Stein und der Druck in einem lässt einfach nicht nach.
Also weine wenn dir danach zumute ist!

Ja ich hatte vorallem ja auch Schmerzen, weil ich nen Schnitt bei der Geburt benötigt hatte...
Da hätte man doch Verständnis zeigen müssen... generell ist so ne Geburt schon krass, da denkt man danach doch als Frau nicht gleich an Sex... Das hat vieles in mir zerstört zu der Zeit.
Ich hatte jeden Tag Angst das ich wieder gefragt werde... ich wurd irgendwann dadurch eiskalt zu ihm und als er dann noch heimlich mit Frauen schrieb und selbst danach noch jedesmal bettelte, hab ich mich getrennt. Es war ja vorallem nicht nur das... aber das könnte ich dir mal persönlich schreiben, falls es dich interessiert.

Vielen Dank für die Empathie 🌺✨

Ohja! Aber ich war jung, er war mein erste Freund und ich hatte die Gewisse Stärke noch nicht, die ich heute besitze. Deswegen sag ich, Erfahrung macht einen stärker und weiser :)
Und man lernt zu wissen, was man wirklich will im Leben und was man absolut nicht will....

Ne kann man nicht, da denkt dann wirklich in dem Moment nur der untere Teil des Mannes...
Da wollen die das so unbedingt durchsetzen, das sie es auf alle möglichen Touren versuchen.
Wut, Mitleid, Trauer... hab alles schon erlebt...

Oh! Da hab ich mich falsch ausgedrückt, mit meinem jetzigen Partner ist alles super.
Damit war gemeint das er anfangs Probleme hatte, wegen dem Vertrauen, aber mittlerweile hat er wohl viel Vertrauen mir gegenüber aufgebaut, dass er keine Probleme mehr damit hat :)

Vielen lieben Dank *-*
Ich kann dir auch die Story mal privat erzählen was ihn betrifft.
Muss sagen Schicksal ist echt so ne verrückte coole Sache im Leben :D
Ich hab viel aus meiner letzten Beziehung gelernt, es gab so viele Tiefen, ich hab
so vieles durchgemacht, dass ich jetzt auf jeden Fall weiß auf wen ich mich einlassen kann
und auf wen nicht.

So jemand findest du sicher! Ich wusste vor kurzem noch garnicht was ich diesbezüglich mag xD
Bin mir immernoch unsicher o.o xD
Bin zur Zeit mehr über mich selbst verwundert, dass ich gefallen daran gefunden hab :D

Oh das stimmt, das ist ne schöne Betrachtungsweise :)
Da geb ich dir auf jeden Fall Recht! :)

Gruß Misamisa ✨
 
Er wollte einem älteren Jungen eine Blume schenken und der schlug sie weg und sagte, dass Jungs sowas
nicht mögen. Er war so traurig darüber.
Ups, verzeih, ich hab mich verschätzt, da meine Zeit im Kindergarten lange zurück liegt. Also ich glaube dir, dass es für ihn schwer ist! :)

Wow schon eine Blume reicht aus, um Jungs zu erniedrigen... man ist das schräg gell? Diese irrationale Unsicherheit und so.

Japanischer Metal? Krass, das kenne ich gar nicht *schäm*

Das wäre echt toll, wenn das sich immer mehr durchsetzt, so dass keiner mehr gezwungen ist, von seinem Pfad abgehalten zu werden. Hast recht, wir sollten uns einfach gar nicht darum bekümmert fühlen, wenn jemand nen Problem damit hat, das man anders ist.

Hmm, also das mit dem weinen, ist seltsam, dass man wenn man es braucht, nichts passiert, stimmt. Vielleicht haben auch negative Schlüsselerlebnisse irgendwie darauf Einfluss gehabt, zb wenn man fürs weinen ausgelacht wurde. Aber wenn es mal raus kommt, dann tut es wie du beschreibst, richtig gut.

Echt erbärmlich, dass sie (Typen) dir in wichtigen Momenten entschieden nicht zugehört haben, weil sie nur auf Sex aus waren während du aber nicht wolltest. Das geht ziemlich weit, von dem was du erzählst, dann auch noch diverse Gefühle vorgespielt zu bekommen, um dich für Sex quasi emotional zu manipulieren. Nein, solche toxischen Menschen hast du echt nicht verdient.

Klar, bin aufgeschlossen at privater Nachricht und was den Typen angeht.

Oh ja, deine Stärke ist auch etwas sehr Wertvolles, du musst dir nämlich echt nichts gefallen lassen, nur weil es nen Mann oder sonst jemand ist. Somit setzt du denen deutliche Grenzen vors Gesicht und wenn sie nicht eingehalten werden, verschwendest du deine kostbare Zeit nicht länger damit.


Oh! Da hab ich mich falsch ausgedrückt, mit meinem jetzigen Partner ist alles super.
Ok, dann ist alles gut :)

Wenn magst, schreibst gerade ne pn! :)

Gruß, zuparanormal 🌈
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben