Anzeige(1)

Das Leben - so kompliziert und einsam....

Shea

Mitglied
Hallo alle zusammen,

der Grund warum ich schreibe ist, dass ich mir einfach mal wieder meinen Kummer von der Seele reden möchte.

Eigentlich geht es mir gut. Ich bin gesund, habe einen guten Job und mir erst kürzlich ein schönes Auto gekauft da mein altes bereits reif für die Schrottpresse war. Aber es gibt da etwas in meinem Leben, was mir fehlt....und das sind Freunde.
Schon seit Monaten sitze ich zuhause und mach mir Gedanken über mein Leben. Wieso ist alles so verdammt kompliziert? Wenn das in Ordnung ist ist dafür das nächste wieder beschissen...kennt ihr das?
Ich hab es einfach satt alleine zuhause zu sitzen und nichts zu tun....ich bin regelrecht froh wenn es unter der Woche ist und ich auf die Arbeit gehen kann. Am Wochenende bin ich einfach nur alleine. Es ist niemand da, niemand. Alle Leute sind unterwegs, feiern, haben Spaß. Und jedes Mal wenn ich versuche das gleiche zu tun hab ich Pech und sitz trotzdem jedes Wochenende zuhause. Ich frage mich wirklich wie lange das noch so gehen soll....
Alleine weggehen möchte ich einfach nicht. Aber ich hab auch keine richtigen Freunde.

Habt ihr einen Rat für mich was ich tun könnte? Hab schon überlegt mir mal einen Fitnesskurs oder ähnliches zu suchen aber das ist halt auch immer so eine Sache.
Hätte einfach nur gerne eine Freundin mit der man mal weggehen oder einfach nur reden kann.
Warum nur ist das alles so verdammt schwierig und so kompliziert????
 

Anzeige(7)

M

mainecoon

Gast
Hallo,
ich kann dich verstehen...es ist frustrierend wenn niemand da ist...Aber du solltest dich nicht drauf versteifen jemanden kennenlernen zu müssen. Freunde fallen leider nicht vom Himmel. Es ist ein langer Weg bis aus einer "Bekanntschaft" auch tatsächlich Freundschaft wird...Da du arbeitest, solltest du dort versuchen öfters mit Arbeitskollegen ins Gesprächs zu kommen, so kannst du feststellen ob ihr vielleicht auf einer Wellenlänge liegt... Die Sache mit einem Verein ist immer so eine Sache... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man in eine Gruppe erst hinzukommt, eh erstmal der Außenseiter ist. Versuch doch mal über Chats usw mit neuen Leuten in Kontakt zu treten. Ganz unverbindlich und wenn ich euch versteht, unternehmt ihr auch was miteinander.....
 
L

LiebeDich

Gast
Immer mehr lese ich Beiträge über Glückliche, vielleicht auch Reiche Menschen, die trotzdem unzufrieden sind.

Wisst ihr, ich respektiere auch Menschen die keinen Glauben haben, durch den ganzen unterschiedlichen Religionen auch kein wunder.

Aber Jesus seine Worte waren nicht umsonst.

Wisst ihr was jedem Menschen fehlt? Egal wie weit sie es erreichen, eines wird immer fehlen, und das ist die bedingungslose Liebe zu Gott.

Nennen wir ihn Gott, Schöpfer, Universum, Existenz - wie du es möchtest. Solange die Verbindung zu Gott fehlt, fehlt etwas.

Viele werden es einfach nicht einsehen wollen. Vielleicht wegen dem falschen Bild welches sie sich in den Kopf gemalt haben. Aber wer wirklich Freude im Leben haben will, muss einfach auch mal die Sturrheit wegschmeissen, und akzeptieren das ohne die Verbindung keine Freude fließen kann.

Der Feind der Lebensfreude ist der Kummer, der Kummer entsteht durch Sorgen. Die Sorgen entstehen durch den Zweifel, der Zweifel ensteht weil nicht genug Vertrauen vorhanden ist. Das Vertrauen fehlt, weil der Glaube zu Gott fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shea

Mitglied
Hallo,
ich kann dich verstehen...es ist frustrierend wenn niemand da ist...Aber du solltest dich nicht drauf versteifen jemanden kennenlernen zu müssen. Freunde fallen leider nicht vom Himmel. Es ist ein langer Weg bis aus einer "Bekanntschaft" auch tatsächlich Freundschaft wird...Da du arbeitest, solltest du dort versuchen öfters mit Arbeitskollegen ins Gesprächs zu kommen, so kannst du feststellen ob ihr vielleicht auf einer Wellenlänge liegt... Die Sache mit einem Verein ist immer so eine Sache... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man in eine Gruppe erst hinzukommt, eh erstmal der Außenseiter ist. Versuch doch mal über Chats usw mit neuen Leuten in Kontakt zu treten. Ganz unverbindlich und wenn ich euch versteht, unternehmt ihr auch was miteinander.....

Danke für deine Antwort.
Ich gebe dir recht, es ist tatsächlich ein langer Weg bis aus einer Bekanntschaft eine Freundschaft wird. Und bisher ist mir sowas leider auch noch nie passiert, da ich einfach nicht weiß wie ich es angehen soll. Bekanntschaften hab ich in der Tat sehr viele....aber mehr wurde daraus auch bisher leider nicht.
Das mit den Chats ist auch so eine Sache...bin ein bisschen ängstlich was das betrifft. Immerhin hört man immer so viel negatives. Aber vielleicht hast du recht und ein Versuch ist es Wert...
 

Shea

Mitglied
Immer mehr lese ich Beiträge über Glückliche, vielleicht auch Reiche Menschen, die trotzdem unzufrieden sind.

Wisst ihr, ich respektiere auch Menschen die keinen Glauben haben, durch den ganzen unterschiedlichen Religionen auch kein wunder.

Aber Jesus seine Worte waren nicht umsonst.

Wisst ihr was jedem Menschen fehlt? Egal wie weit sie es erreichen, eines wird immer fehlen, und das ist die bedingungslose Liebe zu Gott.

Nennen wir ihn Gott, Schöpfer, Universum, Existenz - wie du es möchtest. Solange die Verbindung zu Gott fehlt, fehlt etwas.

Viele werden es einfach nicht einsehen wollen. Vielleicht wegen dem falschen Bild welches sie sich in den Kopf gemalt haben. Aber wer wirklich Freude im Leben haben will, muss einfach auch mal die Sturrheit wegschmeissen, und akzeptieren das ohne die Verbindung keine Freude fließen kann.

Der Feind der Lebensfreude ist der Kummer, der Kummer entsteht durch Sorgen. Die Sorgen entstehen durch den Zweifel, der Zweifel ensteht weil nicht genug Vertrauen vorhanden ist. Das Vertrauen fehlt, weil der Glaube zu Gott fehlt.

Danke auch für deine Antwort.
Früher da habe ich tatsächlich an Gott geglaubt aber ich muss sagen, mit den Jahren hat sich das dann immer weiter zurück entwickelt. Im Moment weiß ich einfach gar nicht mehr an was ich glauben soll.
Ich hab schon viel schlechtes in meinem Leben erfahren, weißt du, da frage ich mich oft wo Gott ist oder war, weshalb er so etwas zugelassen hat usw...
Sieh dir doch mal die vielen Menschen an denen es schlecht geht auf der Welt....wieso muss so etwas sein, wenn wir einen Gott haben der uns vor Kummer und Leid bewahren sollte?! Warum lässt er so etwas zu?
Warum bestraft er mich?
Das hört sich vielleicht verrückt an, aber manchmal glaube ich tatsächlich dass "er" mich für irgendetwas bestraft in meinem Leben das ich falsch gemacht habe....
Aber wiederum kann doch ein Glaube oder Nichtglaube nicht eine Art Bestrafung sein...oder der Grund dafür dass ich alleine bin...
 
L

LiebeDich

Gast
Sieh dir doch mal die vielen Menschen an denen es schlecht geht auf der Welt....wieso muss so etwas sein, wenn wir einen Gott haben der uns vor Kummer und Leid bewahren sollte?! Warum lässt er so etwas zu?
Warum bestraft er mich?
Schau mal liebe Shea, genau das ist das Problem wieso viele Menschen nicht mehr an Gott glauben, aber das ist falsch.

Gott ist keine Person, alles was lebt und existiert ist ein Teil Gottes, somit auch Du. Was bedeutet das? Es bedeutet wir sind verantwortlich für alles schlechte was hier passiert.

Jede Bestrafung tust du dir selbst an, bitte schiebe die Schuld nicht auf Gott. Es gibt eine Regel die besagt: Alles gute kommt von Gott, alles schlechte kommt von dir selbst.

Wenn du dich also eben wegen den Problemen von Gott abwendest, tust du einen Fehler. Denn genau dann wo du Gott am meisten benötigst, verleugnest du ihn.

Gott hilft jedem Menschen helfen, dazu muss er aber bitten, denn jeder Mensch hat einen freien Willen.

Tue mir und dir einen gefallen, baue dein Vertrauen wieder auf, glaube daran das Gott NUR Liebe und Frieden ist: Also kann Leid, Schmerz und Bestrafung nicht von ihm kommen.

Bete oder Rede zu Gott, sage ihm es tut dir leid und du brauchst ihn JETZT, BITTE.

Warte dann ab und vertraue, ich garantiere dir, ER wird dir helfen.
 
C

Chris1970

Gast
Hallo Shea,

warum gehst Du nicht in einen Verein, wo sich dann auch viele mit ähnlichen Interessen treffen?

Gruß. Chris
 
L

Lena7

Gast
Immer mehr lese ich Beiträge über Glückliche, vielleicht auch Reiche Menschen, die trotzdem unzufrieden sind.

Wisst ihr, ich respektiere auch Menschen die keinen Glauben haben, durch den ganzen unterschiedlichen Religionen auch kein wunder.

Aber Jesus seine Worte waren nicht umsonst.

Wisst ihr was jedem Menschen fehlt? Egal wie weit sie es erreichen, eines wird immer fehlen, und das ist die bedingungslose Liebe zu Gott.

Nennen wir ihn Gott, Schöpfer, Universum, Existenz - wie du es möchtest. Solange die Verbindung zu Gott fehlt, fehlt etwas.

Viele werden es einfach nicht einsehen wollen. Vielleicht wegen dem falschen Bild welches sie sich in den Kopf gemalt haben. Aber wer wirklich Freude im Leben haben will, muss einfach auch mal die Sturrheit wegschmeissen, und akzeptieren das ohne die Verbindung keine Freude fließen kann.

Der Feind der Lebensfreude ist der Kummer, der Kummer entsteht durch Sorgen. Die Sorgen entstehen durch den Zweifel, der Zweifel ensteht weil nicht genug Vertrauen vorhanden ist. Das Vertrauen fehlt, weil der Glaube zu Gott fehlt.



Da kann ich Dir nur recht geben. Allerdings mußt Du doch einen bestimmten Gott meinen und nicht evtl. das Universum.
Es wüde mich mal interessieren, wie Du diese persönliche Verbindung zu Gott bekommen hast?


Liebe Grüsse
Lena
 
L

LiebeDich

Gast
Es wüde mich mal interessieren, wie Du diese persönliche Verbindung zu Gott bekommen hast?
Lena
Liebe Lena,

durch Einsicht das Geld, Reichtum, Erfolg und vielleicht sogar die Beziehungen hier auf Erde nicht wahre Freude und Erfüllung bringen, denn ich hatte alles, und trotzdem war der Schmerz da.
Nur der Weg zu Gott ist der wahre Weg, und den muss man sich erarbeiten - deswegen sind wir hier, dies alles ist ein Test. Viele Menschen aber entscheiden sich für die Lust, die Versuchung, welche sie von Gott immer mehr trennt.

Weisst du wie der letzte Abschluss hier auf der Erde lautet? : Gott.

Wenn du es schaffst hier auf der Erde das Göttliche in dir zu erwecken (genau wie Jesus es gemacht hat), hast du es geschafft. Dann bist du Frei. Dann bist du ein Mensch-Gott.
 

annabelle

Mitglied
Alle Leute sind unterwegs, feiern, haben Spaß.
Hallo Shea,

das ist nicht so. Das hilft Dir wahrscheinlich nicht, aber Du musst Dir vor Augen halten, dass es einem depressiven Menschen immer nur so scheint, dass alle ausser Du Spass haben. Ist aber nicht so. Ich habe auch keinen Spass und sehe dann immer nur die Menschen, die es wohl haben...Pärchen, Freunde...und denke mir, von Selbstmitleid erfüllt, warum nur ich nicht? Ich habe zwar Freunde, aber auch nicht so viele und wenn mich dann mal jemand einlädt habe ich gar keine Lust hinzugehen. Sei froh, dass Du wenigstens noch den Drive hast, wohinzugehen.
Was hält Dich denn davon ab, einfach mal in ein Fitnessstudio zu gehen, einen Sprachkurs oder sonst einen Kurs an der Volkshochschule zu machen? Traust Du Dich nicht, alleine hinzugehen?
Lg, Annabelle
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben