Anzeige(1)

Ex (hat) mir meinen Sohn zerstört

Hallo, ich bin 40, seit 22 jahren vater und seit 18 jahren von meiner Ex getrennt.
Ich bin verzweifelt von der extremen fettleibigkeit meines Sohnes.
Meine Ex hat damals das volle sorgerecht bekommen, ich durfte alle 2 wochen ihn zu mir holen.
Als wir noch zusammen waren, musste ich ihr ständig sagen, dass sie nicht so viel ihn unseren Sohn reibstopfen soll, sie wollte ihre liebe anfangs mit essen zum ausdruck bringen, ihre Eltern waren welche von dem schlag "nur ein dickes Kind ist ein gesundes Kind, nicht aufstehen bevor alles leer ist".
Nach der Trennung (sie betrog mich) nahm unser sohn bei ihr viel zu, er wurde schnell pummelig, nicht dramatisch, aber ich hatte nach ner zeit das Gefühl, dass sie ein schlechtes gewissen unserem Sohn gegenüber hatte und ihn mit essen vollstopfte.
Er nahm immer weiter zu, mit 12 dann war es nicht mehr zu leugnen: trotz all meiner Bemühungen ihn alle 2 Wochen für ein wochenende zum bewegen zu bringen ist er ein Übergewichtiger teenager geworden, ein sporthasser und spielekonsolenliebhaber.
Meine ex verweigerte jeden Versuch zu erklären, dass bei 165 größe ca 85 kilo bei weitem zu viel sind,vorallem mit 12/13 jahren!
Lange reder kurzer sinn, ich durfte weiterhin zusehen, wie mein sohn von meiner ex vollgestopft und verwöhnt wurde, während auch Gespräche mit meinem Sohn mehr als nur schlecht liefen.
Irgendwann konnte ich auch nichts mehr ändern, er kam schon mit selbst gekauften bzw mitgebrachten snacks und softdrinks, weil er wusste bei mir gibst nur gemüse und wasser.
Irgendwann mit 16 dann ein neuer tiefpunkt, weil er schon massiv adipös war hat der Hausarzt auf wunsch von meinem sohn und meiner Ex ihm ein daueratest geschrieben damit er nicht zum schulsport gehen muss, weil es besser für seine gelenke wäre.
Weil ich mich darüber sehr aufregte, stritten wir uns lange darüber, woraufhin er eine zeitlang nurnoch 1 mal monatlich zu mir wollte.
Zu seinem Abitur war er der einzige der zu dick für eine abschlussrobe war, ich habe mit teilweise geschämt, dass nur er mit ca 150 kilo da oben stand und keine blaue robe trug.
Zum Studium dann gab ich alles auf, er ist erwachsen und ich kann ihn nicht mehr zum abnehmen drängen.
Er nahm extrem viel zu, da er von seinen Großeltern ein auto bekam, bewegt sich seitdem garnicht mehr und isst immer mehr.
Unser Verhältnis ist mittlerweile recht gut, trotzdem könnte ich heulen wenn ich ihn sehe, er leidet ganz offensichtlich unter dem gewicht, aufjedenfall körperlich.
Er dürfte definitiv die 200 kilo geknackt haben, er bewegt sich nurnoch langsam und schleppt sich mehr durch die tüten als zu laufen.
Wenn er die treppen zu mir in den 2ten stock nimmt, schnauft er wie eine dampflok, stöhnt, schwitzt und schnauft wie ein Weltmeister.
Letztens hat er mir beiläufig erzählt, dass er metformin nimmt, weil sein blutzucker zu hock sei, mit 22!!
Ich bin verzweifelt, ich sehe wie mein Sohn sich ohne unterlass mit junkfood vollstopft (wie von zuhause ja gewohnt) und unter seinen extremen ausmaßen wortwörtlich erdrückt wird.
Ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll, was ich machen soll, er will nichts ändern, hat null Motivation und wird von seiten meiner ex bis heute nach strich und faden verwöhnt und regelrecht gemästet.
Resignierend,
Horst.
 

Anzeige(7)

Alex.K

Mitglied
Er muss in Therapie. Es gibt mehr als genug Möglichkeiten eine Kur zu machen. Solange sein Körper noch jung ist, kann er sich aufraffen und dagegen was machen. Seine Mutter musst du irgendwie in Schach halten.

Feeding ist richtig krasse Verhaltensstörung. Theoretisch kannst du deine exFrau wegen Körperverletzung anzeigen. In dem Fall, wenn sie deinem Sohn so viel Schaden hinzugefügt hat, dass er allmählich zu einem Pflegefall wird. Was du auch beschreibst. Anders gesagt, versuche deinen Sohn für dich zu gewinnen bzw. dass er bei dir wohnt. Da hast du eine Chance ihm zu helfen.
 

Uri

Aktives Mitglied
Meine Ex hat damals das volle sorgerecht bekommen,
Richter entscheiden immer noch häufig wie zur Industrialisierung oder Nazizeit: "Ein Mutterherz kann nicht irren."
Väter sind die "Sekretärinnen" der Kindererziehung. Sie sind "wertvoll", aber werden in Erziehungsfragen nicht ernst genommen.

Dein Sohn ist volljährig, deshalb bringt diese unsägliche Vergangenheit der Familiengerichte nichts mehr.

Du solltest als Vater zusehen, mehr Vertrauen aufzubauen.
Er kennt Deine Meinung zu seiner krankhaften Fettleibigkeit - es bringt nichts, sie zu wiederholen.

Wohnt er noch bei der Mutter?
Hat er Freunde?
Arbeitet er?
Freundin?
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Oje, das tut mir echt leid. Klingt naach einer ziemlich verfahrenen Situation. Gibt es irgendeinen Punkt, an dem Du ihn erreichen kannst? Hat er Wünsche, die sich aufgrund seines gewichts nicht erfüllen lassen?(ZB eine Freundin? Ein spezielles Hobby oder ein Beruf?) Vielleicht kannst Du ihn da packen, indem Du ihm zeigst, wie der Weg dorthin aussieht und dass Du ihn mit ihm gemeinsam gehen willst und kannst.
Wie oft seht ihr euch? Besteht die Möglichkeit, den Kontakt zu intensivieren? ZB einen ;änneraben pro Woche? Wo ihr dann vielleicht erstmal ein paar Monate nicht über das Gewicht redet, Du aber schrittweise mit ihm Dinge machst, die ihm spaß machen, und wo er merkt, das da Übergewicht hinderlich ist. Also keine Ahnung: Angeln gehen, oder Fahrrad fahren?
Und wenn Du dann einen Zugang zu ihm hast, dann kannst Du das Thema nochmal gezielt ansprechen. Es sollte nicht jedes Treffen sich um dieses Thema drehen: Aber nach guter Vorarbeit...
Vielleicht kannst Du noch Freunde von ihm ins Boot holen?
Klar ist: Er sollte eine Therapie machen- ohne ärtzliche Hilfe wird das schwer zu schaffen sein.
ich wünsch Dir viel Glück dabei!
 
Vielen dank für die tollen Botschaften, leider habe ich kaum Punkte an denen ich bei ihm anpack könnte, er interessiert sich ausschließlich für computerspiele, Informatik und essen.
Sein einziges Problem, welches er sieht ist, dass er diese Metformin tabletten nehmen muss (aufgrund seines Diabetes)
Ansonsten wohnt er weiterhin bei seiner Mutter, besucht mich aber seit er das auto hat und ich aufgegeben habe ihn zum bewegen zu bringen jedes Wochenende.
Er hat Freunde am Campus (studiert Softwareentwicklung) die anscheinend ebenfalls Übergewichtig bis fettleibig sind, dementsprechend kann ich mir schlecht vorstellen, dass die ihm wirksam erzählen können/wollen, dass genau er abnehmen soll
 
Hast du damals das anteilige Sorgerecht beantragt?
Es ist ungewöhnlich, dass nur ein Partner es bekommt.
Ich muss zugeben, ich war damals ziemlich überfordert mit der Situation, ich weiss noch, dass das gericht meinte, weil ich während der trennung teils recht ausfällig war (keine Gewalt!) Dass ich meine Emotionen nicht unter Kontrolle hätte und damit nicht fähig gewesen sei, ein kind großzuziehen (wobei: wer bleibt bitte ruhig, wenn einem die partnerin hinterrücks fremdgeht ? Im nachhinein war das wohl eher eine fadenscheinige begründung.)
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Fettleibigkeit kann viele Ursachen haben. Es ist wenig zielführend, der Ex alle Schuld in die Schuhe zu schieben. Und Druck aufbauen hilft gar nicht. dein Sohn wird nicht weniger, sondern mehr essen, wenn man ihm ständig das Gefühl gibt, nicht in Ordnung zu sein.
Der junge Mann besteht doch aus mehr, als aus Übergewicht. (Finde es übrigens schlimm, dass du dich für ihn schämst.)
 

Ombera

Aktives Mitglied
Statt ihn zu Maß regeln oder kritisieren, frag mal lieber, was er von einer OP hält. Er ist in einem Gewichtsbereich angekommen, wo ich nicht glaube, dass er es selbst schaffen kann. Du könntest ihn da emotional begleiten, Therapie vorschlagen und ihn positiv bestärken.
Das wäre für mich Vatersein.
Ihn zu bombardieren mit Magerquark und Sport, führt in weiter in die emotionale Ablehnung. So findest du keine Nähe zu ihm.
Ich finde es schäbig, der Ex jetzt die Schuld zu geben. Du hast bisher durch dein Verhalten nur erreicht, dass er Kontakt ablehnt.
 
G

Gelöscht 114478

Gast
Das kenne ich, wenn auch auf ganz anderer Ebene. Ich würde es bei uns nennen: Mein Ex "erntet, wo er nie gesät hat".....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben