Anzeige(1)

Kündigung im 3. Lehrjahr provozieren

Crusherle

Mitglied
Hallo liebe Community,

ich bin Azubi zum Hotelfachmann in einem kleinen Kölner Hotel.

Wir haben jetzt sie Situation dass der Empfangschef gekündigt wurde und der neue son Strenger 5 Sterne futzi ist.

Sogar die Hausdame meinte sie muss was unternehmen damit sie seitens Arbeitgeber gekündigt wird.

Jetzt zur eigentlichen Frage. Ich wurde am 10. Februar zur Abschlussprüfung vom Chef angemeldet.

Ich hatte mal Krankheitstage nicht bezahlt bekommen und habe deshalb die IHK zum 1. mal angerufen. Der 1 Mann meinte ich sollte nur bis zur Abschlussprüfung warten und könnte dann ruhig gekündigt werden und die Prüfung trotzdem machen.

Als ich 3 Monate später angerufen habe weil ich überfallen wurde auf der Arbeit an der Rezeption und nicht mehr dort hin wollte meinte der zweite Mann er wäre sich nicht sicher wie der Sachbearbeiter entscheiden würde. Habe natürlich darauf hingewiesen dass ich schon angemeldet sei und trotzdem die selbe antwort.

Meine Kollegin meinte SIe kennt das auch so das mann ab der Anmeldung zur Prüfung ruhig gekündigt werden kann.

Meine Lehrerin die im Prüfungsausschuss ist meinte das auch.

Und mein ehemaliger gekündigter Kollege hatte das selber mal gemacht. So 4 Monate früher.

DIe Sache ist nur die. Ich bin mir ziemlich unsicher weil der zweite IHK Mann das nicht bestätigt hatte. Und im Internet steht überall nur wirres Zeug.

Jetzt wollte ich euch fragen ob ihr was davon wisst? Habt ihr vielleicht selber Erfahrungen damit?


Übrigens. Die Schriftliche Prüfung ist 08.05. oder 09.05. und die PRaktische Prüfung Anfang Juli.

LG Crushy
 

Anzeige(7)

frankys2907

Aktives Mitglied
Ich würde an Deiner Stelle die Lehre ganz normal abschliessen.
Mir die grösste Mühe geben bei den Prüfungen.
Dann den Arbeitgeber wechseln. Allerdings kann ich Dir gleich 1 sagen., Einen Arbeisplatz wirst Du nicht gebacken bekommen. Irgendwas ist immer. Du kannst Dir eben die Leute nicht aussuchen.
 
M

Monarose

Gast
Das ist so mit der bödeste Plan, den es bezüglich Ausbildungszeit geben kann...
Was meinst du, wie ein künftiger Arbeitgeber auf die Kündigung reagieren wird?
Das ist ein erheblicher Makel im Lebenslauf, den du AUCH NOCH PROVOZIEREN willst.
Zieh das letzte Ausbildungsjahr durch und arrangiere dich mit den Umständen.
Ist ja nicht mehr lange.
 

Landkaffee

Urgestein
Dazu Deine Infos hier:

Köln, 5 Sterne etc. .

Menschen aus Deiner Branche können da weiter gucken... .

WIllst Du schaden oder bist Du auf Harakiri?


LG
Landkaffee
 
G

Gast

Gast
Ich hatte im Sommer Abschlussprüfung und bin zum Januar davor gekündigt worden. Sieht ganz schön scheiße im Lebenslauf aus und muss die Zahlen verheimlichen (schreibe nur Jahreszahlen, nicht mal Monate). Überlegs dir gut.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Kündigung nach 2 Monaten Beruf 10
P Kündigung ohne Angaben von Gründen Beruf 6
P Kündigung heute bekommen - total geschockt!! Beruf 41

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben