Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Einige Probleme

Z

zz.om

Gast
Hallo, es folgt ein sehr langer Post, hier geht es nur zum Teil um Schule, jedoch dreht sich mein Leben gerade um die Schule, weshalb ich dieses Forum gewählt habe.

Seit Anfang Dezember oder Beginn des Winters beginne ich an mir ernsthaft zu zweifeln, zunächst einige Informationen:
Ich bin Schüler der 13. Klasse und mache im Sommer mein Abitur, werde in einigen Monaten 20 Jahre alt.
Wenn ich mir mein persönliches Alter geben würde, wäre das ungefähr 17, aber niemals fast 20.
Ich bin schon immer meistens am PC, wenn ich auch seit einem Jahr ungefähr kaum noch zu Spielen komme.

Mein Freundeskreis ist klein, damit sehe ich auch selbst kein Problem, bin nunmal introvertiert und suche mir meine sozialen Kontakte aus. In der Schule selbst habe ich keine wirklichen, "echten" Freunde, privat unternehme ich nur ausnahmsweise etwas mit ihnen.
Eine Beziehung hatte ich bis auf so kindische Sachen noch nie, ich habe bisher kein einziges Mal mich, außerhalb des Äußerlichen, für ein Mädchen wirklich ernsthaft interessiert. Das Äußere mag zwar verlockend sein, jedoch ist für mich persönlich nicht genug für eine Beziehung, viel zu viel Aufwand um nur eine endlose, primitive Lust zu befriedigen.


Mein Abi wird ziemlich schlecht, ich kam von der Realschule mit 2.0 auf vermutlich 2.9 im Abi, in manchen Fächern liegt es an Langeweile und fehlendes Zeitinvestment, in anderen an vermutlich fehlender Vorkenntnisse/Intelligenz, ändern kann ich jetzt noch kaum etwas, die schlechte Q1/Q2 und jetzt teils auch Q3 macht es mir unmöglich es noch großartig zu verbessern.

Das Abitur ist jedoch nicht mein einziges Problem, ich habe noch seit diesem Herbst mich zum Ersten mal sehr stark in ein Mädchen meines Jahrgangs verliebt. Ich kenne sie schon seit knapp 2 Jahren, wobei wir bisher kaum miteinander geredet haben, bis vor einigen Monaten. Erst seit diesen Jahr sind wir zusammen endlich in einen Kurs gekommen, hin und wieder sprechen wir in der Pause miteinander, eigentlich nur über die Schule.
Um zu ihr zu kommen, sie ist äußerst schlau und fleißig, sie interessiert sich nicht ausschließlich für das typische Frauenbild, den hirnlosen Konsum in unserer Gesellschaft und das andere Geschlecht.
Sie macht nur ihr Bestes in der Schule, lebt ihr eigenes Leben und strahlt nur ihr Lächeln aus, dafür bewundere ich sie, ich finde sie natürlich auch darüberhinaus schön.

Im Dezember versuchte ich richtig Kontakt aufzubauen, ist nun jetzt sehr schwierig, wegen Corona gibt es kaum Möglichkeiten z.B. etwas essen zu gehen nach der Schule, nachhause kann ich sie ja auch nicht zum ersten Treffen einladen.
Ich habe Sie nun zwei Mal gefragt, ob wir die Pause zusammen verbringen wollen, jedoch hatte sie beide Mal nach unserem Kurs Feierabend wegen Ausfall, es kam nicht zum wirklichen Gespräch, nur einen kurzen Dialog per Whatsapp.
Sie scheint mich zu mögen, nur fehlt es mir chronisch nach Opportunitäten mit ihr eine Freundschaft aufzubauen, dann eine Beziehung zu wagen.
Probleme sehe ich nur in meinem etwas geringeren Selbstvertrauen, mit meinem Körper bin ich eigentlich zufrieden, wenn auch nicht wirklich hübsch.

Besonders dieses Verliebtsein macht mir extrem zu schaffen, an manchen Tagen mehr, an anderen weniger.
Darunter leiden auch meine wenigen anderen Freundschaften, ich bin seit spätestenz der Weihnachtsferien an den meisten Tagen apathisch, nur wenn wir etwas unternehmen bessert sich es.
In der Schule geht es mir genauso, alleine zuhause auch, ich versuche mich mit Musik abzulenken.

Darüberhinaus hinterfrage ich all meine bisherigen Anschauungen, politisch bin ich gerade sehr zerissen und meine bisherige Weltanschauung und auch Wahrnehmung ist ins rütteln gekommen, eigentlich war ich schon immer extrem pragmatisch und rational geprägt, in letzter Zeit fällt meine Welt mir auf den Kopf.


Ich hoffe, der Post ist halbwegs verständlich, er beschreibt meine mentale Verfassung, danke fürs lesen.
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

Du beschreibst den recht typischen Zustand des Erwachsenwerdens und der ersten Verliebtheit: Zweifel, Selbstfindungsprozesse, Verliebtheit und auch schulische Unlust. Natürlich kommt im Moment Corona erschwerend hinzu, das macht alles komplizierter, aber nicht unmöglich.

Was genau möchtest Du? Ich verstehe es so, dass Du erstmal gerne Ihre Gefühle wissen möchtest, das ist klar, wenn man verliebt ist. Die üblichen Freizeitaktivitäten fallen zwar überwiegend flach, aber Spaziergänge sind noch möglich - sehr viel mehr leider nicht.
Du könntest ihr also eine Nachricht schreiben, dass Du sie nett findest und sie gerne näher kennenlernen möchtest und einen Spaziergang vorschlagen. Das ist ja dann noch recht unverbindlich und anhand ihrer Reaktion würdest Du dann schon sehen, ob sie Interesse hat.

Ich denke, dass dieser Zustand der Verliebtheit auch für andere Dinge mit verantwortlich ist, also schulischer Unlust (was natürlich im Moment bei dieser verrückten Corona-Phase sicher fast allen Schülern so geht) und auch Vernachlässigung von Freunden. Das ist zwar verständlich, aber Du solltest trotzdem versuchen, den Kontakt weiter zu halten. Freundschaften sind wichtig.

Was macht Dir denn sonst noch Freude, womit könntest Du Dich ablenken? Ich denke, das Wichtigste ist erstmal, Ihre Gefühle herauszufinden, alles Weitere wird dann kommen.
 

Keep Going

Aktives Mitglied
Find das eine gute Idee mit dem Spaziergang. Nutz die Möglichkeit bevor die Regelungen bzgl Fremden vielleicht verschärft werden. Videochat und solche Sachen rennen einem ja nicht davon.
 
Z

zz.om

Gast
Was genau möchtest Du? Ich verstehe es so, dass Du erstmal gerne Ihre Gefühle wissen möchtest, das ist klar, wenn man verliebt ist. Die üblichen Freizeitaktivitäten fallen zwar überwiegend flach, aber Spaziergänge sind noch möglich - sehr viel mehr leider nicht.
Du könntest ihr also eine Nachricht schreiben, dass Du sie nett findest und sie gerne näher kennenlernen möchtest und einen Spaziergang vorschlagen. Das ist ja dann noch recht unverbindlich und anhand ihrer Reaktion würdest Du dann schon sehen, ob sie Interesse hat.
Danke für die Antworten!
Ich möchte sie einfach kennenlernen und natürlich ihre Gefühle erfahren.

Zu dem Vorschlag, finde ich gar nicht mal so schlecht, aber ein Problem stellt der Standort unserer Schule da, liegt etwas ab vom Stadtkern und eher im Industriepark, eher unansehlich und bisschen creepy, kein Park oder sonst irgentetwas erreichbares zu Fuß, höchstens in die leere Innenstadt mit dem Bus.
Ich komme jedoch fast jeden Tag mit dem Auto zur Schule, kenne auch einen schönen Park nicht weit von meinem Wohnort, nur bin ich mir nicht sicher ob es eine gute Idee wäre sie gleich zu fragen mit dem Auto irgentwohin zu fahren, ohne das wir uns wirklich großartig kennen.

Diese Woche ist wieder der einzige Kurs welchen wir teilen wieder ausgefallen...
Die einzige andere Möglichkeit wäre sie in der Pause zu treffen und etwas zu reden, bin nur etwas scheiße in Small-Talk.
Meine andere Sorge ist es, dass mir plötzlich aus Nervosität nichts mehr einfällt, besonders um die Konversation erstmal ins Laufen zu bringen, danach würde es eigentlich klappen, stelle mir das beim Spatzierengehen besonders schwierig vor.
Ich versuche erstmal sie diese Woche mal persönlich anzusprechen.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

ich denke auch, dass Ihr erstmal eine kleine Basis haben solltet. Die wenigsten Frauen würden (gottseidank'') direkt mit einem Mann in ein Auto steigen, auch wenn sie ihn vom Sehen her "kennen". Das wäre zu schnell. Das kannst Du im Hinterkopf haben mit dem Park.

Das erste Ansprechen kostet natürlich Überwindung und Mut. Du könntest Dir vorab ein paar Sätze überlegen - also keine Machosprüche;) - sondern ein paar Sätze oder 1-2 Gesprächsthemen und das schon mal ein bisschen durchspielen, so als wenn Du für eine Filmrolle probst. Das ist zwar ein bisschen künstlich, aber es würde dir vielleicht den Anfang erleichtern und Du wüsstest dann, was Du sagen könntest, wenn Du nervös bist.

Sie angucken und warmherzig anlächeln ist auch ein guter Start. Und viele Frauen - behaupte ich mal (u.a. ich auch) finden es nett, wenn ein Mann etwas schüchtern ist ;).

Viel Glück, berichte mal, was es gegeben hat. Lg, Binchy
 
Z

zz.om

Gast
ich denke auch, dass Ihr erstmal eine kleine Basis haben solltet. Die wenigsten Frauen würden (gottseidank'') direkt mit einem Mann in ein Auto steigen, auch wenn sie ihn vom Sehen her "kennen". Das wäre zu schnell. Das kannst Du im Hinterkopf haben mit dem Park.
Also wir kennen uns vom sehen seid ungefähr 2 Jahren, wie gesagt im gleichen Kurs seid diesem Jahr, hin und wieder mal bisschen vor der Stunde gesprochen, waren noch auf einem Geburtstag von einem Freund "zusammen", also mit jeweils der eigenen Freundesgruppe, breue es bis heute dort auch nur begrüßt zu haben, nicht mehr.
Sie scheint auch sehr zurückhaltend in Anbetracht von Beziehungen zu stehen, hängt nur mit ihren Freundinnen ab, ein Freund von mir ist in ihrem LK und mit ihr befreundet, weiß aber dazu nichts, nur das sie schon einmal einen Verkupplungsversuch der Freundinnen abgelehnt hat.
Also, ich versuche es dann mal noch diese Woche und nächste Woche im gemeinsamen Kurs, wenn beides aus irgentwelchen Gründen nicht klappt dann halt per Nachricht nach Spatziergang oder einfach einen Treffen fragen, vielleicht fällt uns beiden da noch etwas ein..
 
Z

zz.om

Gast
Hallo,

heute hat es erneut nicht geklappt..
obwohl wir heute im gleichen Pavillion Unterricht haben, habe ich sie nicht in der Pause "erwischen" können, nur kurz vor dem Unterricht kurz aus der Ferne gesehen und begrüßt.

Macht mich gerade wahnsinnig das nichts klappt, habe nicht einmal mehr wirklich Lust aufs Wochenende, morgen habe ich nur ganz kurz Unterricht.
Habe auch heute eine kurze Übersicht über meine Noten bekommen, sind sogar etwas besser als erwartet, fühle mich trotzdem fast total trieblos und apathisch wie zu Ferienbeginn, wo es am schlimmsten war.

Bleibt mir nur wieder auf Montag zu warten und zu hoffen, dass dieser Kurs nicht wieder ausfällt und ich sie vor Stundenbeginn noch ansprechen kann..
 

Binchy

Aktives Mitglied
Das ist frustrierend, ich kann verstehen, dass Dich das nervt und Dich lustlos macht. Aber immerhin hast Du gute Noten, das ist auch schön. okay, kleiner Trost.

Könntest Du ihr über jemand anderen eine Nachricht zukommen lassen, dass Du sie gerne mal sprechen möchtest, wenn es am Montag nicht klappen sollte oder wäre das blöd?

Versuch trotzdem Dich etwas abzulenken am Wochenende, Du kannst ja schon mal eine schöne Runde im Park gehen und Dir dabei vorstellen, dass Du mir ihr dort spazieren gehst. Also aktives Visualisieren, dir genau das vorstellen, was Du möchtest.

 
Z

zz.om

Gast
Hallo,

am Montag hat es erneut nicht geklappt, jedoch hatte ich am Mittwoch das Glück mit ihr (und einigen aus dem Kurs, welche ich nicht wirklich kenne) eine große Pause zu verbringen.
Da haben wir uns etwas unterhalten können, wenn auch nicht besonders viel oder tiefgründig, wenigstens etwas.
Jetzt am kommenden Montag sollte es eigentlich 100%ig klappen, ich möchte sie auch dann fragen ob sie etwas nach der Schule unternehmen möchte, nur fällt mir überhaupt nichts wieder ein, was man wirklich beim ersten zweisamen Treffen unternehmen könnte..
Wir könnten in die Stadt etwas zum Mitnehmen essen, oder einfach in der Stadt rumgehen, ist nur ziemlich kalt jetzt, zu einem nachhause wäre zu überstürzt, könnte sie höchstens fragen ob sie danach von mir nachhause gefahren werden möchte, weil sie weiter entfernt wohnt.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hi, schön, dass ihr ein bisschen reden konntet. Guck mal, wie sie reagiert und nachhause fahren ist doch okay. Im Auto ist es warm und ihr könnt ja noch was sitzen bleiben und plaudern. Z.B. wie es ihr mit Corona geht, welche Hobbies sie hat, was sie nach der Schule machen will etc.

Ich drück dir die Daumen und bin gespannt. Viel Glück
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
SarahLizzie 13klasse abbrechen? Zu viel Stress, psychische, Familie Probleme, Zurück in die Heimat Schule 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben