Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

hilfe mein ex freund lsst mich nicht in ruhe :(

marikruzi

Mitglied
halloschen
also ich brauche eure hilfe mir geht es so schlecht und zwawegen mein ex freund er ist spielsüchtig depresiv agresiv naja hat mich oft geprügelt aber was schlimmste ist hat immer von mir den letzten cent weggenommen bis jetzt leider. wir sind zwar getrennt aber er kommt oft um unsere tochter zu besuchen ich kann es nicht verbieten meine kleine tochter leidet sowieso unter unsere trennung unf freut sich sehr wenn papa mal kommt aber er kommt nur weil er das geld braucht ich hab alles versucht um ihn zu ändern hab angeboten eine therapie zu machen hab beim therapoitin termin gemacht und er war so wütend ssoo böse ich war damals noch schwanger hat mich so mit der hand geschlagen das meine auge 2 wochen lang blau grün war naja ich hab auch nicht so gelassen und ich hab ihn auch geschlagen naja nicht direkt so stark bin ich ja nicht mindestens hab versucht gegen ihn zu wehren. ich kann nicht auf meinem konto etwas geld lassen ich nehme nach hause und verstecke oh fragt nicht unter dem tepich im blumen topf bei klamoten ich weiss nicht wie er findet es immer ich versuche alles dass er das nicht macht und nicht nimmt aber ohne erfolg er findet nicht dass er spielsüchtig ist aber hat oft das lätzte geld von meine tochter genommen die für milch war oder für essen ich bin so verzweifelt was soll ich nun tun er ist iraker und hat so ein altmodisches frauenbild.er hat mich wie ein sklavin behandelt mach mir tee gib mir wasser essen er sollte nur sitzen ich rum laufen ich hab das alles gemacht weil ich irgendwie geliebt habe und hatte hoffnung dass er sich ändert aber ganzen 2 jahre hab nur erreicht das ich schlimmer auf ihn geworden ich meine mit depresionen und so hat jemand auch etwas zu tun mit spielsüchtige freund mann vater oder sonst habt ihr ahnung wie ich mich verhalten soll bin am ende aber schlimmste war nicht dass er bis zum lätzte cent gespielt hat sondern nach dem spielen zu hause hat mich so geschimmpft das ich bin alles schuld ich brienge ihn unglück oder dass ich schlecht gekuckt habe bis er weg war und solche sachen ich bin so fertig mit meine nerven hat mich immer gesagt dass ich hässlich bin dass er findet alle anderen ganzen welt hübsch auser mir das alles hat mich so verletzt ich hab vertrauen an mich verloren mein selbsbewustsein wenn ich mich im spiegel betrachte sehe eine häsliche frau.hat mich verboten freunde nach hause zu bringen.ich hatte freunde die ich alle verloren habe weil er hat alle beleidigt und hat bei allem leute bekannten oder unbekannten bei spieloteken und überal über mich geredet dass ich schmutzig bin dass ich kümmere mich nicht gut um meine tochter dass ich bin schuld dass er unglücklich ist das stimmt alles nicht das sehen auch alle und sagen ja du tust uns leid mach etwas aber was denn? bin aleine keine freunde mehr niemanden.er ist schon lange ausgezogen und ausgerechten in der nähe meines hauses hat eine wohnung gefunden jetzt kommt jeden tag isst bei mir macht sich gemütlich und nimmt geld und tschüss was soll ich nur bloss machen? :( :(
 

Anzeige(7)

H

Häsin

Gast
Guten Morgen!

Du scheinst sehr sehr aufgewühlt zu sein, denn dein Text ist ziemlich schwer zu lesen.

Meine Frage: bist du bereits endgültig geschieden? getrennt? getrennte Wohnungen und getrennte Konten?

Was kannst du dagegen tun, was gerade passiert? Nun, es gibt Möglichkeiten über das Jugendamt (hierbei können dir andere User sicherlich eine bessere Auskunft geben) einen geregelten Umgang zu verlangen. Soll heißen, man trifft sich auf einem neutralen Platz und er darf die kleine Maus sehen.

Was du tun solltest - das muss möchte ich eigentlich vermeiden - ist schlichtweg ihn aus deinem Leben soweit wie möglich zu verbannen. Er hat dein Selbstvertrauen, dein Selbstwertgefühl, alles was dich ausmacht innerhalb kurzer Zeit zu Staub verwandelt. Einmal kurz gepustet und weg bist du.

Was ich an deiner Stelle schleunigst erledigen würde, wäre den Zugriff auf DEIN Konto zu regeln. Er hat auf deinem Konto nichts zu suchen. Habt ihr ein gemeinsames, dann eröffne ein eigenes. Punkt. Ist ja nicht so schwer.

Weiters, warum lässt du ihn jeden Tag in die Wohnung? Dachte ihr seid getrennt und das ja nicht gerade im Guten. Verstehst du was ich meine? Wo ist da wirklich die Trennung?

Hast du Vertrauenspersonen im nahen Umfeld, Familie? Bitte sie darum dir den Rücken zu stärken. Niemand will ihm das Kind entziehen, doch in der jetzigen Konstellation passt es nicht.

Für weitere Vorschläge gebe ich an den nächsten User ab ;).

Alles Gute für dich und dein Kind!
 
T

Tiger22

Gast
Ich denke auch:
Ganz strikte Trennung.
Emotional, finanziell, räumlich. Keine unabgesprochenen Besuche mehr.
Kontakte zum Kind begleitet und geregelt über das Jugendamt.
 

fusselbürste

Mitglied
Liebe Marikruzi,

es ist eine scheußliche Situation in der Du Dich befindest. Aber Du kannst etwas tun. Es wird sicher nicht leicht, denn Du wirst Dich auch anderen anvertrauen müssen.

An Deiner Stelle würde ich, wie schon andere vor mir geschrieben haben in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt eine vernünftige Regelung für den Umgang finden. Es gibt hier die Möglichkeit von begleitetem Umgang oder auch einen Treffpunkt zum Umgang zu vereinbaren. Oft kannst Du das auch in dem Räumen vom Kinderschutzbund, dem blauen Elefanten. So habe ich es damals gemacht und konnte sicher sein, daß sich Vater und Kind sehen, aber trotzdem nichts passiert. Du solltest aber beim Jugendamt auch wirklich alles erzählen. Ich denke dann kann Dir dort geholfen werden.

Um Dein Geld zu schützen musst Du ein eigenes Konto haben. Aber das wurde ja auch schon gesagt.

Um für Dich uns Deine Kleine Ruhe zu bekommen solltest Du Dich vielleicht auch mit einer Organisation, z.B. Caritas, weißer Ring oder einer Frauenberatungsstelle zusammentun. Dein Ex-Freund ist gewaltbereit. Das hat er schon unter Beweis gestellt. Wenn Du es nicht willst, dann hat er in Deiner Wohnung nichts zu suchen. Es gibt auch hier Möglichkeiten das zu unterbinden und dabei können Dir die oben genannten Einrichtungen helfen. Aber auch hier gilt wieder. Lege die Karten offen auf den Tisch und erzähl alles. Vielleicht wäre auch ein Umzug angebracht. Aber mache einen Schritt nach dem anderen.

Ich weiß wie schwierig das ist und vor fremden Leuten sein Leben offen zu legen ist auch nicht leicht. Aber meiner Meinung nach ist das die einzige Chance für Euch zur Ruhe zu kommen.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut!
 
C

Christine22

Gast
Ich bin immer unglaublich erstaunt, aber auch erschüttert, wenn ich von Frauen lese, die sich schlagen lassen, die sich derart runterziehen lassen, die sich derart schlecht behandeln lassen, die es zulassen, daß ihre Kinder in solch einem schrecklichen Umfeld aufwachsen. Warum lässt Du das zu? Lass ihn nicht mehr in die Wohnung, vertraue so einem Mann nicht mehr Dein Kind an, nimm Dir Hilfe. Es gibt welche! Frauenhaus, Jugendamt, Rechtsanwalt, Polizei. Es kostet Kraft, aber wenn Du nichts unternimmst, kostet es Dich und Dein Kind noch viel mehr Energie.
Nur so kannst Du dieses Martyrium beenden. Alles Gute.
 
W

Wapiti

Gast
Hallo marikruzi.
Du scheinst in jeder Hinsicht das reinste Nervenbündel zu sein.
Ich würde dir doch raten, dich mit einer Hilfsorganisation, wie z.B. der Caritas oder einer örtlichen Frauenberatungsstelle in Verbindung zu setzen.
Deine Probleme sind derart komplex, seien es Erziehungsprobleme, Gewalt und Ausbeutung in der Partnerschaft , deine Ängste vor Dunkelheit und Schmetterlingen, daß ich mittlerweile denke, daß du allein damit völlig überfordert bist.
Und ich glaube allmählich, daß das noch längst nicht alles ist.
Das ist zu viel für dich allein zu bewältigen und fachkundige Hilfe vor Ort von Angesicht zu Angesicht wäre das Beste für dich und dein Kind.
LG Wapiti
 

marikruzi

Mitglied
Hallo marikruzi.
Du scheinst in jeder Hinsicht das reinste Nervenbündel zu sein.
Ich würde dir doch raten, dich mit einer Hilfsorganisation, wie z.B. der Caritas oder einer örtlichen Frauenberatungsstelle in Verbindung zu setzen.
Deine Probleme sind derart komplex, seien es Erziehungsprobleme, Gewalt und Ausbeutung in der Partnerschaft , deine Ängste vor Dunkelheit und Schmetterlingen, daß ich mittlerweile denke, daß du allein damit völlig überfordert bist.
Und ich glaube allmählich, daß das noch längst nicht alles ist.
Das ist zu viel für dich allein zu bewältigen und fachkundige Hilfe vor Ort von Angesicht zu Angesicht wäre das Beste für dich und dein Kind.
LG Wapiti
hallo
ja hast du recht manchmal ist alles für mich zu viel aber ich versuche weiterhin alles zu meistern und für anderen nichts anmerken lasse es ist ertenmal dass ich so ofentlich gehe und alles erzähle weil ich angst habe weil ich mich so verdammt schlecht fühle und weil ich bis her wenig hoffnung hatte dass jemand mich helden kann aber weisst du wenn ich bei solche organisazionen gehe und das mein ex mit kriegt dann wird noch schlimmer noch agresiver ich hab angst um me:(ine tochter dass er in ausland entführt oder so ich kann ihm alles zutraun und deswegen bin ich so machtlos gegen ihn aber ich muss was machen weil es kann nicht weiter gehen weder für mich noch für meine kleine tochter
 
W

Wapiti

Gast
Das ist richtig, es kann wirklich nicht so weitergehen.
Ihr geht beide daran zugrunde.
Also, such dir lieber die örtlichen Beratungsstellen raus und sieh zu, daß du so schnell wie möglich einen Termin bekommst.
Deinem "Freund" nichts davon sagen.
Im Verborgenen operieren ( und ich würde erst mal keine Horrorfilme anschauen ).
 
C

Christine22

Gast
hallo
ja hast du recht manchmal ist alles für mich zu viel aber ich versuche weiterhin alles zu meistern und für anderen nichts anmerken lasse es ist ertenmal dass ich so ofentlich gehe und alles erzähle weil ich angst habe weil ich mich so verdammt schlecht fühle und weil ich bis her wenig hoffnung hatte dass jemand mich helden kann aber weisst du wenn ich bei solche organisazionen gehe und das mein ex mit kriegt dann wird noch schlimmer noch agresiver ich hab angst um me:(ine tochter dass er in ausland entführt oder so ich kann ihm alles zutraun und deswegen bin ich so machtlos gegen ihn aber ich muss was machen weil es kann nicht weiter gehen weder für mich noch für meine kleine tochter
Daß Du Angst hast, kann ich verstehen, aber nicht, daß Du glaubst, "alles zu meistern". Sorry, Du meisterst doch nichts auf diese Weise. Du mußt Dir und vor allem Deinem Kind zuliebe endlich etwas unternehmen! Tu' das! Bereite alles vor, ohne, daß er etwas bemerkt, und gehe. Wenn Du keine andere Anlaufstelle hast (er sollte sie natürlich auch nicht kennen), dann geh' in's Frauenhaus! Dort wird man Dir auch beistehen bei Deinen nächsten Schritten! Alles Gute!
 

niewieder

Mitglied
hallo du...bin neu hier und mir geht es ziemlich ähnlich....mein ex lässt mich auch nicht in ruh. er hat über weihnachten einen terror gemacht, so das ich ihn heute bei der polizei angezeigt habe. ich wusste keinen anderen rat. er schreibt smsen mit drohungen die mir mittlerweile grosse angst machen. bei mir geht es auch noch um kinder, die ich schützen muss. ich weiss momentan auch nicht wie es weitergehen soll. ich will doch nur meine ruhe.er wohnt genau wie es bei dir der fall ist 2 häuser neben mir, und ich treffe ihn ständig.er ist alkohol, medikamenten und drogen abhängig, und entsprechend verrückt im kopf.auch er verlangt immer geld, was ich ihm aber nicht gebe.ich lasse ihn auch nicht mehr in meine wohnung, aber diese ewigen bedrohungen und anrufe machen mich kaputt. was den schutz der polizei betrifft, so muss erst etwas passieren bevor die tätig werden. ich bin gespannt wie es weiter gehen soll??? bald muss er wegen diverser delikte wieder in den knast, aber bis dahin werde ich wohl langsam irre. ich grüsse dich und wünsche dir kraft dich ihm entgegen zu stellen. würde mich freuen etwas von dir zu hören.....:):daumen:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Hilfe Cyberstalker Hacker Gewalt 18
G Problem Gewalt. Mein zweiter Vorname Gewalt 10
J Mein Opa schlägt mich! Gewalt 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • I (Gast) imza
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • (Gast) imza:
    Wenn man zu dumm ist fürs Leben, sollte man es dann beenden?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Nein
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ich schaffe es aber einfach nicht, gute Entscheidungen zu treffen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Warum bin ich mit 27 Jahren unfähig?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du lebst das erste mal. Natürlich kannst du nicht alles
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber ich bin herz- und verstandlos geworden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Da trifft man dann eben auch mal Entscheidungen die man später für dumm findet
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann solltest du den Grund dafür suchen
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Momentan wünschte ich einfach, ich wäre nie geboren worden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das geht wieder vorbei
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder bereut mal etwas
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dir schon Hilfe gesucht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ärztliche Hilfe?
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Ja
    Zitat Link
  • (Gast) imza:
    Aber dann denke ich auch, dass andere das dringender nötig haben
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wieso hilft es dir
    nicht?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Wenn Jemand der Meinung ist, man wäre zu dumm und dann noch fragt
    ob man es nicht lieber beenden sollte. Dann ist der Arzt wohl berechtigt
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Jeder kriegt seine Behandlung die er braucht. Selbst wenn du nicht gehst werden auch die Leute behandelt die Probleme haben. Es ist egal ob du behandelt wirst oder nicht. Du nimmst niemanden den Platz weg
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Und wenn du das Gefühl hast. Das was dir Sorgen macht beeinträchtigt dich im Leben oder gibt dir ein sehr unschönes Lebensgefühl. Dann muss gehandelt werden. Es geht nicht um die Schwere sondern nur ums doofe Lebensgefühl. Es gibt keine "Schwereren" Fälle als ein selber. Es gibt nur Fälle. Und jeder Fall hat das Recht angegangen zu werden
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Ich hatte mal jemanden geholfen der hatte ANgst vor Flaschen. Ganhz ungeachtet was es für mich bedeutete, nahm ich sein Problem ernst. Weil es nicht um mich geht sondern um die Person. Wenn die Person sagt, es beschäftigt sie dann hat man das ernst zu nehmen und genau darum geht es.
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Du bist 27. Ich rate dir schleunigst dein Problem anzugehen und alle Ärztlichen verfügbaren Mittel zu nutzen die möglich für dich sind
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also ab, wieder zum Arzt!
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben