Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Extrem laute Nachbarn mit Kinder

G

Gelöscht 117919

Gast
Hallo, ich hätte nicht gedacht, dass ich wieder in dieses Forum komme um über Lärm zu sprechen, aber ich halte es nicht mehr aus. Die Nachbarn uns gegenüber sind einfach absolut furchtbar und egoistisch. Es ist zwar noch nicht 22 Uhr jedoch war es die letzten Abende hier immer sehr ruhig. Heute wollte ich (nach der ganzen Hitzeperiode) einfach mal das Fenster öffnen und mir wären beinahe die Ohren abgefallen weil es SO VERDAMMT LAUT IST. Ich bin extrem frustriert. Spielende Kinder sind für mich kein Problem. Hier sind öfter mal Eltern mit Kindern am Spielplatz, aber ich habe ohne Witz Ohrenschmerzen bekommen und konnte nicht mal das Wohnung kühlen genießen da hier extrem draußen gelärmt wird.

Und mir ist bewusst: Kinderlärm ist kein Lärm, aber muss man wirklich so eine Lautstärke tolerieren? Das sind übrigens auch die Nachbarn die gerne mal ihre Kinder Bälle gegen Hauswände kicken lassen. Und generell scheint ihnen Nachtruhe fremd zu sein da sie ihre Kinder gerne auch mal bis spät nachts gerne rumtoben lassen. Man hört sie auch des Öfteren schon morgens laut schreien und schimpfen (es ist zwar einige Meter entfernt, aber halt nicht weit genug um nichts davon mitzubekommen).

Nochmal: Ich habe kein Problem mit dem Spielplatz. Die meisten Kinder sind hier sogar sehr ruhig und angenehm weil auch auf die Ruhe der Nachbarn geachtet wird, aber diese Nachbarn toppen halt alles was an Lärm geht. Da wird gerne mal durchgehend geschrien während der Ball geschossen wird. Und ich glaube der Tipp mit "Geh hin und rede mit ihnen" kann ich mir auch schminken da die Eltern auch eher unreif wirken und nicht zu Kritik fähig sind. Ich habe schon öfter mal den Wink mit dem Zaunpfahl gemacht, dass es auch leiser ginge, aber das interessiert diese Menschen scheinbar nicht.

Wäre es vielleicht sinnvoll den Vermieter darauf anzusprechen?
Muss ich stundenlanges Rumgekreische um so eine Uhrzeit echt tolerieren?
 

Marlies Y.

Mitglied
Geteiltes Leid ist in diesem Fall leider doppeltes Leid :cry:

Ich fühle mit dir, denn seit den Lockdowns geht es bei mir auch rund, das glaubst du nicht. Mein Hauptproblem ist die Beschränktheit von notorisch alkoholisierten Ignoranten. ich habe jedenfalls meinen Vermieter informiert, seit dem lässt er mich links liegen. Und du wirst es nicht glauben, selbst Sonntags gab´s Trompetengebläs. Auf Anfrage bei der Polizeistation wurd mir empfohlen einen Anwalt zu nehmen. Bisher konnte ich noch keinen Anwalt finden, der sich dazu entblöden würde, für mich ein Schreiben zu verfassen.

Weshalb ich Unannehmlichkeiten und diesen Leuten tunlichst ausweiche. Debattieren ist sinnlos.
 
G

Gelöscht 117919

Gast
Ich werde es versuchen und meiner neuen Vermieterin jetzt auch Bescheid geben. Habe jetzt über ein Jahr bei meinen Ex-Nachbarn unter Lärm gelitten. Mir reicht es einfach. Ich hab auch keine Kraft mehr. Will einfach nur leben und dann gibt es diese egoistischen Menschen die einem einfach den letzten Nerv rauben. Vor allem sind diese Menschen halt auch noch Eltern die meinen ihre Kinder total verziehen zu müssen. Das geht gar nicht. Hauptsache sie tun was sie wollen. Das ist einfach nur dreist. :/
 

Marlies Y.

Mitglied
Uh, ja, das mit der Erziehung ist halt echt so, dass es so ein Unding ist. Man darf sich bloß nicht einmischen. Alle Eltern glauben von sich, sie sind in allem die besten. Manchmal nützt es, mit den Kindern zu sprechen, quasi unter vier Augen ....

Jedenfalls kannst du Vermietung bzw. Verwaltung ruhig informieren. Das sollte schon thematisiert werden. Denn es mindert ja deine Lebensqualität immerhin ganz ordentlich.

Ich wünsche dir jedenfalls Nerven aus Stahl. Lass dich nicht unterbuttern von dene!
 

Roselily

Aktives Mitglied
Wir hatten Nachbarn, die mitten in der Nacht laut kreischend im Plantschbecken rumgehüpft sind. Hausmusik nachts um 12 und so weiter. Kinder spielen stundenlang vor dem Fenster lustige und laute Spiele, während ich versuche, im Homeoffice zu arbeiten. Habe auch alles versucht, Vermieter, nachts auch Polizei. Ergebnis null, sie mussten lediglich ihre Beschallung abstellen.
Hilft dir leider nicht weiter. Ich hab mir dann Ohrstöpsel zugelegt, die einzige Hilfe :-(
 
G

Gelöscht 119064

Gast
Bei mir ist's noch schlimmer:
Vor Jahren haben die Nachbarn monatelang gebohrt und die Wand zu meiner Wohnung dabei ausgehöhlt.
Sie betreiben eine Art Werkstatt mit entsprechendem Lärm - oft bis Mitternacht.
Beschwerden beim Vermieter wurden/werden ignoriert.

Ich hatte gegen den Vermieter - zwecks Beschwerde und Beseitigung - einen Anwalt eingeschaltet, dem ich allerdings wegen Unfähigkeit das Mandat wieder entziehen musste.

Umziehen kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht.

Eine Lösung - das alles nicht mehr aushalten zu müssen - habe ich nicht.
Und Kräfte - die Justiz einzuschalten - fehlen mir.

Ich "lebe" - resigniert und fatalistisch - eben in den lärmfreien Stunden.
Welch ein Leben ... (<--- Ironie out)
😡
 
G

Gelöscht 117919

Gast
Ja, das ist echt schade. Leben wir in so einer Ellbogen-Gesellschaft, dass jeder nur noch für sich ist? Hab das Gefühl, dass das in den Jahren immer schlimmer wurde. Das ist einfach nicht mehr schön. Und ich bin froh, dass ich hier noch halbwegs ruhige Nachbarn habe. Trotzdem habe ich das Gefühl es ist beinahe schon etwas Besonderes wenn man gar keine Ruhestörung hat. (Obwohl es das echt nicht sein sollte).

Ich muss auch sagen seitdem ich so mit Lärm terrorisiert wurde habe ich mich als Mensch zu diesem Thema komplett verändert. Erst jetzt merke ich plötzlich wie viele rücksichtslose Menschen es gibt. Das macht einen echt traurig. :-( Und ich weiß ich klinge wie eine Oma, aber ich hab das Gefühl, dass das auch sehr viel mit den Smartphones und dieser 24/7 Erreichbarkeit zu tun hat. Unsere Gesellschaft ist einfach durch den Einstieg ins Internetzeitalter noch rücksichtsloser geworden. Auch wenn es viele positive Seiten hat, aber ich finde es absolut nicht gut wenn es Eltern gibt die nur ihr Smartphone beachten und die Kinder schreien lassen.

Heutzutage scheint es einfach nicht mehr so wichtig zu sein auf andere Menschen zu achten und stattdessen einfach versuchen sich sein eigenes Leben so einfach und gut wie möglich zu machen (egal ob das auf Kosten anderer geschieht oder nicht).
 
G

Gelöscht 117919

Gast
Wohnst du in der selben Gegend wie ich? Wäre schon ein witziger Zufall. ^^

Ich dachte halt irgendwo in der Vorstadt findet man mehr Ruhe, aber scheinbar ist es heutzutage normal, dass man mindestens ein oder zwei Nachbarn hat die einen irgendwie auf die Nerven gehen. Und ich bin ja schon froh, dass es nicht mehr so schlimm ist. Nur hab ich halt keine Lust mir alles gefallen zu lassen. Irgendwann braucht der Körper auch mal Erholung. Gerade jetzt in der Hitze mehr denn je.
 

Saskia

Aktives Mitglied
Solch ein Lärm ist der reinste Terror.
Grauenhaft wie manche Leute ihre Kinder machen lassen wie sie wollen.
Du solltest dich wirklich bei deinem Vermieter beschweren, es geht ja auch nicht, dass die Hauswand mit dem Ball beschädigt wird.
Außerdem wohnen noch andere Leute im Haus
Ich hoffe für dich, auf mehr Rücksicht und dass du in deinem Zuhause bald etwas Ruhe findest.
Wenn das alles nicht hilft, solltest du überlegen dort weg zu ziehen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben