Anzeige(1)

Kein Geld für Schul iPad

I

Ich_0815_0815

Gast
@Sebstan: Ich würde beim Lehrer explizit nachfragen, ob das ein neues iPad sein muss, bzw. welche Version von OS darauf laufen muss, damit die Schul-Apps laufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schul-Apps nicht auf älteren Geräten laufen.
Ich hab selbst ein iPad von vor 8 Jahren, und viele Sachen laufen selbst auf dem alten Ding noch.
 

Anzeige(7)

mprefect

Mitglied
``Für die perspektivische Nutzung an der Schule sind nur Geräte mit iPadOS geeignet, da wir nur mit diesen Geräten einen rechtlich sicheren Klausurmodus oder z.B. die kostenlose Bereitstellung von Lernapps realisieren können.Wir haben ein aktuelles Angebot eines der Lieferanten vorliegen, der auch die jetzigen 9. Klassen beliefert hat.. Für die schulische Nutzung ist dabei das preiswerteste Angebot (#1, iPad10,2 32 GB WiFi ohne Apple Pencil, 374,95 €) vollkommen ausreichend.``
Das hat die schule geschrieben. Leider geht nur dieser EINE Lieferant
Die letzte Klasse hat auch da bestellt und uns wurde leider kein Bären aufgebunden
Also erstens kann dich keiner zwingen dein ipad vom gleichen Lieferanten zu kaufen, wie die Schule. Wenn du z. B. schon eins hättest, dann müsstest du ja noch ein Zweites kaufen. :eek:
Also kannst du selbstverständlich das im Schreiben der Schule empfohlene baugleiche iPad auch woanders kaufen. Die Software wird in jedem Fall auch auf so einem iPad laufen, es ist schließlich das gleiche iPad.
Im von mir gestern geposteten Link bekommst du ein solches mit Ratenzahlung. NEU! Und auch noch etwas billiger als die Schule.

Zweitens werden Programme auf iOS Geräten wie dem iPad nicht von Firmen installiert, sondern über den Apple App Store über das Internet von dir selber. Einfach die App im Store suchen, ggf. Bezahlen und auf Installieren klicken. Das bedeutet, es gibt keinen ersichtlichen logischen Grund, das Gerät über den Schul-Lieferanten zu kaufen, außer dass es alle so machen, weil es bequemer ist.

ABER: eine öffentliche Schule, die solche Anforderungen stellt, muss auch für Härtefälle eine Lösung bieten. Also, wenn die Eltern sich kein iPad leisten können, dann muss die Schule da eine Lösung parat haben. Wie hier schon geschrieben, müssten sich eigentlich deine Eltern mit der Schule bzw. Elternvertretung dazu auseinandersetzen. Warum tun sie das nicht? Du hast über dein soziales Umfeld bisher nichts konkretes geschrieben. Gibt es mit deinen Eltern irgendwelche Probleme, was das verhindern würde?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kylar

Namhaftes Mitglied
Haben deine Eltern denn schonmal Rücksprache mit der Schule gehalten, ob sich eine Möglichkeit finden lässt?
Zu meiner Schulzeit konnten Eltern mit wenig Einkommen eine finanzielle Unterstützung bekommen, wenn sie sich Schulbücher oder Klassenfahrten für das Kind sonst nicht hätten leisten können.

Ich würde deinen Eltern sagen, sie sollen da in der Schule mal ordentlich auf den Putz hauen, wie die sich das vorstellen, und ob die meinen alle Eltern können mal eben so locker 370 Euro erübrigen?
Von dem Geld leben manche Menschen einen ganzen Monat.
Eventuell mit anderen Eltern zusammen schließen. Da werden doch noch mehr sein, für die 370 Euro nicht mal eben ein Pappenstiel ist.
 

Rose

Urgestein
Hallo,
das ist hier ein etwas anderer Beitrag, und zwar:
Für das nächste Schuljahr sollen meine Eltern mir ein Apple ipad kaufen
Die günstiste Variante würde 370€ kosten. Meine Eltern können sich aber so ein Gerät nicht leisten, Sie haben zwar kein Hartz IV und kein Recht auf Bildung und Teilhabe, sind aber trotzdem nicht in der Lage diese 370€ zu bezahlen . Per Rate lässt sich dieses Gerät nicht bezahlen ( aus welchen Gründen auch immer ), Ich weiß einfach nicht was ich tun soll! Das gerät kann man sich nicht günstiger kaufen da ein Anbieter noch eine Software für die Arbeitshefte im Ipad installieren muss
Ich würde gerne mein Eltern unterstützen in dem ich ein Schülerjob anfange ! Da ich erst 14 bin , weiß ich nicht wie ich das machen soll!
Habt ihr eine Idee? Wie ich Sie unterstützen könnte ? oder generell irgendwas ?
Was bilden sich die Lehrer eigentich ein? Es gibt genug andere gute und günstige Tablets. Warum zum Teufel ausgerecht ein von Apple? Warum überhaupt ein Tablet für Schule?
 

dr.superman

Aktives Mitglied
Apple hat viele apps für den Schulbetrieb, die sind wirklich (!) gut,
es gibt auch viele ipad-Forbildungen für die Lehrer, das hat dann halt alles Hand und Fuß;
trotzdem dürfen Bedürftige im Rahmen der Gleichstellung nicht benachteiligt werden, wenn man nicht zufällig freiwillig eine ipad-Klasse aussucht.
Als 14jährige kann man nicht viel dazu verdienen und das ist auch nicht ihre Aufgabe.
Die Eltenr sollen an die Schulleitung heran treten, zur Zeit regnet es auf die Schulen 100.000ende aus Fördermitteln zum digitalen Ausbau. Dass die Eltern das pad kaufen lassen,
ist beim jetzigen Geldsegen ehrlich gesagt schon frech. Ich würde da mal ein paar Eltern mobiliseiren und auf den DigitalPakt Schule (BMBF) hinweisen.

Geht´s noch.....-

 

dr.superman

Aktives Mitglied
Das bedeutet, es gibt keinen ersichtlichen logischen Grund, das Gerät über den Schul-Lieferanten zu kaufen, außer dass es alle so machen, weil es bequemer ist.

Die Lehrer meinen das nicht böse,
für einen Lehrer , der mindestens 3200.- und bis zu 6000.- Euro (netto!) verdienen kann, sind das peanuts,
die haben da keinen Begriff.
Allerdings würde ich auhc mal anregen,
dass man das woanders kaufen wird, wenn es schon nicht gesponsert wird,
siehe mein posting oben.
 
A

Alböguhl

Gast
Hab ich noch von keiner Regelschule gehört das die sowas verlangen, was ist das für eine Schule?
Da gibt es auch Kinder aus Sozial schwachen Familien, das kann nicht sein.
Und dann auch noch bestimmen was und wo gekauft wird.
Oder >willst du eins haben....
 

Bodenschatz

Namhaftes Mitglied
Zumindest finde ich Deinen Eingangspost schon mal klasse, in dem Du Dich nicht über Deine Eltern beschwerst sondern fragst, oB Du sie unterstützen kannst: So was ist nicht selbstverständlich!

Du kannst evtl. einen Anruf bei apple vorab planen und durchführen, um die TCO ( Total Cost Of Ownership) zu erfragen. kann sein, dass Du keinen Erfolg hast, aber die Nummer ist ja kostenlos.


Apple Education kontaktieren unter 0800 2000 136

Quelle: https://www.apple.com/de/education/k12/how-to-buy/
 

gigi2

Namhaftes Mitglied
Das bedeutet, es gibt keinen ersichtlichen logischen Grund, das Gerät über den Schul-Lieferanten zu kaufen, außer dass es alle so machen, weil es bequemer ist.

Die Lehrer meinen das nicht böse,
für einen Lehrer , der mindestens 3200.- und bis zu 6000.- Euro (netto!) verdienen kann, sind das peanuts,
die haben da keinen Begriff.
Allerdings würde ich auhc mal anregen,
dass man das woanders kaufen wird, wenn es schon nicht gesponsert wird,
siehe mein posting oben.
Die Gehaltsangaben entsprechen leider nicht den Tatsachen. Ich schreibe dazu einfach einen Post, damit viele User hier keine falschen Vorstellungen von den Lehrergehältern bekommen und gebe ein paar realistische Angaben.

Lehrer werden nach den Besoldungstabellen des öffentlichen Dienstes (die jeder im Netz einsehen kann, bezahlt. Hier gelten die Besoldungstabelle der Länder nicht des Bundes)

Ich spreche hier vom Bundesland Bayern, das ziemlich an der Spitze der Gehälter agiert.
Circa 6000 € brutto verdient ein Oberstudienrat A14 am Ende seiner Laufbahn. Hier kommen noch Steuern plus die private Krankenkasse und Kirchensteuer weg. Er hat dann noch circa 4000 netto

3200 netto bekommt gerade mal ein verbeamteter Lehrer A13 Stufe 5 (Alter zwischen 31 und 35 Jahren) an berufsbildenden Schulen.

Ganz zu schweigen von dem Großteil der Lehrer an Grundschulen, die wesentlich schlechter je nach Bundesland bezahlt werden. z. B. Bayern 3924 brutto-netto unter 2800 ; Hessen 3481 brutto netto noch weniger.

Lehrer, die im Angestelltenverhältnis arbeiten verdienen wesentlich weniger als die verbeamteten Kollegen, da bei Ihnen noch die Sozialabgaben anfallen.
 

gigi2

Namhaftes Mitglied
Hallo Sebstan,
ich habe mich nun nochmals erkundigt.
Falls die Schule die Geräte nicht kostenfrei ausleiht, was ungewöhnlich erscheint, ist für dein Anliegen der Elternbeirat zuständig - also nichts wie hin zur Klassenleitung oder notfalls zur Schulleitung. Es findet sich eine Lösung, allerdings musst du tätig werden.
Alles Gute
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Chat Bot: Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben