Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ist das normal???

Arizona

Mitglied
Hallo,

ich habe meinen Freund mit dem ich 7,5 Jahre zusammen war (Gewaltbeziehung) für einen
anderen verlassen. Meine Mutter ist gegen die neue Beziehung, da ihr viele Lügen über den neuen erzählt wurden, von meiner Schwester, da es ihr Ex ist. Es war aber schon einige Monate bevor sich das mit uns entwickelt hat schluss zwischen denen, weil meine Schwester ihn nur zum Trost hatte, ihn schlecht behandelt hat und dann schluss gemacht hat um ihren Ex Ex zurück zu kriegen. Mit ihr war ich immer sehr dicke und nun will sie keinen Kontakt mehr zu mir weil sie gegen ihn ist und sagt er habe sie schlecht behandelt.

Ich hätte meinen Ex sonst nie verlassen und habe diese Chance genutzt, weil meine Mutter erst immer sagte mach das, der ist toll und Deine Schwester wollte ihn doch nicht und hat ihn schlecht behandelt, etc...nun denkt sie ja anders durch die Beeinflussung meiner Schwester. Meine Schwester hat sogar den Kontakt zwischen mir und ihren Kindern verboten.

Mein Problem ist nun dass mir dieses Familientheater total zu schaffen macht!!! Ich bin leider total beeinflussbar und habe lange gebraucht um mich ein wenig besser zu fühlen und nicht zurück zu meinem Ex zu gehen. Das wurde besser als das Familientheater etwas nachließ. Aber nach jedem Gespräch mit meiner Mutter, die gegen die Beziehung spricht und gerade jetzt um die Weihnachtszeit, bin ich total fertig! Und jetzt fehlt mir mein Ex auch wieder! Er hat eine andere kennen gelernt, was mich auch total fertig macht...

Ich liebe meinen neuen Freund und habe meinen Ex schon lange nicht mehr geliebt, weil er mich so schlecht behandelt hat. Aber nun frage ich mich ob ich ihn vielleicht doch noch liebe und es nur verdrängt habe? Oder ist es normal dass man nach vier Monaten die ich schon weg bin immer noch vermisst und es einen fertig macht dass er eine kennen gelernt hat? Dazu sollte ich erwähnen dass es eine Abhängigkeitsbeziehung war.

Ich bin total durcheinander und würde mich über jeden Rat freuen!

Ich hoffe ich habe alles relativ kurz und verständlich erklärt, aber falls nicht fragt ruhig:eek:)

Vielen Dank schon mal und frohe Weihnachten!

Arizona
 

Anzeige(7)

H

Häsin

Gast
Ich entsinne mich, dass dein "Problem" bereits in einem anderen Thread diskutiert wurde. Im Endeffekt hast du deine Frage längst selbst beantwortet. Du fühlst so, weil du abhängig bist zbw. warst. Das ist wie bei einem Süchtigen, der auf Entzug ist. Da hilft nur eiserner Wille und vorallem eins:

Werd dir klar, zu wem du stehst und wer zur dir hält.

Wenn die Familie dich als Fußabstreifer verwendet und dich nicht ernst nimmst, bist du mit keiner Zelle deines Körpers verpflichtet den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Du lässt dir schlechtes Gewissen einreden, ohne Wenn und Aber. Das mal abzustellen wird eine Herausforderung für dich. Eine, die du meistern kannst.
 

H²o

Mitglied
Oder ist es normal dass man nach vier Monaten die ich schon weg bin immer noch vermisst und es einen fertig macht dass er eine kennen gelernt hat?
Die typische menschliche Liebe...
sie beruht nie wirklich auf Liebe, sondern auf Abhängigkeit, Bestätigung, Sicherheit und Ängsten. Liebe ist bedingungslos. Kann sich das jemand vorstellen? Jemanden bedingungslos lieben?? Mütter kennen das gut, fragt sie mal.

Ich schätze was dich wirklich fertig macht ist der Irrgedanke, dass seine neue Freundin besser sein könnte als du. Du hast hier einen Kampf mit deinem Selbstwert. (Ist sie besser als ich? War ich nicht gut genug? Hat er mich denn nicht geliebt, dass er einfach zu einer neue Freundin geht?)

Würdest du dich selbst akzeptieren und lieben, wärst du in einer Position, wo niemand dich beeinflussen geschweige denn in Liebeskummer versetzen könnte.

Vor allem brauchst du mehr Selbstwertgefühle, sonst ziehst du nur solche Kerle an, die dich schlecht behandeln. Und dann bekommst du bestätigt, was du geglaubt hast. Aber macht dich das wirklich glücklich?...
 
S

sonnenl

Gast
warum hättest du deinen ex nie verlassen sollen? was denkst du?


wenns ne gesunde beziehung war und man trennte sich ,fände ich sehnsucht nach ein paar monaten normal. allerdings wenn es eine gewaltbeziehung war, denke ich du hast nichts verarbeitet und dich ja auch gleich in etwas neues gestürzt. ich fände es wichtig,das du danach schaust was wirklich war und daraus auch etwas lernst. warum sehnst du dich nach jemanden der dich schlecht behandelt hat?

normal ists wahrscheinlich für dich momentan auch, weil du eben nicht siehts das er dir nicht gut tut.
wenn du etwas verarbeitet hättest,wäre es normal das du von ihm los bist und nicht an ihn denkst weil du abgeschlossen hättest.was du nicht gemacht hast.
 

Arizona

Mitglied
Hallo Häsin,

vielen Dank für Deine Meinung!

Du hast total Recht! Ich weiss dass es wie bei einem Süchtigen ist und deswegen bin ich 400km weit weg gezogen, um nicht so einfach zurück gehen zu können.

Ich liebe meinen neuen Freund und ich wäre ohne dieses ganze Theater wirklich glücklich hier; aber so wirft es mich immer und immer wieder zurück! Ich frage meine Mutter was ich tun soll und sie sagt der meint es nicht ernst und Du hättest nicht direkt zum nächsten gehen sollen. Damit hat sie ja auch eigentlich Recht, aber dann wäre ich nie gegangen und vor allem direkt wieder zurück, falls doch.

Mein Vater ist der einzige der sagt dass es hätte anders laufen können, aber richtig war und dass man nie eine Garantie hat. Aber er glaubt dass mein neuer Freund es ernst meint. Er ist nur froh dass ich endlich von dem anderen weg bin.

Ja natürlich kann ich denKontakt abbrechen, aber das ist doch meine Familie! Und man hat nur eine! Und meine Schwester hat ja auch den Kontakt abgebrochenzu mir. Ich denke aber auch "Was ist das für eine Liebe, wenn nur Ruhe ist wenn ich mache was die wollen und zusammen bin mit wem sie wollen!?"

Die Herausforderung mit meinem Gewissen bin ich ja an getreten, aber es ist so furchtbar schwer!!! Ich habe einfach gerade keine Kraft mehr und würde deswegen am liebsten zurück. Gut, da ging es mir schlecht, aber ich hatte meine Familie, meine Schwester wenigstens noch...
 

Arizona

Mitglied
Hallo H²O,

auch Dir vielen Dank!

Ja, Mütter sollen bedingungslos lieben; und das tut meine wohl auch, sagt sie zumindest; aber sollte sie dann nicht froh sein wenn ich endlich weg bin von diesem Mann und einen habe der mich toll behadelt, anstatt mir zu sagen der meint es nicht ernst, geh da weg, etc...!?

Also mein Ex geht nicht einfach so zu einer neuen; er hat die letzten vier Monate gewartet und gebettelt dass ich zurück zu ihm komme; aber dann würde der ganze Albtraum von vorne los gehen! Ich glaube nichtdass er eine findet die all das mit macht was ich getan habe und er hat sich nur mal mit ihr getroffen; aber es ist schwer für mich. Ich bin aber auch sehr eifersüchtig.

Ja das stimmt, ich habe kaum noch Selbstbewusstsein / Selbstwertgefühl und das ist auch bestimmt der Grund warum ich immer Bestätigung von anderen brauche für meine Handlungen und Meinung...aber wie stellt man das ab!??

Mein Vater sagte immer es war richtig so wie es jetzt ist, aber er hört auch von allen Seiten diese Lügen über meinen neuen Freund, so dass ich immer wieder frage ob er das noch glaubt, oder ob es sich geändert hat. Denn wenn er sagt er glaubt ihm nich, dann hab ich psychisch richtig Stress! Denn seine Meinung ist mir die wichtigste!

Es tut nur jetzt besonders weh, weil ich mit meinem neuen Freund von meiner Mutter aus nicht kommen darf und ich sie somit Weihnachten nicht sehe. Ich darf alleine kommen, aber das ist meinem neuen Freund gegenüber mehr als unfair! Deswegen versuche ich durchzu halten...
 
H

Häsin

Gast
Weißt du liebe Arizona, du bist nicht nur abhängig deinem Ex gegenüber, sondern auch deiner Familie.

Ja, wir haben nur eine Familie. Grundsätzlich. Doch du "besitzt" eine Familie, die dir weh tut. Dich abwertet. Dich nicht so annimmt, wie du bist. Dafür hast du Freunde und einen Partner, der dich liebt. Einen Vater, der dich versteht. Das sind starke Grundfesten, auf denen du ein neues Leben bauen kannst. Du musst es nur sehen und zulassen.

Du bist noch nicht stark genug deiner Familie die Hand vorzuhalten und zu sagen "STOP!!!! Hier ist meine Grenze und weiter geht ihr nicht. Es ist mein Leben, ich bin bereit dafür die Konsequenzen zu tragen. Doch es ist MEIN Leben und nicht eures. Ich liebe euch, und das wird immer so bleiben. Aber lasst mir endlich meinen Freiraum."
 
S

sonnenl

Gast
ich glaube du solltest beginnen dein eigenes leben zu leben und dene eigenen meinungen zu verteten,mit 31 jahren bist du noch völlig abhängig von den meinungen der eltern. das finde ich seltsam und tut dir nicht gut.

suche dir mal kurse oder sowas,wo du lernst für dich selbst zu stehen...;)
 

Arizona

Mitglied
Hallo Sonnenl.,

Dir auch ein herzliches Dankeschön für Deine Antwort!

Ich denk ich hätte ihn nicht verlassen sollen weil ich da wenigstens noch meine Familie hatte; besonders meine Schwester die ich wahnsinnig liebe und sie mich angeblich auch immer! Aber wenn sie mich so lieben würde, würde sie doch sagen "hey es ist scheisse gelaufen, aber ich liebe Dich und will Kontakt mit Dir aber nicht mit ihm"! Oder???

Dass es mir schlecht ging bei meinem Ex war auch schlimm und sehr tränenreich und mit vielen Erniedrigungen, aber daran gewöhnt man sich irgendwie...ja es klingt blöd, aber man hat quasi seine "Droge" und dann hält man das aus!

Nur jetzt habe ich den Schritt gewagt, was sehr schwer war; bin zu meinem neuen Freund gezogen, 400km entfernt; meine Schwester wohnt quasi um die Ecke, aber ich bin trotzdem bis auf meinen Freund allein.

Es war so hart nicht zurück zu gehen!! Meine frühere Therapeutin sagte schon dass es wie ein kalter Entzug sein wird; und ich dachte ich wäre drüber weg; aber vor zwei Tagen habe ich mit meiner Mutter telefoniert und sie sagte wieder alles gegen den neuen und weinte ich würde ihr ehlen, etc; und seit dem bin ich wieder fix und fertig! das hat mich so sehr zurück geworfen dass ich wieder mehr mit meinem Ex schreibe und ihm sage dass er mir fehlt und ich ihn wohl doch noch liebe...aber tue ich das wirklich? Oder ist es normal nach einer Abhängigkeit?

Ich hätte doch all das nicht auf mich genommen, wenn ich meinen neuen Freund nicht lieben würde!?! Aber im Moment weiss ich gar nichts mehr...

Ich bin so blöd dass ich ihn überhaupt vermisse!!! Er hat mich behandelt wie ein Stück Dreck; wie seine private Prostituierte! Nun habe ich das genaue Gegenteil, aber sehne mich nach früher!??? Das passt doch nicht!!!???
 
G

Gast Anne

Gast
"Ich liebe meinen neuen Freund und habe meinen Ex schon lange nicht mehr geliebt, weil er mich so schlecht behandelt hat. Aber nun frage ich mich ob ich ihn vielleicht doch noch liebe und es nur verdrängt habe? Oder ist es normal dass man nach vier Monaten die ich schon weg bin immer noch vermisst und es einen fertig macht dass er eine kennen gelernt hat? Dazu sollte ich erwähnen dass es eine Abhängigkeitsbeziehung war."

Eben. Liebe ist was ganz anderes. Konzentriere Dich auf Deinen neuen Freund, der Dir gut tut. Er hat doch Loyalität von Dir verdient, oder? ;-) Ich hoffe für Dich, daß es nicht wieder eine Art Abhängigkeitsbeziehung ist, das können ja verschiedene Arten sein, zB auch sexuell hörig und einiges mehr.

LG Anne
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Ist das normal? Liebe 4
A Ist das noch normal? Liebe 83
H Ist diese Beziehung das Richtige? Liebe 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben