Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich weiß nicht was ich tun soll, ich bin hilflos und verzweifel an mir selbst?!

xrm

Mitglied
Hey,

kurz was zu mir ich bin 16 Jahre alt, Männlich und auf einer Realschule.



Ich bin nun seit 10 Jahren auf dieser Schule und bin am Boden zerstört, weiß nicht was ich machen soll und ob sich überhaupt noch irgendwas lohnt.

Ich habe ein Problem was recht wenige haben, also ich habe zuerst Schlafstörungen und das schon als kleines Baby / Kind gehabt. Ich brauch mehrere Stunden Schlaf, ich rede von 10-16 Stunden und bin sehr, sehr schlecht im frühen aufwachen und aufstehen, was meine Mutter auch schon früher gemerkt hat, sie hat mich von der 1. Klasse bis zur 4. Klasse mich hinter sich mitgezerrt, ausm Bett geholt und auch immer abgeholt, sie ist zu mir bist in die Schule gelaufen und genau so hat sie auch davor immer gewartet. Ich hatte also schon damals große Probleme mit der Schule auch wegen Mobbing und halt mit dem frühen aufstehen. Ich bin jetzt in der 10. Klasse und hab seit 4 Wochen wieder Schulanfang und war davon maximal 6-7 Tagen da. Ich hab jetzt mein erstes Bußgeld bekommen, bzw. bekomme es noch. (In der 9. hatte ich eine nette Klassenlehrerin die mir mein Problem angesehen hat und mir daher kein Bußgeld gegeben hat) Ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion, war also auch beim Hausarzt der mich leider nicht mal ernst genommen hat und über mich auch Witze gemacht hat, ich hatte auch eine Zeit lang Tabletten genommen die mir aber nichts gebracht haben. Ich habe keine Zukunft in Sicht, ich habe das Gefühl mein ganzer Charakter, meine Persönlichkeit, mein Körper ist genau das Gegenteil was sich das System in Deutschland vorstellt, daher das wir auch noch Hartz 4 sind, sind meine Möglichkeiten auch noch beschränkt und ich kann noch weniger machen was ich mir vorstelle. Mein Lieblingshobby ist eigentlich Zocken, aber auf einer Professionellen Ebene was ich auch seit nem Jahr in verschieden Spielen ausführe. Jeder der ein wenig sich mit eSport aus kennt weiß das es viel Zeit nimmt, also die ganzen Team Trainings und die eigene Erfahrung zu sammeln + sich immer verbessern zu wollen / müssen nimmt einiges an Zeit. Ich weiß das ein Abschluss wichtig ist für ein Beruf, eine Ausbildung oder weiteres, aber ich kann mir nicht vorstellen mein ganzes Leben lang zu arbeiten, ich finde solche Personen sind halt auf das System "reingefallen", was nichts krass negatives ist nur ich kann es nicht. Meine Ideen sind eigentlich so gekürzt das ich eigentlich keine Ideen mehr habe. Von der Schule abmelden kann ich zwar, bringt mir aber wahrscheinlich nichts da ich trotzdem ja irgendwas machen muss weil ich Schulpflichtig bin und ich denke nicht das man mich in Ruhe lässt wenn ich angebe das ich als eSportler "arbeite", verdienen tu ich damit leider noch nichts, weil bisher mir die Zeit gefehlt hat, ich weiß aber das ich wenn ich Zeit habe/hätte würde ich in den nächstem halben Jahr wenn ich mich konzentriere anfangen was zu verdienen. Ich weiß es ist alles Glückssache, besonders bei sowas aber ich sehe keine andere Möglichkeit so wirklich. Und Ausbildungen in Nachtschichten gibt es nicht und wenn doch werden sie bestimmt nicht zu mir passen oder Arbeiten die Mittags anfangen. Ich sehe keine Zukunft ich seh nur ein schwarzes Loch was sich immer mehr ausbreitet und ins leere führt. Ich hatte auch gestern (10.10.2019) ein Gespräch mit meiner Klassenlehrerin, einem Lehrer dem ich vertraue und der auch nett ist und halt meiner Schuldirektorin. Es ist auf das hinaus was ich mir schon vorgestellt hab und zwar das ich ja das Schuljahr zu ende machen soll was gut klingt und einfach zu sagen ist aber für mich ist das wie wenn ich zu einer Person hingehe und zu ihr sage "verdien mal in diesem Jahr 10 Millionen Euro", es ist machbar ja aber es ist in der Praxis sehr schwer umzusetzen. Also das hier ist eigentlich meine letzte Möglichkeit oder Chance wie man es sehen will ein paar hoffentlich gute Antworten zu bekommen und bitte keine "Junge, kack drauf mach einfach das Schuljahr zu ende das packst du", wie gesagt ich hab das seit mehreren Jahren schon oder sowas wie "Du brauchst einen Abschluss", für mich nicht weil ich mein Schlafproblem habe und wahrscheinlich mein eigener Chef werden muss, außerdem Empfinde ich das man auch ohne Abschluss gut was schaffen kann wenn man schlau genug ist. Also bitte ich jetzt nochmal gute, ehrliche und am besten auch hilfreiche Antworten. Ich bedanke mich schonmal im voraus und besonders an die die bis hierhin alles gelesen haben, da ich denke das es niemand wirklich tun wird.

Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 78607

Gast
Hallo,

Ich als Mama würde mich bedanken, einen Bußgeldbescheid aufgrund des Fehlens meines Sohnes zu bekommen.
Was sagen die denn dazu? Natürlich braucht man einen Abschluss. Und ich würde als Mama Alles dafür tun, dass mein Kind auch einen (möglichst guten) schafft.

Gretta
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Also ich habe den ganzen Text gelesen. Ich muss allerdings in einer Sache nach fragen, die ich nicht ganz kapiere.


Das was du an Schlaf brauchst, ist eigentlich nicht normal. Wurden da denn körperliche Ursachen schon mal gecheckt? Ich selbst habe auch meine Schlafprobleme, vor allem durch Albträume. Ich komme daher sogar mit sechs Stunden halbwegs aus, auch wenn sieben besser für mich wären. Aber bereits zehn Stunden, also deine Untergrenze, wären schon zeitlich bei mir nicht drin, und wenn das bis sechzehn Stunden hoch geht, denke ich schon, dass es da eine körperliche Ursache geben muss? Denn sechzehn Stunden schläft sicher kaum jemand, schon aus Zeitgründen nicht. Und die Schilddrüse kann doch daran eher nicht alleine schuld sein.


Was machst du, wenn du nicht in der Schule bist. Gehst du wieder heim und schläfst, wenn dort keiner ist? Oder zockst du? Wie ist es denn jetzt mittlerweile mit dem Mobbing?


Dass du mit dem Esport eine großen Traum hast, ist ja gut und okay. Ich denke eben nur wie bei allen speziellen Berufen...und besonders im künstlerischen Bereich hängt da immer ein fettes Fragezeichen dabei. Ja, man kann mit Esports viel Kohle verdienen. Man kann auch als Influencer über youtube oder instragam sehr viel Kohle machen. Nur...wie viele stellen Videos ins Web und wie viele leben gut davon? Und ähnlich ist es beim Esport. Du musst dann schon extrem gut sein. Und wenn man so gar keine Sicherheit hat, muss eben ein Plan B her.


Gibt es denn sonst und außerhalb gar keinen Job, gar keine Ausbildung, die dich interessieren würde? Irgendetwas, was vielleicht mit Gamen zu tun hat? Etwas, was dir eben Motivation geben würde, doch dieses Jahr irgendwie zu schaffen?
 

xrm

Mitglied
Also ich habe den ganzen Text gelesen. Ich muss allerdings in einer Sache nach fragen, die ich nicht ganz kapiere.


Das was du an Schlaf brauchst, ist eigentlich nicht normal. Wurden da denn körperliche Ursachen schon mal gecheckt? Ich selbst habe auch meine Schlafprobleme, vor allem durch Albträume. Ich komme daher sogar mit sechs Stunden halbwegs aus, auch wenn sieben besser für mich wären. Aber bereits zehn Stunden, also deine Untergrenze, wären schon zeitlich bei mir nicht drin, und wenn das bis sechzehn Stunden hoch geht, denke ich schon, dass es da eine körperliche Ursache geben muss? Denn sechzehn Stunden schläft sicher kaum jemand, schon aus Zeitgründen nicht. Und die Schilddrüse kann doch daran eher nicht alleine schuld sein.


Was machst du, wenn du nicht in der Schule bist. Gehst du wieder heim und schläfst, wenn dort keiner ist? Oder zockst du? Wie ist es denn jetzt mittlerweile mit dem Mobbing?


Dass du mit dem Esport eine großen Traum hast, ist ja gut und okay. Ich denke eben nur wie bei allen speziellen Berufen...und besonders im künstlerischen Bereich hängt da immer ein fettes Fragezeichen dabei. Ja, man kann mit Esports viel Kohle verdienen. Man kann auch als Influencer über youtube oder instragam sehr viel Kohle machen. Nur...wie viele stellen Videos ins Web und wie viele leben gut davon? Und ähnlich ist es beim Esport. Du musst dann schon extrem gut sein. Und wenn man so gar keine Sicherheit hat, muss eben ein Plan B her.


Gibt es denn sonst und außerhalb gar keinen Job, gar keine Ausbildung, die dich interessieren würde? Irgendetwas, was vielleicht mit Gamen zu tun hat? Etwas, was dir eben Motivation geben würde, doch dieses Jahr irgendwie zu schaffen?



Danke erstmal das Sie sich die Zeit genommen haben meinen Text und meine Probleme durch zu lesen!

Ja, das habe ich auch schon gehört das es eigentlich unmenschlich ist wie viel Schlaf ich brauche und das es nicht viel mit der Schilddrüsenunterfunktion gemeinsam hat, aber wieso ist das bei mir so? Ich müsste denke ich mal noch viele weitere Ärzte abchecken, denn wie gesagt mein Hausarzt mich nicht mehr ernst nimmt. Und ja, auch bei mir ist das aus Zeitgründen ein echtes Problem gerade auch wegen der Schule und generelle Zeit feste Termine.
Ich habe mich auch mal beim Fitnessstudio angemeldet, bzw. bin dort immer noch angemeldet aber bei mir ist das Problem, ich geh da hin mach 2-3 Stunden mein ganz Körper Training, bin danach wenn ich Zuhause bin aber so kaputt und müde das ich dann komplett durch schlafe und dann meistens auch wieder die Schule verschlafe, und dann noch so ein Hobby zu haben was ich versuchen will zum Beruf umzusetzen was sehr viel Zeit aufnimmt, vermischt sich nicht gut wie man sich das denken kann.


Nein, ich und meine Mutter haben eine zum Glück recht offene Beziehung und meistens wenn ich nicht zur Schule gehe liegt es daran das ich nicht aufgewacht bin, da ich sehr tief Schlafe oder falls ich aufgewacht bin keine Motivation, kein Sinn darin sehe für mich wegen mein Problemen mit dem Schlaf etc. in die Schule zu gehen um einen Abschluss zu machen der mir so gesehen nichts bringt. Also natürlich würde er mir was bringen allein für einen Ausbildungsplatz aber durch meine Schlafprobleme kann ich mir das nicht vorstellen das ich das durchziehen kann/könnte wenn ich die Schule nicht mal schaffe, obwohl man recht viel Freizeit. Zocken tu ich dann wenn ich aufwache was meistens dann Mittags oder sogar Nachmittags ist. Mein Mobbing kann man sehen wie man will aber ich komm mit Beleidigungen meistens nicht klar, meistens versteh ich den Humor von den Jugendlichen nicht so, da ich recht "reif" bin oder wie meine Mutter und Lehrer meinten das ich schon zu weit bin, es ist jetzt aber nicht so extrems wie in der Grundschule da wurde ich auch regelmäßig geschlagen etc.

Zu dem eSport Thema, ja natürlich es ist nicht sicher auf keinen Fall selbst wenn man wirklich extrems gut ist, ist man nicht wirklich 100% abgesichert kommt immer auf den Vertrag drauf an den man bekommt. Ich frage mich halt was kann mein Plan B sein, ich kenn viele Sachen die ich machen kann z.B gibt es verschiedene Seiten die Anbieten über Artikel oder Produkte zu schreiben, allerdings ist das meistens erst ab 18. Ich weiß nicht was es da gibt, es gibt auch Organisationen die in die eSports-Schiene gehen, ich weiß aber nicht wie das da abläuft vielleicht könnte ich mal auch da vorbei gucken und mich durchlesen, aber ich weiß nicht ob mir das wirklich weiter hilft.
 

xrm

Mitglied
Hallo,

Ich als Mama würde mich bedanken, einen Bußgeldbescheid aufgrund des Fehlens meines Sohnes zu bekommen.
Was sagen die denn dazu? Natürlich braucht man einen Abschluss. Und ich würde als Mama Alles dafür tun, dass mein Kind auch einen (möglichst guten) schafft.

Gretta


Hallo,

Ich versteh leider nicht unbedingt was damit jetzt gemeint ist, ist damit gemeint zum Glück "nur" ein Bußgeld. Oder ist damit gemeint von wegen selbst Schuld das ich nicht in die Schule kann?

Meine Mutter versucht echt alles das beste für mich zu bekommen aber das geht halt nicht immer leider und dafür bin ich ihr auch echt dankbar.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Du hast dir deine Zukunft eigentlich schon zurecht gelegt.
Jetzt suchst du eine Legitimierung.
Kein Problem - du kannst dein Leben lang Sozialleistungen etc. beziehen und ausschlafen.
Schade für die Leute, die wirklich krank sind und alt und bedürftig.

Du kannst dich natürlich auch aufrappeln, über Flex-Fernschule einen guten Abschluss machen und eine Ausbildung anfangen.
Aber das geht ja nicht.
Zu anstrengend.

Schade.
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Zu mir musst du nicht "Sie" sagen, ich bin nicht älter als du ;)

Aber ja...selbst wenn das Hausarzt das nicht ernst nimmt...du solltest zu einem anderen Arzt gehen. Ich habe von Medizin nicht viel Ahnung, aber das Schlafbedürfnis bei dir ist eindeutig nicht normal und zu hoch. Und bevor man andere Dinge plant...also Schuljahr durchziehen oder ähnliches...sollte doch sicher abgecheckt sein, woran diese Müdigkeit liegt.

Vielleicht ist es auch seelisch...aber bei manchmal 16 Stunden Schlaf kann ich mir das nicht vorstellen. Auf jeden Fall alles Gute.
 

xrm

Mitglied
Du hast dir deine Zukunft eigentlich schon zurecht gelegt.
Jetzt suchst du eine Legitimierung.
Kein Problem - du kannst dein Leben lang Sozialleistungen etc. beziehen und ausschlafen.
Schade für die Leute, die wirklich krank sind und alt und bedürftig.

Du kannst dich natürlich auch aufrappeln, über Flex-Fernschule einen guten Abschluss machen und eine Ausbildung anfangen.
Aber das geht ja nicht.
Zu anstrengend.

Schade.


Ich versteh leider nicht wo Ihr Problem liegt, ich habe lediglich nach Hilfe gesucht und suche immer noch danach, und so Antworten kann ich leider nicht gebrauchen, Flex-Fernschulen ist das einzige Sinnvolle in ihren Text, der rest ist einfach nur unnötig und nicht brauchbar. Ich habe niemals behauptet das ich alt und bedürftig sei und ich finde schon das mein Problem eine Art von einer Krankheit sein kann oder gar ist. Nächstes Mal bitte einfach eine vernünftige Antwort oder am besten keine, dennoch Danke für nichts.
 
G

Gelöscht

Gast
Ich versteh leider nicht wo Ihr Problem liegt, ich habe lediglich nach Hilfe gesucht und suche immer noch danach, und so Antworten kann ich leider nicht gebrauchen...
DAs habe ich mir schon gedacht, dass diese Antworten nicht gebraucht werden können. Wie wäre es mal mit Selbstdisziplin und den Wecker stellen.

Dieses lange Schlafen ist aus meiner Sicht nichts anderes wie eine Flucht vor der Realität. Aber jeder wie er es braucht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

xrm

Mitglied
DAs habe ich mir schon gedacht, dass diese Antworten nicht gebraucht werden können. Wie wäre es mal mit Selbstdisziplin und den Wecker stellen.

Dieses lange Schlafen ist aus meiner Sicht nichts anderes wie eine Flucht vor der Realität. Aber jeder wie er es braucht.

Das hier finde ich eher eine Antwort, die hier jetzt nichts schlimmes ist. Ist mir auch schon aufgefallen hätte ich erwähnen sollen, ich habe insgesamt 20 Wecker alle 5 Minuten von spät 5 Uhr morgens bis Anfang 7 Uhr Morgens (natürlich auf volle Lautstärke!), dazu steht meine Mutter jeden Schultag von mir auf um mich zu wecken, eine Last die ich ihr eigentlich unbedingt entnehemen möchte aber, durch sie wach ich meistens auf und nicht wegen mein Wecker.


Auch an dich danke für deine Meinung und versuchter Hilfe!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Weiß nicht weiter... Schule 3
R Mobbing hört nicht auf trotz Schulwechsel Schule 16
Lonely Muffin Klausur mitschreiben -oder nicht? Schule 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben