Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Corona spaltet Familie

fdok

Mitglied
Hallo,

ich bin 20 Jahre alt und wohne bei meinen Eltern. Da ich erst im Oktober zum studieren beginne, werde ich noch mindestens ein Vierteljahr zuhause wohnen bleiben. Doch langsam halte ich's nicht mehr aus!

Kurz zur Ausgangslage:
Meine Mutter leidet unteranderen an COPD (schwere Lungenkrankheit) und anderen Autoimmunerkrankungen. Dies macht sie natürlich zur Zeiten der Pandemie zum Risikopatienten Nummer eins. Da sie gesundheitsbedingt schon seit Jahren nicht mehr arbeiten kann, ist sie seit Ausbruch der Pandemie nur noch daheim und verlässt das Grundstück nicht! Mein kleiner Bruder hat Homeschooling und ist somit auch immer zuhause. Mein Vater geht normal arbeiten, hat aber sonst keinerlei Kontakte. Ich absolviere gerade einen Bundesfreiwilligendienst, arbeite somit auch und habe obendrein Kontakt zu meiner Freundin und ihrer Familie.
Soweit zur Ausgangslage.

Da ich also noch Kontakt zur meiner Freundin + Familie habe, gelten für mich einige Sonderregeln.
Wichtig: Ich bin bereits seit über einen Monat doppelt geimpft. Genauso wie mein Vater. Meine Mutter hat kürzlich ihre zweite Dosis bekommen.

Nun zu den Regeln für mich: (auf Wunsch meiner Mutter)
- Ich muss daheim einen Ffp2 Maske tragen, außer ich befinde mich in meinen Zimmer.
- Essen darf ich nur in meinen Zimmer
- Sobald ich im Bad duschen oder Zähne putzen war, wird dort gelüftet
- Meine Freundin darf nicht zu Besuch bekommen
- Kein Konatkt zu meinen (ungeimpften) Bruder

Mit diesen Regeln war ich sehr lange einverstanden, doch mittlerweile nimmt es Ausmaße an, die ich nicht mehr vernünftig, sondern sehr überzogen finde. Besonders da ich ja schon vollstädig geimpft bin.
Beispielsituationen:
- Sobald ich im Bad war, egal ob Maske an oder auf, ist anschließend studenlang das Fenster offen. Nicht übetrieben, wirklich stundenlang. Wenn ich es nach zwei Stunden schließe, gibt's Ärger.
- Als Handwerker ohne Maske im Keller waren, wurden dort für 2 Tage alle Fenster geöffnet und ich durfte nicht in den Keller gehen.
- Näulich (war also schon vollständig geimpft) habe ich mich, mit einen Nachbarn draußen unterhalten. Dabei standen wir versetzt und mindestens einen Meter von einander enttfernt (nicht ganz Mindestabstand). Meine Mutter sah dies, fing anschließend einen riesen Streit an, warum ich denn keine Maske anhatte.
- Zudem gibt es ständig Streit über wissenschaftliche Erkenntnisse. Meine Mutter geht immer vom schlimmsten, nicht von wissenschaftlichen Fakten aus. Das studenlange Lüften ist maßlos übertrieben - doch sobald ein Virologe sagt, dass noch ein Aerosol im Raum ist, ist dieser für meine Mutter kontaminiert.
Solche Situationen sind zum Alltag geworden. Da ich auch gerne meine Meinung äußere, ist mir seitens meiner Mutter auch schon häufig mit einen rausschmiss gedroht worden. Mein Vater, der ähnlicher Meinung ist wie ich, hält sich zum Wohle meines Bruders zurück.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass meine Mutter panische Angst vor Covid19 hat. Verständlich, da eine Infektion tödlich für sie ausgehen könnte.
Ich fühle mich mittlerweile als Ungeziefer, das die tödliche Krankheit mit sich herumschleppt. Ich bin das Problem (was mir übrigens schon während eines Streit ins Gesicht gesagt worden ist). Ich stehe unter ständigen spychischen Stress (äußert sich z.B. durch starkes Zähneklappern/knirschen in der Nacht) und weiß nicht mehr wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich würde mich als psychisch stark einschätzen, doch mittlerweile, kann ich nicht mehr leugnen, dass mir dieser ständige Streit und Druck zu Kopf steigt.
Für die Zukunft wünsche mir ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter, doch ich habe Angst, dass Corona meine Familie spaltet.

Wie soll ich nun mit dieser Situation umgehen?
Bin ich es, der verkehrte Ansichten hat?
Gibt's in meiner Situation überhaupt ein richtig oder falsch?

Über Ratschläge und andere Kommentare würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank fürs lesen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Ja das ist natürlich sehr Belastend für alle.
Vielleicht kannst mehr bei deiner Freundinn übernachten?

Geimpfte sind durchschnittlich weniger ansteckend aber eine Virusübertragung ist nicht komplett ausgeschlossen.
Der geimpfte kann sich einen Virus einfangen, er selbst ist zwar geschützter, aber doch kann er in der Zeit als Überträger ansteckend sein.
Geimpfte sollen deshalb trotzdem Maske tragen, Abstand halten und auf Hygiene achten.

Auch gibt es seit Beginn der Impfkampagne knapp 850 Menschen, die trotz Impfung mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden,auch wenn die Verläufe nicht so schwerwiegend waren.
 

kasiopaja

Aktives Mitglied
Ja das ist natürlich sehr Belastend für alle.
Vielleicht kannst mehr bei deiner Freundinn übernachten?

Geimpfte sind durchschnittlich weniger ansteckend aber eine Virusübertragung ist nicht komplett ausgeschlossen.
Der geimpfte kann sich einen Virus einfangen, er selbst ist zwar geschützter, aber doch kann er in der Zeit als Überträger ansteckend sein.
Geimpfte sollen deshalb trotzdem Maske tragen, Abstand halten und auf Hygiene achten.

Auch gibt es seit Beginn der Impfkampagne knapp 850 Menschen, die trotz Impfung mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden,auch wenn die Verläufe nicht so schwerwiegend waren.
Ja, aber da ist nicht erwiesen, ob sie nicht vor der Impfung schon Covid hatten.
Und nach derzeitiger Meinung hat kein Geimpfter so eine hohe Viruslast, dass er jemand anderen anstecken könnte, selbst wenn er infiziert wäre.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Studien zu den Infektionen, ..nach einer Impfung gibt es Untersuchungen, die sich mit der Viruslast von infizierten Geimpften beschäftigt haben. Das Ergebnis: Sie tragen eine im Durchschnitt geringere Viruslast in sich als Ungeimpfte.
Das RKI betont aber auch, dass eine Virusübertragung nicht komplett ausgeschlossen ist.
Geimpfte sollen deshalb trotzdem Maske tragen, Abstand halten und auf Hygiene achten.


Ich denke für den TE ist es wichtig ,da seine Mutter eine Risiko Patientin ist.
 

kasiopaja

Aktives Mitglied
Studien zu den Infektionen, ..nach einer Impfung gibt es Untersuchungen, die sich mit der Viruslast von infizierten Geimpften beschäftigt haben. Das Ergebnis: Sie tragen eine im Durchschnitt geringere Viruslast in sich als Ungeimpfte.
Das RKI betont aber auch, dass eine Virusübertragung nicht komplett ausgeschlossen ist.
Geimpfte sollen deshalb trotzdem Maske tragen, Abstand halten und auf Hygiene achten.
Sie tragen eine sehr geringe Viruslast, die nicht zur Ansteckung reicht.
 

wolkenreigen

Aktives Mitglied
Ich schlage vor alle Familienmitglieder zweimal pro Woche testen zu lassen. Bei Deinem Vater geht das ggf über seinen Arbeitgeber, bei Dir ist es eventuell auch möglich. Für die Desinfektion der Räume gibt es UV-C-Lampen, die werden eingeschaltet, wenn sich niemand im Raum aufhält und das UV-Licht würde mögliche Viren abtöten. Eventuell würde die Krankenkasse die Beschaffung unterstützen.
Besteht für Dich nicht die Möglichkeit auszuweichen, einen anderen Raum im Haus, Keller, Boden oder sogar in eine WG.
Ist Dein Studienort schon bekannt, eventuell wäre das noch ein Weg. Bis zum Studienbeginn könntest Du jobben.
 

kasiopaja

Aktives Mitglied

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Corona Meinungsverschiedenheiten Partnerschaft Familie 10
G Wie verkraften eure Kinder das mit Corona Familie 4
A Endlosdiskussion/Eskalation wg. sch... Corona Familie 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Kampfmaus:
    hm irgendwie werden die Raumnachrichten immer zu den ungünstigsten Zeitpunkten geleert
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich hab jetzt nach meiner Antwort nichts mehr gelesen, außer deiner letzten Nachricht
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    glaub du hast nichts verpasst ^^
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    dann ist gut
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ich werde Mal mit dem Admin reden
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    wegen dem Löschen des Chats?
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Ich verlasse den Chat wieder
    Zitat Link
  • (Gast) Tick:
    Habt einen schönen Abend!
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    danke, du auch!
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ja Maus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast itsalinx hat den Raum betreten.
  • (Gast) itsalinx:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    Welchen GK würden ihr wählen? Bio oder Chemie
    Zitat Link
  • (Gast) itsalinx:
    In Chemie habe ich einen schlechten Lehrer, Bio interessiert mich mehr, aber das auswendig lernen ist nicht immer ganz einfach
    Zitat Link
  • Zitat Link
  • @ CheeseburgerGurke:
    denk würd bio nehmen
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben