Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Eltern kommen mit meinem Beruf nicht klar

Kleindrage

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich hoffe jemand kann mir einen Ratschlag geben, da ich absolut nicht mehr weiter weiß wie ich mit meinen Eltern (Vorwiegend meinen Vater) umgehen soll.

Problem:
Ich bin 40 Jahr jung, Freiberufler (Arbeite an Filmproduktionen mit im Bereich Special Effects) und hier liegt auch der "Hund" begraben. Meine Eltern, deren Eltern usw. führten schon immer ein "einfaches" Arbeiterleben. Einmal im Jahr in den Urlaub, auf 50qm Wohnen, alle 15 Jahre ein neuer Kleinwagen, usw.. Das ist ja alles auch ok und fein, nur führe ich ein komplett anderes Leben und hier endete es vor knapp 4 Wochen in einer für mich absolut unfassbar verletzenden Situation.

Aber vorweg:
Als Kind wurde mir Verboten auf das Gymnasium zu gehen. Ich soll doch in den Handwerksbetrieb meines Vaters (er war Ausbilder) gehen. Später wollte ich auf die Realschule. Meine Eltern haben mir auch das Untersagt. "Sesselpupser arbeiten nicht", dies und ähnliches hörte ich immer wieder von meinem Vater als Kind - meine Mutter ist Ihn irgendwie "hörig" und passt sich da immer seiner Meinung an.

Also ging ich auf die Hauptschule und machte eine normale handwerkliche Ausbildung bei EINEM ANDEREN Betrieb.
Mit 20 ging ich dann in die USA und machte diverse Schulungen sowie ein Designstudium für den Bereich VFX (Film Special Effects).

Nun wusste ich bis heute das meine Eltern überhaupt nichts damit anfangen können was ich mache.
Beispiel:
Als ich vor einigen Monaten nochmals versucht habe zu erklären was ich mache, ich sagte: "Explosionen im Film sind teilweise ja nicht Echt. Die Menschen dort fliegen ja nicht wirklich in die Luft. Das ist Digital am Computer gemacht. Sowas mache ich." Meine Mutter:" Sowas geht? Das wusste ich nicht. Ich dachte immer es sind irgendwelche toten Menschen die da in der Explosion sind. Oder arme Menschen die dafür Geld bekommen."

Das war ein Schock für mich...Ich war Sprachlos...

Vor vier Wochen jedenfalls der komplette Schock, Tiefschlag und das absolut Verletzende für mich:
Meine Mutter sagte mir am Telefon einfach "Warum arbeitest Du nichts. Du musst doch Geld verdienen.". Ich Fragte nach was das soll. Warum Sie so eine Frage stellt. Sie:" Dein Vater sagte mir gestern, unser Sohn soll mal sein Leben in den Griff bekommen. Er ist ein absoluter Versager. Eine komplette Enttäuschung."

Meine Eltern verstehen überhaupt nicht was ich tue. Ich habe ein Haus, einen Sohn der nun Studiert, eine tolle Frau, ich bin Teils Wochen wegen Produktionen auf der ganzen Welt unterwegs. Ich führe ein normales beschäftigtes Leben.

Inzwischen wohne ich knapp 500km von meinen Eltern weg. Nun habe ich meine alten Kontakte mal Kontaktiert und erfahren das meine Eltern mich tatsächlich als Versager und Taugenichts bei allen meinen alten Kontakten und Ihren Freunden hinstellen. Seit Jahren...

Seitdem (4 Wochen) habe ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern gehabt. Nur weil ich kein Handwerker bin, bin ich ein Versager.
Ich bin Erwachsen...Aber trotzdem kommen mir da ab und zu noch Tränen...Es tut einfach nur Weh. Ich verstehe das einfach nicht.

Hatte jemand von euch auch mal solche Probleme und einen Ratschlag übrig?
 

Anzeige(7)

tonytomate

Aktives Mitglied
Zeig Deinen Eltern mal die Filme, wo Deine Effekte zum Einsatz kommen, dann sind sie happy. Dann zeist Du die Abrechnungen der letzten 12 Monate für den Job, dann ist alles in Butter. Einfach Transparenz ausüben, sodaß das für die ältere Generation nachvollziehbar ist, da die Eltern sich nicht vorstellen können, wie sowas läuft.
 

Dragon234

Aktives Mitglied
Wo ist das problem. Bist alt genug.

Wenn deine eltern nicht akzeptieren können was du machst ist das ein problem deiner eltern, deren eltern...

Ich würde vielleicht mal einen brief schreiben in dem du ihnen klar mitteilst das du deinen job gerne machst und du keine Ambitionen hast handwerker zu sein.
Du kannst akzeptieren das sie als handwerker arbeiten also sollen sie auch deinen lebensweg akzeptieren.

Ich würde dennen auch sagen das sie das nicht gut finden müssen aber das du mitbekommen hast das sie abfällig von dir reden was dich sehr verletzt.

Auch das du eigentlich gerne Kontakt zur Familie hättest aber das nur geht wenn sie dich akzeptieren wie du bist.
Und auch das es sehr traurig ist das sie sich eine meinung bilden ohne je verstanden zu haben was du da genau machst.
Oder sich mal zeit nehmen sich das anzuschauen...
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Lieber TE,

ich habe zwar keine Lösung für Dein Problem, kann aber gut nachvollziehen, wie sehr Dich die Haltung Deiner Eltern verletzt.
Nach Deinem Eingangspost habe ich fast das Gefühl, dass Dein Vater nicht verstehen WILL, was Du eigentlich beruflich tust.
Es ist traurig, dass er offensichtlich einen sehr engen Horizont hat, was "ehrbare" Berufe und das Leben an sich angeht.
Es ist ja vollkommen in Ordnung, wenn jemand für sich beschließt, dass ein Hauptschulabschluss, ein Handwerksberuf, ein Häuschen auf dem Dorf und Ansehen in der Dorfgemeinschaft das Nonplusultra ist, das man vom Leben erwarten kann.
Es wäre nur schön, wenn man diese Erwartungen nicht in die eigenen Kinder hineinprojizieren würde, sondern es einem als Eltern einfach nur wichtig wäre, dass die Kinder glücklich sind mit ihrem Leben.
Wenn meine Eltern sich hätten aussuchen können, was sie als passenden Beruf für mich erachten, wäre ich Bankkauffrau oder Versicherungskauffrau geworden. So schön "sicher" und solide. Heute sind sie glaube ich nicht unglücklich, dass ich mich völlig anders entschieden habe.

Das Eine ist ja, die Berufswahl seines Kindes nicht gut zu finden/ nicht nachvollziehen zu können.
Wobei ich "absoluter Versager" und "Komplette Enttäuschung" auch dann schon massiv verletzend finde.
Diese bekloppte Ansicht dann aber auch noch im gesamten Freundes-, Bekannten- und Verwandtenkreis rumzuerzählen und zu behaupten, dass Du gar nicht arbeiten würdest, schlägt dem Fass aber wirklich den Boden aus.

Ich persönlich kann den Kontaktabbruch Deinerseits völlig nachvollziehen.
Ob dieser für immer ist, kann nur die Zeit zeigen.
Lieber TE, man kann sich leider seine Familie nicht aussuchen - man kann nur versuchen, den eigenen Kindern ein besserer Vater zu sein.

Ich wünsche Dir alles, alles Gute
 

Johnny1996

Mitglied
Hallo zusammen,

ich hoffe jemand kann mir einen Ratschlag geben, da ich absolut nicht mehr weiter weiß wie ich mit meinen Eltern (Vorwiegend meinen Vater) umgehen soll.

Problem:
Ich bin 40 Jahr jung, Freiberufler (Arbeite an Filmproduktionen mit im Bereich Special Effects) und hier liegt auch der "Hund" begraben. Meine Eltern, deren Eltern usw. führten schon immer ein "einfaches" Arbeiterleben. Einmal im Jahr in den Urlaub, auf 50qm Wohnen, alle 15 Jahre ein neuer Kleinwagen, usw.. Das ist ja alles auch ok und fein, nur führe ich ein komplett anderes Leben und hier endete es vor knapp 4 Wochen in einer für mich absolut unfassbar verletzenden Situation.

Aber vorweg:
Als Kind wurde mir Verboten auf das Gymnasium zu gehen. Ich soll doch in den Handwerksbetrieb meines Vaters (er war Ausbilder) gehen. Später wollte ich auf die Realschule. Meine Eltern haben mir auch das Untersagt. "Sesselpupser arbeiten nicht", dies und ähnliches hörte ich immer wieder von meinem Vater als Kind - meine Mutter ist Ihn irgendwie "hörig" und passt sich da immer seiner Meinung an.

Also ging ich auf die Hauptschule und machte eine normale handwerkliche Ausbildung bei EINEM ANDEREN Betrieb.
Mit 20 ging ich dann in die USA und machte diverse Schulungen sowie ein Designstudium für den Bereich VFX (Film Special Effects).

Nun wusste ich bis heute das meine Eltern überhaupt nichts damit anfangen können was ich mache.
Beispiel:
Als ich vor einigen Monaten nochmals versucht habe zu erklären was ich mache, ich sagte: "Explosionen im Film sind teilweise ja nicht Echt. Die Menschen dort fliegen ja nicht wirklich in die Luft. Das ist Digital am Computer gemacht. Sowas mache ich." Meine Mutter:" Sowas geht? Das wusste ich nicht. Ich dachte immer es sind irgendwelche toten Menschen die da in der Explosion sind. Oder arme Menschen die dafür Geld bekommen."

Das war ein Schock für mich...Ich war Sprachlos...

Vor vier Wochen jedenfalls der komplette Schock, Tiefschlag und das absolut Verletzende für mich:
Meine Mutter sagte mir am Telefon einfach "Warum arbeitest Du nichts. Du musst doch Geld verdienen.". Ich Fragte nach was das soll. Warum Sie so eine Frage stellt. Sie:" Dein Vater sagte mir gestern, unser Sohn soll mal sein Leben in den Griff bekommen. Er ist ein absoluter Versager. Eine komplette Enttäuschung."

Meine Eltern verstehen überhaupt nicht was ich tue. Ich habe ein Haus, einen Sohn der nun Studiert, eine tolle Frau, ich bin Teils Wochen wegen Produktionen auf der ganzen Welt unterwegs. Ich führe ein normales beschäftigtes Leben.

Inzwischen wohne ich knapp 500km von meinen Eltern weg. Nun habe ich meine alten Kontakte mal Kontaktiert und erfahren das meine Eltern mich tatsächlich als Versager und Taugenichts bei allen meinen alten Kontakten und Ihren Freunden hinstellen. Seit Jahren...

Seitdem (4 Wochen) habe ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern gehabt. Nur weil ich kein Handwerker bin, bin ich ein Versager.
Ich bin Erwachsen...Aber trotzdem kommen mir da ab und zu noch Tränen...Es tut einfach nur Weh. Ich verstehe das einfach nicht.

Hatte jemand von euch auch mal solche Probleme und einen Ratschlag übrig?
Dachte eigentntlich jetzt kommt sowas wie Zuhälter oder Präsident im Bikerclub... aber deine Gedanken darüber sind sinnlos. sofern du glücklich bist und im leben klarkommst mit ddm verdienst, dann hat es deine eltern überhaupt nicht zu interessieren. sorry aber die meinung dazu sagen ist okay, aber alles weitere geht garnicht und akzeptieren müssen die das 😅
 
D

Die Katze

Gast
Man kann aus eine nasse Kerze kein Fusionsreaktor machen.
Deine Eltern sind eben nicht die größten Leuchten und versuchen ihre Dummheit zu kompensieren, in dem sie über dich herziehen und sich so besser fühlen. Du kannst sie nicht ändern, höchstens in ihrer Einstellung bemitleiden.
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Ich kann Dich gut verstehen. Ich arbeite selbst in einem Beruf, den die meisten Leute für keinen Beruf halten. Bin Musikerin und stelle leider auch immer wieder fest, dass es genug Leute gibt, die nicht wissen, dass auch ein Musiker Geld verdient, versichert ist, Steuern zahlt usw.
Meine Familie steht zum Glück hinter mir, aber zB meine Schwiegereltern: Da darf ich mir schon mal einen Kommentar anhören wie zB: "Es gibt doch tolle Jobs für ungelernte Kräfte im Büro zB, das könntest Du doch machen."
Klar, ich habe drei Studienabschlüsse und verdiene seit Jahren meine Brötchen, aber ich bin eine ungelernte Kraft.😠
Solchen Leuten kommt man nicht bei.
Bei Dir ist es natürlich nochmal schlimmer, weil es Deine Eltern sind und weil sie ja offenbar komplett ahnungslos sind: Also noch ahnungsloser als der Durchschnitt.
Also ich sehe nur zwei Wege: Entweder, Du gehst ihnen aus dem Weg oder Du setzt Dich mal richtig gründlich mit ihnen zusammen und fragst sie mal, was sie sich überhaupt unter einem richtigen Beruf vorstellen: Also zB wie viel soll man denn verdienen? Wie voll sollten die Auftragsbücher sein? Wo sehen sie den Unterschied, ob Du Autos zusammenschraubst oder Filme "zusammenschraubst"?
Und dann machst Du ihnen klar, dass das genau bei Dir so der Fall ist: Du lebst von Deiner Arbeit und das auch offenbar nicht so schlecht. Du hast viel geleistet. Nur weil sie deinen Job nicht verstehen, müssen sie ihn nicht abwerten.
Vielleicht öffnet ihnen so ein Gespräch mal die Augen.
Ich wünsche Dir alles gute!
Leicht ist das nicht, was Du da einstecken musst: Da kann man noch so sehr wissen, dass man es richtig macht: Es sind halt die Eltern und zu denen wird man immer irgendwie aufschauen (wollen)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben