Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Keine Jungfrau mehr

G

Gast

Gast
Hallo Leute,
dieses Thema, was ich ansprechen möchte wird viel zu oft diskutiert. Jedoch geht es mir hier nicht um die klischeehafte Frage, sondern viel mehr um eine Wertvorstellung im allgemeinen.

Ich kam mit 18 mit meinem Freund zusammen, den ich über alles liebe. 1 Jahr später kam es dazu dass wir miteinander geschlafen haben. Ich tat es nur aus Liebe, wurde nicht von ihm gezwungen , es ging mir auch nicht darum Sex zu haben, sondern darum meinem Freund so nah wie möglich zu sein. Da ich es aus Liebe tat, habe ich es auch niemals bereut. Selbst heute, nach einer 2 Jährigem Trennung bereue ich es nicht.
Ich bin Selbstbewusst und habe mich selbst so akzeptiert.
Bislang hatte ich keinen Freund mehr nach meinem Ex und auch kein Geschlechtsverkehr.
Ich muss sagen, dass mir obwohl ich selber keine Jungfrau mehr bin die Jungfräulichkeit dennoch sehr wichtig ist. Liegt nicht nur daran dass ich ein Moslem bin, sondern auch daran, dass ich sehr sentimental bin und in der Liebe sehr empfindlich und hingebungsvoll. Aus diesem Grund ist es mir wichtig, mich einem Mann zu widmen oder besser gesagt "rein" zu bleiben und nicht mit vielen geschlafen zu haben.
Da ich nur aus Liebe mit meinem Ex geschlafen habe, habe ich mich auch nie dreckig gefühlt oder es bereut. Ich stand immer dazu, hätte aber niemals mit jemand anders noch geschlafen, denn wie gesagt, ich lege Wert auf "die Reinheit", die meiner Meinung nach erbleibt, wenn man mit jemandem schläft den man sehr liebt.

Ich habe mich nie unrein gefühlt, weil ich keine Jungfrau mehr bin und habe um mich "rein" zu behalten nie mit jemand anders geschlafen. Ich wollte es erst mit der Ehe. Denn sonst würde es dazu führen dass ich mit viel zu vielen geschlafen hätte und das ist - für mich- ein Zeichen der Unreinheit.
Möchte hier niemanden angreifen, bin Tolerant und offen stehe hier aber zu meiner Wertvorstellung.
Also es geht nicht darum dass man Sex hat, sondern mit wem und warum.

Nun, ich habe seit längerem Kontakt zu jemandem gehabt und wir kamen uns näher.
Leider viel zu nah. Ich denke ich tat es weil ich mir so leer und einsam gefühlt habe und endlich jemanden an meiner Seite haben wollte.
Ich dachte er würde mich nur leicht berühren, er meinte hingegen dass er schon leicht drin war.
Ich habe aber nichts gefühlt, sonst würde ich es NIEMALS TUN!
Er fragte mich mit wem ich geschlafen hätte und ob ich mich verhüte.
Ich war geschockt, denn wie gesagt ich habe ihn nicht in mir gespürt. Abgesehen davon sagte ich zu ihm vorher dass ich noch Jungfrau bin, damit er nicht denkt dass ich es auch mit ihm tun würde wenn wir mal zusammen kommen, denn wie gesagt ich möchte es nur noch nach der Ehe, oder besser gesagt nur noch mit einer einzigen Person!

Seither fühle ich mich dreckig, als hätte ich mich selbst betrogen, denn ich lag Wert darauf es nie wieder vor der Ehe zu tun.
Abgesehen davon würde es jetzt heißen ich hätte jetzt mit 2 Männern geschlafen.
Ich denke immer noch nicht dass er drinne war, wenn dann nur sehr sehr wenig.

Leute, ihr versteht mich sicherlich nicht, meine Aussagen sind etwas paradox, dass weiß ich auch.
Aber ich wollte dass ich nur mit meinem Ex geschlafen habe. Auch wenn ich keine Hoffnung mehr mit meinem Ex habe.

Ich fühle mich jetzt so, als würde ich mich selbst belügen und als hätte ich meine eigenen Wertvorstellungen verachtet.
So, als würde ich jetzt viel freier und offener agieren weil ich keine Jungfrau mehr bin.

Zudem habe ich mich danach neben ihm wie eine dreckige Frau gefühlt, er hat mich behandelt wie jede andere auch.
Das hat mich kaputt gemacht.

Ich möchte wissen was diejenigen darüber denken, die die gleiche oder ähnliche Wertevorstellung haben wie ich, denn ich denke nicht, dass mich jemand verstehen kann dem die Jungfräulichkeit nichts bedeutet.

Vielen Dank im Voraus..
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Lieber Gast,

deine Wertvorstellungen teile ich.
Ist es richtig, dass Dir Reinheit aus religiösen Gründen wichtig ist? Du glaubst an Gott? Oder sind es rein traditionelle Gründe?

Ich vermute, dass Dir Reinheit aus religiösen Gründen, weil Du an Gott glaubst, wichtig ist. Daher antworte ich Dir wie folgt:

Ich denke, dass es entscheidend ist, wie ich allgemein mit meinem Körper umgehe und wie ich Reinheit verstehe. Z.B. was nützt es, wenn der Mensch bis zur Ehe jungfräulich bleibt, aber im Herzen durch böse Gedanken unrein ist?

Wir werden immer wieder uns selbst gegenüber untreu, weil wir unsere guten Vorsätze verletzen oder wir laden gegenüber dem Nächsten oder Gott gegenüber Schuld auf uns. Wir Menschen sind nun mal fehlerhaft.
Ich denke, was nützt es dem Menschen vor Gott, wenn er unberührt in die Ehe geht - jedoch im Leben hartherzig gegenüber anderen Menschen ist?

Die Frage für mich lautet immer in solchen Fällen: Wie geht der Mensch mit seinem Versagen um?
Meistens suchen Menschen Entschuldigungen, Ausreden.... oder verharmlosen... Aber unser Gewissen lässt sich evt. abstumpfen, aber nicht betrügen. Was also tun?

Mir hilft, dass ich mein Versagen Gott sagen kann und dass meine Schuld durch Jesus Christus bezahlt wurde.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Hallo Nordrheiner

vielen Dank erst mal für die Antwort.

Nun, ich muss gestehen dass meine Wertevorstellung sowohl von meiner Religion als auch von der Tradition abhängt.
Ich weiß aber nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
Bislang dachte ich wenn ich mit niemandem mehr schlafe bis zur Ehe wird's nicht so schlimm sein.
Nun hab ich aber ein Fehler gemacht, ( ich denke immer noch nicht dass wir wirklich Geschlechtsverkehr hatten) und weiß noch nicht mal ob ich jemanden heiraten kann der genauso denkt wie ich. Denn schließlich bin ich keine Jungfrau mehr.
Ich dachte wenn ich nie wieder mit jemandem schlafe, wird selbst mein Ehemann es später nicht merken.
Mein Partner hat jedoch sofort bemerkt, obwohl wir nicht richtigen Geschlechtsverkehr hatten.
Erst jetzt merke ich so richtig, dass ich "anders" bin und es nicht mehr rückgängig machen kann.

LG
 

Amarela

Mitglied
Hallo Gast,

deine Einstellung finde ich gut. :) Ich finde es auch wichtig, dass man ganz genau schaut, mit wem man intim wird und so wie du es beschreibst, klingt das für mich ziemlich vernünftig. Ich bin nicht mal religiös und war es auch nie. Das ist einfach so meine Überzeugung. Leider hatte ich sie aber nicht von Anfang an.

Wenn du ihn nicht in dir gespürt hast, war er ziemlich sicher nicht drin. Ich war auch mal mit einem Mann im Bett, der glaubte, dass er in mir drin war und sich gewundert hat, dass er so wenig gespürt hat. Er hat das auf seine Diabeteserkrankung geschoben. In Wirklichkeit war er aber nur zwischen Oberschenkel und Scham. *g* Ich fand das ganz interessant, da es mich an etwas erinnert hat, was ich mal in einem Bericht einer Zeitschrift gelesen hatte. Manche, die aus irgendwelchen Gründen keinen echten Verkehr haben wollen, bilden an der Scham mit ihrer Hand eine Höhle und für den Mann fühlt sich das angeblich beinahe echt an.
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank für die Antwort Amarela, denke mal er war wirklich nicht drinnen und versuche es ab jetzt zu ignorieren.
LG
 

Metallworker

Aktives Mitglied
Ich bin Atheist und tue mir mit solchen religiösen Regeln sehr schwer. Du bist für mich keineswegs unrein, denn du hast aus Liebe mit diesen beiden Männern geschlafen. Du hattest bzw. führst eine Beziehung mit diesem Menschen. Zwar ohne dem Ehegelübde, aber dennoch bildet ihr eine Einheit, eine Gemeinschaft.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Liebe TE,

du hast ehrlichen Herzens gehandelt und nur das zählt meiner Meinung nach. Ich weiß, dass das bei Angehörigen des Islam leider anders gesehen wird. :(

Bitte mach deinen Frieden mit dir. Es hilft dir doch nicht, wenn du dich nun selbst zerfleischt.

Und was deine Intaktheit angeht, wenn das ein großes Problem sein sollte, so gibt es durchaus Möglichkeiten, das Junfernhäutchen wieder herzustellen.
 
W

Windlicht

Gast
Natürlich kannst Du Deinen zukünftigen Mann belügen. Aber wird diese Lüge nicht Eure Ehe belasten und - wenn es herauskommt - das Vertrauen zerstören können?
Das ist ja schrecklich, zu lesen.
Liebe TE, natürlich wirst du nicht einfach einen anderen Glauben annehmen können, aber vielleicht solltest du doch ein biiiisschen den Blick öffnen. Lass doch bitte mal den Gedanken an dich heran: Nur du allein hast das Recht, über deinen Kòrper zu bestimmen. Du musst in diesem Punkt weder Gott und noch weniger einem Mann gegenüber Rechenschaft ablegen, also auch nicht lùgen.
Sehr gut finde ich deinen Satz, man muss wissen, mit wem und warum man sich so nah mit einem Menschen einlässt.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte wissen was diejenigen darüber denken, die die gleiche oder ähnliche Wertevorstellung haben wie ich, denn ich denke nicht, dass mich jemand verstehen kann dem die Jungfräulichkeit nichts bedeutet.

Vielen Dank im Voraus..
Hallo, Gast,

an anderer Stelle schreibst Du: "Nun, ich muss gestehen dass meine Wertevorstellung sowohl von meiner Religion als auch von der Tradition abhängt."

ich denke schon, dass hier mißverstanden werden kann, auf welcher Basis die Hilfe beruhen soll, die Du suchst.
So gibt es sicher Menschen, die ähnlich sensibel wie Du sind, aber mit einem Glauben an Gott, mit Deiner Religion und Deiner Tradition nichts anfangen können.

Vielleicht teilst Du zum besseren Verständnis mit,
- wie Deine Tradition mit der Frage der Jungfräulichkeit umgeht
- ob Deine Wertvorstellung den Glauben an Gott beinhält oder nicht
- ob Du dies bei Antwortengebern berücksichtigt und respektiert haben willst.

Oder anders gefragt: Wie wichtig ist Dir Dein Glaube an Gott und die Ausrichtung auf Gott - die Beachtung der Regeln Deine Tradition - in allen Deinen Lebensfragen? Oder machst Du Unterschiede, so in dem Sinne "hier spielt für mich mein Glaube keine Rolle " oder "hier spielt meine Tradition keine Rolle" ?? Das sollten Leser wissen.

LG, Nordrheiner
 
W

Windlicht

Gast
TE, ich glaube, bis auf einen haben alle verstanden, um was es dir geht.
Konntest du mit den bisherigen Antworten etwas anfangen?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Warum mag ich keine Partys? Ich 3
G 24 studienabruch und keine Ausbildung Ich 4
S Asperger keine Menschen Ich 66

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Hallo bin verzweifelt
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann schreibt mit seiner Klassenksmeradin. Jetzt am Wochenende haben sie sich zur einer Klassengelegenheit ge
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Getroffen. Am selben Abend schrieb er Uhr,dass es sehr schön war sie wieder zu sehen. Und sie antwortete darauf, können wir gerne wiederholen
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Mein Mann vermutet, dass ich die Nachricht gelesen habe. Bin seit gestern voll distanziert, habe ihm davon nichts gesagt.
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Er hat die Nachricht gelöscht
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ich weiss nicht was ich machen soll. Wenn ich es zugeben werde, wird es dass Handy total blockieren. Und so bekomme ich nicht mit,ob sie weiter miteinander schreiben
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    Im Grunde kannst du davon ausgehen dass sie noch schreiben und auch weiter schreiben werden. Wenn dein Vertrauen dahingehend schon so kaputt ist, ist es Zeit darüber mit ihm zu reden. Wichtig ist immer Ehrlichkeit wenn man über so ein Thema spricht. Wenn dein Mann sagt dass nichts ist, dann kann er euch ja vorstellen und dich in diese Freundschaft integrieren. Spricht ja ansich nichts dagegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast Gina hat den Raum betreten.
  • (Gast) Gina:
    Ja hast ja Recht. Dann weiss er, dass ichvins Handy geschaut habe.muss es irgendwie anders tun
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Acid Bunny:
    wtf.. wie kann man so kontrollsüchtig sein, wenn du rein geschaut hast sags wenigstens
    Zitat Link
  • (Gast) Gina:
    Ja ich weiß, es gab ein Anlass und mein Gefühl hat es mir gezeigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn das Vertrauen aber so kaputt ist muss man drüber sprechen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Eifersucht kann ne Beziehung kaputt machen und das ziemlich dolle und schnell. Das Gespräch zu suchen ist die einzige richtige und wirklich gute Möglichkeit
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben