Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Leben ohne Smartphone

B

Blackstone987

Gast
Wer macht es? Ist es in der heutigen Zeit noch möglich, ohne sich zum kompletten Außenseiter zu machen? Ich persönlich will weg davon, habe das Gefühl die Gesellschaft hat sich dadurch so sehr ins negative geändert. Ständiges erreichbar sein, für alles gibt's eine App, man muss kaum noch selbst denken, die Kommunikation im realen Leben bleibt oft auf der Strecke, usw... Wer sieht es ähnlich und ist diesen Schritt, kein Smartphone mehr zu besitzen, schon gegangen bzw. hatte vielleicht noch nie eins?
 

Anzeige(7)

Doratio

Aktives Mitglied
Ich besitze erst seit einem Jahr ein Smartphone.
Schleppe es aber nicht ständig mit mir herum. Da alle die mich kennen Bescheid wissen, gibt's auch keinen Stress weil ich nicht sofort auf Whatsapp Nachrichten antworte, oder nicht ständig erreichbar bin.
Die meisten "dringenden Sachen" erledigen sich meist von ganz alleine, wenn ich mich dann später zurückmelde.
 

Rose

Urgestein
Wer macht es? Ist es in der heutigen Zeit noch möglich, ohne sich zum kompletten Außenseiter zu machen? Ich persönlich will weg davon, habe das Gefühl die Gesellschaft hat sich dadurch so sehr ins negative geändert. Ständiges erreichbar sein, für alles gibt's eine App, man muss kaum noch selbst denken, die Kommunikation im realen Leben bleibt oft auf der Strecke, usw... Wer sieht es ähnlich und ist diesen Schritt, kein Smartphone mehr zu besitzen, schon gegangen bzw. hatte vielleicht noch nie eins?
Und was zwischen drin gibt es nicht mehr?
 
B

Blackstone987

Gast
Es gibt schon etwas zwischen drin, man könnte das Teil auch wie ein normales Handy benutzen. Aber man hat eben die ganzen Möglichkeiten alles sofort per Klick aufs Display zu bekommen. Das führt dann dazu, dass man es oft genug nicht schafft, es einfach mal liegen zu lassen.
 
B

Blackstone987

Gast
Um eben nicht den ganzen Tag davor zu hängen wie es bei einem Großteil der Menschen ist.
 
G

Gelöscht 75067

Gast
Es gibt schon etwas zwischen drin, man könnte das Teil auch wie ein normales Handy benutzen. Aber man hat eben die ganzen Möglichkeiten alles sofort per Klick aufs Display zu bekommen. Das führt dann dazu, dass man es oft genug nicht schafft, es einfach mal liegen zu lassen.
Die meisten Handys sind "normale Handys". Also die auf dem Markt sind. ^^
 

Ronny83

Mitglied
Ganz verzichten möchte ich auf das Smartphone heute nicht mehr, da es doch einige praktische Funktionen hat. Ich nutze es z. B. für die Buchung von Fahrkarten über die DB Navigator App oder um Online auf mein Konto zugreifen zu können. Musste ich früher wegen jeder Fahrkarte (auch im Regionalverkehr) zum Bahnhof fahren, so geht das heute alles viel schneller und einfacher.

Ich glaube der richtige Umgang mit dem Smartphone ist zielführender als ein kompletter Verzicht. Es kann praktisch und hilfreich sein, doch auch zu einer starken Belastung werden.

Ich schränke die Nutzung ein: nicht ständig erreichbar, keine Spiele und max. 5 Apps. Bei whats-app reichen mir 10 Kontakte, die ich alle persönlich kenne (keine Gruppen oder andere Chats). Ich schaue morgens einmal rauf und ggf. in der Mittagspause. Vielleicht habe ich es 4 oder 5 mal pro Tag in der Hand. Ich antworte auf Nachrichten und Emails privat erst später (Tage später, wann ich eben will...).

Meine Art des Umgangs rüht wohl daher, weil ich ohne Handys und Smartphones aufgewachsen bin. Mein erstes Handy hatte ich zur Jahrtausendwende in der Ausbildung (Nokia). Ziemlich robust und stabil mit sehr einfachem Display. Seit dem versorgt mich mein Bekanntenkreis mit ausrangierten Modellen, die dort schon nach 1 oder 2 Jahren out sind. Ich nutze die meistens bis sie auseinanderfallen oder mir jemand sein altes schenkt.

Das Smartphone ist für mich praktisch, aber kein Lebensinhalt oder etwas was mich von morgens bis abends beeinflusst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Schlaftyp Eule, Arbeit, Leben... Gesellschaft 24
H Warum werden wir gezwungen zu Leben? Gesellschaft 12
Hajooo Gibt es noch ein Leben nach Corona ? Gesellschaft 48

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben