Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich habe meine Zukunft ruiniert

vollidiot

Mitglied
Hallo,


ich habe ein riesiges Problem: ich habe meine Zukunft und wahrscheinlich damit mein Leben ruiniert.
Erstmal zu mir: Ich bin 27 Jahre alt (in ein paar Monaten 28) habe ein grottenschlechtes Abi mit 3,3 und studiere gerade im 7.Semester Elektrotechnik an einer Uni. Davor hab ich 10 Semester Informatik studiert in denen ich fast nichts gemacht habe und zwangsexmatrikuliert wurde.
Das Elektrotechnik Studium läuft auch nicht gut. Habe bisher erst 70 ECTS. Das Problem ist nun, dass ich in ein paar Tagen eine Klausur im Zweitversuch habe und ich mir fast sicher bin, dass ich durchfallen werde. Der Drittversuch wäre dann mündlich und das würde ich wahrscheinlich auch nicht bestehen d.h. Zwangsexmatrikulation.
Ich bereue es so sehr so wenig für das Studium getan und damit meine Chanchen vertan zu haben. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich weiß einfach nicht wie es weitergehen soll. Am liebsten würde ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker machen aber wer nimmt schon einen Azubi der 9 Jahre studiert aber nichts erreicht hat? Alternativen wäre eine Ausbildung zum Elektroniker oder Fachkraft für Lagerlogistik. Aber auch hier stellt sich die Frage: Wer will einen Azubi der in 9 Jahren nichts geschafft hat?

Glaubt ihr ich bin auf ewig verdammt keine Arbeit zu finden? Geschweige denn eine sichere Arbeitsstelle.
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Du hast deine Zukunft nicht ruiniert.
Aktuell werden Azubis für das Handwerk gesucht.
Versuche es als Installateur oder Elektriker.
Fange auf KEINEN Fall ein anderes Studium an!
 

vollidiot

Mitglied
Du hast deine Zukunft nicht ruiniert.
Aktuell werden Azubis für das Handwerk gesucht.
Versuche es als Installateur oder Elektriker.
Fange auf KEINEN Fall ein anderes Studium an!
Danke für die aufmunternden Worte Schroti. Ja Elektriker wäre eigentlich super. Dann hätte ich auch später in Form vom Meister Aufstiegschanchen.
Ich schau erstmal wie es mit der kommenden Klausur läuft. Morgen mach ich auch einen Termin bei der Psychotherapeutischen Beratungsstelle meiner Uni.
Jedoch bezweifle ich immer noch ob ich eine Ausbildungstelle bekommen werde. Mein Lebenslauf zerstört einfach meine Chanchen auf einen "guten" Job oder eine Ausbildungstelle.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Nein, das stimmt nicht.
Die Betriebe nehmen lieber einen, der gewiss NICHT (mehr) an die Uni will, als jemanden, den sie passgenau ausbilden und der dann abdampft.
Du bist noch jung.
Die Ausbildung zum Elektriker wird dir leichtfallen, mach das!
 

SeelenKnacks

Aktives Mitglied
Wenn alle Menschen Vollidioten wären, die falsche Entscheidungen getroffen haben, dann wäre das inzwischen eine Berufsbezeichnung. Hör auf, Dich selbst zu zerfleischen, denn das bringt Dich nicht weiter. Denke und arbeite lösungsorientiert. In den Jahren hast Du ganz sicher doch etwas gelernt. Das musst Du nur besser verkaufen.
 

vollidiot

Mitglied
Nochmals Danke an Schroti und Maya111. Ihr gebt mir zumindest ein bisschen Hoffnung, dass doch alles wieder ok wird. Mir ging es die letzten paar Tage einfach schrecklich.
Habe kein Appetit, Lustlosigkeit,Stimmungsschwankungen und Denke immer wieder daran wie sehr ich doch alles versaut habe. Morgens wenn ich aufwache muss ich sofort an meine Lage denken und das verdirbt mir einfach alles.

Wie schon gesagt werde ich jetzt versuchen meine kommende Klausur zu bestehen. Und falls das klappen sollte werde ich noch ein Semester weiter studieren und schauen ob ich 30 ECTS pro Semester schaffe.Falls ja werde ich meinen Bachelor fertig machen.

Falls ich die Klausur nicht bestehe oder im kommenden Semester keine 30 ECTS erreiche schaue ich mich nach einer Ausbildungsstelle um. Ich wiederhole mich zwar, aber am liebsten wäre mir eine Ausbildung als Fachinformatiker, da ich schon immer was in der IT und mit Computern machen wollte (deshalb habe ich auch angefangen Informatik zu studieren).

Aber auch Elektriker ist eine sehr gute Alternative. Vielleicht kann ich sogar meine bisherigen ECTS des Elektrotechnik Studiums anrechnen lassen um die Ausbildung zu verkürzen.

Was meint ihr dazu? (Also zu meinem "Plan"?)
 
G

Gelöscht 58773

Gast
Investiere viel in den Drittversuch, sollte er kommen und zieh das Studium durch. Würde kein Eletriker werden, wenn es dir nicht mehr Spaß als der Ingenieur macht. Zumal du 3 Jahre, vllt verkürzt 2,5 Jahre Ausbildung machst, dann noch den Meister bezahlen musst, etc. Dann doch lieber in 2-3 Jahren das Studium mit Berufserfahrung durchziehen
 
G

Gelöscht

Gast
Aus welchem Grund hast du so wenig für die Uni getan? Normalerweise würde ich dazu raten, ein Studium durchzuziehen. 70 ETC sind im siebten Semester allerdings sehr mager. Bist du überfordert? Macht dir der Stoff zu schaffen? Oder hast du Motivationsschwierigkeiten, Ängste etc.?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben