Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mich belastet die Vorwurfshaltung

U

UserohneNamen

Gast
Sind hier vielleicht zufällig noch mehr Betroffene, die als Kind gar keine Bindung zu den Eltern aufbauen konnten, weil die Eltern kalt und distanziert waren oder immer noch sind? Auch mit den Geschwistern sieht es ganz schlimm aus, da sie nur Schuldzuweisungen machen und mich ablehnen. Ich komme damit nicht klar, leide ganz heftig darunter. Habe hier früher schon mal unter einem anderen Namen geschrieben und bekam stattdessen auch nur Anfeindungen zu spüren und mir wurde hier im Forum vermittelt das ich mich "einfach" nicht mehr mit der "Familie" auseinandersetzen sollte, dann würde es sich legen. Ganz ehrlich, das man mir hier im Forum damals sowas gesagt hatte, daa hat mir nicht gut getan. Ich darf sehr wohl darüber schreiben und reden, wenn ICH das möchte um meine Probleme mit der Vergangenheit zu verarbeiten. Warum gibt es denn so ein Hilferuf Forum? Nur um sich mit banalen Dingen wie etwa Politik auseinanderzusetzen und hier völlig haltlose Dinge abzulassen? Und die Menschen, die ernsthafte Probleme aus der Vergangenheit haben, denen wird gesagt, man soll nicht drüber sprechen und es tot schweigen und alles in sich rein fressen? Ich bin nicht sauer auf Euch User, ich bin sauer weil ich immer nur gesagt bekomme, darüber dürfe ich nicht reden bzw. schreiben. Eine Therapie finde ich nicht und es geht mir gar nicht gut mit allem momentan. Habe das Gefühl, ich passe nicht in diese eiskalte Welt.

Meine Mutter ist dafür so ziemlich für alles negative verantwortlich. Sie ist kalt, narzisstisch, hetzt alle Menschen auf, andere für sie sind grundsätzlich immer an allem Schuld und man kann es ihr nur Recht machen. Sie sagt niemals jemanden etwas, was sie tatsächlich denkt, stattdessen redet sie für den Moment alles schön, während sie über andere Leute oder vergangene Situationen schlecht redet. Sie beklagt sich immer über andere. Wenn die Leute dann mit ihr zusammen treffen, wo sie sich vorher noch bei anderen aufgeregt hatte, redet sie nichts anklagend oder sonstwas negatives, sondern verhält sich passiv und oder fängt wieder mal über abwesende Leute zu reden.

Das ist nicht normal. Wenn ich bei denen bin, ist erstmal alles gut. Hinterher lästert sie mit wem auch immer über mich hinter meinem Rücken, wie nervig ich angeblich sei und zählt alle möglichen Fehler auf. Wenn ich das dann raus bekomme, streitet sie alles ab oder sagt, das sie mir das ja nicht sagen könne,weil ich immer soviel anderes erzähle und es ihr nicht interessiert. Dann fragte ich sie auch schon öfter, wieso sie dann bei anderen Leuten anfängt sich über mich zu beklagen und warum andere Menschen oder vielleicht auch meine Geschwister das unbedingt wissen sollten. Daraufhin will sie nicht antworten, streitet alles ab und macht mir Vorwürfe, ich würde ja nicht mal auf sie eingehen. Und wenn ich auf sie eingehe, kommt auch nur der Vorwurf, sie will erst gar nicht anfangen von sich etwas zu erzählen, weil es würde mich angeblich nicht interessieren,wie sie meint und ich soll lieber von mir erzählen. Und dann passt es ihr auch nicht.

Meinen Geschwistern erzählt sie dann immer nur, ich sei streitlustig und mache ihr das Leben schwer und deshalb wollen meine Geschwister nichts mit mir zu tun haben.

Sowas ekliges in der eigenen Familie triggert mich.
 

Anzeige(7)

K

Kitty

Gast
Hey
ich habe selbst eine sehr gute Beziehung zu meiner Familie, deshalb bin ich nicht sicher ob ich dir helfen kann. So wie sich das für mich anhört, solltest du nicht versuchen das weiter totzuschweigen oder irgendwie zu ignorieren, weil es dich selbst ziemlich belastet. An deiner Stelle würde ich versuchen mal ganz offen mit deiner Mutter zu sprechen, zunächst ohne ihr Vorwürfe zu machen. Sag ihr wie du dich fühlst und dass du gern eine bessere Beziehung zu ihr und deiner Familie hättest. Vielleicht findest du so erstmal Gründe für ihr Verhalten, so banal sie vielleicht auch sind. Wenn sie immer abblockt sobald du auf sie eingehst ist sie vielleicht selbst unsicher oder weiß nicht, wie sie mit einer Situation umgehen soll. Lass nicht locker und achte darauf, dass das Gespräch nicht zu einem Streit wird und ihr respektvoll bleibt. Ist natürlich schwierig, aber wenn es klappt könnt ihr so erstmal mehr Verständnis füreinander entwickeln. Ansonsten könntest du auch versuchen zunächst mit einem deiner Geschwister zu reden, oder mit der Person in der Familie zu der du noch die beste Beziehung hast.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen und wünsche dir viel Glück.
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Habe hier früher schon mal unter einem anderen Namen geschrieben und bekam stattdessen auch nur Anfeindungen zu spüren und mir wurde hier im Forum vermittelt das ich mich "einfach" nicht mehr mit der "Familie" auseinandersetzen sollte, dann würde es sich legen.
Hallo UserohneNamen, ich glaube, ich erinnere mich an deinen ersten Beitrag. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass du angefeindet worden wärst.

Wenn dir der Kontakt mit deiner Familie nicht gut tut, ist es doch kein schlechter Rat, den Kontakt zu reduzieren. Es ist unmöglich, andere Menschen zu ändern, du kannst nur deine eigene Einstellung ändern.

Du musst das Vergangene keineswegs vergessen und darfst auch darüber sprechen - vielleicht sogar im Rahmen einer Therapie? Hast du schon über die Krankenkasse versucht, einen Therapeuten zu finden? Oder über die KVB:

KBV - Terminservicestellen
 
U

UserohneNamen

Gast
Ja der Kontakt ist auch mehr oder minder auf Eis gelegt. Aber ich würde nicht klar kommen, ganz den Kontakt abzubrechen. Andererseits haben meine Geschwister den Kontakt zu mir abgebrochen und sagen, ich soll sie nicht mehr belästigen, weil sie mich anzeigen wollen. Mich belastet es. Sie reden aber weiterhin und fragen meinen Eltern aus, wenn sie dort sind, wie es mir geht oder ob ich da zu Besuch hinkomme und das sie dann nicht dorthin kommen, wenn ich da bin. Erst wenn ich nicht da bin, fahren sie zu meinen Eltern. Also sie gehen mir aus dem Weg, erkundigen sich aber immer, wann ich denn da bin. Kommt mir fragwürdig vor. Denn 1. sind wir Geschwister und 2. halten die ohne mich wie Pech und Schwefel zusammen und das tut mir einfach weh, gibt mir jedes Mal einen gewaltigen Stich ins Herz. Es fühlt sich auch wie ein Schlag ins Gesicht oder Magengrube an, so, als würde man mir einen Teil von Familie wegreißen und mich dann auch noch beschuldigen.

Welchen Beitrag meinst du denn?
 
B

Bumblebee*

Gast
Hallo,
auch ich habe so eine Mutter. Da hilft wohl nur sich abzugrenzen. Wohnst du noch zuhause? Du wirst deine Mutter nicht ändern aber du kannst deine Situation ändern. Versuche dich abzugrenzen. Evtl. hilft auch eine Therapie.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Der erste Rat bei so einer üblen Familie wird immer sein, Trennung, einen gesunden Abstand halten, damit man überhaupt erst die Möglichkeit hat, mal seelisch etwas zu heilen, alles was hochgekocht ist erst mal abkühlen lassen, so daß man alles weitere mit einem kühlen Kopf planen kann.

Du bist über diese erste Phase anscheinend schon hinaus, und Du hast Dich nicht zum totalen Rückzug wie andere, sondern mutig zur Konfrontation entschlossen, Du willst Deine Mutter konsequent mit ihrer Nase in den Dreckhaufen stecken den sie im Lauf der Jahre produziert hat, und das ist imho Dein gutes Recht, als Geschädigter. Ein Recht das Dir niemand nehmen kann oder ausreden darf.
Allerdings muß Dir klar sein, daß Du dabei im Wesentlichen gegen Windmühlen kämpfst, denn Deine Mutter wird sich nie ändern und sie wird ihre Fehler nie einsehen, geschweige denn zugeben oder um Vergebung bitten. Das läßt ihr Charakter nicht zu.
Wenn es Dir auch um Deine Geschwister und Bekannte geht, die sich von der Mutter belügen lassen - dann mein immer gültiger Tipp, mach einfach einen Ausdruck Deines Eingangsposts und spiel ihn Deinen Geschwistern zu, damit sie selber schwarz auf weiß lesen können wie alles aus Deiner Sicht aussieht, und daß Du auch keine Hemmungen hast, damit - wenn auch hier anonym - mit Dritten darüber zu sprechen. Je weiter es sich herumspricht, wie diese Person charakterlich wirklich beisammen ist, um so weniger gläubiges Publikum wird sie für ihre Lügen noch finden. Wenn sie in ihrem Umfeld Lügen verbreitet, ist es absolut Dein Recht, entsprechend mit der Wahrheit zu kontern.
 
A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Ich würd eine Person wie deine Mutter einfach eiskalt ins Messer laufen lassen.
Beispielsweise in dem ich vor Personen, über die sie gelästert hat, beim nächsten "heile Welt"-Treffen sagen würde: "Aber Mama, gestern hast du doch gesagt, x sei soundso und dasunddas".
Natürlich wird sie es abstreiten und dich danach dafür angreifen, aber das tut sie ja sowieso.
Und dann würde ich das konsequent machen, also bei jeder Gelegenheit.

Ändern wird das bei deiner Mutter aber nichts. Aber wenigstens zwingst du so ihr wahres Ich ans Licht.
 
U

UserohneNamen

Gast
Hallo,
auch ich habe so eine Mutter. Da hilft wohl nur sich abzugrenzen. Wohnst du noch zuhause? Du wirst deine Mutter nicht ändern aber du kannst deine Situation ändern. Versuche dich abzugrenzen. Evtl. hilft auch eine Therapie.
Nein, ich wohne schon fast zwei Jahrzehnte dort nicht mehr. Und selbst wenn ich nur für einen kurzen Besuch dort bin, habe ich das Gefühl, ich würde sie stören, als würde ich gar nicht dazu gehören. Ich denke aber auch, genauso muss es meinen Geschwister gehen. Denn bekanntlich hetzt Mutter (und auch Vater) alle Menschen immer nur gegeneinander auf. Sie hatten früher sich gerne als die fürsorglichen Eltern hin nach außen hin "aufgespielt" und kaum waren die anderen Leute weg oder wir wieder Zuhause, wurde wieder schön Feindschaft innerhalb der Familie voran getrieben, von der treiben Kraft, also meine Mutter meine ich damit.
Sie wurde aber selbst auch nur immer mit härte erzogen. D.h. sie kennt keine richtige innige familiäre Bindung. Außer Floskeln, kann sie nicht aus sich heraus und nennt wirkliche Liebe "Dummheit", über die sie sich abwertend lustig macht. Mein Vater ist auch komisch. Er hatte immer nur dumme peinliche Sprüche gemacht, hat mich immer als das böse aufsessige lästige Kind in seinem Bekanntenkreis hingestellt und ich weiß noch, das sehr viele Leute meinen Eltern ständig geraten haben, mir mal ordentlich den Hintern zu versohlen, damit ich zur Vernunft komme. Das hat mein Vater dann gemacht, nur weil es die Leute ihm gesagt haben. Deswegen hasse ich ihn auch. was ich ihm gesagt habe und er es als "Dummheit" abgetan hatte und ich wüsste nicht, was ich da sage.

Ich halte meine Eltern schlicht für unfähig und sie hätten am besten niemals Kinder in die Welt setzen sollen.

Für mich ist das sehr schlimm. Auch wenn ich längst Erwachsen bin.
 

cucaracha

Sehr aktives Mitglied
mir wurde hier im Forum vermittelt das ich mich "einfach" nicht mehr mit der "Familie" auseinandersetzen sollte, dann würde es sich legen.
Zitat Ende

Wenn die Eltern solch ein schwieriges Sozialverhalten haben, dann wirst du es nicht verändern können.
Da helfen auch keine Gespräche mit den Eltern.
Ihr Verhalten wird mit ihrer Kindheit und Elternbeziehung im Zusammenhang stehen.
Das eigene unfreundliche Verhalten ist den Eltern nicht bewusst.
Wenn du sie kritisierst werden sie trotzdem so bleiben wie sie sind.

Schwierige Eltern können fast nie Kritik annehmen und sie fühlen sich selber immer im Recht.
Streitgespräche drehen sich meistens im Kreise.

Über die Eltern so sehr zu lästern hilft auch niemanden, auch wenn es nachvollziehbar ist.

Du hast den Wunsch, dass deine Eltern ihr Verhalten verändern sollen...aber es wird nicht passieren.
------------------
Du willst Deine Mutter konsequent mit ihrer Nase in den Dreckhaufen stecken den sie im Lauf der Jahre produziert hat, und das ist imho Dein gutes Recht, als Geschädigter. Ein Recht das Dir niemand nehmen kann oder ausreden darf.
Allerdings muß Dir klar sein, daß Du dabei im Wesentlichen gegen Windmühlen kämpfst, denn Deine Mutter wird sich nie ändern und sie wird ihre Fehler nie einsehen, geschweige denn zugeben oder um Vergebung bitten. Das läßt ihr Charakter nicht zu.

Zitat Ende

Daher hilft es nur sich wesentlich stärker von den Eltern und Geschwistern emotional zu distanzieren und sich mit dem eigenen Partner, Kindern und Freunden ein besseres Umfeld zu schaffen.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Die meisten sind zwar davon überzeugt das es von alleine funktioniert, das Leben, aber es ist nicht so.
Das bedeutet täglich was dafür zu tun: Unser Leben ist das, wozu es unsere Gedanken machen.
Nur wenn du dein Gestern und Heute akzeptierst, kannst du es Morgen frei gestalten.
Nur wer Vergangenes losläßt, hat freie Hände für die Zukunft.
Wunder liegen oft hinter Wunden verborgen.
Was hindert dich, das Alte (emotional) hinter dir zu lassen ?
Im seltesten Fall gibt es eine Entschuldigung.
Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt, und nicht, was wir ersehnt haben.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Kampfmaus:
    hm irgendwie werden die Raumnachrichten immer zu den ungünstigsten Zeitpunkten geleert
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich hab jetzt nach meiner Antwort nichts mehr gelesen, außer deiner letzten Nachricht
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    glaub du hast nichts verpasst ^^
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    dann ist gut
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ich werde Mal mit dem Admin reden
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    wegen dem Löschen des Chats?
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich verlasse den Chat wieder
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Habt einen schönen Abend!
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    danke, du auch!
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ja Maus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast itsalinx hat den Raum betreten.
  • (Gast) itsalinx:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    Welchen GK würden ihr wählen? Bio oder Chemie
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    In Chemie habe ich einen schlechten Lehrer, Bio interessiert mich mehr, aber das auswendig lernen ist nicht immer ganz einfach
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • @ CheeseburgerGurke:
    denk würd bio nehmen
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben