Anzeige(1)

Mein Bruder hat sich zum Choleriker entwickelt

Mein Bruder und ich hatten früher ein gutes Verhältnis. In den letzten Monaten hat er sich in eine Richtung verändert, die mir nicht nur gar nicht gefällt, sondern mir auch große Sorgen bereitet.

Mein Bruder ist verheiratet und hat 2 kleine Kinder (6 und 4 Jahre). Im Beruf ist er sehr erfolgreich. Er war schon immer ein Workaholic und hat sich vor ein paar Jahren selbständig gemacht. Seiner Aussage nach war das die beste Entscheidung seines Lebens. Er verdient wirklich sehr gut. Die Kehrseite der Medaille ist, dass er überdurchschnittlich viel arbeiten muss. Eine 80-Stunden-Woche ist bei ihm Standard. Für seine Familie hat er wenig Zeit, für Freunde und Unternehmungen noch weniger.

Ich lebe ca. 2 Autostunden von ihm und der restlichen Familie entfernt, wir sehen uns also nur unregelmäßig. Um ehrlich zu sein, meide ich seit ein paar Wochen den Kontakt zu ihm, weil er mir gegenüber sehr beleidigend und verletzend geworden ist. Er hat mich am Telefon um einen Gefallen gebeten, den ich ihm aus zeitlichen Gründen nicht erfüllen konnte. Dann ist er ausgerastet und hat mich ganz übel geschimpft. Er hat mich u. a. eine blöde F**** genannt und gesagt, dass ich für ihn der letzte Dreck bin und er mit mir fertig ist, dass ich bei ihm Hausverbot habe, seine Kinder nicht mehr sehen darf und er dafür sorgt, dass ich keinen Cent vom Erbe kriege, wenn unsere Eltern eines Tages nicht mehr da sind. Er hat mir zwar heftige Sprachnachrichten geschickt, die auch mein Partner gehört hat. Wir waren total schockiert, ich hatte einen Nervenzusammenbruch.

Inzwischen weiß ich, dass dieser Ausraster von ihm kein Einzelfall war und er auch schon mit anderen Familienmitgliedern so geredet hat. Mit unseren Eltern, mit seiner Ehefrau, seinen Schwiegereltern und mit der Oma von seiner Frau. Außerdem schlägt er seit ein paar Monaten seine Kinder. Damit meine ich nicht einen leichten Klaps auf den Po oder eine Ohrfeige, er schlägt mit voller Kraft zu. Heute hat ihn die Oma seiner Frau dabei gesehen und ihn gebeten, das bleiben zu lassen, weil die Kinder Angst vor ihm haben. Dann ist er ausgetickt und hat sie zusammengebrüllt. Am Ende hat er sie rausgeschmissen und ihr Hausverbot erteilt. Die Frau war mit den Nerven am Ende und hat sich dann bei unserer Mutter am Telefon ausgeheult.

Es erschrickt mich, wie mein Bruder sich entwickelt hat. Ich erkenne ihn nicht wieder. Das ist nicht mehr mein Bruder. Es kann doch nicht sein, dass andere Familienmitglieder Angst vor ihm haben. Mein Bruder kann mit Worten sehr verletzend sein. Er wird auch sehr laut, wenn er aufgebracht ist, man hört ihn manchmal 2 bis 3 Straßen weiter. Wie können wir ihm helfen? So kann das nicht weitergehen.
 

Anzeige(7)

Yang

Aktives Mitglied
Dein Bruder scheint ernsthaft psychisch erkrankt zu sein.
Dass er seine Kinder schlägt geht gar nicht.
Die Kinder und auch seine Ehefrau müssen sofort vor ihm in Sicherheit gebracht werden.
Außerdem sollte man sofort jeden Kontakt aus Sicherheitsgründen zu ihm vermeiden.

Geht er denn nur so brutal mit seiner Familie um oder auch im Rahmen seines Jobs?
 

Farnmausi

Aktives Mitglied
Hallo, wie kann man da noch fragen, wenn zwei Kinder im Alter von 4-6 Jahren betroffen sind?Kinder und alle müssen geschützt werden also bei Ausfällen besonders wenn es so extrem ist sofort die Polizei rufen. Deiner Schwägerin alle Telefonnummern von Hilfeorganisationen(psych. Unterstützung usw.) geben, mit der gesamten Familie reden , so das ihr alle an einem Strang zieht.
Ohne knallharten Brems-stopp wird dein Bruder nicht einsehen das er dringend Hilfe braucht. Sorry ich sehe ihn nach der Schilderungen als Zeitbombe. Farnmausi
 
Im Job und unter Freunden ist mein Bruder der liebste Mensch der Welt. Verletzend ist er nur zu Familienmitgliedern, weil sein Unterbewusstsein wahrscheinlich ahnt, dass sie sich niemals von ihm abwenden würden. Seine Frau würde ihn niemals verlassen, sie arbeitet nur wenige Stunden in der Woche und könnte gar keine Wohnung alleine finanzieren.

Meine Schwägerin ist mit dem Stress auch überfordert, auch sie schlägt die Kinder :( .
 

Yang

Aktives Mitglied
Im Job und unter Freunden ist mein Bruder der liebste Mensch der Welt. Verletzend ist er nur zu Familienmitgliedern, weil sein Unterbewusstsein wahrscheinlich ahnt, dass sie sich niemals von ihm abwenden würden. Seine Frau würde ihn niemals verlassen, sie arbeitet nur wenige Stunden in der Woche und könnte gar keine Wohnung alleine finanzieren.

Meine Schwägerin ist mit dem Stress auch überfordert, auch sie schlägt die Kinder :( .
Sie muss sich und die Kinder trotzdem in Sicherheit bringen. Es ist unverantwortlich bei ihm zu bleiben und den Kindern diese Gewalt auszusetzen.
Auch wenn sie nur wenig Geld verdient, ist ihr Ehemann zum Unterhalt für die Kinder und der Ehefrau verpflichtet.
Sie muss ihn ja nicht dauerhaft verlassen, wenigstens für die Zeit, bis er wieder normal ist und sichergestellt ist, dass er seiner Familie keine Gewalt mehr antut.

Das kam jetzt später, dass auch sie den Kindern Gewalt antut.
Bitte rufe das Jugendamt an, dort muss sofort gehandelt werden!!!!
 
Dein Bruder hat ein bescheidene Work-Life-Balance zu haben. Umgang mit Stress heißt für ihn, Menschen physisch/psychisch zu misshandeln. Leider gibt es solche Zeitgenosse, die andere als Fußabtreter betrachten. Die Schwägerin ist eine erwachsene Frau und kann für sich Entscheidungen treffen (und sei es in einer unglücklichen Beziehung zu bleiben) . Allerdings auch noch zu lassen, dass der Vater die Kinder körperlich misshandelt darf?! Warum ruft keiner das Jugendamt oder die Polizei? Warum seht ihr als restliche Familie "seelenruhig" zu ohne ernsthafte Schritte einzuleiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Yang

Aktives Mitglied
Außerdem schlägt er seit ein paar Monaten seine Kinder. Damit meine ich nicht einen leichten Klaps auf den Po oder eine Ohrfeige, er schlägt mit voller Kraft zu. Heute hat ihn die Oma seiner Frau dabei gesehen und ihn gebeten, das bleiben zu lassen, weil die Kinder Angst vor ihm haben.
Ich würde mal sagen, das ist Beweis genug.
(hatte überlesen, dass es auch die eigene Mutter ist, die ihre Kinder schlägt)
Wenn mit voller Kraft zugeschlagen wird, dann hinterlässt es Spuren!
Die armen Kinder müssen ja grün und blau geprügelt sein.
 
Mein Bruder hat sich den ganzen Stress freiwillig aufgehalst. Niemand hat ihn gezwungen, so viel zu arbeiten. Trotzdem hat er kein Recht, das an uns auszulassen. Aber ich bekomme diese Einstellung nicht aus ihm heraus. Schon vor 10-12 Jahren meinte er mal zu mir, dass ich mit meiner 40-Stunden-Woche stinkfaul bin. Menschen, die weniger als 60-70 Wochenstunden arbeiten, sind seiner Meinung nach nur faul und haben keine Ziele im Leben.
 
Wie soll man das beweisen? Die Kinder bluten nicht und haben keine blauen Flecken. Was man nicht nachweisen kann, wird nicht belangt.
Entsprechende Organisationen anrufen und herausfinden, was man da konkret machen kann. Z.B. kann man kostenlos die N
Mein Bruder hat sich den ganzen Stress freiwillig aufgehalst. Niemand hat ihn gezwungen, so viel zu arbeiten. Trotzdem hat er kein Recht, das an uns auszulassen. Aber ich bekomme diese Einstellung nicht aus ihm heraus. Schon vor 10-12 Jahren meinte er mal zu mir, dass ich mit meiner 40-Stunden-Woche stinkfaul bin. Menschen, die weniger als 60-70 Wochenstunden arbeiten, sind seiner Meinung nach nur faul und haben keine Ziele im Leben.
Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit. Die Lebenseinstellung deines Bruders wäre nichts für mich, aber für ein Elon Musk eventuell schon. Letztendlich kann er so leben wie er will, allerdings nur wenn andere nicht verletzt werden. Ich bin dafür, dass ihr als Familie ihm deutlich die Grenzen zeigen solltet.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben